Schaltplan Zweitbatterie / Verbraucherstromkreis / 230 V

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

jonas5492
T2-Fan
Beiträge: 46
Registriert: 06.07.2016 16:14
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 91757

Re: Schaltplan Zweitbatterie / Verbraucherstromkreis / 230 V

Beitrag von jonas5492 » 22.05.2019 11:57

Also ich kann mit dem Cyrix Trennrelais auch 2 Säure Batterien mit 70Ah und 80Ah problemlos zusammen klemmen
Weil dann werde ich dies Variante nehmen und mein ladegerät nur an die verbraucher batterie anklemmen

peitschle
T2-Meister
Beiträge: 119
Registriert: 27.08.2014 14:02
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Schaltplan Zweitbatterie / Verbraucherstromkreis / 230 V

Beitrag von peitschle » 22.05.2019 11:58

Hallo Jan,

habe Flachsicherungen verbaut, da es für die Keramiksicherungen keine 30A gab, zumindest habe ich keine gefunden.
https://www.fraron.de/batteriemanagemen ... gL4KPD_BwE

Habe das hier verbaut.
Die 2. Batterie ist eigentlich nie leer gewesen, kann nicht sein, bei 11,8 hört die Kühlbox auf zu ziehen.
Habe auch immer gemessen, sie hätte nie unter 12.
Viele Grüße,
Moritz


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

peitschle
T2-Meister
Beiträge: 119
Registriert: 27.08.2014 14:02
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Schaltplan Zweitbatterie / Verbraucherstromkreis / 230 V

Beitrag von peitschle » 22.05.2019 12:09

Und nein, mit höher absichern bin ich, wie ihr sicher auch, eher vorsichtig:)


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
aircooled68
Wohnt im T2!
Beiträge: 1228
Registriert: 13.04.2009 22:22
IG T2 Mitgliedsnummer: 779
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Schaltplan Zweitbatterie / Verbraucherstromkreis / 230 V

Beitrag von aircooled68 » 22.05.2019 12:43

Also ich kann mit dem Cyrix Trennrelais auch 2 Säure Batterien mit 70Ah und 80Ah problemlos zusammen klemmen
meiner Meinung nach: Ja
https://www.fraron.de/batteriemanagemen ... gL4KPD_BwE
Habe das hier verbaut.
Das ist ja das Logikrelais. Sollte ja die Batterien erst bei 13,6V zusammenschalten, also nicht gleich beim Starten. Deine Sicherung sollte trotzdem nicht rausfliegen, dazu müsste ein vielfaches am Nennstrom in kurzer Zeit (ca. <1s) oder der Nennstrom über längere Zeit (ca. <10s) anliegen. Mal sehn, was Norbert dazu meint.

Grüße an den Süden Korsikas,
Jan
http://www.vw-mplate.com/mplate-250.htm
Typ 4 (CA) - 1679cc, 49 kW (66 PS)
Vmax = 141km/h
A89 (1972) = 032 094 206 506 511 616

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 4729
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Schaltplan Zweitbatterie / Verbraucherstromkreis / 230 V

Beitrag von Norbert*848b » 23.05.2019 04:51

Moin zusammen,
jonas5492 hat geschrieben:
22.05.2019 11:57
Also ich kann mit dem Cyrix Trennrelais auch 2 Säure Batterien mit 70Ah und 80Ah problemlos zusammen klemmen...
Sollte erst einmal auch meiner Meinung nach so grundsätzlich passen, hört sich zunächst ganz schlüssig an . :wink:
aircooled68 hat geschrieben:
22.05.2019 12:43
Mal sehn, was Norbert dazu meint.
… also das Problem von Moritz mit den herausfliegenden Sicherungen? :)
peitschle hat geschrieben:
22.05.2019 11:58
Die 2. Batterie ist eigentlich nie leer gewesen, kann nicht sein, bei 11,8 hört die Kühlbox auf zu ziehen.
Nunja, eigentlich so ziemlich leer m.E. nach. Da müsste man dann noch einmal die Ruhespannung nachmessen um Genaueres zu wissen. :wink:
aircooled68 hat geschrieben:
22.05.2019 11:18
Du hast irgendwann ein Spitzenstrom, der die Sicherung raushaut. Wahrscheinlich, wenn dein Trennrelais zuschlägt und die Zweitbatterie leer ist.
Diese Meinung kann ich nur teilen. :mrgreen:

Ich hab da etwas in Erinnerung, irgend wann einmal irgendwo im Netz gelesen:

Da hat jemand den ADAC gerufen, weil er sein Licht angelassen hatte und der Anlasser nicht mal mehr durchdrehen wollte.
Der ADAC-Mann hatte erfolgreich Starthilfe mittels Überbrückungskabel geliefert und anschließend mit einem Zangeninstrument den Ladestrom von der Lima zur Batt. gemessen. Es kamen sage und schreibe in den ersten Minuten 80 A zusammen. Genaueres über den weiteren Verlauf ist leider nicht berichtet worden.
Das zeigt uns aber, dass ein recht hoher Strom durchaus fließen könnte.

Von Moritz's Konfiguration fehlt nun noch die Angabe, wie groß die Campingbatt. überhaupt ist, dann ließe sich vielleicht etwas draus ableiten.

Nun zum Vergleich die Konfiguration in meinem Bus:
Ich hab ja noch den elektromechanischen Vorgänger von Bosch statt des Cyrix verbaut, komme allerdings mit 2 x 45 Ah Batterien aus. Zwischen den Batterien sind 6² Kabel verlegt mit einer dazwischen geschalteten 25 A Torpedosicherung als "fliegende" Sicherung. Beim Sicherungshalter ist darauf zu achten gewesen, dass auch dieser für diese Stromstärke überhaupt geeignet ist.
Die 25 A Sicherung musste es schon sein, denn eine 16 A brannte schon oftmals durch, obwohl die Batterien natürlich noch intakt waren, aber eben unterschiedliche Ladezustände hatten.
Das + Kabel sowie auch das Massekabel der Campingbatt. hatte ich in der Länge etwas großzügig bemessen, um auch für einen entsprechenden Längswiderstand zu sorgen, der bei auftretenden "Ladestromspitzen" begrenzend wirkt.

… ob bei Verwendung von 70Ah / 80Ah-Batterien auch eine 25 A Sicherung noch ausreichen würde, kann ich leider nicht sagen, aber 30 A ist ja auch noch nicht so weit weg. :)
Ab diesem Strom würde ich allerdings eher auf andere Sicherungs-Typen bzw. -Halter setzen wollen:
https://www.autoelectricsupplies.de/pro ... ategory/62
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

peitschle
T2-Meister
Beiträge: 119
Registriert: 27.08.2014 14:02
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Schaltplan Zweitbatterie / Verbraucherstromkreis / 230 V

Beitrag von peitschle » 23.05.2019 11:23

Norbert*848b hat geschrieben:Moin zusammen,
jonas5492 hat geschrieben:
22.05.2019 11:57
Also ich kann mit dem Cyrix Trennrelais auch 2 Säure Batterien mit 70Ah und 80Ah problemlos zusammen klemmen...
Sollte erst einmal auch meiner Meinung nach so grundsätzlich passen, hört sich zunächst ganz schlüssig an . :wink:
aircooled68 hat geschrieben:
22.05.2019 12:43
Mal sehn, was Norbert dazu meint.
… also das Problem von Moritz mit den herausfliegenden Sicherungen? :)
peitschle hat geschrieben:
22.05.2019 11:58
Die 2. Batterie ist eigentlich nie leer gewesen, kann nicht sein, bei 11,8 hört die Kühlbox auf zu ziehen.
Nunja, eigentlich so ziemlich leer m.E. nach. Da müsste man dann noch einmal die Ruhespannung nachmessen um Genaueres zu wissen. :wink:
aircooled68 hat geschrieben:
22.05.2019 11:18
Du hast irgendwann ein Spitzenstrom, der die Sicherung raushaut. Wahrscheinlich, wenn dein Trennrelais zuschlägt und die Zweitbatterie leer ist.
Diese Meinung kann ich nur teilen. :mrgreen:

Ich hab da etwas in Erinnerung, irgend wann einmal irgendwo im Netz gelesen:

Da hat jemand den ADAC gerufen, weil er sein Licht angelassen hatte und der Anlasser nicht mal mehr durchdrehen wollte.
Der ADAC-Mann hatte erfolgreich Starthilfe mittels Überbrückungskabel geliefert und anschließend mit einem Zangeninstrument den Ladestrom von der Lima zur Batt. gemessen. Es kamen sage und schreibe in den ersten Minuten 80 A zusammen. Genaueres über den weiteren Verlauf ist leider nicht berichtet worden.
Das zeigt uns aber, dass ein recht hoher Strom durchaus fließen könnte.

Von Moritz's Konfiguration fehlt nun noch die Angabe, wie groß die Campingbatt. überhaupt ist, dann ließe sich vielleicht etwas draus ableiten.

Nun zum Vergleich die Konfiguration in meinem Bus:
Ich hab ja noch den elektromechanischen Vorgänger von Bosch statt des Cyrix verbaut, komme allerdings mit 2 x 45 Ah Batterien aus. Zwischen den Batterien sind 6² Kabel verlegt mit einer dazwischen geschalteten 25 A Torpedosicherung als "fliegende" Sicherung. Beim Sicherungshalter ist darauf zu achten gewesen, dass auch dieser für diese Stromstärke überhaupt geeignet ist.
Die 25 A Sicherung musste es schon sein, denn eine 16 A brannte schon oftmals durch, obwohl die Batterien natürlich noch intakt waren, aber eben unterschiedliche Ladezustände hatten.
Das + Kabel sowie auch das Massekabel der Campingbatt. hatte ich in der Länge etwas großzügig bemessen, um auch für einen entsprechenden Längswiderstand zu sorgen, der bei auftretenden "Ladestromspitzen" begrenzend wirkt.

… ob bei Verwendung von 70Ah / 80Ah-Batterien auch eine 25 A Sicherung noch ausreichen würde, kann ich leider nicht sagen, aber 30 A ist ja auch noch nicht so weit weg. :)
Ab diesem Strom würde ich allerdings eher auf andere Sicherungs-Typen bzw. -Halter setzen wollen:
https://www.autoelectricsupplies.de/pro ... ategory/62

Hallo Norbert,

Sie hatte immer über 12, wenn ich gemessen habe.
Habe als Starter wie auch Versorgerbatterie diese hier verbaut.
https://www.autobatterienbilliger.de/EC ... gLXL_D_BwE


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 4729
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Schaltplan Zweitbatterie / Verbraucherstromkreis / 230 V

Beitrag von Norbert*848b » 23.05.2019 15:52

Hallo Moritz,
peitschle hat geschrieben:
23.05.2019 11:23
Sie hatte immer über 12, wenn ich gemessen habe.
Gut, da kommt es aber noch tatsächlich auf die zehntel Volt, also das hinter dem Komma an, um etwas Näheres über den Ladezustand auszusagen.
Zu Beispiel hätten wir bei schwacher Ladung (ca. 20%) in etwa 12,00 V.
peitschle hat geschrieben:
23.05.2019 11:23
Habe als Starter wie auch Versorgerbatterie diese hier verbaut.
https://www.autobatterienbilliger.de/EC ... gLXL_D_BwE

Oha, das ist eine Ansage, 2 x 100 Ah :? , da liegt wirklich der Verdacht nahe, dass beim Zusammenschalten und unterschiedlichen Ladezuständen tatsächlich ein hoher Ausgleichstrom von über 30 A fließen könnte.
Den Beweis kann man aber nur mit einem Zangenamperemeter antreten.
Dank der Chinesen ist sogar eine Anschaffung aus der Portokasse möglich. :D
Händlerbeispiel: https://www.ebay.de/itm/273266817449?ul_noapp=true

