Ausbau Motor Typ4

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
chrashblond
T2-Süchtiger
Beiträge: 249
Registriert: 30.04.2010 09:46
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Ulm

Ausbau Motor Typ4

Beitrag von chrashblond » 16.08.2015 14:55

Hallo, nach langer Pause melde ich mich mal wieder, natürlich mit einer Frage:

Meine Berta BJ 79, 2,0l hat letzte Woche einen lauten knall von sich gegeben, ging dann aus. Sie lief danach wieder, aber nur auf drei Töpfen( das Geräusch kenne ich noch vom Vorgänger, bin mir da ziemlich sicher). Bin trotzdem die 500m zu meinem Haus mit viel schlechtem Gewissen gefahren, und da ich schon seit ein paar Wochen ein ungutes Gefühl hatte( ging öfter aus, lief etwas unrund) habe ich mich entschieden den Motor rauszunehmen und genauer unter die Lupe zu nehmen.
Also habe ich gestern alles rausgebaut was geht, und heute möchte ich den Motor ins Haus holen. Soooo, jetzt kommt die Frage: in einem meiner schlauen Bücher steht, dass man das Getriebe abfangen muss. In keinem meiner sonstigen Bücher wird das erwähnt. Ist mein erstes Mal, dass ich nen Motor rausbaue, und wäre über Eure Erfahrung dankbar.
Wie gesagt Stand ist, der Motor ist nackt, heißt auch die Wärmetauscher, Verblechung, Auspuff ist abmontiert.

Liebe Grüße, Christine
Bild

Benutzeravatar
madsin
T2-Süchtiger
Beiträge: 197
Registriert: 28.05.2012 11:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Dülmen

Re: Ausbau Motor Typ4

Beitrag von madsin » 16.08.2015 15:01

Bei deinem Motor muss das Getriebe nicht abgefangen werden.
Einfach alles was stört weg bauen. Dann alle Züge lösen. Die vier Befestigungsschrauben raus (zwei Muttern, zwei Schrauben).
Dann raus ziehen und ablassen… sprich unterm Auto weg ziehen und fertig :D
Beim T2a musst Getriebe abgefangen werden, bei deinem BJ nicht.

Gruss David

Benutzeravatar
chrashblond
T2-Süchtiger
Beiträge: 249
Registriert: 30.04.2010 09:46
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Ulm

Re: Ausbau Motor Typ4

Beitrag von chrashblond » 16.08.2015 15:06

Hi David,
vielen Dank für die Antwort, dann kann es ja losgehen. Gruß, Christine
Bild

Benutzeravatar
PC-Doc
T2-Süchtiger
Beiträge: 542
Registriert: 17.09.2012 22:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 689
Wohnort: Bergisches Land
Kontaktdaten:

Re: Ausbau Motor Typ4

Beitrag von PC-Doc » 16.08.2015 15:28

Hallo,
ich würde das getriebe samt motor ausbauen. Der einbau ist meiner meinung nach dann um einiges einfacher.
Ich lasse den motor so weit komplett.
Also nur luftfilter und je nachdem wieviel platz da ist, noch die vergaser runter. Verteilerkappe auch ab, damit man nicht daran hängen bleiben kann.
Verkabelung am motor lösen
Benzinleitung ab und verschliessen
Motorraum dichtung entfernen
Beide antriebswellen am getriebe ab.
Schaltstange lösen und abziehen.
Die beiden kabel am getriebe (Rückfahrschalter) ab
Die kabel am anlasser ab
Motorradheber unterstellen
Die beiden schrauben oberhalb des getriebe am getriebehalter ab
Die hintere motortraverse los machen
Die vordere getriebe befestigung ab
Nun das ganze einfach langsam ablassen und heraus ziehen. Einbauen dann in umgekehrter reihenfolge.

Auspuff und verblechung kann alles dran bleiben. So kann man auch, wenn arbeiten am motor gemacht wurden, diesen ausgebaut laufen lassen.

Gruss aus dem bergischen
Ralf
Bild
`78 Westfalia Champagne Edition II
1302 Cabrio grün und 1303 alaskablaumetallic.

Biete einstellbare Tankkonstanter + Kabelbäume + Schloss Anpassungen

#=#=# Redaktion BusKurier #=#=#

Benutzeravatar
madsin
T2-Süchtiger
Beiträge: 197
Registriert: 28.05.2012 11:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Dülmen

Re: Ausbau Motor Typ4

Beitrag von madsin » 16.08.2015 18:10

Stimmt schon, lässt man das Getriebe drin, ist es in der Tat ziemlich eng… aber es passt und ist schon deutlich weniger Arbeit…
Muss jeder selber wissen. Ich habe einen AB und es ist recht eng, aber der Motor kann so weit komplett bleiben. Auspuff und Zündspule mache ich immer ab, das wars eigentlich.

Benutzeravatar
Dude
T2-Süchtiger
Beiträge: 415
Registriert: 08.09.2008 17:29
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Ausbau Motor Typ4

Beitrag von Dude » 16.08.2015 18:37

Also ich habe bei meinem 79er 2L auch erst versucht den Motor auszubauen ohne das Getriebe abzusenken. Keine Chance. Ist mit der Lichtmaschine am Heckblech hängen geblieben. Ich musste das Getriebe lösen und ca 5 cm runter lassen um den Motor auszubauen.
Bis denne,
Silvan

Mein Bus-Projekt: http://www.dude89.magix.net/

Benutzeravatar
chrashblond
T2-Süchtiger
Beiträge: 249
Registriert: 30.04.2010 09:46
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Ulm

Re: Ausbau Motor Typ4

Beitrag von chrashblond » 16.08.2015 20:03

Danke für die Antworten. Ich hoffe jetzt dass es ohne Getriebe klappt, werde morgen berichten. Weiss Jemand wieviel cm ich nach hinten kommen können muss? 10 cm bis zur Innenseite Stoßstange sind frei. Gruß, Christine
Bild

Benutzeravatar
madsin
T2-Süchtiger
Beiträge: 197
Registriert: 28.05.2012 11:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Dülmen

Re: Ausbau Motor Typ4

Beitrag von madsin » 16.08.2015 20:17

Klingt ausreichend. Ich lege immer einen kleinen Holzklotz unter den Motor (an der Seite Richtung Getriebe)
Wenn man ihn dann vorsichtig aus der Getriebeglocke zieht, kann man ihn leicht kippen… Dann passt das halt.
Mag aber sein, dass es bei anderen Motor/Getriebe/BJ kombinationen nicht passt :wink:
Ich drücke mal die Daumen. Das Getriebe etwas abzulassen ist jetzt aber auch kein Hexenwerk.
Guck dir das mal mit Ruhe an, dann wird das schon werden.

Benutzeravatar
chrashblond
T2-Süchtiger
Beiträge: 249
Registriert: 30.04.2010 09:46
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Ulm

Re: Ausbau Motor Typ4

Beitrag von chrashblond » 17.08.2015 22:46

Also Ihr Lieben,
es war verdammt knapp, also ich denke zum Einbau werde ich das Getriebe dann auch rausnehmen. Aber der Motor steht jetzt auf dem Wohnzimmertisch, alle Blechschrauben schon mal mit Caramba behandelt, und morgen früh geht es weiter. Nochmal danke für alle Tips, ich werde weiter berichten. Gruß, von einer schon mal soweit erleichterten Christine
Bild

Benutzeravatar
Polle
Wohnt im T2!
Beiträge: 3543
Registriert: 15.09.2008 22:12
Wohnort: Ahrensfelde bei Ost-Berlin

Re: AW: Ausbau Motor Typ4

Beitrag von Polle » 17.08.2015 23:10

Die durchgeknallte Christine.
Ach kiek. Seh ich ja jetzt erst.
Lange nichts von dir gehört. Schön, das du noch schraubst.
Viel Erfolg. Und sau den Wohnzimmertisch nich so ein. ;o)

Gruß ausm Berliner Umland
Polle
Bild Bild
Mitgliedsnr 773 (Sicherheitsvermerk, Nr aus Protest gegen flegelhaftes Verhalten aus Profil gelöscht)

Benutzeravatar
chrashblond
T2-Süchtiger
Beiträge: 249
Registriert: 30.04.2010 09:46
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Ulm

Re: Ausbau Motor Typ4

Beitrag von chrashblond » 18.08.2015 11:15

He Polle,
schön auch dass es Dich auch noch gibt. Der Tisch ist mir relativ bums, hauptsache die Op ist erfolgreich.

Liebe Grüße in den Norden, Christine
Bild

Benutzeravatar
Polle
Wohnt im T2!
Beiträge: 3543
Registriert: 15.09.2008 22:12
Wohnort: Ahrensfelde bei Ost-Berlin

Re: AW: Ausbau Motor Typ4

Beitrag von Polle » 18.08.2015 11:31

chrashblond hat geschrieben:Der Tisch ist mir relativ bums, hauptsache die Op ist erfolgreich.
So isse. Mädel, ick mag dir.
Hast mir gerade n Grinsen geschenkt.
Bild Bild
Mitgliedsnr 773 (Sicherheitsvermerk, Nr aus Protest gegen flegelhaftes Verhalten aus Profil gelöscht)

Benutzeravatar
chrashblond
T2-Süchtiger
Beiträge: 249
Registriert: 30.04.2010 09:46
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Ulm

Re: Ausbau Motor Typ4

Beitrag von chrashblond » 18.08.2015 15:02

Na gut, ich muss zugeben, die Motorverblechung war noch nicht ganz weg.....nur noch vier Schrauben..... und an denen beisse ich mir die Zähne aus.! :zunge2: . So ein Mist. Hat noch Jemand einen Trick?
Hoffnungsvoll und fluchend, Christine
Bild

Benutzeravatar
Polle
Wohnt im T2!
Beiträge: 3543
Registriert: 15.09.2008 22:12
Wohnort: Ahrensfelde bei Ost-Berlin

Re: Ausbau Motor Typ4

Beitrag von Polle » 18.08.2015 17:05

Caramba rauf und ne Nacht drüber schlafen. Und morgen, wenn das Zeug durchgezogen ist, nochmal ran.
Bild Bild
Mitgliedsnr 773 (Sicherheitsvermerk, Nr aus Protest gegen flegelhaftes Verhalten aus Profil gelöscht)

Benutzeravatar
chrashblond
T2-Süchtiger
Beiträge: 249
Registriert: 30.04.2010 09:46
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Ulm

Re: Ausbau Motor Typ4

Beitrag von chrashblond » 18.08.2015 17:40

Die Schrauben baden doch schon einen Tag in Caramba... Die sind eins geworden mit dem Blech. Abflexen und neue Halterungen bohren? Die nur die Bleche halten sind ja nicht das Problem, aber ich noch zwei die im Motor sitzen.
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 69 Gäste