Feststellbremse einstellen

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
g_hill
T2-Süchtiger
Beiträge: 461
Registriert: 06.07.2011 23:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Duisburg

Re: Feststellbremse einstellen

Beitrag von g_hill » 03.11.2016 22:45

Moin, Moin,

nee, es regnet natürlich nicht ununterbrochen, sonst würden sich in unserem Garten schon die Nordseewellen brechen. :D
Der Bulli ist aktuell im temporären Zwangsruhestand aufgrund einiger ungeplanter "Projekte".

Ist zwar jetzt "off-topic" aber hier ist eines davon: :thumb:

Bild

Bulli muss warten, Hund geht vor. :dog:
Sobald ich die Bremse angehe werde ich berichten.
So long

Grüße
Hilmar
Bild

Benutzeravatar
g_hill
T2-Süchtiger
Beiträge: 461
Registriert: 06.07.2011 23:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Duisburg

Re: Feststellbremse einstellen

Beitrag von g_hill » 19.07.2017 22:09

Hallo zusammen,

nachdem der Winter für mich "schrauberfrei" vorüberging habe ich mich im Frühjahr wieder meinem letztjährigen Problem mit der Handbremse gewidmet. Nach diversen Einstellversuchen gem RLF. (abwechselde Einstellung an den Stellrädchen) bin ich im Endergebnis immer noch nicht weitergekommen. Zwischenzeitlich hatte ich die Bremse noch zweimal komplett ausgebaut und wieder eingebaut um Montagefehler auszuschließen. Die Handbremsseile habe ich ausgebaut, geprüft, gefettet und wieder eingebaut. Alles soweit ohne Befund. Auf dem Bremsenprüfstand ist die Hinterradbremse gut, die Handbremse bringt es bestenfalls auf 30 / 90 (L+R). Damit bin ich mittlerweile 2 mal beim Tüv nach Hause geschickt worden. Auch zwei Schrauberfirmen haben es nicht geschafft, die Handbremse halbwegs einzustellen. Die Bremswirkung ist und bleibt nahe null oder die Beläge werden so eng eingestellt, das die Trommeln schleifen und heiß werden. :dogeyes:

Bild

Ich werde am Wochenende die neuen ATE-Beläge wieder rauswerfen und die alten Beläge (einer lang einer gekürzter Belag) wieder einsetzen und gem. RLF einstellen. Sollte dann die HB immer noch nicht funktionieren, bliebe als letztes noch die Erneuerung der Bremstrommeln. Möglicherweise sind die Trommeln ja schon einmal ausgedreht worden und die ATE-Beläge passen deswegen nicht zu 100%. Allerdings ist die Fußbremse von den Werten her o.k., nur die HB zickt. Ich werde die Trommeln am Wochenende mal ausmessen.
Ich hoffe ich finde das Problem, der TÜV sitzt mir im Nacken und der Urlaub rückt näher.

Grüße
Hilmar
Bild

Jonas_Kessler
T2-Süchtiger
Beiträge: 279
Registriert: 20.03.2016 23:42
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Feststellbremse einstellen

Beitrag von Jonas_Kessler » 20.07.2017 07:36

...Bremstrommel erneuern ist immer mal eine gute Idee, wenn sonst nichts weitergeht. Dass die hydraulische Fußbremse mit Gewalt die Backen schon irgendwie passend an die Trommeln biegt, was die schwachbrüstige Handbremse nicht schafft, entspricht der allgemeinen Lebenserfahrung. Kenne ich vom T3.

Aber vorher:

- Schau nochmal ganz langsam und genau, ob nicht doch ein Handbremszug irgendwo in der Bremse ansteht / aneckt, wenn man ihn zieht.
- Die Druckstangen können an ihren Enden ordentlich verschlissen sein - würde ich auf Verdacht auch mal tauschen.
- Sind die Schrauben in den Einstellrädchen um 180° verkehrt herum eingebaut?

j.

Benutzeravatar
g_hill
T2-Süchtiger
Beiträge: 461
Registriert: 06.07.2011 23:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Duisburg

Re: Feststellbremse einstellen

Beitrag von g_hill » 20.07.2017 21:43

Hallo Jonas,

danke für die Hinweise. Ich habe heute nochmal alles zerlegt und mit meinen ausgebauten Teilen verglichen. Und siehe da, die neuen ATE-Backen liegen nicht sauber an der Trommel an, die alten Backen liegen dagegen sauber an. Leider kann ich nicht messen, ob die Trommeln schon mal ausgedreht wurden. Das werde ich aber noch nachholen. Sollten die ATE-Backen in einer neuen Trommel auch nicht anliegen, schicke ich die Backen mit einer Danksagung an ATE zurück und schaue mich nach Alternativen um.
Jetzt habe ich meine alten Backen wieder drin und die Bremse lässt sich sauber einstellen. Die Handbremse wirkt im "Trockentest" knackig und packt wieder richtig zu. Die Bremsseile habe ich auch nochmal gecheckt,sie lasssen sich mit der Hand ohne Widerstand leicht hin und her bewegen.

Bild
Bild
Bild

Morgen werde ich den nächsten Anlauf beim TÜV machen, danach bin ich schlauer.

Grüße
Hilmar
Bild

Benutzeravatar
g_hill
T2-Süchtiger
Beiträge: 461
Registriert: 06.07.2011 23:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Duisburg

Re: Feststellbremse einstellen

Beitrag von g_hill » 20.07.2017 22:05

Jonas_Kessler hat geschrieben:
20.07.2017 07:36

- Sind die Schrauben in den Einstellrädchen um 180° verkehrt herum eingebaut?
Hallo Jonas,
kannst du mir den Hinweis nochmal erläutern? Da stehe ich momentan auf dem Schlauch! :stupid:
Was kann man da falsch machen?

Bild

Danke & Grüße
Hilmar
Bild

Jonas_Kessler
T2-Süchtiger
Beiträge: 279
Registriert: 20.03.2016 23:42
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Feststellbremse einstellen

Beitrag von Jonas_Kessler » 20.07.2017 23:08

... bei manchen der VW-Einstellschrauben (nicht bei allen) ist der Boden des Schlitzes nicht 90° zur Schraubenachse, sondern schräg eingeschliffen. Dann kann man die Schraube verdreht einbauen und die Backen liegen nicht linienförmig an, wie sie sollen ...

Benutzeravatar
g_hill
T2-Süchtiger
Beiträge: 461
Registriert: 06.07.2011 23:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Duisburg

Re: Feststellbremse einstellen

Beitrag von g_hill » 20.07.2017 23:11

ok, danke,
da habe ich drauf geachtet. Ich hoffe bei mir passt jetzt alles.
Grüße
Hilmar
Bild

Benutzeravatar
g_hill
T2-Süchtiger
Beiträge: 461
Registriert: 06.07.2011 23:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Duisburg

Re: Feststellbremse einstellen

Beitrag von g_hill » 21.07.2017 18:42

Hallo,

es lag tatsächlich an den neuen ATE-Backen. Heute war ich beim Tüv, hinten 200 / 200, Handbremse 220 / 180. Im dritten Anlauf klebt nun endlich die begehrte Plakette auf dem Nummernschild.
Danke nochmal für die Tips und Hilfestellungen,

Grüße
Hilmar
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 29 Gäste