Faltenbalg am Ölpeilstab undicht / Lösungen ???

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Benutzeravatar
WestyBerlin1978
T2-Fan
Beiträge: 46
Registriert: 23.10.2014 00:23
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Faltenbalg am Ölpeilstab undicht / Lösungen ???

Beitrag von WestyBerlin1978 » 20.04.2016 22:21

Moin,
bei meinem neu aufgebauten Typ-4 (GE) leckt leider der neue Faltenbalg am Ölpeilstab und ich muss diesen austauschen. Das ist richtig Mist, da wie gesagt alles schön neu aufgebaut wurde. Es gibt ja anscheinend nur die Reproteile, die nix taugen, es leckt glaube ich aus der längs verlaifenden Naht, die nestimmt nur geklebt ist. Schellen habe ich gute genommen, die das Gummi nicht verdrücken.

Hat jemand diesen Faltenbalg schon mal in eingebautem Zustand gewechselt?
Kriegt man den Gebläsekasten abgezogen?
Oder hat jemand das schon mal in eingebautem Zustand mit Z.B. Profilgummikleber abgedichtet?

Ich habe nen US-Westy mit L-Jet, Kat-Abgasanlage usw, den Motor wieder ausbauen will ich eigentlich nicht.

Über Tipps und Hinweise bin ich dankbar, ist mein erster Typ-4,

Danke u. Gruß
Stefan

Benutzeravatar
Harald
Wohnt im T2!
Beiträge: 6382
Registriert: 10.06.2003 11:18
Wohnort: Bremen

Faltenbalg am Ölpeilstab undicht / Lösungen ???

Beitrag von Harald » 20.04.2016 22:28

Hi Stefan,

zumindest beim CJ bekommst Du den auch in "eingebautem" Zustand mit extrem viel Fingespitzengefühl gewechselt. Von unten eben, klar.

Mein Reproteil von BusOK ist (noch) dicht nach drei Jahren und einigen Kilometern.

Grüße
Harald
Bild

sören *186
T2-Süchtiger
Beiträge: 665
Registriert: 25.12.2003 23:54
IG T2 Mitgliedsnummer: 186
Wohnort: Kassel

Re: Faltenbalg am Ölpeilstab undicht / Lösungen ???

Beitrag von sören *186 » 21.04.2016 00:36

Hallo Stefan,
ich bin sicher, dass Du den Schnulli (dipstick) von unten wechseln kannst.
Aber ich würde mir hierfür 1 Stunde auf ner Leihbühne gönnen.
Im Liegen ohne ausreichend Platz - nein, Gnade!
Ich habe den Schnulli je oben und unten mit einem Kabelbinder gegen Abrutschen gesichert.

Ich habe mir ein paar der Schnullis in den USA gekauft, da hier nur Schrott verfügbar.
Sehen sehr brauchbar aus, habe aber noch keine Erfahrung damit gemacht, da mein Bus noch pennt ...
Ich kann Dir einen schicken für 10 Euro plus Versand, wenn Du magst.

Ich habe auch noch einen Satz "Intake manifold runner" übrig, Teilenr. 039 133 241,
das sind die 4 dicken Ansaugschlauch-Stücke mit Länge = 60mm, Durchmesser 35mm,
für je 10 Euro plus Versand, wenn Du brauchst.
Wenn die Nebenluft durchlassen, ist das doof, da sie hinter dem Luftmengenmesser liegen und nicht mit "berechnet" werden.
Also ist Dein Luft-Gas-Gemisch magerer, als angenommen und Dein Motor kann überhitzen.
Außerdem sehen 4 neue total schnicke aus ...

Grüße von Sören

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
Wohnt im T2!
Beiträge: 3157
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: Faltenbalg am Ölpeilstab undicht / Lösungen ???

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 21.04.2016 09:58

Moin,

entweder habe ich verdammt viel Glück gehabt, oder mein Schnulli ist zu groß.

Wichtig ist, das man den ganzen Schmodder entfernt und alles sauber macht.
Dann den neuen Schnulli innen mit Öl einreiben.
Ich habe den dann erst auf das Rohr vom Gebläsekasten geschoben und dann die Motorseite drauf gewürgt.
Das war in 5 Minuten im Liegen erledigt.
Allerdings waren meine Teile vorher alle sauber.
Der Schnulli war von Wagenteile.

Viele Grüße,
Thomas
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6940
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Faltenbalg am Ölpeilstab undicht / Lösungen ???

Beitrag von boggsermodoa » 21.04.2016 12:08

:ritter:

Jedem Bulli seinen Schnulli!
Stimmt's, Uli?

8)

Benutzeravatar
BulliUli
Wohnt im T2!
Beiträge: 1968
Registriert: 20.03.2008 13:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 90
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Faltenbalg am Ölpeilstab undicht / Lösungen ???

Beitrag von BulliUli » 21.04.2016 12:48

boggsermodoa hat geschrieben::ritter:

Jedem Bulli seinen Schnulli!
Stimmt's, Uli?

8)
:bier:
ich wechsel den Schnulli mittlerweile blind mit auf den Rücken gebundenen Armen in unter 1 min während der Fahrt und heißem Motor...... :dance:
das Scheißteil
uli

Benutzeravatar
bullijochen
T2-Süchtiger
Beiträge: 1052
Registriert: 04.07.2010 16:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Faltenbalg am Ölpeilstab undicht / Lösungen ???

Beitrag von bullijochen » 21.04.2016 13:59

Ich hab mir einen alten Gummikerzenstecker aus meiner Gummikiste (die Kiste ist ein Erbstück von meinem Vater :D ) in der Länge zurechtgeschnitten und draufgefriemelt. Seitdem is Ruhe. Das Reproteil vorher hat 2? Monate gehalten..
Gruß Jochen

Benutzeravatar
Bulli
T2-Süchtiger
Beiträge: 286
Registriert: 29.09.2014 22:39
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Havelland the place to be

Re: Faltenbalg am Ölpeilstab undicht / Lösungen ???

Beitrag von Bulli » 21.04.2016 17:17

.. der Scnulli von Wagenteile ist deutlich besser als von anderen Lieferanten, so meine Erfahrung. Schellen kommen da nicht drann m.E
Karsten

Benutzeravatar
Mario73
*
*
Beiträge: 3149
Registriert: 18.05.2006 21:00
Wohnort: 32457 Porta Westfalica

Re: Faltenbalg am Ölpeilstab undicht / Lösungen ???

Beitrag von Mario73 » 21.04.2016 18:09

Den Schnuller kann man rausfummeln....erfordert aber Geduld.
Ich fahre seit 8 Jahren mit ein Stück Benzin Schlauch durch die Gegend-hält auch :roll:
T2b Grawomobil,No EMPI,No Westfalia
Bild
Buswärts ins Abenteuer
http://www.interessengemeinschaft-t2.or ... ck=Mario73

Benutzeravatar
WestyBerlin1978
T2-Fan
Beiträge: 46
Registriert: 23.10.2014 00:23
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Faltenbalg am Ölpeilstab undicht / Lösungen ???

Beitrag von WestyBerlin1978 » 24.04.2016 16:08

Moin Jungs,

danke für die Antworten, ich war n bisschen offline, weil ich Geburtstag hatte... ;-)

Letztes Jahr hatte ich einen vom Veteranenservice Gerhardts drauf und vorsichtshalber mit Schellen fixiert. Den hatte ich ein paar Monate gefahren, ab und zu ein Tropfen, na ja, das ging aber bei der absehbaren Laufzeit bis Oktober.

Als ich im Winter meinen Motor kpl. runderneuert habe, hatte ich einen neuen von CSP draufgebaut und weil der so labil aussah, die Schellen wieder draufgemacht. Leider war das Gummi so dünn und weich, dass die Schelle dieses zerlegt hatte, Ergebnis letzten Donnerstag: 150m Ölspur bei mir in der Strasse beim Anfahren und auf der Steigung (Öl schwappt nach hinten).

Hatte mir jetzt neue "Schnullis" bei CSP und dem Veteranenservice gekauft um nochmal zu vergleichen (siehe Foto: links CSP, rechts Veteranenservice). Der von CSP ist dünner und weicher, sitzt nicht so stabil. Daher habe lieber den vom Veteranenservice draufgeschoben, ging gerade so bei aufgebocktem Heck. Habe mich aber wieder nicht ohne Schellen getraut, daher eine andere Sorte ohne scharfe Kante innen draufgemacht und nur leicht angezogen. Hätte nicht gedacht, dass ich das platzmässig hinbekomme, da ich ja die KAT-Auspuffanlage davor habe...

Bis jetzt scheint das grundsätzlich dicht zu sein, etwas feucht ist der Faltenbalg aber schon, muss ich beobachten.
Dateianhänge
Faltenbalg.jpg

Benutzeravatar
WestyBerlin1978
T2-Fan
Beiträge: 46
Registriert: 23.10.2014 00:23
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Faltenbalg am Ölpeilstab undicht / Lösungen ???

Beitrag von WestyBerlin1978 » 24.04.2016 16:13

sören *186 hat geschrieben:Hallo Stefan,
ich bin sicher, dass Du den Schnulli (dipstick) von unten wechseln kannst.
Aber ich würde mir hierfür 1 Stunde auf ner Leihbühne gönnen.
Im Liegen ohne ausreichend Platz - nein, Gnade!
Ich habe den Schnulli je oben und unten mit einem Kabelbinder gegen Abrutschen gesichert.

Ich habe mir ein paar der Schnullis in den USA gekauft, da hier nur Schrott verfügbar.
Sehen sehr brauchbar aus, habe aber noch keine Erfahrung damit gemacht, da mein Bus noch pennt ...
Ich kann Dir einen schicken für 10 Euro plus Versand, wenn Du magst.

Ich habe auch noch einen Satz "Intake manifold runner" übrig, Teilenr. 039 133 241,
das sind die 4 dicken Ansaugschlauch-Stücke mit Länge = 60mm, Durchmesser 35mm,
für je 10 Euro plus Versand, wenn Du brauchst.
Wenn die Nebenluft durchlassen, ist das doof, da sie hinter dem Luftmengenmesser liegen und nicht mit "berechnet" werden.
Also ist Dein Luft-Gas-Gemisch magerer, als angenommen und Dein Motor kann überhitzen.
Außerdem sehen 4 neue total schnicke aus ...

Grüße von Sören
-----------------------------------------

Moin Sören,

danke, ich versuchs jetzt erstmal mit den "guten" Teilen vom Veteranenservice, komme evtl. auf dein Angebot zurück...

Die Ansaugdichtungen habe ich perfekt ersetzt, mit faserverstärkten Silikon-Ladeluftkühlerschläuchen, ist dicht und sehr gut.



Gruß
Stefan
Dateianhänge
2015-04-16_Revision L-Jetronik_Bild-008.jpg

sören *186
T2-Süchtiger
Beiträge: 665
Registriert: 25.12.2003 23:54
IG T2 Mitgliedsnummer: 186
Wohnort: Kassel

Re: Faltenbalg am Ölpeilstab undicht / Lösungen ???

Beitrag von sören *186 » 24.04.2016 16:29

Hi Stefan,
ok, melde Dich einfach bei Bedarf.
Ich habe noch Faltenbalge / Schnullis hier liegen jetzt.

Grüße von Sören

Benutzeravatar
WestyBerlin1978
T2-Fan
Beiträge: 46
Registriert: 23.10.2014 00:23
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Faltenbalg am Ölpeilstab undicht / Lösungen ???

Beitrag von WestyBerlin1978 » 24.04.2016 16:32

sören *186 hat geschrieben:Hi Stefan,
ok, melde Dich einfach bei Bedarf.
Ich habe noch Faltenbalge / Schnullis hier liegen jetzt.

Grüße von Sören


Ok, danke :-)

Benutzeravatar
Bulli
T2-Süchtiger
Beiträge: 286
Registriert: 29.09.2014 22:39
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Havelland the place to be

Re: Faltenbalg am Ölpeilstab undicht / Lösungen ???

Beitrag von Bulli » 01.05.2016 22:37

... und mir ist heute auf der Fahrt von Hannover nach Hause der neue, stabil aussehende Schnulli kaputt gegangen, nach 300km im Einsatz. Ein Glück, dass ich noch einen dabei hatte. Musste nur ewig warten bis der Motor abgekühlt war und ich da drann konnte. Bei Bus o.k gibt es zwei Varianten. Hab mal die teurere bestellt. Mal sehen wie die so sind und wie lange die halten. 10 Tacken für son Schnulli ist ja auch kein Schnäppchen, finde ich.
Karsten

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 4985
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Faltenbalg am Ölpeilstab undicht / Lösungen ???

Beitrag von Norbert*848b » 01.05.2016 23:16

Hallo Karsten,
Bulli hat geschrieben:... der neue, stabil aussehende Schnulli kaputt gegangen, nach 300km im Einsatz.
... willkommen im Club (der weltweit Geschädigten). :roll:
Bulli hat geschrieben:Bei Bus o.k gibt es zwei Varianten. Hab mal die teurere bestellt.
... viel Geld viel gut, könnte klappen. Weiß ich aber nicht. :?
Erfahrungen mit dem Produkt von Wagenteile? Besser informierte bitte vortreten :!: :yau:

Vgl. bitte auch mein Beitrag "T2NJ72 » 23.01.2016 17:11" zur Vertiefung:
viewtopic.php?f=7&t=20687#p207638
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 18 Gäste