Typ4 2.0 Motor ohne Leistung

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
Sgt. Pepper
*
*
Beiträge: 3737
Registriert: 10.03.2005 22:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 834
Wohnort: Oldenburg

Re: Typ4 2.0 Motor ohne Leistung

Beitrag von Sgt. Pepper » 26.07.2015 00:09

mmh... die Grundeinstellung ist aber nur der Anfang um den Motor erstmal ans Laufen zu bekommen. Eigentlich braucht man dafür schon einen CO-Tester und einen Drehzahlmesser. Da dein Motor aber sowieso nur auf zwei Zylindern läuft, kann man eigentlich nicht mehr viel kaputt machen.

Es gibt für die Vergaseranlagen viele Anleitungen für die Grundeinstellung, welche sich aber alle auf die Angaben aus den Reparaturleitfäden stützen. Diese Angaben beziehen sich aber immer auf einen neuen Motor und einer neuen Vergaseranlage. Haben die Drosselklappen schon etwas Spiel oder haben sich seitlich in das Gehäuse gearbeitet, kann man mit den angegeben Werten für den Drosselklappenspalt keinen vernünftigen Leerlauf einstellen da zuviel an den Drosselklapen vorbei pfeift. Auch die Zündverstellung kann dann nicht mehr richtig arbeiten.

Mein Vorgehen für eine Grundeinstellung ohne CO-Tester wäre folgendes:

- Sicherstellen das die Zündung richtig eingestellt ist (wichtig für Leerlaufdrehzahl und CO-Wert)
- Sichergehen das die Ventile richtig eingestellt sind (Wichtig für Drosselklappengrundeinstellung)

1. Einstellen der Drosselklappe:
Das Einstellen der Drosselklappe ist deutlich einfacher, wenn man die beiden Vergaser vorher ausbaut. So kann man viel genauer arbeiten und beide Vergaser recht gut identisch einstellen. Für die nächsten Schritte muss auf jeden Fall sichergestellt werden, dass die Drosselklappen nicht durch die Stufenscheibe der Kaltstarteinrichtung offen gehalten wird. Dazu einfach die Starterklappe mit einem stabilen Stück Pappe in der offenen Position blockieren. Nun die Einstellschraube der Drosselklappe soweit herausdrehen, dass die Drosselklappe innen am Saugrohr anliegt und komplett geschlossen ist. Anschließend dreht man die Einstellschraube wieder soweit rein, dass die Drosselklappe beim Schließen dort anschlägt aber immernoch komplett geschlossen ist. Drosselklappengrundeinstellung = 0. Dies möglichst genau und sorgfältig an beiden Vergasern durchführen.

2. Einstellen des Leerlaufgemisches:
Eventuell vorhandenen Plastikschutz von der Einstellschraube für das Leerlaufgrundgemisch am Drosselklappenteil herauspopeln. Die Einstellschraube vorsichtig(!) hineindrehen. Bei dir macht es sinn vom funktionsfähigen Vergaser die Umdrehungen zu zählen, bis die Schraube komplett reingedreht ist. Hier darf man auf keinen Fall die Schraube mit Gewalt festziehen, da sonst die Austrittsöffnung aufgeweitet wird. Als Grundeinstellung die Schraube erstmal 3 Umdrehungen wieder herausdrehen. Bei meinen Vergasern (CU mit etwas anderer Bedüsung), kann man ungefähr 1 Umdrehung pro Vol.-% als Faustregel nehmen.

3. Gasgestänge:
Nachdem nun beide Vergaser wieder eingebaut sind, die beiden Koppelstangen des Gasgestänges vergleichen. Beide sollten gleich lang sein. Beim Einsetzen darauf achten, dass die Drosselklappen nicht geöffnet werden solange die Verbindungsstange nicht gedreht wird.

