Hilfe bei Tieferlegung t2b

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
Mani
Wohnt im T2!
Beiträge: 1327
Registriert: 17.05.2005 23:42
IG T2 Mitgliedsnummer: 79
Wohnort: Wustermark bei Berlin

Re: Hilfe bei Tieferlegung t2b

Beitrag von Mani » 30.10.2015 21:21

wenn man in die Suche "tieferlegung" eingibt, kommen ganze 17 Seiten. Relativ schnell kommt man da zum [Workshop] Tieferlegung vorne:

http://forum.bulli.org/viewtopic.php?f= ... eferlegung

Klar, es ist ein kontrovers diskutiertes Thema, die meinungen driften weit auseinander, was auch gut ist, aber gerade desshalb gibt es eben auch leute, die es sehr ernst nehmen und mit Rat zur Seite stehen.
Wer das Thema genauso ernst verfolgt, wird hier definitiv fündig, so er denn auch mal genau hinschaut. Sich an einen fundierten und mit der Materie tiefgründig befassenden Fred dranzuhängen, hält auch die Kritiker fern, da es auch ihnen klar ist, dass es da mit Ernst zur Sache geht.
Mal eben zum X-ten Mal dieses Thema so eben anzureißen kann halt schnell dazu führen, dass es so verläuft, wie es eben verlaufen ist.
Dieses Forum ist gigantisch und ein fast unendlicher Quell an Wissen, aber mit genug Neugier und ernstem Interesse findet man alles, was man wissen muss (oder eben auch nicht wissen muss :mrgreen: )

schöne Grüße
Mani
Bild

Bild Bild

Benutzeravatar
GoldenerOktober *001
Vorstand IGT2
Beiträge: 1832
Registriert: 08.09.2009 16:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 1
Wohnort: Bad Homburg v. d. H.

Re: Hilfe bei Tieferlegung t2b

Beitrag von GoldenerOktober *001 » 30.10.2015 22:22

@Sascha: Entschuldigung angenommen!
@halbhirn: Derlei unqualifiziertes Gequatsche macht Deinem Nick Ehre! Wenn Du Beiträge nicht verstehst, dann kommentiere sie bitte auch nicht. Denn nach eigener Aussage hälst Du Dich bei doofen Beiträgen doch raus?!
@kölner: Gratulation zu den unnötigsten Beiträgen des Freds. Auch der unterschiedliche Morast Deiner Grammatik ist beachtlich. Ein sauber ausgearbeiteter, korrekturgelesener Beitrag zeugt von einer Respektserbietung seinen Gesprächspartnern gegenüber. Im Gegensatz zu der von mir lächelnd vorgetragenen Anekdote scheinst Du das ja nicht nötig zu haben.

Folks!
Ich weiß nicht, warum ein solcher Beitrag immer zu einer solchen Welle führen muß, zumal ich ja nicht mal eine Meinung über eine Tieferlegung geäußert habe. Ich hatte lediglich, einem in meinem Kopf gespeicherten Bild geschuldet, spontan meinen Gedanken zum sautiefen Auto bei 1,55 to Beladung zum Besten geben wollen. Als Zeichen der mangelnden Ernsthaftigkeit meines Post bezüglich des Themas dieses Freds habe ich - wie es ja sonst auch nicht meine Art ist - explizit auf mein Lächeln und den Anekdotencharakter meines Post hingewiesen. Aber offensichtlich sind hier alle so sensibilisiert, daß die erste Gelegenheit genutzt wird, ohne den einen Beitrag ruhig bis zum Ende gelesen und verarbeitet zu haben, umgehend in die Tasten zu kloppen und (ich sags mal neutral) bezugslosen, verbalen Unsinn auszuschütten. Und wenns schon rund geht, müssen sogar die was sagen, denen das nach eigener Aussage (!) eigentlich zu doof ist; Weil sie sich ans Bein gepißt fühlen, ohne daß die Hose auch nur einen Spalt breit offen war...
Mani hat geschrieben: Wir sind hier doch eigentlich ganz friedlich und wenn dann jemand ne anekdote zum besten gibt mit dem deutlichen Hinweis, dass es nichts zum Ernst der Anfrage beitragen soll, so lasst ihn doch.
Mani hats verstanden und dann sicher gelächelt, zumal er ja eine ähnliche Story auf Lager hatte. Artgerechte Haltung eben. :thumb:

