Welches Dachzelt-Faltenbalg?

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
murcielago
T2-Süchtiger
Beiträge: 220
Registriert: 12.10.2016 18:28
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Chiemgau, Oberbayern

Re: Welches Dachzelt-Faltenbalg?

Beitrag von murcielago » 11.09.2019 21:56

Ja, Günzl ist zwar sehr paßgenau, aber wirklich sehr sehr dünn. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das sehr lange hält.

Bild

Bild

Bild

Bild
Servus, Julia

Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5555
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Welches Dachzelt-Faltenbalg?

Beitrag von Norbert*848b » 12.09.2019 03:36

BTW: Adam Young (NLA VW-Parts) hat mir einmal verraten, dass Günzel bei ihm bestellt und ich hoffe schwer, da nichts verwechseltet zu haben. :)
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

mare
T2-Fan
Beiträge: 49
Registriert: 09.07.2009 16:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Hamburg

Re: Welches Dachzelt-Faltenbalg?

Beitrag von mare » 12.09.2019 10:03

Bei Adam Young (NLAVW) gibt es zwei Qualitäten von Dachzelten. Man sieht das in seinem Katalog auch ganz schön: Bei der günstigen Variante scheint der Stoff ziemlich dünn/durchsichtig zu sein. Allerdings sieht das vordere große Fenster anders aus als auf den Fotos von Julia?

CC72CBD0-CA70-42A8-9D52-FDB24E54F646.jpeg
605266A7-5C3C-43C0-858F-D075E0EC3B49.jpeg

Benutzeravatar
GrünerBulli
T2-Süchtiger
Beiträge: 212
Registriert: 14.09.2011 22:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 627
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Welches Dachzelt-Faltenbalg?

Beitrag von GrünerBulli » 12.09.2019 12:56

Hi,

dabke für den Vergleich im Katalog, mh, aber schwer zu sagen, ich denke, man müsste sich die wirklich mal anschauen.
Ich glaube nicht, dass Günzl bei NLA bestellt, wenn dan nur den Stoff, aber auch das glaube ich nicht.
Die Zelte sind im vorderen Fensterausschnit ja unterschiedlich aufgebaut.

Also ich bin mit dem Günzl Zelt nach dem erstem Urlaub zufrieden. Es war dicht, auch winddicht, war passgenau genäht und hat eine gute Spannung. Vom Material her hatte ich aber auch den Eindruck, dass es sich sehr dünn anfühlt.

Viele Grüße
Eric
Viele Grüße
Eric
--------------------------------------------------------
Bild
gruenerbulli.de
gruenerbulli im Facebook

Benutzeravatar
Micky77
T2-Süchtiger
Beiträge: 674
Registriert: 26.06.2016 18:16
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Kreis Borken NRW

Re: Welches Dachzelt-Faltenbalg?

Beitrag von Micky77 » 12.09.2019 21:07

Das Zelt habe Ich letzte Woche montiert.Kommt von Günzl. Habe es gestern wieder ausgebaut. Für mich unbrauchbar. Die Fehler die man da sieht ,sind nur einige . Es gibt noch weitaus mehr.
Für den Preis von 430 Euro könnte Ich heulen. Habe das neue bei Kieft en Klok neu bestellt. Wenn es im Lager ist,werde Ich dort hinfahren und es abholen. Dann werde Ich berichten.

Das Zelt war nichtmal richtig gespannt.
Dateianhänge
zelt1.jpg
Zelt.jpg
Zelt3.jpg
Einmal Camper immer Camper

Benutzeravatar
T2B-78
T2-Süchtiger
Beiträge: 448
Registriert: 28.10.2012 19:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Norderstedt

Re: Welches Dachzelt-Faltenbalg?

Beitrag von T2B-78 » 12.09.2019 21:45

Würde mich nicht wundern wenn das die "Economy-Qualität" ist, die es bei NAL für 169,-Pfund gibt, die Farbe scheint die Gleiche zu sein.

Benutzeravatar
Micky77
T2-Süchtiger
Beiträge: 674
Registriert: 26.06.2016 18:16
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Kreis Borken NRW

Re: Welches Dachzelt-Faltenbalg?

Beitrag von Micky77 » 12.09.2019 22:01

Das hoffe Ich auch nicht. Habe extra das von Günzl gekauft um Qualität zu bekommen.
An allen Reißverschlüssen sind kleine Löcher. Und der Stoff ist auch an vielen Stellen unterschiedlich dick.
Die ganze arbeit umsonst.

Wenn das wirklich die Economy Qualität ist, dann ist das schon frech.
Einmal Camper immer Camper

Benutzeravatar
Thomas*022
T2-Meister
Beiträge: 101
Registriert: 13.10.2003 00:22
IG T2 Mitgliedsnummer: 22
Kontaktdaten:

Re: Welches Dachzelt-Faltenbalg?

Beitrag von Thomas*022 » 13.09.2019 07:55

Was sagt denn Günzl zu deinen Fotos und deiner Kritik an seiner Ware?
Würde ich unbedingt thematisieren, kann ja nicht sein, dass man 430€ zum Fenster rauswerfen muss....
Bild
Bild

Benutzeravatar
Feinbein
T2-Süchtiger
Beiträge: 531
Registriert: 08.02.2010 13:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Welches Dachzelt-Faltenbalg?

Beitrag von Feinbein » 13.09.2019 08:26

Die 430 Euro sind ärgerlich. Aber die ganze Arbeit umsonst :wall: :wall: :wall:

Benutzeravatar
Micky77
T2-Süchtiger
Beiträge: 674
Registriert: 26.06.2016 18:16
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Kreis Borken NRW

Re: Welches Dachzelt-Faltenbalg?

Beitrag von Micky77 » 13.09.2019 09:25

Ich habe Ihm Fotos geschickt und angerufen. Habe nur mit einer Dame gesprochen die meinte das sei Baumwolle das müsse so. Habe Ihr gesagt das es so garantiert nicht so sein sollte.

Sie haben mich dann informiert das sie den Lieferanten eine mail geschrieben haben.

Habe Es Ihnen zurückgeschickt mit der bitte um Erstattung des Betrages. Habe keine Lust auf die Qualität und nehme dann lieber das Zelt von kieft und klok. Das kann Ich persönlich begutachten.

Die passform von Günzl war nicht besonders gut.

Das waren eigentlich die Gründe warum Ich mir das gekauft habe.
Bin gespannt ob Ich das Geld erstattet bekomme.
Einmal Camper immer Camper

Benutzeravatar
Olli239
T2-Süchtiger
Beiträge: 606
Registriert: 20.06.2012 21:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Welches Dachzelt-Faltenbalg?

Beitrag von Olli239 » 13.09.2019 10:58

Bei mit ist ein Balg von GoWesty.com verbaut. Super passgenau, winddicht und robust.
Hab letztens beim Rangieren mit offenem Dach einen daumendicken Ast mitgenommen... hat den Stoff mal so gar nicht interessiert... :unbekannt:

Viele Grüße
Olli

PS: Auf der Webseite wird auch direkt die Einbauanleitung mitgeliefert...

Benutzeravatar
GrünerBulli
T2-Süchtiger
Beiträge: 212
Registriert: 14.09.2011 22:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 627
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Welches Dachzelt-Faltenbalg?

Beitrag von GrünerBulli » 13.09.2019 14:26

Micky77 hat geschrieben:
13.09.2019 09:25
Ich habe Ihm Fotos geschickt und angerufen. Habe nur mit einer Dame gesprochen die meinte das sei Baumwolle das müsse so. Habe Ihr gesagt das es so garantiert nicht so sein sollte.
Hi,

also das ist tatsächlich seltsam. Ich kann nur sagen, dass ich bislang sehr gute Erfahrung mit Günzl gemacht habe. Zuletzt noch wegen Gardinen nachgefragt und ein paar Musterstoffe zugesendet bekommen.

Bei meinem Zelt habe ich diese Fehler nicht, die auf deinen Bildern zu erkennen sind. Es kann also nicht sein, dass es bei Baumwolle so sein müsste, dann wäre es bei mir ja auch so.

Ich finde es tatsächlich sehr unübersichtlich und schade, dass die Qualitäten bei gleichen Anbietern so weit auseinander liegen.
Aber vom Günzl hätte ich erwartet, dass sie sagen, "schick das Zelt mal zu uns und wir schauen uns das an"

Bin mal sehr gespant, wie es weitergeht und wünsche viel Glück.
Viele Grüße
Eric
--------------------------------------------------------
Bild
gruenerbulli.de
gruenerbulli im Facebook

Benutzeravatar
Micky77
T2-Süchtiger
Beiträge: 674
Registriert: 26.06.2016 18:16
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Kreis Borken NRW

Re: Welches Dachzelt-Faltenbalg?

Beitrag von Micky77 » 18.09.2019 13:20

So gerade bei Kieft en klok gewesen. Das Dachzelt abgeholt.

Der erste Anschein ist sehr positiv. Sicher doppelt so schwer wie das von Günzl. Gefühlt ist der Stoff doppelt so dick. Nähte etc... Ist alles besser verarbeitet. Nicht vergleichbar.

Qualitativ wirkt es sehr hochwertig. Am Wochenende weiss ich mehr 😁
Da werde Ich es wahrscheinlich einbauen.
Werde berichten.
Einmal Camper immer Camper

Benutzeravatar
GrünerBulli
T2-Süchtiger
Beiträge: 212
Registriert: 14.09.2011 22:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 627
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Welches Dachzelt-Faltenbalg?

Beitrag von GrünerBulli » 22.09.2019 18:08

Hi,

super, vielen Dank für das update, bin sehr gespannt auf deine Erfahrungen mit dem Einbau, ich denke aber, dass sich der ositive Eindruck auch beim Einbau fortsetzt. Ich glaube auch, dass es von der Qualität am Besten ist, aber ich finde leider die Seitenfenster optisch zu gross, aber das ist ja geschmacksache.

Viel Glück beim Einbau.
Eric
Viele Grüße
Eric
--------------------------------------------------------
Bild
gruenerbulli.de
gruenerbulli im Facebook

Benutzeravatar
slashman78
T2-Süchtiger
Beiträge: 295
Registriert: 09.01.2008 10:06
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Reutlingen

Re: Welches Dachzelt-Faltenbalg?

Beitrag von slashman78 » 03.11.2019 21:31

Dann hole ich das mal wieder zum Vorschein. Bei mir steht ebenfalls der Wechsel an. Jetzt habe ich im Forum schon viel gelesen und bin zum Entschluss gekommen, dass es aktuell doch einen sehr große Qualitätsunterschied nicht nur unter den Herstellern, sondern auch innerhalb eines Herstellers zu geben scheint.
Beim lesen hätte ich schon fast auf Günzel Bestellung getippt. Aber die teils doch mangelnde Qualität und von eigentlich allen eine recht dünne Qualität bescheinigt zu bekommen, hat mich davon abgehalten. Ebenso will ich keinen Klettverschluss, sondern Reisverschlüsse an den Fenstern haben.
All diejenigen, die ja vor einigen Jahren ihre Zelte bestellt haben, scheinen ja noch recht brauchbare Qualität bekommen zu haben. Jetzt ist dem wohl nicht mehr so.
Wie sieht es denn aktuell bei den Herstellern aus? Das von K&K ist mir dann ehrlich gesagt doch etwas zu hochpreisig. Aktuell macht mir das Zelt von nlavw den besten Eindruck. Ist das in 2019 auch noch so? Zumal er mit dem grauen ja auch eine Stofffarbe hat, die echt ansehnlich ist und zu meinem Auto passen würde. Gelb und orange fallen definitiv raus.
Also, wie sind die aktuellen Qualitäten der einzelnen Hersteller?
Ich dank euch schon mal.




Sascha
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], elio, Frank_Hopfner, Google [Bot] und 41 Gäste