Schiebetür ausbauen T2b - wie geht das?

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Antworten
JesseMS
T2-Kenner
Beiträge: 13
Registriert: 14.03.2010 15:08
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Schiebetür ausbauen T2b - wie geht das?

Beitrag von JesseMS » 11.11.2015 19:26

Moin,
im letzten Urlaub hat sich auf dem Campingplatz ein ich sage mal "geräuschempfindlicher Nachbar" doch sehr energisch über das laute Geräusch beschwert wenn ich bei meinem T2 die Schiebetür auf- und schließe. Nun ja, sie ist in der Tat recht laut und Schließmechanismus läuft recht ruppig. Ich habe gehört dass es Laufrollen aus Plastik gibt, die deutlich leiser sein sollen. Kann mir jemand sagen wie ich die Schiebetür genau ausbaue und was ich wahrscheinlich alles tauschen muss. Sollten die Lager bspw. auch gewechselt werden wenn man schon mal die Tür draußen hat?
Besten DAnk für Eure Hilfe,
Gruß Jesse

Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5748
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Schiebetür ausbauen T2b - wie geht das?

Beitrag von Norbert*848b » 11.11.2015 20:51

Hallo Jesse,
schau Dir doch bitte einmal diese Beschreibung an, damit sollte es hinzubekommen sein:
http://www.ratwell.com/technical/SlidingDoor.html
Ob sich das Geräusch mit anderen Rollen, so denn irgendwo verfügbar, wirklich deutlich reduzieren lässt, darf ich persönlich bezweifeln. Es ist wohl weniger das Rollgeräusch, sondern eher das harte, schwungvolle schließen um die Tür zuzubekommen. :(

Das leidige Thema existiert seit 42 Jahren seit Einführung (ab 8/73) der T2 b Tür ...
Dafür wurde die Schiebetür sicherer gemacht und ich darf einmal aus den Knappmännschen "Modelländerungen" zitieren:
Durch Änderung an den Schloßteilen der Schiebetür wurde das Schließen vereinfacht und somit sicherer gemacht. Wird die Schiebetür jetzt geschlossen, so rastet das Schloß sofort ein! Ein zusätzliches Verriegeln ist also nicht mehr notwendig. Die Betätigung des Entriegelungshebels erfolgt jetzt in der Öffnungsrichtung.

Warten wir doch noch einmal andere Hinweise der Leidgeprüften ab.
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5630
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Schiebetür ausbauen T2b - wie geht das?

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 11.11.2015 21:00

Hallo,

Schiebetüraus- und -einbau findet sich auch bei Knappmann in den VW Rep-Leitfäden:
http://www.michaelknappmann.de/bulli/mi ... _15-2.html

meist sind nicht die Rollen sondern die Wege der Rollen von Rost und 40 Jahren vernarbt und laut...
der große, meist ungedämmte Resonanzkörper drumherum tut sein übriges.
Wenn dann noch ausgenudelte Mechanik zu mehr Gewalt beim Schließen zwingt, wird's bei manchen schon recht laut.

Meine flutscht aber ganz gut und muss nicht laut zugeschmissen werden.
Von außen drücke ich sie nur sanft zu mit der flachen Hand -
von Innen habe ich hinten den Griff wie bei späten Westfalias nachgerüstet,
(der selbe Griff wie vorne plus eine kleine Platte, auf der ein Vierkant mit Schraubgewinde aufgeschweißt ist - gibt es auch bei BusOK)
so dass ich auch von Innen leiser zuziehen kann

Ich kann sie aber auch mit Schwung laut zuschmeißen, wenn ich mal ein blöden Campingplatz verlasse mit bleibenden Eindruck :mrgreen:

Bild

Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5748
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Schiebetür ausbauen T2b - wie geht das?

Beitrag von Norbert*848b » 12.11.2015 00:23

Rolf-Stephan Badura hat geschrieben:von Innen habe ich hinten den Griff wie bei späten Westfalias nachgerüstet,
(der selbe Griff wie vorne plus eine kleine Platte, auf der ein Vierkant mit Schraubgewinde aufgeschweißt ist - gibt es auch bei BusOK)
:gut: ... guter Hinweis zur "Krachbegrenzung" :!:
http://www.bus-ok.de/T2-Halter-fuer-Sch ... l-Exklusiv
Ersatzweise kann man auch einen sogenannten "Riemengriff" anschrauben. Das geht dann allerdings nur in Höhe der oberen Verkleidungskante wegen der 2-Punktbefestigung.
Y_RG.jpg
Y_RG.jpg (10.88 KiB) 1735 mal betrachtet
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

JesseMS
T2-Kenner
Beiträge: 13
Registriert: 14.03.2010 15:08
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Schiebetür ausbauen T2b - wie geht das?

Beitrag von JesseMS » 13.11.2015 14:17

Großes Dankeschön für Eure Antworten und Links, die helfen mir auf jeden Fall weiter! Ein Bekannter hat mir gesagt, dass es die Rolle für die Schiebetürführung auch aus Kunststoff gibt und der Prozess dadurch leiser wird. Ich probiere da über den Winter mal ein paar Sachen aus. Danke nochmal, Gruß Jesse

Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 2094
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Schiebetür ausbauen T2b - wie geht das?

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 15.11.2015 14:31

Hallo Jesse,

mach' Dir nicht all zu viele Hoffnungen mit Kunststoffrollen. Habe welche drinnen, allerdings nicht wegen des Lärms, sondern weil meine originalen nicht mehr rund liefen. Der akustische Unterschied ist für mich nicht hörbar.

Wie oben schon geschrieben kommt der Lärm im wesentlichen nicht von der Laufbahn, sondern vom Anschlag. Wenn da alles richtig schön justiert und gängig ist, dann ist es deutlich leiser (siehe Rolf-Stephan). Dann die Bahnen noch vom Dreck der Zeit befreit, dezent gefettet und schon wunderst Du Dich, wie leicht und leise das geht.

Den zweiten Griff an der Innenseite der Tür würde ich ebenfalls dringend empfehlen. Den Vierkant mit der Grundplatte kann man zur Not auch schnell selber bauen.

Schöne Grüße

Wolfgang

Benutzeravatar
Phillip
T2-Profi
Beiträge: 60
Registriert: 31.07.2012 20:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Schiebetür ausbauen T2b - wie geht das?

Beitrag von Phillip » 20.11.2015 20:56

Bei mir
- hat eine gründliche Reinigung geholfen.
- Schiebetür neu Einstellen, von innen obere Führung schauen, wo die Rolle "schabt", dann nachjustieren und wieder probieren
- Von innen linkes Schließ-Scharnier Schraube etwas lockern, Schiebetür schließen, das Scharnier stellt sich in die richtige Position.
- Wieder von außen die linke mittlere Scharnierführung mit etwas silikonfreiem Fett behandeln.
- Die Rollenführung oben wenig (wegen Hände, die mal dran kommen), unten mehr mit Makralock (ATU) behandeln
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 40 Gäste