Distanzieren möchte ich mich jedoch von Klausch, der die Originalität ja zum Dogma erhebt. Ich hingegen kann etwas durchaus unschön (oder viel schlimmer: unpraktisch - ja, ich fahre halt Gelände!) finden, muß es jedoch trotzdem nicht verteufeln. Eine eigene Meinung steht jedem zu, und jeder muß mit der Meinung des Anderen leben können. Nur sollte diese halt sachlich, im Idealfall auch begründet vorgetragen werden. Auch das verlangt der Respekt, an dem es doch bisweilen mangelt, wodurch es dann zu ausufernden, emotional aufgeladenen Schlagabtauschen kommt, die mit der Sache nur noch das "Ur" gemein haben.
Jedenfalls möchte ich mir nicht nachsagen lassen, ich sei ein dogmatischer Originalo. Das wird der Technik meiner Autos nicht gerecht. Der Optik leider schon, aber auch das ist ja bekanntlich Ansichtssache.

Alleine die Länge meines Beitrags sollte erkennen lassen, wie ernst mir diese Richtigstellung ist. Und wie voll ich die Schnauze von dumm herumblökenden, oberflächlichen Menschen habe!

Durchgefederte Grüße,
Torsten
Mit dem Bus da steckenbleiben, wo die Anderen erst gar nicht hinkommen...

Benutzeravatar
clipperfreak
Wohnt im T2!
Beiträge: 8120
Registriert: 30.09.2007 19:34
IG T2 Mitgliedsnummer: 223
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Hilfe bei Tieferlegung t2b

Beitrag von clipperfreak » 31.10.2015 00:06

GoldenerOktober *001 hat geschrieben:

Distanzieren möchte ich mich jedoch von Klausch, der die Originalität ja zum Dogma erhebt.
Torsten

au weia, jetzt krieg ich auch noch einen mit :confused: obwohl ich in diesem Fred nicht ein Wort gegen die Tieferlegung geschrieben habe :idea:

Danke Torschten, :mrgreen: einen schönen Abend noch
Gruß
Klaus *223

Benutzeravatar
Matthias S.
T2-Süchtiger
Beiträge: 1180
Registriert: 24.08.2012 22:21
Wohnort: Rhein-Neckar
Kontaktdaten:

Re: Hilfe bei Tieferlegung t2b

Beitrag von Matthias S. » 31.10.2015 00:18

Hallo Torsten
in vielen Punkten deiner letzten Ansage gebe ich dir recht.
Aber, bei allem Respekt, wenn ich deinen Schlusssatz lese frage ich mich wie ich deinen ersten Beitrag in diesem thread einordnen soll.
Und jetzt noch ganz allgemein, es bleiben für mich die Fragen: Warum??? kann man manchmal nicht einfach die Klappe halten wenn man anderer Meinung ist oder sich jedenfalls respektvoll und nicht provozierend vor seinen Mitmenschen verhalten.
Wo bleiben in solchen Fällen die Moderatoren? Warum wird nicht lenkend eingegriffen und das hier viel zu oft ausufernde Geblöke von den ordentlichen Beiträgen getrennt? Ich bin im Moderatorenteam eines anderen technischen Forums und dort haben wir für solche -dort seltenen- Fälle einen Rubrik "Diskussionsforum" in die wird dann das Geplöke vom Moderator verschoben und im Ursprungsthread geht es dann schön sachlich weiter. Vielleicht wäre das hier auch ein Lösungsansatz. Noch ganz nebenbei, wer sich dort zu oft im Ton vergreift wird verwarnt und dann auch ausgeschlossen. Und, sorry, dort macht Forum im Gegensatz zu hier Spaß und es werden nicht ständig Teilnehmer vor den Kopf gestoßen.
Grüße, Matthias

Benutzeravatar
halbhirn
T2-Süchtiger
Beiträge: 288
Registriert: 29.04.2011 10:25
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: in der Nähe von Plochingen

Re: Hilfe bei Tieferlegung t2b

Beitrag von halbhirn » 31.10.2015 10:41

@Torsten
Mag sein das ich mit allem was ich geschrieben hab falsch lag. Ich habe mich dabei aber immer höflich gefasst. Aber mich dafür aggressiv persönlich anzugreifen ist wirklich fehl am Platz. :steine:
Grüße,

Axel

Benutzeravatar
slashman78
T2-Süchtiger
Beiträge: 295
Registriert: 09.01.2008 10:06
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Reutlingen

Re: Hilfe bei Tieferlegung t2b

Beitrag von slashman78 » 31.10.2015 11:47

Da kann ich dir nur beipflichten. Sorry Torsten, aber ich habe dich als jemand erlebt, der das sagt, was er denkt und vor allem es auch so sagt, wie er es denkt; frei nach Schnauze eben. Aber persönliche Angriffe (halbhirn und Kölner, der dich nicht mal persönlich angegriffen hat) gehören hier nicht rein und machen auch nicht wirklich "Werbung" für deine Person. Schade eigentlich. Zumal du das hier schreibst:
GoldenerOktober *001 hat geschrieben:Eine eigene Meinung steht jedem zu, und jeder muß mit der Meinung des Anderen leben können. Nur sollte diese halt sachlich, im Idealfall auch begründet vorgetragen werden. Auch das verlangt der Respekt, an dem es doch bisweilen mangelt, wodurch es dann zu ausufernden, emotional aufgeladenen Schlagabtauschen kommt, die mit der Sache nur noch das "Ur" gemein haben.
Ich denke auch, dass das Ganze hier geschlossen werden sollte. Denn es führt zu nichts. Wir drehen uns im Kreis.
Also, löschen und fertig :dafür:
Aber es sollte eine Lösung her. In jedem Forum gibt es z.B. eine Mädelsecke. Warum nicht hier eine neue Rubrik "Tuningecke" eröffnen. Ich glaube, das würde die Qualität des Forums deutlich steigern und die Informationsvielfalt noch Mals steigern. Und dann kann jeder, der will, sich da drin "verlieren".
Bitte liebe Verantwortlichen, schafft den "Nicht-Originalos" eine "eigene" Plattform :dafür: :dafür: :dafür:


Sascha
Bild

Benutzeravatar
GoldenerOktober *001
Vorstand IGT2
Beiträge: 1832
Registriert: 08.09.2009 16:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 1
Wohnort: Bad Homburg v. d. H.

Re: Hilfe bei Tieferlegung t2b

Beitrag von GoldenerOktober *001 » 01.11.2015 16:09

@halbhirn: Ich habe Dich weder aggressiv, noch persönlich, noch angegriffen. Ich habe Dir lediglich Deine eigene Aussage vorgehalten. In zwei Post drei Widersprüche halte ich auch für eine Leistung.

Also Leuts, hilft ja nix. Ich wollte einfach mal zum Schmunzeln beitragen. Ist ja wunderschön nach hinten losgegangen. Aber da Ihr ja auch ohne mich zurechtkommt, bin ich hier mit einer abschließenden Entschuldigung für meine Exixtenz daselbst raus und spiele mit meinem Kurzen. Dann könnt Ihr gerne biererst weiter diskutieren, von mir aus auch in der Mädchenecke.
Ne, das ist mir zu blöd. Und wie ich schon geschrieben habe, ich hatte es bereits beim ersten Abschicken geahnt und bereut, mal wieder etwas wider den tierischen Ernst beigetragen haben zu wollen. Ich werde es mir künftig verkneifen, versprochen.

Ebenso spare ich mir dann aber auch einfach die vorstandsseitigen Infos am Nabel der Welt; Die Todesanzeige ist dann aber in wenigen Wochen im BuKu zu lesen.
Tschüß Forum, machs gut. War meistens schön mit Dir!
Torsten

PS.: Nennt mich ruhig beleidigt, das trifft wenigstens zu. Ändert aber auch nix, spart mir jedoch eine Menge Zeit.
Mit dem Bus da steckenbleiben, wo die Anderen erst gar nicht hinkommen...

Benutzeravatar
oppener
T2-Profi
Beiträge: 65
Registriert: 19.10.2015 13:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Kontaktdaten:

Re: Hilfe bei Tieferlegung t2b

Beitrag von oppener » 01.11.2015 19:58

Hallo Mani

Danke für den Hinweis. Das ist doch schon mal nicht schlecht was da steht.

Bin noch neu hier im Forum und habe die Suchfunktion nicht benutzt.

Verstehe auch ehrlich gesagt die DIskussion hier gar nicht ob und warum man nicht tieferlegen sollte, ist doch jedem selbst überlassen was er mit seinem Auto macht.
Ich bau meine Autos immer so, das sie mir gefallen, muß ja nicht automatisch jedem anderen Gefallen.

Gruß Daniel

Benutzeravatar
Mani
Wohnt im T2!
Beiträge: 1327
Registriert: 17.05.2005 23:42
IG T2 Mitgliedsnummer: 79
Wohnort: Wustermark bei Berlin

Re: Hilfe bei Tieferlegung t2b

Beitrag von Mani » 01.11.2015 20:17

hey Leute,

hier öffnet jemand nen Fred zu nem bestimmten Thema...ok.

Er hätte auch mal die Suchfunktion nutzen können, da wirds in aller Ausführlichkeit beschrieben, hat er aber nicht...auch soweit ok.

Jemand schreibt was zum Thema, zwar nicht hilfreich, aber amüsant und schadet niemandem...auch völlig ok.

Dann kommen plötzlich Leute, die nicht mal was zum Thema zu sagen haben, sondern sich beschweren, dass sie was lesen, was sie nicht wollen (absurd, oder?)...das ist nicht ok.

stattdessen hättet ihr auf die entsprechenden Seiten im Forum verlinken können oder selbst was zum Thema schreiben können und Torstens Post als das stehen lassen können, was es ist: eine simple, amüsante Zwischenbemerkung, nicht mehr und auch nicht weniger....das wäre ok gewesen.

Überlegt euch mal, wie ihr miteinander reden würdet, wenn ihr euch auf nem Treffen von Angesicht zu Angesicht darüber unterhalten würdet. Ich für meinen Teil bevorzuge angeregte Gespräche, wo man auch mal was zum lachen hat, sich abschweifend äußern kann und freundlich miteinander umgeht. Eine Grundstimmung, die übrigens unser aller Hobby (der Bulli) bei uns und vor allem Fremden hervorruft.
Wer darauf keine Lust hat, kann gene auch was anderes machen, aber hochwissenschaftliche Fachtagungen und Symposien wird es zum Thema Bulli nicht geben.
Niemand wird gezwungen, irgendwas zu lesen. Und wenn es nicht gerade um Beiträge geht, die nichts mit menschlichem Verhalten zu tun haben (rassistisches oder sonstwie abartiges geposte, wie es ja teilweise in Kommentaren zum allgemeinen Geschehen auf Seiten wie yahoo.de Mode ist) sollte auch niemandem verboten werden, was zu sagen.

Ich kenn Torsten nicht persönlich, leider nur über das Forum hier, aber ich hab totales Verständnis für seine Reaktion, allerdings auch die Hoffnung, dass er sich schnell wieder beruhigt.
Wäre echt schade, wenn er sich zurückzieht...immerhin haben wir auch ihm dieses Forum hier zu verdanken.

schöne Grüße
Mani
Bild

Bild Bild

Benutzeravatar
Mani
Wohnt im T2!
Beiträge: 1327
Registriert: 17.05.2005 23:42
IG T2 Mitgliedsnummer: 79
Wohnort: Wustermark bei Berlin

Re: Hilfe bei Tieferlegung t2b

Beitrag von Mani » 01.11.2015 20:27

oppener hat geschrieben:Hallo Mani

Danke für den Hinweis. Das ist doch schon mal nicht schlecht was da steht.

Bin noch neu hier im Forum und habe die Suchfunktion nicht benutzt.

Verstehe auch ehrlich gesagt die DIskussion hier gar nicht ob und warum man nicht tieferlegen sollte, ist doch jedem selbst überlassen was er mit seinem Auto macht.
Ich bau meine Autos immer so, das sie mir gefallen, muß ja nicht automatisch jedem anderen Gefallen.

Gruß Daniel
gerne geschehen.

mein erster Lufti war ein 83er Mexiko-Käfer. Der war so tief, dass ich mit den Achsabstützungen auf buckeligen Kopfsteinpflasterstraßen regelmäßig aufgesetzt hab. Ich fands damals geil und hab das in kauf genommen. Ich schäm mich auch nicht dafür und hab jede VW Szene und Speed verschlungen, die sich ja sehr gerne mit den tiefsten Vertretern der luftgekühlten und auch wassergekühlten Szene beschäftigen. Würd ich heute nicht mehr machen, aber es gibt auch Leute, die meinen Bulli nicht eines Blickes würdigen, weil er ne Sonnenschute hat. Hat VW halt nicht im Zubehörprogramm gehabt, ist aber zeitgenössisch. Oder sogar zeitlos, da die Teile seit fast 60 Jahren von Cornett so als Zubehör für jedes mögliche Fahrzeug produziert werden. Ich liebe das Teil, egal was einige dazu sagen. aber so muss das auch.

schöne Grüße
Mani
Bild

Bild Bild

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
*
*
Beiträge: 3507
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: Hilfe bei Tieferlegung t2b

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 01.11.2015 20:40

Hi John,

du kannst hier in Hamburg ja mal bei Mertsch & Zander anfragen.
Die haben ihren Sitz im Mügenkamp, fahren selber T2 und sind recht kompetent.
Und das kann man daran erkennen, das mit der Junior sagt, dass er keine Ahnung vom T2 hat.
Da muss dann Papa ran. Und der hat unseren Bus auch schon mal in den Fingern gehabt um Traggelenke zu wechseln.
Das hat sogar funktioniert und der Bus hatte anschließend keine Folgeschäden.

Wenn die bei dir Erfolgreich die Tieferlegung schaffen, sag Bescheid, dann kann ich unseren zum Höher legen hin bringen :wink:
Mir hängt unser Bus hinten zu weit runter.
Und das nicht erst, seitdem wir beim Goldenen Oktober mit 12 Leuten im Bus waren.
Und bei den 12 Leuten war unter anderem der Thorsten dabei.
Sprich der beteiligt sich sogar an Tieferlegungen :thumb:
Aber da mir unser Bus dann zu tief war, habe ich Thorsten wieder raus geschmissen,
damit er hier auch wieder was schreiben kann.

So, und nun entschärft mal das Minenfeld hier,

Viele Grüße,
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
MichaB
Wohnt im T2!
Beiträge: 2321
Registriert: 09.09.2005 23:08
IG T2 Mitgliedsnummer: 122
Wohnort: Bonn

Re: Hilfe bei Tieferlegung t2b

Beitrag von MichaB » 01.11.2015 22:11

T(h)orsten kann Dir das h übel nehmen.