Mit dieser Einstellung müsste der Motor zumindest starten. Er wird damit zwar keinen Leerlauf haben aber zumindest sollte man Gas gebene können und alle Zylinder sollten dabei laufen.
Habe mit dieser Methode an meinem eigenen Bus sehr gute Erfahrungen gemacht, nachdem ich lange mit der Vergasereinstellung nach Anleitung und Werksangaben gekämpft habe. Denk dran, die richtige Einstellung ist die, die funktioniert, nicht die die irgendwo in einem Buch geschrieben wurde.

Wenn jetzt auch Zylinder 1 und 2 mitlaufen kannst du die weitere Feineinstellung durchführen.

Grüße,
Stephan
Bild
Bild

Benutzeravatar
patrickp
T2-Profi
Beiträge: 56
Registriert: 12.11.2013 00:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Typ4 2.0 Motor ohne Leistung

Beitrag von patrickp » 26.07.2015 13:06

Hallo zusammen,

Ich habe beide Vergaser nach Stephans Anleitung auf Grundeinstellungen gebracht.
Danach habe ich alles wieder eingebaut, das Gasgestänge eingestellt und die Zündkerzen rechts getauscht.

Das Ergebnis war mehr als ernüchternd.. Keine Veränderung! Z1 & Z2 laufen nicht mit.
Die Kerzen waren nach ca. einer Minute im Standgas mit kurzen Gasschüben wieder schwarz.

Hat sonst noch jemand eine Idee? Wir wollten eigentlich nächste Woche in Urlaub, aber das wird aller Ansicht nach dann wohl nichts..

Beste Grüße,
Patrick
Dateianhänge
image.jpg
Zündkerze Z1 nach ca. einer Minute mit Vergaser-Grundeinstellungen
1978er T2b Halbkasten - Typ 4 2.0l

Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 2078
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Typ4 2.0 Motor ohne Leistung

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 26.07.2015 13:29

Hallo,

kann man eigentlich die beiden Vergaser testweise mal vertauschen? Oder ist das mit sehr großem Umbauaufwand verbunden (hab' nur einen, deshalb keine Ahnung vom Aufwand)?

Oder sich einen anderen leihen? Zumindest wäre dann klar, dass es garantiert am Vergaser liegt und nicht an irgendwelchen abenteuerlichen Seiteneffekten, die nur scheinbar auf ein Vergaserproblem hindeuten.

Just to be sure.

Viel Erfolg

Wolfgang

Benutzeravatar
madsin
T2-Süchtiger
Beiträge: 197
Registriert: 28.05.2012 11:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Dülmen

Re: Typ4 2.0 Motor ohne Leistung

Beitrag von madsin » 26.07.2015 13:30

So Leute,
ich bin nun wirklich kein Motorenexperte und habe auch nicht jeden Beitrag bis zum Ende gelesen… aber…
Wenn ich es richtig gelesen habe, sind die Zündkabel überprüft und überall gibt es einen Zündfunke.
Die Zündfolge ist auch richtig, wenn ich das richtig in Erinnerung habe.
Also ist die Zündanlage grundsätzlich i.O.
Kompression ist auf allen Zylindern super. Darauf hin waren die Vergaser in Verdacht. Ich meine mehr Möglichkeiten gibt es ja dann auch nicht mehr.
Es scheinen ja alle Düsen vorhanden zu sein und alle Kanäle sind frei. Grundeinstellung wurde auch gemacht. Ventile wurden glaube ich auch kontrolliert, oder?
Wenn die Vergaser wirklich i.O. sind und mit Benzin versorgt werden, müssen jetzt alle Zylinder mit laufen! Evtl. laufen die Vergaser nicht synchron, aber alle Zylinder sollten laufen.
Da die Vergaser meiner Ansicht nach, das komplizierteste Bauteil sind und man da die meisten Fehler machen kann, solltest du da den Hebel von einem Profi ansetzten lassen…
Wenn du Montag gleich einen Profi findest, der die Vergaser mal durch guckt, sollte es mit dem Urlaub noch klappen.

Das ist zu mind. meine Meinung :wink:

Benutzeravatar
patrickp
T2-Profi
Beiträge: 56
Registriert: 12.11.2013 00:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Typ4 2.0 Motor ohne Leistung

Beitrag von patrickp » 26.07.2015 13:38

Hallo nochmal,

Hanno hat mit Ralph Schmitz gesprochen der mir freundlicherweise seine Vergaser noch heute leiht.
Damit sollte ja das Problem entweder behoben sein, oder es sind doch nicht die Vergaser.

Auf jeden Fall ist man danach schlauer.
Vielen Dank nochmal an alle Beteiligten.
Ich halte euch auf dem laufenden!
1978er T2b Halbkasten - Typ 4 2.0l

Benutzeravatar
patrickp
T2-Profi
Beiträge: 56
Registriert: 12.11.2013 00:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Typ4 2.0 Motor ohne Leistung

Beitrag von patrickp » 26.07.2015 16:27

Hallo,

nachdem ich den Ersatzvergaser rechts eingebaut und neue Kerzen eingedreht habe laufen jetzt drei Zylinder.
Zylinder 2 möchte aber noch immer nicht mitspielen.. Die Kerze war nach kurzer Zeit wieder verrust.

Ich werde gleich noch den linken Vergaser wechseln, auch wenn ich mir nicht viel davon verspreche..

Was kann noch zum Ausfall von Zylinder 2 führen? Kompression war ja i.O.
Dienstag bekomme ich von Thorben einen überholten Zündverteiler und werde damit nochmal mein Glück versuchen.
Auch wenn ich noch immer nicht an Zündprobleme glaube..
1978er T2b Halbkasten - Typ 4 2.0l

Benutzeravatar
patrickp
T2-Profi
Beiträge: 56
Registriert: 12.11.2013 00:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Typ4 2.0 Motor ohne Leistung

Beitrag von patrickp » 26.07.2015 20:44

Kleines Update:
Es laufen tatsächlich alle vier Zylinder, wobei Zylinder 2 kaum hörbare Unterschiede macht beim Ausstecken des Zündkabels. Deshalb bin ich auch zunächst davon ausgegangen dass der Zylinder nicht läuft. Sobald man Zylinder 1&2 ausstöbselt und dann Z2 wieder einsteckt hört man den Unterschied deutlicher.

Hanno hat mir freundlicherweise seinen Zündverteiler, einen Satz Zündkabel sowie eine Zündspule zum testen geliehen.
Ich werde den Bus morgen in eine Werkstatt in der Nähe bringen um die Vergaser einstellen zu lassen und nach dem Fehler zu suchen. Ich werde hier natürlich alles berichten.

Beste Grüße,
Patrick
1978er T2b Halbkasten - Typ 4 2.0l

Benutzeravatar
aircooled68
Wohnt im T2!
Beiträge: 1627
Registriert: 13.04.2009 22:22
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Typ4 2.0 Motor ohne Leistung

Beitrag von aircooled68 » 26.07.2015 21:19

madsin hat geschrieben:Kompression ist auf allen Zylindern super. Darauf hin waren die Vergaser in Verdacht. Ich meine mehr Möglichkeiten gibt es ja dann auch nicht
Möglich wäre, dass die Abgase nicht aus dem Zylinder kommen können.
Es laufen tatsächlich alle vier Zylinder, wobei Zylinder 2 kaum hörbare Unterschiede macht beim Ausstecken des Zündkabels.
Wie bereits erwähnt, merkt man beim Typ4 das nicht gleich wenn der Bock auf 3 Zylindern läuft...
https://vw-type2-id.xyz/mplate/22138101/#
Typ 4 (CA) - 1679cc, 49 kW (66 PS)
Vmax = 141km/h
A89 (1972) = 032 094 206 506 511 616

Jan *779

Benutzeravatar
WestiWest
T2-Süchtiger
Beiträge: 752
Registriert: 06.06.2012 23:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Herzogenrath

Re: Typ4 2.0 Motor ohne Leistung

Beitrag von WestiWest » 26.07.2015 23:03

Hallo an alle,

ich habe eben nochmal mit Patrick gesprochen:
- Der Motor läuft im Standgas auf 3 1/2 Zylindern
- Leistung immer noch nicht wieder normal.

Ich glaube zur Zeit an mehrere Fehlern gleichzeitig. Dabei springt der jeweils zweitschlimmste Fehler erst hinter einem Baum vor, wenn der schlimmste Fehler gefunden ist. Vielleicht wurden während der Diagnose auch Fehler eingebaut.
- Ein defekter Vergaser (seiner, nicht der geliehene). Ich gehe erstmal davon aus, dass der Vergaser von Ralph in Ordnung ist, da er bis zum Ausbau gelaufen hat. Ralph hat ja einen neuen Motor mit größeren Vergasern eingebaut. Aber der Vergaser ist natürlich nicht auf Patricks Motor abgestimmt.
- ein weiterer Defekt auf Zylinder 2, der jetzt erst eingrenzbar ist, da der Vergaser einigermaßen (unabgestimmt) mitspielt.
- ein weiterer Defekt, der alle Zylinder betrifft. Beispielsweise ist eine Unterdruckdose von irgendeinem Golf-Motor verbaut.

Was könnte das sein?
- z.B. ganz banal ein defektes Zündkabel auf Nr 2. Die verbauten sind schon etwas älter. Daher hat Patrick meine Zündkabel-Reste-Kramkiste mitbekommen.
- Eine undichte Dichtung auf Nr 2. Patrik hattest Du die Saugrohre vom Kopf genommen?
- Zudem hatte Nr 2 die niedrigste Kompression.
Z1: 9,2
Z2: 8,8
Z3: 9,0
Z4: 9,2
kalt gemessen.
Vielleicht hängt ein Kolbenring? Patrick, sag bitte nochmal was der Motor auf der Uhr hat und wie viel Öl er braucht.

- Eine defekte / kaputtreparierte Zündverstellung - Daher mein Ersatzverteiler und eine Ersatz-Zündspule.
- der Motor hat die Nockenwelle gefrühstückt? Dann müsste Nr 4 auch Schwierigkeiten machen.
- Ein loser Ventilsitzring? Patrick hat auf meine Bitte hin das Ventilspiel ein zweites mal kontrolliert - alles gut. Hätte ich den gehört? Ich hatte selbst mal einen lose, den habe ich gehört bevor er ganz herausgefallen ist. Vielleicht war der Motor nicht warm genug und der Sitz dadurch noch einigermaßen fest? Denkbar.
aircooled68 hat geschrieben:
madsin hat geschrieben:Kompression ist auf allen Zylindern super. Darauf hin waren die Vergaser in Verdacht. Ich meine mehr Möglichkeiten gibt es ja dann auch nicht
Möglich wäre, dass die Abgase nicht aus dem Zylinder kommen können.
Ok, aber mir fällt gerade nichts ein, was während der Fahrt einen Auslasskanal (irgendwo zwischen Ventil und mittlerer Kammer im Dämpfer) verstopfen könnte. Hast Du so etwas schon erlebt? Oder sprichst Du von vergessenen Lappen bei der Montage. Am Auspuff / den Wärmetauschern wurde nicht geschraubt - richtig Patrick? Und wenn eines der Rohre im Dämpfer abfällt? Irgendwie glaube ich nicht, dass das Verstopfung hervorruft.

Wer hat noch Ideen? Was können wir noch prüfen?

Gruß, Hanno
Bild
Westfalia Berlin 2,0l GD aus New Mexico

Benutzeravatar
patrickp
T2-Profi
Beiträge: 56
Registriert: 12.11.2013 00:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Typ4 2.0 Motor ohne Leistung

Beitrag von patrickp » 26.07.2015 23:22

WestiWest hat geschrieben:Patrik hattest Du die Saugrohre vom Kopf genommen?
nein, ich habe die Vergaser oben am Saugrohr abgeschraubt.
WestiWest hat geschrieben:Patrick, sag bitte nochmal was der Motor auf der Uhr hat und wie viel Öl er braucht.
Der Motor hat erst knapp 70.000km runter (Zivilschutz und ein privater Vorbesitzer der wenig gefahren ist).
Ölverbrauch ist so gut wie nicht vorhanden.
1978er T2b Halbkasten - Typ 4 2.0l