Als mögliche Lösungsmöglichkeit sehe ich eigentlich nur, den Strom mittels längerer Zuleitungen für die Campingbatterie zu begrenzen. Eine Alternative ergäbe sich dadurch, einfach kleinere Batterien zu verwenden. Das dürfte aber wohl nicht in Frage kommen. :)
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
aircooled68
Wohnt im T2!
Beiträge: 1228
Registriert: 13.04.2009 22:22
IG T2 Mitgliedsnummer: 779
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Schaltplan Zweitbatterie / Verbraucherstromkreis / 230 V

Beitrag von aircooled68 » 23.05.2019 16:02

Das verlinkte Messgerät kann leider kein Gleichstrom messen. Siehe Beschreibung:
- DC / AC-Spannung und AC-Strommessung

Aber warum messen? Sicherung fliegt raus, entweder ein Automaten verbauen (reduziert einfach die Anzahl der verbrauchten Sicherungen) oder gleich auf dickeres Kabel mit dickeren Sicherungen umrüsten.

Gruß Jan
http://www.vw-mplate.com/mplate-250.htm
Typ 4 (CA) - 1679cc, 49 kW (66 PS)
Vmax = 141km/h
A89 (1972) = 032 094 206 506 511 616

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 4729
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Schaltplan Zweitbatterie / Verbraucherstromkreis / 230 V

Beitrag von Norbert*848b » 23.05.2019 16:07

aircooled68 hat geschrieben:
23.05.2019 16:02
Das verlinkte Messgerät kann leider kein Gleichstrom messen. Siehe Beschreibung: - DC / AC-Spannung und AC-Strommessung
Ja, sorry, hab den Fehler auch gerade bemerkt. :?
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

peitschle
T2-Meister
Beiträge: 119
Registriert: 27.08.2014 14:02
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Schaltplan Zweitbatterie / Verbraucherstromkreis / 230 V

Beitrag von peitschle » 23.05.2019 18:54

Danke für eure Erklärungen.
Welchen Querschnitt soll ich denn verbauen? Und welche Sicherungshalter?
Und diesen nur zwischen den beiden Batterien oder?
In den Innenraum geht wie der Plan vorsah, auch 6mm2. Damit dürfte ich aber keine Probleme bekommen bei meinen Verbrauchern.

Sicherungshalter habe ich bislang solche hier mit den 30A verbaut.
Höher geht wohl dann nicht.

https://www.fraron.de/einbauzubehoer/si ... -85860586/

Vielen Dank.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
aircooled68
Wohnt im T2!
Beiträge: 1228
Registriert: 13.04.2009 22:22
IG T2 Mitgliedsnummer: 779
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Schaltplan Zweitbatterie / Verbraucherstromkreis / 230 V

Beitrag von aircooled68 » 23.05.2019 22:01

Ich hab 16qmm mit einem 100A Sicherungsautomaten (ausm Car Hifi Bereich) verbaut. Der löst definitv aus, wenn man den zwischen die 2 Batteriepole kurzschließt. Aber ich hab auch n DC/DC Wandler (der max. 20A zieht) nun dazwischen, kein Trennrelais mehr. Die ANL Sicherungen sind gut, kann mich damit aber nicht anfreunden.

Ich würd an deiner Stelle dein Setup mit einer 40A Sicherung probieren. Der Überlastfall ist m.E. durch die Verbrauchersicherungen abgedeckt. Brauchst also eine Kurzschlusssicherung wenn das Kabel auf Masse kommt.
Gruß Jan
http://www.vw-mplate.com/mplate-250.htm
Typ 4 (CA) - 1679cc, 49 kW (66 PS)
Vmax = 141km/h
A89 (1972) = 032 094 206 506 511 616

peitschle
T2-Meister
Beiträge: 119
Registriert: 27.08.2014 14:02
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Schaltplan Zweitbatterie / Verbraucherstromkreis / 230 V

Beitrag von peitschle » 23.05.2019 22:59

Obwohl der Sicherungshalter nur bis 30A verwendbar ist nach Herstellerangabe?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 4729
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Schaltplan Zweitbatterie / Verbraucherstromkreis / 230 V

Beitrag von Norbert*848b » 24.05.2019 02:42

Hallo Moritz,
peitschle hat geschrieben:
23.05.2019 18:54
Und welche Sicherungshalter?
Ich hatte ja einmal einen Vorschlag am 23.05.2019 04:51 gemacht, wüsste allerdings jetzt auch nicht, was Jan davon halten würde und ob er da zustimmen könnte. :?
peitschle hat geschrieben:
23.05.2019 18:54
Sicherungshalter habe ich bislang solche hier mit den 30A verbaut. Höher geht wohl dann nicht.
Ja, bei den Flachsteckhülsen ist dann wohl Ende der Kletterstange.
peitschle hat geschrieben:
23.05.2019 18:54
Welchen Querschnitt soll ich denn verbauen?
6² ist nach meinen Informationen wohl schon an der Grenze für 40 A.
10² erachte ich eher für angebracht.
peitschle hat geschrieben:
23.05.2019 18:54
Und diesen nur zwischen den beiden Batterien oder?
Ja, nur zwischen den Batt..
peitschle hat geschrieben:
23.05.2019 18:54
In den Innenraum geht wie der Plan vorsah, auch 6mm2. Damit dürfte ich aber keine Probleme bekommen bei meinen Verbrauchern.
Ja, die Verbraucher stellen auch aus meiner Sicht nicht das Problem dar, es ist halt nur der Ausgleichsstrom zwischen den Batterien.
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
aircooled68
Wohnt im T2!
Beiträge: 1228
Registriert: 13.04.2009 22:22
IG T2 Mitgliedsnummer: 779
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Schaltplan Zweitbatterie / Verbraucherstromkreis / 230 V

Beitrag von aircooled68 » 24.05.2019 10:51

Ich hatte ja einmal einen Vorschlag am 23.05.2019 04:51 gemacht, wüsste allerdings jetzt auch nicht, was Jan davon halten würde und ob er da zustimmen könnte. :?
Ja, die MIDI Sicherungen kann man auch nehmen. Übrigens ist bei mir dein Beitrag um 02:51 geschrieben :roll:
Obwohl der Sicherungshalter nur bis 30A verwendbar ist nach Herstellerangabe?
Wenn du durch die 40A Sicherung schlechter schlafen kannst, lass es lieber und rüste auf einen größeren Querschnitt um.

Gruß Jan
http://www.vw-mplate.com/mplate-250.htm
Typ 4 (CA) - 1679cc, 49 kW (66 PS)
Vmax = 141km/h
A89 (1972) = 032 094 206 506 511 616

peitschle
T2-Meister
Beiträge: 119
Registriert: 27.08.2014 14:02
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Schaltplan Zweitbatterie / Verbraucherstromkreis / 230 V

Beitrag von peitschle » 24.05.2019 13:06

Alles klar. Vielen Dank euch, ihr habt viel Licht ins Dunkel gebracht. Ich werde überlegen, wie ich es umsetze.
Eine, hoffentlich letzte, Frage:
Der Ladestrom meines Batterieladegeräts ist variabel.
Er ist eher konservativ eingestellt. Für meine Batterie ist welcher Ladestrom korrekt?
Bzw. was ist schonender?
Ich kann die Erhaltungsladespannung zwischen 13,2 / 13,5 / 13,8 Volt variieren.
Momentan habe ich 13,2 eingestellt.
Habe dieses Ladegrät verbaut.
https://www.fraron.de/batterieladegerae ... a-3355464/

Danke und Gruß,
Moritz



Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: chrashblond und 18 Gäste