Dichtungen Westfalia Aufstelldach - Kleben?

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Antworten
unimog2010
T2-Profi
Beiträge: 75
Registriert: 30.01.2017 01:26
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Dichtungen Westfalia Aufstelldach - Kleben?

Beitrag von unimog2010 » 14.02.2017 23:17

Moin zusammen,

habe eben die alte Dichtung vom T2 abgemacht und will morgen gegen die bei Bus OK gekaufte zweiteilige tauschen. Aus dem Gefühl heraus und nach Betrachtung der "Nut" der Dichtung, würde ich die Dichtung nicht mit dem Hochdach verkleben. Allerdings: ich habe am Hochdach Klebereste gefunden.

Wie seid ihr vorgegangen? Was ist richtigerweise zu tun?

Gruß

gregor

Benutzeravatar
Kolja
T2-Süchtiger
Beiträge: 320
Registriert: 01.03.2010 01:24
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Hamburg

Re: Dichtungen Westfalia Aufstelldach - Kleben?

Beitrag von Kolja » 14.02.2017 23:47

Hallo Gregor,

ging mir genauso. Mein Vorbesitzer hat die alte, schrottreife Dichtung an einigen Stellen mit Silikon o.ä. versucht am Leben zu halten.
Ich habe alle Klebereste entfernt und die neue Dichtung - wird nur gesteckt.

Schöne Grüße
Kolja
home is where i park it

Benutzeravatar
aircooled68
Wohnt im T2!
Beiträge: 1307
Registriert: 13.04.2009 22:22
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Dichtungen Westfalia Aufstelldach - Kleben?

Beitrag von aircooled68 » 14.02.2017 23:56

Hi Gregor,
hatte keine Klebereste bei der orginalen. Die vom OK hält seit Jahren auch ohne.
Gruß Jan
http://www.vw-mplate.com/mplate-250.htm
https://vw-type2-id.xyz/mplate/22138101
Typ 4 (CA) - 1679cc, 49 kW (66 PS)
Vmax = 141km/h
A89 (1972) = 032 094 206 506 511 616

Jan *779

unimog2010
T2-Profi
Beiträge: 75
Registriert: 30.01.2017 01:26
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Dichtungen Westfalia Aufstelldach - Kleben?

Beitrag von unimog2010 » 14.02.2017 23:59

Nabend!

Das sind die Antworten die ich hören wollte!! :D Dann kann ich die ja auch bei den niedrigen Temperaturen verbauen!! Das war nämlich meine größte Sorge.

Nochmal rückgefragt: Gibt es bei den Bus OK DIngern irgendwas zu beachten, besonders hinsichtlich Überlappung bei der Dichtung Hochdach an Gepäckwanne? Ist ja original offenbar anders gewesen.

Gruß

gregor

Benutzeravatar
aircooled68
Wohnt im T2!
Beiträge: 1307
Registriert: 13.04.2009 22:22
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Dichtungen Westfalia Aufstelldach - Kleben?

Beitrag von aircooled68 » 15.02.2017 00:18

Meins ist vorne angeschlagen, die Gepäckwanne ist hinten. Gab nur wenig, was anders war und das stört nicht. Kann aber beim neueren Dach anders sein.
Gruß Jan
http://www.vw-mplate.com/mplate-250.htm
https://vw-type2-id.xyz/mplate/22138101
Typ 4 (CA) - 1679cc, 49 kW (66 PS)
Vmax = 141km/h
A89 (1972) = 032 094 206 506 511 616

Jan *779

unimog2010
T2-Profi
Beiträge: 75
Registriert: 30.01.2017 01:26
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: EInbau hat super geklappt.

Beitrag von unimog2010 » 16.02.2017 08:48

Moin!

Danke für die Tipps. Mit etwas Froschreiniger flutschte die Dichtung gestern super aufs Dach!

Gruß

gregor

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste