Schaltplan Zweitbatterie / Verbraucherstromkreis / 230 V

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 4905
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Schaltplan Zweitbatterie / Verbraucherstromkreis / 230 V

Beitrag von Norbert*848b » 24.05.2019 16:39

Hallo Moritz,
peitschle hat geschrieben:
24.05.2019 13:06
Für meine Batterie ist welcher Ladestrom korrekt?
Du redest von Strom meinst aber eigentlich Spannung (Erhaltungsladespannung!)?
Der Hersteller macht dazu keine Angaben? … wäre ja eigentlich wünschenswert! :D

Für einige VRLA-Batterien ist mir eine Erhaltungsladespannung 13,65 V bekannt, ob das für Deine Batterie auch zutrifft, entzieht sich leider meiner Kenntnis.
peitschle hat geschrieben:
24.05.2019 13:06
Momentan habe ich 13,2 eingestellt.
Ich glaube, damit kann man nichts falsch machen. Glauben heißt aber nicht Wissen. :?
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

peitschle
T2-Meister
Beiträge: 129
Registriert: 27.08.2014 14:02
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Schaltplan Zweitbatterie / Verbraucherstromkreis / 230 V

Beitrag von peitschle » 24.05.2019 16:53

Habe grad gesucht, finde eine Max. Landesplanung von 14,4. dann kann ich getrost höher stellen..


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 4905
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Schaltplan Zweitbatterie / Verbraucherstromkreis / 230 V

Beitrag von Norbert*848b » 24.05.2019 18:20

Moin Moritz,
peitschle hat geschrieben:
24.05.2019 16:53
finde eine Max. Landesplanung von 14,4 V
So und jetzt meinst Du auf einmal die Ladespannung? :shock:
Schau Dir bitte einmal das 3-Stufen Ladediagramm mit der IUoU Kennlinie an und versuche es zu verstehen.

"I" bedeutet die erste Phase mit Konstant-Strom. Dann erfolgt mit der 2. Phase die Ausgleichsladung mit Konstant-Spannung ("Uo"), also die Spannung ,
die Du jetzt offensichtlich meinst, nämlich die 14,4 V.
In der dritten Phase erfolgt dann die Erhaltungsladung mit Konstant-Spannung ("U") wonach Du zuerst gefragt hast, also die 13,2 V (mit zwei weiteren Variablen).
Diese letzte Phase ist dazu gedacht, dass nach einer Vollladung (14,4 V) einer möglichen "Plattenkorrosion" vorgebeugt wird, weil sich dieser Effekt auch nur als Akkukiller betätigen könnte. :(
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

peitschle
T2-Meister
Beiträge: 129
Registriert: 27.08.2014 14:02
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Schaltplan Zweitbatterie / Verbraucherstromkreis / 230 V

Beitrag von peitschle » 24.05.2019 21:59

Ok. War etwas vorschnell,
Hab’s mir durchgelesen. Verstehe es auch.

Der Bedingungsanleitung des Ladegeräts entnehme ich, dass durch die Einstellung des Batteriemodus, Gel, die Ladespannung in Phase 1 konstant 14,2 beträgt- passt also für meine Batterie.

Bezüglich der Erhaltungsladung:

Finde leider kein Datenblatt zu meiner Batterie, nur zur der AGM meines Herstellers.

In der Bedienungsanleitung meines Batterieladegeräts steht dies allerdings:

„Einstellung der Erhaltungsladespannung:
Über diesen Schalter wird die optimale Erhaltungsladespannung für den jeweiligen Batterietyp eingestellt.
Prüfen Sie dazu die Unterlagen zu ihrer Batterie oder sprechen Sie den Batteriehersteller an. Eine optimale
Einstellung kann die Lebensdauer der Batterie erhöhen. In der Regel gilt: Bei Einlagerung der Batterie den
Schiebeschalter auf 13,2V, bei normaler Nutzung auf 13,5V und bei häufiger zyklischer Belastung der Batterie
auf 13,8V zu stellen.“

Grüße aus dem schnackigen Sardinien ;)


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

peitschle
T2-Meister
Beiträge: 129
Registriert: 27.08.2014 14:02
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Schaltplan Zweitbatterie / Verbraucherstromkreis / 230 V

Beitrag von peitschle » 15.06.2019 21:42

Falls jemand die Batterie ( https://www.autobatterienbilliger.de/EC ... -GEL-100Ah) verbaut hat und sich auch darüber gewundert hat, dass es kein Datenblatt gibt, auf der die Erhaltungsladespannung steht - habe diese nun erfragt:

Sehr geehrter Herr Peitsch,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Die Erhaltungsladung der Batterie beträgt 13,8 V

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste