Dichtung um Motorwanne

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Antworten
alext2
T2-Autor
Beiträge: 5
Registriert: 09.07.2016 21:42
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Dichtung um Motorwanne

Beitrag von alext2 » 11.07.2016 12:31

Hallo,

bei meiner Besichtigung diverser T2B ist mir aufgefallen, dass manche um die "Motorwanne" bzw das horizontale Blech, welches um den Motor rumgeht entweder einen Spalt haben (kann man auf den Boden schauen), oder eine Art Dichtung.

http://www.bilder-hochladen.net/files/big/e54j-1.jpg

Hier mal ein Bild aus dem Forum. Links sieht man gut die schwarze Dichtung / Auflage. Die fehlt bei manchen und es entsteht rund um den Motor herum ein ca. 1cm Spalt.

Was hat es damit auf sich? Wie schlecht ist das?

Danke Euch

Benutzeravatar
bugster_de
T2-Süchtiger
Beiträge: 347
Registriert: 16.02.2009 18:02
IG T2 Mitgliedsnummer: 808

Re: Dichtung um Motorwanne

Beitrag von bugster_de » 11.07.2016 12:42

Hi,

das ist sehr schlecht, wenn diese Dichtung fehlt. Beim Bus wird durch den Fahrtwind über die "Ohren" Luft in den Motorraum gedrückt. Wenn die Dichtung fehlt, dann geht dieser Überdruck weg und der Motor kühlt schlechter.
Der Austausch ist aber kein Problem. Ersatzgummi kostet nicht die Welt und ist in 10 Minuten eingebaut.
Genau so einen hatte ich auch mal. Aber der hatte einen Diesel und war von Ford.

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5237
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Dichtung um Motorwanne

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 11.07.2016 13:20

Hallo Alex,

das ist ein luftgekühlter - der durch kühle Aussenluft und fettes Lüfterrad (hinter der Lima oder an der Kurbelwelle) gekühlt wird.
Die Dichtungen nach unten sind notwendig, um ihn gegen heiße Luft um den Abgasstrang unten zu isolieren.
Es sollten also alle Bleche, Dichtung um den Motor vorhanden sein.


Fahrtwind? Überdruck? Nein, noch viel schlimmer:
das Lüfterrad saugt um 500 L/min dann nicht nur Frischluft durch die Ohren (egal ob Fahrtwind oder im Stand),
sondern auch heiße Motorluft von unten und Auspuffgase,
was nicht nicht nur schlecht für die Motor-Kühlung ist,
sondern noch über die Heizluft, die damit an gesogen wird, auch übel bis lebensgefährlich für die Fahrgäste
(die auch bei vielen durch undichte Reproklappen bei abgeregelter Warmluft nach vorne kommt)

Grüße,

Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 1854
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Dichtung um Motorwanne

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 11.07.2016 14:14

Hallo Rolf-Stephan.
Rolf-Stephan Badura hat geschrieben: Nein, noch viel schlimmer:
das Lüfterrad saugt um 500 L/min dann nicht nur Frischluft durch die Ohren
Ich glaub, es ist noch viel viel viel schlimmer :versteck:. Müssten das nicht 30.000 Liter pro Minute sein (und 500 pro Sekunde)? Die Quintessenz ist trotzdem goldrichtig :thumb:. Ne Menge Wind, die auf jeden Fall kanalisiert werden muss.

Luftige Grüße

Wolfgang

Benutzeravatar
Matthias S.
T2-Süchtiger
Beiträge: 1100
Registriert: 24.08.2012 22:21
Wohnort: Rhein-Neckar
Kontaktdaten:

Re: Dichtung um Motorwanne

Beitrag von Matthias S. » 11.07.2016 23:37

30 Kubikmeter pro Minute?
Könnte hinkommen bei Autobahnfahrt. Es gibt ja 3 unterschiedliche Lüfterräder, gibt's da irgendwo Tabellen?

Apropos. Wie viel Kubikmeter Löschgas sind in den unsinnigen Löschschläuchen die den T2 Fahren angedreht werden?

Grüße, Matthias

Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 1854
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Dichtung um Motorwanne

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 12.07.2016 03:33

Hallo Matthias,

beim AS sind's 620 l/sec, also 37 cbm/min bei 4000 Touren. Jede Minute wird ein Zimmer mit 15 Quadratmetern leergepumpt. Ist 'ne Menge Luft.

Schöne Grüße

Wolfgang

Benutzeravatar
Patrikb
T2-Profi
Beiträge: 76
Registriert: 10.06.2019 12:42
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Am Mellensee

Re: Dichtung um Motorwanne

Beitrag von Patrikb » 15.06.2019 16:53

Mir ist aufgefallen das diese dichtung im seitlich hinteren Bereich des Motors auch fehlt. Woher bekomm ich diese dichtung ?

Benutzeravatar
Patrikb
T2-Profi
Beiträge: 76
Registriert: 10.06.2019 12:42
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Am Mellensee

Re: Dichtung um Motorwanne

Beitrag von Patrikb » 15.06.2019 17:01

Bild



Bild



Wenn ich das richtig deute, fehlt mir auch das hintere Blech inkl dichtung oder 😳 ?


Oder ist es nur die Dichtung ?

Benutzeravatar
bullijochen
T2-Süchtiger
Beiträge: 969
Registriert: 04.07.2010 16:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Dichtung um Motorwanne

Beitrag von bullijochen » 17.06.2019 17:41

Es ist eine Dichtung die ca. 1,5m lang ist und einmal um den Motor läuft. Der Stoß ist dann in Fahrtrichtung vorne mittig an der Tankschottwand. Das ist wirklich eine pillepalle Reparatur. wie oben schon geschrieben.
Gruß Jochen

Benutzeravatar
Bulli-Tom
T2-Süchtiger
Beiträge: 386
Registriert: 16.05.2008 17:28
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Pfalz - in der Toskana Deutschlands :-)

Re: Dichtung um Motorwanne

Beitrag von Bulli-Tom » 17.06.2019 19:12

Und BitteBitteBitte die Fragen aus dem Zündungs (oder war es der Vergaser-)Ast von Dir beantworten. Denn nur mit den Angaben (Motortyp....) können wir Dir hier genauer helfen.....
Zum Wohl die Pfalz :wein:

Benutzeravatar
GoldenerOktober *001
Wohnt im T2!
Beiträge: 1687
Registriert: 08.09.2009 16:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 1
Wohnort: Bad Homburg v. d. H.

Re: Dichtung um Motorwanne

Beitrag von GoldenerOktober *001 » 19.06.2019 01:44

Hallo Patrikb,

eine Angabe des Wohnorts im Profil ist nicht nur eine freiwillige Datenfreigabe, sondern wäre auch jetzt genau hilfreich, Dir einen Ansprechpartner in Deiner Nähe nennen zu können. Alles, was Du in den letzten Tagen hier erfragt hast, ließe sich am Objekt, also an und in Deinem Bus viel leichter klären! So könntest Du Dir zum Beispiel auf der Hauptseite einen Stammtisch raussuchen und zum Treffen dort erscheinen - da bekommst Du dann geballtes Fachwissen und Rat und Tat direkt.

Überdies möchte ich Dir sagen, daß Deine Probleme anhand Deiner hochgeladenen Fotos existenzieller Natur sind; So solltest Du keinesfalls weiter sorgenfrei umhereiern! Da muß einmal ganzheitlich der Ami-Murks behoben werden! Und das ergeht sich nicht in Vergasernummern und so nem Käse: Deine Luftführung ist nicht einwandfrei, somit ist Deine Kühlung gefährdet. Auch sollte man die grundsätzliche Zusammenstellung der Einzelkomponenten Deiner Motortechnik - beispielsweise - mal bewerten. Die Amis schrauben viel - leider auch viel Mist zusammen, der zwar irgendwie schon fährt, aber mitnichten Fahrspaß bietet. Da zeigt die Zähigkeit der VW-Konstruktion seine Schattenseiten... Und da ist es nun halt am einfachsten, an Deinem lebenden Objekt, im Kreise anderer Referenzfahrzeuge mal die Köpfe reinzustecken, zu vergleichen, zu lernen. Meine Einladung dazu steht, wenn es Dich in den Großraum Frankfurt verschlägt! Für a-Modelle habe ich ein besonderes Herz!

Luftgekühlte Grüße,
Torsten
Mit dem Bus da steckenbleiben, wo die Anderen erst gar nicht hinkommen...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 21 Gäste