Ventil klemmt

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Antworten
Benutzeravatar
gismo
T2-Fan
Beiträge: 35
Registriert: 24.07.2012 23:42
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Ventil klemmt

Beitrag von gismo » 04.10.2015 10:36

Hallo!

Das Problem was ich im Beitrag Re: 3. & 4.Zylinder laufen nicht beschrieben und auch gelöset hatte, ist nun wieder da.
Ich habe bereits den Kipphebel ausgebaut und dabei festgestellt das dieses mal das Einlassventil des 1.Zylinder nicht mehr schliesst.
Außerdem habe ich festgestellt das die Ventilführung der vier Ventile unterschiedlich weit aus dem Kopf rausgucken.(kann man leider auf dem Foto nicht erkennen)
ventil_klemmt.jpg
Ich habe bereits über die Suche hier verschiedene Artikel zudem Thema gefunden und denke der Ventilsitzring wird sich gelöstet haben.
Beitrag Zylinderkopf defekt?

Daher habe ich jetzt folgende Fragen:
1. Kann man den Zylinderkopf bei Typ1 auch ohne Motorausbau abbekommen?
Der Bulli steht nämlich im Moment in der Garage und da hat er nur noch ca. 15cm Kopffreiheit. Warscheinlich sehr knapp zu aufbocken.
2. Muß der Zylinderkopf beim Lösen des Ventilsitzring auf jeden Fall neu.
3. Wenn ja muß /sollte man gleich beide Köpfe neu machen?

Grüße

Benutzeravatar
Matthias S.
T2-Süchtiger
Beiträge: 1148
Registriert: 24.08.2012 22:21
Wohnort: Rhein-Neckar
Kontaktdaten:

Re: Ventil klemmt

Beitrag von Matthias S. » 04.10.2015 12:47

Das Ventil kann auch in der Führung klemmen.
1. nein. Schieb den Bus vor die Garage, bau den Motor aus und schieb ihn eine Stunde später ohne Motor wieder rein.
2.Nein, kann man alles ersetzen. Ausschusskriterium sind Risse.
3. Auf jeden Fall. Je nach Zustand vom Motor noch mehr.
Grüße, Matthias

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6949
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Ventil klemmt

Beitrag von boggsermodoa » 04.10.2015 13:12

gismo hat geschrieben: festgestellt das die Ventilführung der vier Ventile unterschiedlich weit aus dem Kopf rausgucken.
Ich begebe mich grad auf dünnes Eis, aber im RTFM gibt's Schnittzeichnungen, die Ventilführungen ohne Bund darstellen und Abbildungen von Reparaturführungen, die oben einen Bund aufweisen. Falls ab Werk Führungen ohne Bund verbaut worden sind, dann ist es schon denkbar, daß die nach unten rutschen (Risse im Kopf oder heftige Überhitzung). Dann klemmt das zugehörige Ventil.

Benutzeravatar
Matthias S.
T2-Süchtiger
Beiträge: 1148
Registriert: 24.08.2012 22:21
Wohnort: Rhein-Neckar
Kontaktdaten:

Re: Ventil klemmt

Beitrag von Matthias S. » 04.10.2015 13:23

Ich hatte auch schon mal ein klemmendes Ventil das einfach in der Führung klemmte keiner weiß warum. Morgens abgestellt abends geklemmt und Stößelstange beim Anlassen rausgerutscht. Ein Hammerschlag hat das Ventil gelöst und er lief wieder, hab ihn aber damals in die Tonne getreten, mit so was fährt man nicht mehr in Urlaub.
Grüße, Matthias

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6949
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Ventil klemmt

Beitrag von boggsermodoa » 04.10.2015 13:34

Na und?
gismo hat geschrieben: festgestellt das die Ventilführung der vier Ventile unterschiedlich weit aus dem Kopf rausgucken.

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 5020
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Ventil klemmt

Beitrag von Norbert*848b » 04.10.2015 14:38

Hallo Gismo,
vielleicht ist dieser Beitrag noch eine hilfreiche Ergänzung zu Deinem Problem:
viewtopic.php?f=7&t=19733&p=197819&hili ... tz#p197819
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
gismo
T2-Fan
Beiträge: 35
Registriert: 24.07.2012 23:42
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Ventil klemmt

Beitrag von gismo » 04.10.2015 17:20

Matthias S. hat geschrieben:Das Ventil kann auch in der Führung klemmen.
1. nein. Schieb den Bus vor die Garage, bau den Motor aus und schieb ihn eine Stunde später ohne Motor wieder rein.
Hallo Matthias, vielleicht hätte ich dabei schreiben sollen das meine Garage leider eine sehr steile, schmalle Einfahrt hat und einfach rausschieben leider nicht geht.
Vielleicht reichen die 15cm Deckenhöhe und das abnehmen der Stossstange ja.
Im den Büchern steht zwar was von 1m Bodenfreiheit,
aber ich habe irgendwo im Forum gelesen das es mit 60cm Platz zur Stossstange auch gehen soll.
Matthias S. hat geschrieben:Das Ventil kann auch in der Führung klemmen.
Ein Hammerschlag hat das Ventil gelöst und er lief wieder,
Mit Schlägen und auch drücken habe ich es schon probiert, ich kann es zwar noch ein bisschen weiter reindrücken es bleibt aber immer wieder hängen.

Also muss der Motor jetzt erstmal raus und dann werde ich euch berichten wie es aussieht,
danke schonmal für die schnellen Antworten.

Benutzeravatar
Matthias S.
T2-Süchtiger
Beiträge: 1148
Registriert: 24.08.2012 22:21
Wohnort: Rhein-Neckar
Kontaktdaten:

Re: Ventil klemmt

Beitrag von Matthias S. » 04.10.2015 18:02

Das sind natürlich schlechte Bedingungen. Es könnte reichen, der Typ 1 Motor ist ohne Vergaser 61 cm hoch. Eine weitere Möglichkeit wäre noch Heizbirnen und Auspuff vor dem Motorausbau zu demontieren und den Motor gedreht unter dem Bus vorziehen.
Richtig, egal was die Ursache ist, der Kopf muss runter wobei Clemens Ausführungen sehr wahrscheinlich zutreffen.
Grüße, Matthias

Benutzeravatar
Roman
Wohnt im T2!
Beiträge: 1478
Registriert: 14.02.2008 18:37
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Maria-Anzbach
Kontaktdaten:

Re: Ventil klemmt

Beitrag von Roman » 04.10.2015 19:45

Hallo gismo,
gismo hat geschrieben:1. Kann man den Zylinderkopf bei Typ1 auch ohne Motorausbau abbekommen?
ich glaube nicht dass das geht. Die Verblechung ist am Zylinderkopf angeschraubt, die bekommst du nur runter wenn der Gebläsekasten ab ist. Für den Gebläsekasten brauchst du Platz nach oben. Bei Zylinder 1+2 ist ausserdem noch die Verbindungsstange vom Thermostat zu den Kühlluftklappen, welche durch den Zylinderkopf läuft.
Ich würde folgendes vorschlagen:
- bei montiertem Motor das hintere Abdeckblech, Auspuff und Heizbirnen abmontieren
- Motor nach hinten ziehen und ablassen
- Gebläsekasten samt Lichtmaschine nach oben abnehmen
- hinteres Abdeckblech und Zylinderabdeckhaube abschrauben

So kommst du zum Zylinderkopf besser dran. Sei vorsichtig mit Bus aufbocken, wenn du den Motor rausnimmst, geht er noch ein paar cm in die Höhe - also würde ich ihn erst anheben, wenn der Motor nicht mehr am Getriebe hängt.
Zusätzlich würde ich auf dem hinteren Querträger noch etwas unterlegen, wenn du länger darüber gebeugt arbeitest und den Gebläsekasten mit der schweren Lichtmaschine rausheben musst, tun dir sonst am nächsten Tag noch die Rippen weh.
Etwas fummelig wird es sicher, wenn du nur seitlich oder hinten unter dem Bus den Motor zerlegen kannst. Vergaser samt Ansauggeweih musst du auch wenigstens auf einer Seite abbauen, damit du den Motor unter dem Bus rausbekommst, müsste auch der Ölkühler ab; den musst du samt Ölkühlerfuss abbauen, anders geht es nicht, da die Stehbolzen zu lang sind und der Ölkühler am Motorblock zum Kupplungsgehäuse hin ansteht.

Viel Erfolg!
Roman
Bild

Benutzeravatar
gismo
T2-Fan
Beiträge: 35
Registriert: 24.07.2012 23:42
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Ventil klemmt

Beitrag von gismo » 28.03.2016 16:32

Hallo Zusammen!

Ich wollte nur mal ein kurzes Update zu meinem klemmenden Ventil geben.
Ich habe den Motor in der Garage gerade so aus- und eingebaut bekommen,
nach dem ich die Stoßstange ab hatte und der Bulli maximal möglich aufgebockt war, hatte ich 67cm Platz zum Fußboden.
Also Motor raus, Kopf runter und siehe da, was ist das ???
Ventil_klemmt.jpg
Das Ventil wurde von einer Schraube blockiert bzw. von dem was von der Schraube noch übrig ist.
Die muss wohl einer meiner Vorbesitzer beim Zusammenbauen in den Ansaugstutzen gefallen sein und da hat sie die letzten Jahre gewohnt :shock:
Schraube.jpg
Aber jetzt läuft der Motor wieder und eine erste kurze Probefahrt war auch ok.
Also kann es nächste Woche zum Bulli-Bummel nach Hannover gehen. :D
Vielleicht sieht man sich da ja.

Grüße
Gismo

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
Wohnt im T2!
Beiträge: 3184
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: Ventil klemmt

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 29.03.2016 22:37

:shock:
Das der Motor das überlebt hat ist schon der Hammer.
Ich hätte ja vermutet, das so eine Schraube den Kopf total kaputt dengelt.
Aber der sieht ja noch gut aus.
Schwein gehabt!
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
bullijochen
T2-Süchtiger
Beiträge: 1059
Registriert: 04.07.2010 16:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Ventil klemmt

Beitrag von bullijochen » 29.03.2016 23:36

Ich vermute mal die lang lange zeit woanders rum und hat sich rund vibriert :D Sehr schönes Fundstück!! Vergolden und an die Wand hängen würde ich sagen :D

Benutzeravatar
Matthias S.
T2-Süchtiger
Beiträge: 1148
Registriert: 24.08.2012 22:21
Wohnort: Rhein-Neckar
Kontaktdaten:

Re: Ventil klemmt

Beitrag von Matthias S. » 30.03.2016 00:00

Das war unglaubliches Glück. Die Schraube sieht tatsächlich gut bearbeitet aus.
Grüße, Matthias

Benutzeravatar
aircooled68
Wohnt im T2!
Beiträge: 1313
Registriert: 13.04.2009 22:22
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Ventil klemmt

Beitrag von aircooled68 » 30.03.2016 00:11

War wohl zu groß um in den Brennraum zu kommen. Glück gehabt...

Eine M5 Mutter hat damals beim Käfer den Kolben gesprengt. Die hat auch kein Gewinde mehr und hängt seitdem am Schlüsselbund...
http://www.vw-mplate.com/mplate-250.htm
https://vw-type2-id.xyz/mplate/22138101
Typ 4 (CA) - 1679cc, 49 kW (66 PS)
Vmax = 141km/h
A89 (1972) = 032 094 206 506 511 616

Jan *779

Benutzeravatar
Steve
T2-Süchtiger
Beiträge: 628
Registriert: 19.11.2011 21:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Wuppertal

Re: Ventil klemmt

Beitrag von Steve » 30.03.2016 09:47

interessant :thumb:

ich hoffe du hast zumindest mal das Ventil ausgebaut und den Sitz angesehen?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 3 Gäste