Heckklappe passt nicht mehr

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
*
*
Beiträge: 3693
Registriert: 27.08.2010 18:32
Wohnort: Hamburg

Re: Heckklappe passt nicht mehr

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b »

Moin Manuel,

erst einmal sind deine "Muttern" in der Heckklappe fest.
So wie es aussieht hat der Lackierer da ordentlich Farbe rein gepustet.
Die Platte in der Hecklappe mit den Gewindelöchern ist eigentlich lose und zur Feineinstellung der Klappe gedacht.
Manuel1889 hat geschrieben:Ich glaube dass sie verstellt ist weil ich die schaniere öfters einzeln nach oben klappen lassen habe und da etwas verbogen habe.
Mit Bedacht? Oder hast du die "schnacken" lassen? Und wenn ja warum? Wenn einem das einmal passiert OK, aber mehrmals? Wozu soll das gut sein?

Das Bild mit der montierten Heckklappe,
ist das im Geschlossenem Zustand? Oder ist die Klappe etwas geöffnet?
Wenn das Geschlossen sein soll, dann stimmt da etwas grundlegend nicht.
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000
Benutzeravatar
BulliUli
Wohnt im T2!
Beiträge: 1953
Registriert: 20.03.2008 10:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 90
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Heckklappe passt nicht mehr

Beitrag von BulliUli »

Oje, ich kann mir schon vorstellen warum die Klappe bockt, meine Vermutung :
beim Ausbauen der alten Klappe ließen sich die Senkkopfschrauben nicht mehr lösen, der Inbus wurde durchgenudelt, die Schrauben aufgebohrt und dabei sind die beweglichen Muttern in der Klappe gleich mit über den Jordan geschwommen (kenn ich aus Erfahrung). Dann sind da normale Muttern eingeschweißt worden, unbeweglich.
Dann kann ich mir noch vorstellen das die verwendeten Sechskantschrauben links und rechts an die Karosse stoßen, nicht ohne Grund werden da Senkkopfschrauben eingebaut.
Ist das Spachtel unter dem zerkratzten Lack was auf dem einen Bild der Heckklappe zu sehen ist ?
Wenn ja, dann habe ich mit meiner Vermutung Recht :surprised:
Entweder besorgst du dir ne neue Klappe oder du setzt die alte wieder instand, beides bedeutet neu lackieren.
Hoffentlich liege ich mit meiner Vermutung Falsch.
Uli
Manuel1889
T2-Profi
Beiträge: 87
Registriert: 27.05.2015 20:47
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Herzogenburg - Niederösterreich

Re: Heckklappe passt nicht mehr

Beitrag von Manuel1889 »

da ist aber keine platte in der Heckklappe die sich bewegen lässt. Ich habe nur auf jeder seite 2 einpressmuttern und ein leeres loch (wie auf dem Bild zu sehen).
Ich habe es schon ein paar (4-5) mal hochknallen lassen wenn ich die schaniere öffnen musst um meine fingern zu schützen.

Auf dem Foto ist die Klappe nicht ganz geschlossen da sie zu hoch oben ist und am Verschluss an der Karosserie ansteht.
Manuel1889
T2-Profi
Beiträge: 87
Registriert: 27.05.2015 20:47
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Herzogenburg - Niederösterreich

Re: Heckklappe passt nicht mehr

Beitrag von Manuel1889 »

BulliUli hat geschrieben:Oje, ich kann mir schon vorstellen warum die Klappe bockt, meine Vermutung :
beim Ausbauen der alten Klappe ließen sich die Senkkopfschrauben nicht mehr lösen, der Inbus wurde durchgenudelt, die Schrauben aufgebohrt und dabei sind die beweglichen Muttern in der Klappe gleich mit über den Jordan geschwommen (kenn ich aus Erfahrung). Dann sind da normale Muttern eingeschweißt worden, unbeweglich.
Dann kann ich mir noch vorstellen das die verwendeten Sechskantschrauben links und rechts an die Karosse stoßen, nicht ohne Grund werden da Senkkopfschrauben eingebaut.
Ist das Spachtel unter dem zerkratzten Lack was auf dem einen Bild der Heckklappe zu sehen ist ?
Wenn ja, dann habe ich mit meiner Vermutung Recht :surprised:
Entweder besorgst du dir ne neue Klappe oder du setzt die alte wieder instand, beides bedeutet neu lackieren.
Hoffentlich liege ich mit meiner Vermutung Falsch.
Uli
Nein, das ist Grundierung und alte Farbe. Der war vorher nicht Grün.
Das mit den abgenudelten Schrauben kann schon sein, aber dann weiß ich nicht warum die Klappe bevor "ich " sie ausgebaut habe gepasst hat.
Ich kann mir nur erklären dass durch das hochknallen der schaniere etwar verbogen wurden :?
Ich sehe momentan keine andere Lösung als die Löcher größer zu fräsen.
Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5703
Registriert: 12.05.2008 07:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Heckklappe passt nicht mehr

Beitrag von Rolf-Stephan Badura »

Manuel1889 hat geschrieben:einpressmuttern...
erhärtet unseren Verdacht, dass da jemand rumgepfuscht hat...

Hat jemand ein Bild von einer normalen Heckklappe zum Vergleich?
da sie zu hoch oben ist und am Verschluss an der Karosserie ansteht.
Könnte das eine Langloch eine Orginalloch der Verschraubung sein? Die Hecklappe passt ja derzeit so gar nicht.... :shock:
Benutzeravatar
BulliUli
Wohnt im T2!
Beiträge: 1953
Registriert: 20.03.2008 10:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 90
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Heckklappe passt nicht mehr

Beitrag von BulliUli »

Rolf-Stephan Badura hat geschrieben:
Manuel1889 hat geschrieben:einpressmuttern...
erhärtet unseren Verdacht, dass da jemand rumgepfuscht hat...

Hat jemand ein Bild von einer normalen Heckklappe zum Vergleich?


Anyway: auf dem Photo mit der fast geschlossenen Klappe sieht es so aus ob es nicht um mm sondern um 2-4 cm geht.
Da werden dann auch eine orginale bewegliche Platte oder Langlöcher in den Armen nicht mehr helfen.
Sieht nicht gut aus... :shock:
Bilder mache ich gleich.
Einpressmuttern = umgestrickt.
Das kann vorher nicht gepasst haben, hat der Lackierer dir ne andere Heckklappe angedreht ?
An den Armen kann eigentlich nichts passieren, auch wenn die hochschnellen (an deinen Armen/Fingern natürlich schon).
uli
Manuel1889
T2-Profi
Beiträge: 87
Registriert: 27.05.2015 20:47
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Herzogenburg - Niederösterreich

Re: Heckklappe passt nicht mehr

Beitrag von Manuel1889 »

nein, der lackierer hat sicher nichts daran gedreht.
nein, es handelt sich um ca. 5-10mm. Es geht nur um die höhe der Klappe und nicht um das wie weit sie drin ist. Die paar cm auf dem Foto sind nur, weil die Klappe (weil sich zu hoch ist) nicht ins schloß fällt.
Benutzeravatar
metalsrevenge
T2-Süchtiger
Beiträge: 872
Registriert: 08.06.2009 18:19
IG T2 Mitgliedsnummer: 456
Wohnort: Wesel

Re: Heckklappe passt nicht mehr

Beitrag von metalsrevenge »

"...klopen und auch mit zurückziehen mittels Spanngurt übernacht..."
Haben es jedenfalls bestimmt nicht besser gemacht, wobei die Einwirkzeit jetzt auch nicht wirklich ne Rolle spielen dürfte. :roll:

Stehen die "Arme" der Heckklappe denn auf beiden Seiten gleich, wenn du drüber peilst?

Sascha
Manuel1889
T2-Profi
Beiträge: 87
Registriert: 27.05.2015 20:47
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Herzogenburg - Niederösterreich

Re: Heckklappe passt nicht mehr

Beitrag von Manuel1889 »

ungefähr sinds gleich. Das reinklopfen hat es aber bereits um einiges gebessert....
Ich denke die letzten mm sollte ich noch mit einfräsen der löcher lösen können.
Benutzeravatar
metalsrevenge
T2-Süchtiger
Beiträge: 872
Registriert: 08.06.2009 18:19
IG T2 Mitgliedsnummer: 456
Wohnort: Wesel

Re: Heckklappe passt nicht mehr

Beitrag von metalsrevenge »

An der Heckklappe selbst kannst du ja offensichtlich (siehe verpfuschte Gewinde, Einziehmuttern) nicht mehr viel kaputtmachen.
Die Arme hingegen scheinen ja noch einigermaßen okay zu sein.
Bevor ich da jetzt an den intakten Armen rumfeilte, würde ich lieber die Heckklappe reparieren.
Passen nach der Bearbeitung eigentlich noch die Senkkopfschrauben?
Eine Dichtung hast du ja auch noch nicht drin... selbst wenn du es jetzt passend dengelst, kann es immernoch sein, dass du nach deren Einbau nochmal nachstellen musst. Das geht deutlich besser mit der Möglichkeit, die Muttern -wie eigentlich ja vorgesehen- zu verschieben.
Antworten