Geht gar nicht :D

@Torsten
Jetzt mach mal halblang.
Dat hier ein paar Leute zu Blöd sind ne lustige Anekdote zu verstehen lässt Dich das Handtuch werfen ?
Es wird immer Typen geben die zum Lachen den Keller aufsuchen.

Wenn ich jeden ernst nehmen würde der mir hier mal auf die Füße getreten hat bräuchte ich Hilfe :-)
Da antworten 4 oder 5 Nasen negativ auf Deinen Beitrag und Du überträgst das auf "DAS FORUM" ?
Kerl, ich hab Dich anders eingeschätzt.

#micha#
T2b 1977 Kombi Taiga Grün L63H
Meine raren technischen Beiträge unterliegen der GPL-Lizenz. Sie dürfen, ohne Gewähr, privat oder kommerziell genutzt werden. Die Verbreitung ist kostenlos im Rahmen des Copyleft erlaubt.
Piratenpartei - klar zum ändern.

Benutzeravatar
halbhirn
T2-Süchtiger
Beiträge: 288
Registriert: 29.04.2011 10:25
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: in der Nähe von Plochingen

Re: Hilfe bei Tieferlegung t2b

Beitrag von halbhirn » 01.11.2015 22:59

Ja genau, lauter blöde Nasen hier.... :cry:
Danke, jetzt geht's grad so weiter mit dem agressiven
Schreiben.
Kommt mal wieder runter. Wegen mir auch mit dem Bus :D
Grüße,

Axel

Benutzeravatar
splitti56
T2-Fan
Beiträge: 40
Registriert: 12.12.2007 23:39
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 25596 Gribbohm

Re: Hilfe bei Tieferlegung t2b

Beitrag von splitti56 » 01.11.2015 23:28

moin
ich komme aus der Nähe.
Melde Dich mal wegen der Tieferlegung per PN
Ich kann Dir Deine Achse umbauen.

BG Splitti56

Benutzeravatar
slashman78
T2-Süchtiger
Beiträge: 295
Registriert: 09.01.2008 10:06
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Reutlingen

Re: Hilfe bei Tieferlegung t2b

Beitrag von slashman78 » 01.11.2015 23:59

Hey Splitti.
Oppener hat ja diesen Post hier geschrieben.
oppener hat geschrieben:Hallo Sascha

kann deine Meinung nur bestätigen.

Folge diesem Ast schon seit er aufkam, weil mich das auch interessiert.
Bisher gab es ja leider noch nicht viel technisches zu erfahren.
Nur eine Grundsatzdiskusion die der Postverfasser ja schön längst für sich entschieden hat.

Deshalb hänge ich mich mal dran und möchte ein paar Tipps erfragen, zu den Möglichkeiten die es gibt und eventuell auch dei Vor und Nachteile, der Methode TÜV barkeit der einzelnen Varianten....
Im Netz ist zwar viel zu finden, das meiste ist halt aus Amiland oder England, die braten sich ja teils haarsträubende Konstruktionen zusammen

Mögliche Varianten die ich bisher gefunden habe, ohne viel Info dazu:


1. Rasterplatten einschweißen
2. geänderte original Achsschenkel
3. fertige Tieferlegungsachsschenkel
4. original Verstellnusse verdreht einschweißen
5.?
6.?

Gruß Daniel
Jetzt bin ich nicht DER große "Tieferlegungscrack". Daher mal die Frage an dich: Kannst du uns über die Vor-/Nachteile der möglichen Varianten 1.-6. aufklären?! Würde mich echt mal interessieren.
Ich habe meine Achse mit Rasterplatten ausgestattet, so dass ich variabel bin, was die Tieferlegung angeht. Zur "Not" kann ich auch auf Serienhöhe zurück gehen.


Sascha
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Edd, Google [Bot], suomi_bus*818, Westi74 und 8 Gäste