Benzintank vom Ami - zweiten Abgang stillegen

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
SebastianT2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 685
Registriert: 18.09.2008 16:05
IG T2 Mitgliedsnummer: 61
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Benzintank vom Ami - zweiten Abgang stillegen

Beitrag von SebastianT2a »

Jup, drei zusätzliche Verbindungen...hab es deshalb auch wieder entfernt. Diente zum schutz vor überlaufenden Vergaser!
Habe nun die schwimmernadelventile getauscht und nun laufen sie nivht mehr über! ;-)

Aber wenn man einen automatischen Benzinhahn möchte finde ich es weiterhin ne gute Sache!
Sebastian mit "Betty Jane" T2a deluxe, 1971
http://www.betty-jane.de
http://www.aircooled-garage.de
Benutzeravatar
bigbug
Wohnt im T2!
Beiträge: 8063
Registriert: 13.08.2007 16:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 249
Wohnort: Zwischen Böblingen und Calw
Kontaktdaten:

Re: Benzintank vom Ami - zweiten Abgang stillegen

Beitrag von bigbug »

Ist ja nicht das erste mal daß die Diskussion um Absperrventile entsteht.

viewtopic.php?f=7&t=14661&hilit=absperrventil#p151041

Btw. ich bin vollkommenzufrieden mit dem hier: http://www.magnetventile-shop.de/magnet ... t-v55.html

Damit bekommt man auch Polles Bedenken weg bzgl. des Durchlasses, der ist nämlich 5,5mm, also genauso groß wie der serienmäßige Kraftstoffschlauch.
BildThomas*249,T2-Westi-Universaldilettant
Homepage des Stammtisch Südwest
Bild
Benutzeravatar
SebastianT2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 685
Registriert: 18.09.2008 16:05
IG T2 Mitgliedsnummer: 61
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Benzintank vom Ami - zweiten Abgang stillegen

Beitrag von SebastianT2a »

bigbug hat geschrieben:Ist ja nicht das erste mal daß die Diskussion um Absperrventile entsteht.

viewtopic.php?f=7&t=14661&hilit=absperrventil#p151041

Btw. ich bin vollkommenzufrieden mit dem hier: http://www.magnetventile-shop.de/magnet ... t-v55.html

Damit bekommt man auch Polles Bedenken weg bzgl. des Durchlasses, der ist nämlich 5,5mm, also genauso groß wie der serienmäßige Kraftstoffschlauch.
Strom nimmst du von der Zündspule? Wo hast du das Teil verbaut? Unterm Bus oder im Motorraum? Das Teil gefällt weil ohne Blindstopfen!
Sebastian mit "Betty Jane" T2a deluxe, 1971
http://www.betty-jane.de
http://www.aircooled-garage.de
Benutzeravatar
bigbug
Wohnt im T2!
Beiträge: 8063
Registriert: 13.08.2007 16:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 249
Wohnort: Zwischen Böblingen und Calw
Kontaktdaten:

Re: Benzintank vom Ami - zweiten Abgang stillegen

Beitrag von bigbug »

SebastianT2a hat geschrieben:
bigbug hat geschrieben:Ist ja nicht das erste mal daß die Diskussion um Absperrventile entsteht.

viewtopic.php?f=7&t=14661&hilit=absperrventil#p151041

Btw. ich bin vollkommenzufrieden mit dem hier: http://www.magnetventile-shop.de/magnet ... t-v55.html

Damit bekommt man auch Polles Bedenken weg bzgl. des Durchlasses, der ist nämlich 5,5mm, also genauso groß wie der serienmäßige Kraftstoffschlauch.
Strom nimmst du von der Zündspule? Wo hast du das Teil verbaut? Unterm Bus oder im Motorraum? Das Teil gefällt weil ohne Blindstopfen!
Momentan hängt es noch(!) im Motorraum, ein besserer Platz wird noch gesucht und spätestens im Zuge mit dem Nachrüsten eines Benzindruckreglers umgesetzt. Stromtechnisch habe ich es parallel zur elektrischen Benzinpumpe geschalten, somit fällt das Ventil automatisch wenn die Sicherungsschaltung der Pumpe unterbricht. Ergo kommt der Strom von der Batterie, ich wollte nicht noch mehr Verbraucher auf dem Zündschloßschalter haben.
BildThomas*249,T2-Westi-Universaldilettant
Homepage des Stammtisch Südwest
Bild
Benutzeravatar
T2Arizona
T2-Süchtiger
Beiträge: 900
Registriert: 24.04.2012 09:54
IG T2 Mitgliedsnummer: 739
Wohnort: 84030 Landshut

Re: Benzintank vom Ami - zweiten Abgang stillegen

Beitrag von T2Arizona »

Hallo,
braucht das Teil vom Trabi-Händler recht viel Strom oder kann man es bedenkenlos ans Zündschloss klemmen?
Schöne Grüße
Michael
Das Leben ist zu kurz für langweilige Fortbewegungsmittel.
Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 2207
Registriert: 27.04.2004 09:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Benzintank vom Ami - zweiten Abgang stillegen

Beitrag von Wolfgang T2b *354 »

Hallo Michael,
T2Arizona hat geschrieben:braucht das Teil vom Trabi-Händler recht viel Strom oder kann man es bedenkenlos ans Zündschloss klemmen?
Das Ventil zieht ca. 5 W (das haben die Trabbis mir damals geschrieben). Das ist die "normale" Größenordnung für Ventile dieser Art.

Der freie Durchgang beträgt angeblich ca. 4 mm, ich bin aber nicht sicher, ob man da den Anschlussnippel oder die engste Stelle gemessen hat.

Schöne Grüße

Wolfgang
Benutzeravatar
samson
T2-Süchtiger
Beiträge: 782
Registriert: 06.10.2008 12:09
IG T2 Mitgliedsnummer: 226
Wohnort: leverkusen

Re: Benzintank vom Ami - zweiten Abgang stillegen

Beitrag von samson »

Mal eine Anmerkung. Macht das Sinn das die Anschlüsse beim Trabbiventil aus Plastik sind? Wenn es da hinten mal abgeht dann schmelzen einem doch auch in Nullkommanix die Anschlüsse weg. Wir haben uns zudem auch mit Absicht für eine stromfreie Lösung entschieden. Denn wenn an der Batterie erstmal alles verbrutzelt ist gibt's auch gern mal Dauerplus.
Bild
Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 2207
Registriert: 27.04.2004 09:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Benzintank vom Ami - zweiten Abgang stillegen

Beitrag von Wolfgang T2b *354 »

Hallo,
samson hat geschrieben:Mal eine Anmerkung. Macht das Sinn das die Anschlüsse beim Trabbiventil aus Plastik sind? Wenn es da hinten mal abgeht dann schmelzen einem doch auch in Nullkommanix die Anschlüsse weg. Wir haben uns zudem auch mit Absicht für eine stromfreie Lösung entschieden. Denn wenn an der Batterie erstmal alles verbrutzelt ist gibt's auch gern mal Dauerplus.
ja, das gefällt mir auch nicht. Allerdings nicht wegen des Wegschmelzens (ich weiß nicht einmal, ob das ein Thermoplast ist), sondern weil ich Kunststoff grundsätzlich bei solchen Anwendungen nicht uneingeschränkt traue (beim Moped ist das sicher etwas anderes).

Wir haben zur Zeit auch eine stromfreie Lösung drinnen (Gasabsperrhähne). Das funktioniert schon seit 20 Jahren gut, doch wir mussten beide Hähne wg. des zweiten Tanks in der Bank im Innenraum unterbringen. Da das der TÜV ja nicht unbedingt wissen musste, haben wir es ziemlich versteckt. Mit der Folge, dass wir nicht so schnell dran kommen. Deshalb liebäugele ich mit einer elektrischen Lösung.

Wir hast Du Deine stromlose Variante gebaut?

Schöne Grüße

Wolfgang
Benutzeravatar
samson
T2-Süchtiger
Beiträge: 782
Registriert: 06.10.2008 12:09
IG T2 Mitgliedsnummer: 226
Wohnort: leverkusen

Re: Benzintank vom Ami - zweiten Abgang stillegen

Beitrag von samson »

Schau mal auf der ersten Seite :) Chris hat das Ventil außen befestigt, verschraubt von innen, Absperrhahn unter der Schlafsitzbank. Das wäre dann der erste Griff wenn hinten was kokelt...
Bild
Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 2207
Registriert: 27.04.2004 09:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Benzintank vom Ami - zweiten Abgang stillegen

Beitrag von Wolfgang T2b *354 »

ahh, ja, jetzt habe ich es begriffen. Ich konnte das Bild nicht richtig zuordnen. Jetzt habe ich begriffen, dass es von unten fotografiert worden ist.

Da in der Nähe habe ich unsere Hähne auch. Allerdings besser getarnt :mrgreen:.
Antworten