Benutzeravatar
aircooled68
Wohnt im T2!
Beiträge: 1627
Registriert: 13.04.2009 22:22
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Typ4 2.0 Motor ohne Leistung

Beitrag von aircooled68 » 27.07.2015 12:56

Ok, aber mir fällt gerade nichts ein, was während der Fahrt einen Auslasskanal (irgendwo zwischen Ventil und mittlerer Kammer im Dämpfer) verstopfen könnte. Hast Du so etwas schon erlebt? Oder sprichst Du von vergessenen Lappen bei der Montage. Am Auspuff / den Wärmetauschern wurde nicht geschraubt - richtig Patrick? Und wenn eines der Rohre im Dämpfer abfällt? Irgendwie glaube ich nicht, dass das Verstopfung hervorruft.
Nein, sowas habe ich noch nicht erlebt. Aber was rein muss, muss auch raus. Ich hab da noch ein Bild im Kopf von einem billigen China Abgaskrümmer, wo ein Kanal keinen Durchgang hatte. War aber auch kein T2 und war auch nicht plötzlich...
https://vw-type2-id.xyz/mplate/22138101/#
Typ 4 (CA) - 1679cc, 49 kW (66 PS)
Vmax = 141km/h
A89 (1972) = 032 094 206 506 511 616

Jan *779

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6942
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Typ4 2.0 Motor ohne Leistung

Beitrag von boggsermodoa » 27.07.2015 13:13

patrickp hat geschrieben:Bild
Da muß doch eimerweise der Sprit fließen!
Schwimmernadelventil, Schwimmerniveau, Pumpendruck ... ?

Benutzeravatar
patrickp
T2-Profi
Beiträge: 56
Registriert: 12.11.2013 00:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Typ4 2.0 Motor ohne Leistung

Beitrag von patrickp » 27.07.2015 14:09

boggsermodoa hat geschrieben:Da muß doch eimerweise der Sprit fließen!
Schwimmernadelventil, Schwimmerniveau, Pumpendruck ... ?
Schwimmernadelventil wurde geprüft und ist dicht wenn man das Oberteil auf den Kopf dreht und versucht durchzupusten.
Schwimmerniveau war tatsächlich etwas niedriger als links.

Pumpendruck sollte doch eigentlich dann auch den linken Vergaser beeinflussen, oder? Der läuft ja munter weiter..

Gruß,
Patrick
1978er T2b Halbkasten - Typ 4 2.0l

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6942
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Typ4 2.0 Motor ohne Leistung

Beitrag von boggsermodoa » 27.07.2015 14:22

Wie auch immer: An dem Vergaser muß ein ziemlich offensichtlicher Fehler vorhanden sein, den ein erfahrener Schrauber vermutlich auf den ersten Blick finden wird. Das Süppchen, das der da anrührt, ist einfach krass zu fett.

Benutzeravatar
Sgt. Pepper
*
*
Beiträge: 3737
Registriert: 10.03.2005 22:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 834
Wohnort: Oldenburg

Re: Typ4 2.0 Motor ohne Leistung

Beitrag von Sgt. Pepper » 27.07.2015 16:47

Warum haben wir hier eigentlich keinen Smily der sich am Kopf kratzt... also mir fällt jetzt eigentlich nichts mehr auf die Schnelle ein, außer dem was schon geschrieben wurde.
Eventuell sollte man sich nochmal den Ventiltrieb anschauen während jemand den Motor langsam per Hand durchdreht. Vieleicht liegt eine der Stößelstangen nicht mehr in der Bohrung des Stößels und lässt das Einlassventil immer etwas offen.

@ Patrick: Wann wolltest du in den Urlaub? Wenn sich Andreas nicht mehr meldet kannst du mir den betreffenden Vergaser mal schicken und ich gucke mal drauf. Eventuell finde ich ja etwas was den Fehler erklären würde bzw. was das Problem sein könnte.

Grüße,
Stephan
Bild
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 36 Gäste