Standheizung... Erfahrungen und Einbauorte

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Antworten
Benutzeravatar
Sabrina
T2-Süchtiger
Beiträge: 154
Registriert: 11.12.2009 23:07
IG T2 Mitgliedsnummer: 546
Wohnort: nähe Erding

Standheizung... Erfahrungen und Einbauorte

Beitrag von Sabrina » 03.03.2016 04:22

Hallo Leute!

spiele aktuell mit dem Gedanken meinem Bus eine Standheizung zu gönnen.

Eigentlich wollte ich eine B1L, wegen der Brennkammer-Problematik tendiere ich mittlerweile aber eher zu einer Eberspächer Airtronic oder Webasto AirTop (jeweils Benzin).

Hat jemand von euch zufällig mit einem dieser Modelle Erfahrung gemacht? Wo in euren Bussen habt ihr denn die Luftheizungen verbaut?

Vielen Dank schonmal und viele Grüße!

Sabrina
Bild

VW T2a '71 Westfalia US-Modell

Benutzeravatar
bugster_de
T2-Süchtiger
Beiträge: 444
Registriert: 16.02.2009 18:02
IG T2 Mitgliedsnummer: 808

Re: Standheizung... Erfahrungen und Einbauorte

Beitrag von bugster_de » 03.03.2016 13:39

Hi,

ich habe in meinem Käfer eine Webasto Airtop. Kurzes Statement: nie mehr. Das Dingens springt nicht zuverlässig an. Nach Standzeit von größer 1 Woche braucht die mindestens 10 Versuche bis sie startet. Ich hatte sie auch schon beim Überholen und dabei wurde auch diese Glüh-Stahlwolle und alle sonstigen Teile erneuert und auch die Leitungsführung im Fahrzeug und Benzindruck geprüft. Kein Unterschied. Wenn sie mal läuft ist sie gut und man kann sie auch per Fernsteuerung bedienen.

Im Bus fahre ich eine BA6.3 Unterflurheizung. Die heißt so weil sie 6,3 kW Heizleistung hat. Das ist schon ernsthaft und meine beiden Damen haben sich seither nie mehr über kalte Füße im Bus beschwert. Für den Camping Betrieb ist die allerdings nicht geeignet, da sie den Lärm eines startenden Düsenjets macht und mit zwei Gebläse und Zündung auch einiges an Strom aus der Batterie zieht. Sprich die läuft nur bei der Fahrt. Die BA 6.3 bekommt man manchmal noch in der Bucht als Neuteil; somit kein Problem mit Brennkörper älter 10 Jahre.
Für das Camping ist eine Truma 1800 verbaut.
Genau so einen hatte ich auch mal. Aber der hatte einen Diesel und war von Ford.

cerberus120317
T2-Profi
Beiträge: 59
Registriert: 17.03.2012 22:45
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Standheizung... Erfahrungen und Einbauorte

Beitrag von cerberus120317 » 07.03.2016 23:23

Hi, Sabrina,

ich hatte mich für eine Trumatic E 4000 (Gasheizung) entschieden,
eingebaut im Bereich hinter dem Fahrersitz und hinterer Sitzbank (1).

Zwei Heizrohre bollern unter der hinteren Sitzbank und 2 unter dem Fahrersitz,
eines nach vorn und eines zum Beifahrersitz hin (**).
Per "Quer-Rohr" über den Mittelgang-Boden, "optional", bläst das (**) direkt unter
dem Beifahrersitz heraus.

... ziemlich kapital-intensiv, aber:
ein Traum, wenn's draussen "frischelt" (ich fahre seit 3 Jahren auch im Winter),
wobei mein Bus im Bereich der Fussraum-Front (und auch sonst) keinerlei Isolation hat ...

Und, da Gasheizung, stört diese auch nicht/kaum den winter-nächtlichen Schlaf ...

Um Platz zu "sparen" (1), sind evtl. andere Einbau-Varianten denkbar (?).


Mit bestem Gruss vom schönenschönen (S)chiemsee,

Harald-Süd-Ost
Sabrina hat geschrieben:Hallo Leute!

spiele aktuell mit dem Gedanken meinem Bus eine Standheizung zu gönnen.

Eigentlich wollte ich eine B1L, wegen der Brennkammer-Problematik tendiere ich mittlerweile aber eher zu einer Eberspächer Airtronic oder Webasto AirTop (jeweils Benzin).

Hat jemand von euch zufällig mit einem dieser Modelle Erfahrung gemacht? Wo in euren Bussen habt ihr denn die Luftheizungen verbaut?

Vielen Dank schonmal und viele Grüße!

Sabrina

Benutzeravatar
BerndDerBus
T2-Süchtiger
Beiträge: 477
Registriert: 16.11.2010 00:05
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Berner Oberland CH

Re: Standheizung... Erfahrungen und Einbauorte

Beitrag von BerndDerBus » 08.03.2016 11:39

Das Problem bei einer Gasheizung: Für die Nutzung während der Fahrt wird eine spezieller Crash-Druckregler benötigt.

Benutzeravatar
bugster_de
T2-Süchtiger
Beiträge: 444
Registriert: 16.02.2009 18:02
IG T2 Mitgliedsnummer: 808

Re: Standheizung... Erfahrungen und Einbauorte

Beitrag von bugster_de » 08.03.2016 15:17

richtig. Und ihn Frankreich muß die Gasflasche bei der Fahrt geschlossen sein, sonst gibt das zapfig Bußgeld.
Genau so einen hatte ich auch mal. Aber der hatte einen Diesel und war von Ford.

cerberus120317
T2-Profi
Beiträge: 59
Registriert: 17.03.2012 22:45
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Standheizung... Erfahrungen und Einbauorte

Beitrag von cerberus120317 » 08.03.2016 20:14

Ja, wird wohl (und wurde in meinen Bus) von den Gas-Fuzzis, nach allen Regeln der Kunst, "automatisch" mit-eingebaut ...

Und ja, eine "Gasprüfung" ist alle 2 Jahre "zwingend" ...

Das war ja mein Haupt-Anliegen: Im Stand und während der Fahrt himmlisch heizen können.
BerndDerBus hat geschrieben:Das Problem bei einer Gasheizung: Für die Nutzung während der Fahrt wird eine spezieller Crash-Druckregler benötigt.

cerberus120317
T2-Profi
Beiträge: 59
Registriert: 17.03.2012 22:45
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Standheizung... Erfahrungen und Einbauorte

Beitrag von cerberus120317 » 08.03.2016 20:16

... ohhh, danke für den Hinweis (Fronkreisch steht irgendwann auf dem Reiseplan) !
bugster_de hat geschrieben:richtig. Und ihn Frankreich muß die Gasflasche bei der Fahrt geschlossen sein, sonst gibt das zapfig Bußgeld.

Benutzeravatar
Sabrina
T2-Süchtiger
Beiträge: 154
Registriert: 11.12.2009 23:07
IG T2 Mitgliedsnummer: 546
Wohnort: nähe Erding

Re: Standheizung... Erfahrungen und Einbauorte

Beitrag von Sabrina » 14.03.2016 03:02

Danke für all Eure Antworten!

Eine Gasheizung fällt bei mir aus, hab keinen festen Gaseinbau und eine Flasche (falls das überhaupt erlaubt wär) spazieren zu fahren will ich eigentlich auch nicht.

Hat evtl. jemand Fotos vom Einbau (-ort) von Webasto/Eberspächer Luftheizungen da?

Vielen Dank schonmal für Eure Hilfe!

Grüße,
Sabrina
Bild

VW T2a '71 Westfalia US-Modell

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 58 Gäste