Rostgefahr abwenden

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Benutzeravatar
murcielago
T2-Süchtiger
Beiträge: 213
Registriert: 12.10.2016 18:28
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Chiemgau, Oberbayern

Rostgefahr abwenden

Beitrag von murcielago » 27.12.2016 23:44

Liebe Bullianer,
mein VW T2 Westfalia steht seit einigen Wochen im Hof der Werkstatt und wartet auf die Restaurierung. Da die Fensterdichtungen alle sehr porös und damit auch undicht sind, läuft bei Regen Wasser ins Wageninnere. Ich habe den Bulli jetzt mit einer großen Gewebeplane abgedeckt, um die Feuchtigkeit draußen zu halten. Hat jemand Erfahrung, wie schnell das mit dem Rosten geht? Am Bulli soll nur immer dann gearbeitet werden, wenn in der Werkstatt gerade nicht so viel los ist. Jetzt habe ich Bedenken, daß durch die Abdeckung der Rost schneller fortschreitet, als ohne. Der Teppich im Fußraum vorne ist feucht :fish: . Ich habe zwei Kartons mit Katzenstreu draufgestellt, in der Hoffnung, daß die Feuchtigkeit von diesem aufgesogen wird. Ich wollte den Teppich herausnehmen, ist mir aber nicht gelungen, weil der unter den Pedalen festklemmt.

Ich würde mich über einen Rat von Euch sehr freuen :hilfe: .
Viele Grüße
Julia
Servus, Julia

Benutzeravatar
kabul
T2-Süchtiger
Beiträge: 292
Registriert: 09.12.2014 22:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Rostgefahr abwenden

Beitrag von kabul » 28.12.2016 15:23

Hallo Julia,
dass Dein Bulli noch 1-2 Monate oder etwas länger gut abgedeckt auf dem Hof steht finde ich nicht problematisch,
aber:
murcielago hat geschrieben: Am Bulli soll nur immer dann gearbeitet werden, wenn in der Werkstatt gerade nicht so viel los ist.
... halte ich für keine gute Idee, dann sollte er schon dauerhaft trocken stehen!
Viel Erfolg!
Hubertus

Benutzeravatar
murcielago
T2-Süchtiger
Beiträge: 213
Registriert: 12.10.2016 18:28
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Chiemgau, Oberbayern

Re: Rostgefahr abwenden

Beitrag von murcielago » 28.12.2016 16:25

:dog: Vielen Dank Hubertus, das beruhigt mich schon etwas, länger wird er hoffentlich dort auch nicht stehen müssen. Ich werde denen auch immer wieder auf die Füße steigen :motz: :dog:
Servus, Julia

Flobus63
T2-Profi
Beiträge: 89
Registriert: 21.06.2011 22:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Rostgefahr abwenden

Beitrag von Flobus63 » 28.12.2016 16:35

Hallo Julia,

auch wenn das mit dem Rost natürlich bei den Bussen ein großes Thema ist: ein spontanes auseinanderfallen oder Auflösung durch Feuchtigkeit ist mir bisher nicht bekannt. :wink: Langfristig und mittelfristig ist ein trockenes Plätzchen wichtig, aber wenn er mal nass wird, dann wird er halt nass. Das mit der Abdeckung passt erst mal.

Gruß, Flo

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 4997
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Rostgefahr abwenden

Beitrag von Norbert*848b » 28.12.2016 17:05

Hallo Julia,
nun lässt sich aus der Ferne schlecht beurteilen, welches Feuchtbiotop sich im Inneren Deines Fahrzeuges entwickelt. Es wäre einfach Schade, wenn sich da erst einmal der Muff ausbreitet.
Vielleicht macht auch ein Raumentfeuchter wie beispielsweise dieser hier Sinn: https://www.westfalia.de/shops/wohnen_u ... uchter.htm
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
murcielago
T2-Süchtiger
Beiträge: 213
Registriert: 12.10.2016 18:28
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Chiemgau, Oberbayern

Re: Rostgefahr abwenden

Beitrag von murcielago » 28.12.2016 17:42

Hallo Flo, hallo Norbert,
danke für Euere Tips bzw. humorvoll beruhigenden Worte. Ich mußte schallend lachen, als ich das mit dem spontanen Auseinanderfallen bzw. Auflösung durch Feuchtigkeit gelesen habe, köstlich! Alleine die Vorstellung, wie sich mein geliebter Bulli in der Pfütze in Nichts auflöst oder in einer braunen Rostwolke in sich zusammensinkt, :lol:! Da würde sich ein Zeichentrickfilm draus machen lassen. Das mit dem Entfeuchter ist eine sehr gute Idee, ist vielleicht besser als das Katzenstreu, das ich reingestellt habe. Von Feuchtbiotop kann man eigentlich nur unter dem grünen Teppich im Fahrerhaus reden, hinten ist der Bulli total trocken.
Seid gegrüßt
Julia
Servus, Julia

Benutzeravatar
Matthias S.
T2-Süchtiger
Beiträge: 1136
Registriert: 24.08.2012 22:21
Wohnort: Rhein-Neckar
Kontaktdaten:

Re: Rostgefahr abwenden

Beitrag von Matthias S. » 28.12.2016 23:00

Hallo
na aber der Teppich sollte sich doch rausnehmen lassen, das wäre schon von Vorteil.
Grüße, Matthias

Benutzeravatar
murcielago
T2-Süchtiger
Beiträge: 213
Registriert: 12.10.2016 18:28
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Chiemgau, Oberbayern

Re: Rostgefahr abwenden

Beitrag von murcielago » 28.12.2016 23:17

Hallo Matthias,
das ist noch der Originalteppich von 1976 und der ist so super reingemacht, daß man den wirklich nicht rausnehmen kann, ohne die Pedale irgendwie zu lockern :wall: . In einer Woche werde ich zur Werkstatt fahren und dort zusammen mit einem Mechaniker die restlichen Möbel ausbauen und dabei auch den Teppich in Angriff nehmen. Ich würde ihn nämlich, wenn es irgendwie geht, reinigen und wieder verwenden, weil er noch sehr gut aussieht. Ich möchte von dem Bus so viel wie möglich an originalem Zubehör drinnen lassen. Gehört für mich auch irgendwie zur Geschichte des Fahrzeuges, von dem ich bereits weiß, daß es dreimal in Griechenland, einmal von Antalia bis zum Nordkap, in Belgien, Frankreich, Holland und Split unterwegs war. Drei von den sechs Vorbesitzern haben mir bereits nette Begebenheiten erzählt.
Viele Grüße
Julia
Servus, Julia

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6940
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Rostgefahr abwenden

Beitrag von boggsermodoa » 29.12.2016 02:27

Brems- und Kupplungspedal kannst du einfach unter dem Bodenblech von den jeweiligen Hebeln abschrauben und dann nach oben rausziehen. Für's Gaspedal muß ein genügend großer Ausschnitt im Teppich vorhanden sein. Am Handbremshebel findest du wahrscheinlich/hoffentlich einen Schnitt nach vorne. Der Knauf des Schalthebels ist einfach aufgeschraubt. Zur Not (falls sich der Teppich sonst nicht über das Gaspedal bringen läßt) kannst du auch den ganzen Schalthebel abschrauben, hast dann aber anschließend deinen Spaß, ihn wieder richtig zu montieren und einzustellen, insbesondere wenn du das noch nie zuvor gemacht hast. Geht aber, schlimmstenfalls mit Hilfe des Forums, das schon so manchem verirrten Schäflein in dieser Frage den Pfad der Tugend gewiesen hat. :wink:

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6940
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Rostgefahr abwenden

Beitrag von boggsermodoa » 29.12.2016 02:33

murcielago hat geschrieben: Gehört für mich auch irgendwie zur Geschichte des Fahrzeuges, von dem ich bereits weiß, daß es dreimal in Griechenland, einmal von Antalia bis zum Nordkap, in Belgien, Frankreich, Holland und Split unterwegs war. Drei von den sechs Vorbesitzern haben mir bereits nette Begebenheiten erzählt.
Viele Grüße
Julia
:surprised:
Dann iss der Debbich doch dorsch, oddä? :roll:
8)

Benutzeravatar
murcielago
T2-Süchtiger
Beiträge: 213
Registriert: 12.10.2016 18:28
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Chiemgau, Oberbayern

Re: Rostgefahr abwenden

Beitrag von murcielago » 29.12.2016 10:44

:lol: Wenn ich das richtig übersetze, dann heißt das 'dann ist der Teppich doch durch, oder?' Is garned so oafach, wemma aus Bayern is :lol:
Nein, erstaunlicherweise ist der nicht kaputt, die müssen damals aus enorm robustem Material gefertigt gewesen sein. Außerdem haben die Vorgänger scheinbar immer die kleinen Gummimatten draufgelegt, oder ich täusche mich, daß er so alt ist und er wurde tatsächlich mal ausgetauscht. Der Bus war ja immerhin von seinen jetzt genau 40 Lebensjahren ganze 16 Jahre auf der Straße. :dance:
Dateianhänge
VW T2 Westfalia64.jpg
Teppich ist momentan schmutzig, schaut aber nicht schlecht aus
Servus, Julia

Benutzeravatar
murcielago
T2-Süchtiger
Beiträge: 213
Registriert: 12.10.2016 18:28
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Chiemgau, Oberbayern

Re: Rostgefahr abwenden

Beitrag von murcielago » 29.12.2016 10:55

'boggsermodoa', danke Dir für Deine tollen Tipps, die Schnitte im Teppich für die diversen Hebel sind tatsächlich vorhanden. Dann wird es schon klappen und wenn der Deppich erst mal raus ist, wird das Aquarium :fish: schon austrocknen :lol:
Servus, Julia

Benutzeravatar
ulme*326
Wohnt im T2!
Beiträge: 2422
Registriert: 11.04.2007 00:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 326
Wohnort: Naehe Ulm/Donau

Re: Rostgefahr abwenden

Beitrag von ulme*326 » 30.12.2016 19:30

Hat der Bus eine Dachgepäckwanne vorn? Sind evtl. die Befestigungspunkte der vorderen Dachwanne durchgerostet? Oder hat die Wanne irgendwo aufgesetzt und das Dach durchgescheuert?
In dem Fall läuft gerne und viel Wasser in den Fahrer-Fussraum. Der Wischwassertank ist nicht zufällig eingefroren und dadurch geplatzt und nun wieder aufgetaut? Wo ist er mehr nass? links oder rechts?
Daß Wasser durch die Frontscheibendichtung hindurch auf den Teppich gelangt wäre extrem und auch etwas seltsam - normalerweise sammelt sich das Wasser in dem Schacht unter den Scheinwerfern innen und sorgt dort für problematische Durchrostungen. Stell mal ein Bild von der Busfront ein .
Gruesse von der Oberschwaebischen Barockstrasse
ulme*326


Bild Kontakt zum Stammtisch ·

FeuerFritz
T2-Süchtiger
Beiträge: 191
Registriert: 18.09.2016 22:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Auf den Fildern bei Stuttgart

Re: Rostgefahr abwenden

Beitrag von FeuerFritz » 30.12.2016 20:03

Hallo,

und ich personlich bin ja gar kein Freund von Planen über ein Auto, welches man vor der Witterung (Regen und Schnee) behüten möchte.
Problematisch ist, dass die Folien/Planen nie wirklich dicht sind, und sich unter dem vermeintlichen Wetterschutz meist ein ordentliches Feuchtbiotop bildet, bzw. hält.

Somit scheint es mir besser, das ganze ohne irgendwelche Abdeckungen zu lassen, damit der Regen zügig abtrocknen kann und das Zeug wieder halbwegs trocken wird.
Wenn Plane/Folie, dann so über das Fahrzeug legen, dass zwischen Folie und Auto Luft zirkulieren kann. Holzrahmen bauen. Ist aufwändig, ist mir klar, scheint aber besser.
Aber wie so oft gibt es auch hier bestimmt andere Ansichten, die ich natürlich auch gelten lasse....
Grüsse Christian

Bild

Benutzeravatar
murcielago
T2-Süchtiger
Beiträge: 213
Registriert: 12.10.2016 18:28
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Chiemgau, Oberbayern

Re: Rostgefahr abwenden

Beitrag von murcielago » 30.12.2016 21:13

VW T2 Westfalia bei Fiat Lajter1.jpg
So sieht seine Verpackung aus
Danke Feuerfritz und Ulme für Euere Antworten. Das mit dem Gewächshausklima unter der Plane ist mir auch schon durch den Kopf gegangen. Ich habe hin und her überlegt, was wohl schädlicher sein dürfte, Gewächshaus oder Aquarium. Die Plane ist nagelneu, also dürfte sie noch nicht kaputt sein. Ich hoffe, daß das GFK-Dach und vorne der GFK-Radkasten genügend Abstand zur Karosserie halten, die Seiten und hinten sind halt noch das Problem. Ja, der Bus hat eine Gepäckwanne vorne. Das sind ein paar gute Gedanken. Wenn ich nächste Woche in die Werkstatt fahre, werde ich gleich mal nachsehen, ob die Befestigungspunkte der Dachwanne durchgerostet sind. Insgesamt sieht das Dach aber noch relativ gut aus, was ich so in Erinnerung habe. Wischwassertank muß ich auch nachsehen. Auf der Fahrerseite ist es mehr naß als auf der Beifahrerseite. Ich kann es schon nicht mehr erwarten, bis endlich die Feiertage rum sind und sich wieder was bewegt :wein: :dance:
Dateianhänge
VW T2 Westfalia2.jpg
Er sieht noch recht wild aus
VW T2 Westfalia52.jpg
Hier ist noch ein bißchen Front zu sehen
VW T2 Westfalia97.jpg
Frontfoto noch in der heimischen Garage
Servus, Julia

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste