IGNITOR Elektronische Zündung in CJ Motor

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Antworten
Benutzeravatar
Matthias-ZW
T2-Kenner
Beiträge: 10
Registriert: 14.03.2013 16:22
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

IGNITOR Elektronische Zündung in CJ Motor

Beitrag von Matthias-ZW » 14.02.2016 22:48

Hallo an alle

Habe vor meinen CJ Motor mit einer IGNITOR Zündung zu versehen.
Hat da jemand schon Erfahrung damit gemacht?
Wie ist die betriebssicherheit einer sochen Zündung.
Wenn man die Beschreibungen der Firma so liest ist das alles überhaubt kein problem.

Grüße an alle Matthias-ZW

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5623
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: IGNITOR Elektronische Zündung in CJ Motor

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 14.02.2016 23:54

Benutze mal die Forensuche oben rechts... :wink:

Hab sie in Karmann seit ca. 2000 und im Bulli seit 2010 und vielen, vielen zehntausenden km quer durch die Welt...
Null Problemo!

Grüße,

Benutzeravatar
Sgt. Pepper
*
*
Beiträge: 3737
Registriert: 10.03.2005 22:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 834
Wohnort: Oldenburg

Re: IGNITOR Elektronische Zündung in CJ Motor

Beitrag von Sgt. Pepper » 15.02.2016 10:15

Die Ignitor ersetzt lediglich den Zündkontakt was an sich ne gute Sache ist. Nicht weil eine Kontakt-Zündung generell schlecht ist, sondern weil die Qualität der erhältlichen Zündkontakte (und damit haben nicht nur wir Probleme) einfach schlechter geworden ist.
Vorteil bei der Ignitor, falls die doch mal die Hufe hochreißen sollte, kannst einfach schnell wieder auf Kontakt umrüsten. Zur Not auch aufm Campingplatz oder vor der Eisdiele. Daher immer einen Zündkontakt mitnehmen.

Grüße,
Stephan
Bild
Bild

Benutzeravatar
bugster_de
T2-Süchtiger
Beiträge: 439
Registriert: 16.02.2009 18:02
IG T2 Mitgliedsnummer: 808

Re: IGNITOR Elektronische Zündung in CJ Motor

Beitrag von bugster_de » 15.02.2016 13:43

Hi,

ja ich hatte den auch auf meinem CJ. Ist nach ca. 5.000 km jämmerlich eingegangen und wir kamen nur noch mit großem Gespotze und maxmial vielen Fehlzündungen aus dem Urlaub nach Hause. Ich habe mir echt den Wolf gesucht und hatte die Einspritzanlage in Verdacht. Mittlerweile ist das Ding den Gang alles irdischen gegangen und auf dem Müll gelandet. Normalen Unterbrecher kann man halt unterwegs deutlich einfacher diagnostizieren und reparieren. Oder halt genauso wie Sgt. Pepper das schreibt.

Meines Erachtens ist die Kühlung des Leistungs-IGBTs nicht ausreichend, so dass die irgendwann den Hitzetod sterben. Die verschiedenen Käfer-Foren sind ja voll von entsprechenden Rückmeldungen. Und wenn es eine kontaktlose Zündung sein soll, dann würde ich eher auf eine extern verbaute TSZ gehen, denn dort hat der Bosch nicht umsonst eine dicke Alu-Platte unter der Elektronik zur Kühlung.
Genau so einen hatte ich auch mal. Aber der hatte einen Diesel und war von Ford.

Benutzeravatar
WestiWest
T2-Süchtiger
Beiträge: 752
Registriert: 06.06.2012 23:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Herzogenrath

Re: IGNITOR Elektronische Zündung in CJ Motor

Beitrag von WestiWest » 15.02.2016 17:12

wswvhlhaa[
aq.ufhým
Bild
Westfalia Berlin 2,0l GD aus New Mexico

Benutzeravatar
Sgt. Pepper
*
*
Beiträge: 3737
Registriert: 10.03.2005 22:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 834
Wohnort: Oldenburg

Re: IGNITOR Elektronische Zündung in CJ Motor

Beitrag von Sgt. Pepper » 15.02.2016 17:21

WestiWest hat geschrieben:wswvhlhaa[
aq.ufhým
?
Smartphone inner Hosentasche?
Bild
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Heinili, Moselpirat und 46 Gäste