Unterbringung Ersatzrad

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
rintintin
T2-Kenner
Beiträge: 14
Registriert: 22.09.2016 11:33
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Unterbringung Ersatzrad

Beitrag von rintintin » 20.02.2017 12:37

Hallo T2 Gemeinde

In meinem US Bulli ( Camper )gab es ein "Falt-Ersatzrad", welches im Spülen-schrank untergebracht war.
Hab ich mal versucht aufzupumpen, und den Versuch bei 12 bar abgebrochen. OK das Ding war auch von 1975.
Also die alte Pelle von der Felge runter-geschnitten, und einen neuen Reifen aufgezogen. Soweit so gut.
Stellt sich die Frage. Wo unterbringen?
In der Ersatzrad-Mulde gehts nicht, ist ein Schrank drüber.
Auf der Stoßstange, will ich nicht.
Auf dem Dachträger geht nicht, passt der Bulli nicht in die Garage.
Wie würdet Ihr das lösen?

Bin echt gespannt
Gruß Robert

Benutzeravatar
Tanjas&Thomas_T2b
*
*
Beiträge: 3781
Registriert: 27.08.2010 21:32
Wohnort: Hamburg

Re: Unterbringung Ersatzrad

Beitrag von Tanjas&Thomas_T2b » 20.02.2017 13:39

rintintin hat geschrieben:Hab ich mal versucht aufzupumpen, und den Versuch bei 12 bar abgebrochen.
Das ist ja mutig, ich hätte schon bei 3 Bar abgebrochen.
Im Angebot: Drehzahlmesser, US-Motor-Kabelbaum 10101000

Benutzeravatar
Olli239
T2-Süchtiger
Beiträge: 647
Registriert: 20.06.2012 21:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Unterbringung Ersatzrad

Beitrag von Olli239 » 20.02.2017 13:51

rintintin hat geschrieben: Auf der Stoßstange, will ich nicht.
Damit meinst Du das Bugrad?

Da bleibt die eigentlich nur ein Heckträger a la Landmark -> http://forum.bulli.org/viewtopic.php?f=28&t=20589

Viele Grüße
Olli

Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5880
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Unterbringung Ersatzrad

Beitrag von Norbert*848b » 20.02.2017 14:12

rintintin hat geschrieben:Hab ich mal versucht aufzupumpen, und den Versuch bei 12 bar abgebrochen.
... nicht nur mutig, da riskiert man auch sich ein neues Passbild machen zu lassen. :shock:
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
burger
Wohnt im T2!
Beiträge: 1490
Registriert: 23.10.2006 12:52
Wohnort: OWL

Re: Unterbringung Ersatzrad

Beitrag von burger » 20.02.2017 15:08

DIe Möglichkeiten wurde alle schon aufgezählt, wenn da nichts von in Frage kommt: Pannenspray. Heutige Autos haben doch auch kein Ersatzrad mehr.
Gruß aus Ostwestfalen,
Markus

Benutzeravatar
Polle
Wohnt im T2!
Beiträge: 3549
Registriert: 15.09.2008 22:12
Wohnort: Ahrensfelde bei Ost-Berlin

Re: Unterbringung Ersatzrad

Beitrag von Polle » 20.02.2017 16:37

Die geilsten Art, sein Ersatzrad durch die Welt zu fahren ist hinten am Heck.
Siehe den schon erwähnten Link zum Landmark.
Bild Bild
Mitgliedsnr 773 (Sicherheitsvermerk, Nr aus Protest gegen flegelhaftes Verhalten aus Profil gelöscht)

Benutzeravatar
woita
T2-Süchtiger
Beiträge: 673
Registriert: 19.12.2015 00:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 827
Wohnort: Oberaudorf
Kontaktdaten:

Re: Unterbringung Ersatzrad

Beitrag von woita » 20.02.2017 18:01

Wenns vorher im Spülenschrank war, warum solls da nicht mehr hin?

Benutzeravatar
patrick
T2-Meister
Beiträge: 102
Registriert: 04.12.2009 17:31
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Nähe Calw

Re: Unterbringung Ersatzrad

Beitrag von patrick » 21.02.2017 00:00

Hallo Robert,

das hilft Dir zwar nicht weiter aber kannst Du mal ein Bild von deinem Faltrad einstellen ?
Ich habe so ein Ding noch nie gesehen . Was faltet sich da auseinander ?

Neugierige Grüße,

Patrick

Benutzeravatar
ghiafix
Wohnt im T2!
Beiträge: 1508
Registriert: 05.11.2008 14:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 555
Wohnort: Gerlingen
Kontaktdaten:

Re: Unterbringung Ersatzrad

Beitrag von ghiafix » 21.02.2017 00:07

google einfach mal nach Porsche Faltrad. Da siehst Du genügend Beispiele ;-)

Harald
Bild

So, nu hab' ich auch 'nen Blog:
https://stallarbeiten.blogspot.com

Benutzeravatar
Sgt. Pepper
*
*
Beiträge: 3804
Registriert: 10.03.2005 22:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 834
Wohnort: Oldenburg

Re: Unterbringung Ersatzrad

Beitrag von Sgt. Pepper » 21.02.2017 01:29

Bild
Bild

Benutzeravatar
GoldenerOktober *001
Vorstand IGT2
Beiträge: 1901
Registriert: 08.09.2009 16:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 1
Wohnort: Bad Homburg v. d. H.

Re: Unterbringung Ersatzrad

Beitrag von GoldenerOktober *001 » 21.02.2017 01:48

Hallo!
Mal ehrlich, wozu fährt man dieses sinnlose Gewicht durch alle Herren Länder? Wärs nicht auf der Front festvulkanisiert, ich hätt das Ding niemals dabei - zumal neuwertiger Gummi-Mayer von anno tobak. Fährt man nicht gerade im Outback herum, so braucht man eigentlich keines. Die geforderte Größe ist mittlerweile durch den Einsatz auf Leichttransportern wieder problemlos, meist lagerseitig zu beziehen, und bei unseren Lieblingen ist ja die Zeit der Restnutzung achteckiger Schrottplatzfunde doch auch eigentlich vorbei. Und im Gegensatz zum vorgesehenen Einsatzzweck auf heutigen Transportraketen ist die Nutzung mit dem Bus doch eher sanatoriumsähnlich.
In über zehn Jahren Goldener Oktober hatten wir bei Hardcore-Beanspruchung lediglich zwei Reifenpannen - eine auf einem Supermarktparkplatz, eine durch ein Schadhaftes Ventil. In diesem Fall ist ein 35jähriger Ersatz von unter der Bank 2000 km weiter über Stock und Stein gerollt, ohne Anlaß für Probleme zu sein.
Und für eine wirklich große Tour kann man ja das Ding nach dem Herausfahren aus der Garage an der Karre - hier eben auf der Wanne - verzurren.
Gruß Torsten
Mit dem Bus da steckenbleiben, wo die Anderen erst gar nicht hinkommen...

Jonas_Kessler
T2-Süchtiger
Beiträge: 280
Registriert: 20.03.2016 23:42
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Unterbringung Ersatzrad

Beitrag von Jonas_Kessler » 21.02.2017 09:59

Also ich war schon mehrmals sehr froh, ein anständiges Ersatzrad an Bord zu haben. Früher hieß es, alle 7 Jahre schlägt die Reifenpanne zu, Bei mir sind's 5 Reifendefekt in bald 35 Jahren, das passt. Die jüngst eingefahrene Schraube nicht mitgerechnet, denn mit der konnte man noch vorsichtig heimfahren. Und jedesmal einfach mitten auf der Strecke aussteigen, 15 Minuten Schrauben, Hände waschen und dann stolz auf die Unabhängigkeit von allen Abschleppdiensten völlig unaufgeregt weiterfahren.

Beim T2 bevorzuge ich die Frontmontage, sieht nach Weltenbummler aus, spart das andauernd gestohlene VW-Emblem (deshalb hatten es die Brasilianer wohl dann mal eingeprägt) ,gibt eine Knautschzone ab, optimiert die Gewichtsverteilung und man kann aufrechten Ganges das Ersatzrad entnehmen. Nicht so wie beim T3, wo man dazu immer im Matsch liegt. Und erst das halbe Auto ausräumen spart man sich auch, jedenfalls wenn der Wagenheber an der richtige Stelle platziert ist.
j.

Benutzeravatar
GoldenerOktober *001
Vorstand IGT2
Beiträge: 1901
Registriert: 08.09.2009 16:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 1
Wohnort: Bad Homburg v. d. H.

Re: Unterbringung Ersatzrad

Beitrag von GoldenerOktober *001 » 21.02.2017 10:27

Jonas_Kessler hat geschrieben:(...) optimiert die Gewichtsverteilung (...)
Genau aus dem Grund will ich das Ding auf der Front am gernsten loshaben! Viel zu viel Gewicht auf der Vorderachse, mein dauerndes Problem als Westfalia-Stockholm - Eigner!
Ich habe zum Ausgleich schon eine AHK montiert, aber auch in Verbindung mit dem Heiztorpedo reicht das nicht, zumal das ausgewanderte Rad ja einen prima Stauraum unter den Sitzen freimacht - in Verbindung mit Ehefrau nicht eben brauchbar für eine saubere Tarierung... :mrgreen:
Mit dem Bus da steckenbleiben, wo die Anderen erst gar nicht hinkommen...

Benutzeravatar
Sgt. Pepper
*
*
Beiträge: 3804
Registriert: 10.03.2005 22:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 834
Wohnort: Oldenburg

Re: Unterbringung Ersatzrad

Beitrag von Sgt. Pepper » 21.02.2017 11:39

GoldenerOktober *001 hat geschrieben:mein dauerndes Problem als Westfalia-Stockholm - Eigner!
Stockholm-Syndrom?! :D

Um mal meine Senf dazuzugeben: In 14 Jahren noch nie eine Reifenpanne am PKW gehabt.
Mein Bus hatte mal das Reserverad vorne an der Front -> Total verbeult. Desswegen kam das weg und wird nur bei Bedarf aufs Dach geschnallt.

Grüße,
Stephan
Bild
Bild

Benutzeravatar
aircooled68
Wohnt im T2!
Beiträge: 1677
Registriert: 13.04.2009 22:22
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Unterbringung Ersatzrad

Beitrag von aircooled68 » 21.02.2017 11:55

Schadhaftes Ventil
und genau davon hatte ich schon 2 gleichzeitig. Da steht man mit einem Ersatzrad auch blöd da. Das war genau ein Tag nachdem ich aus Sizillien kam. Das Rad bleibt bei mir vorne, ist bei der Front ja eh egal. :unbekannt:
Gruß Jan
https://vw-type2-id.xyz/mplate/22138101/#
Typ 4 (CA) - 1679cc, 49 kW (66 PS)
Vmax = 141km/h
A89 (1972) = 032 094 206 506 511 616

Jan *779

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 18 Gäste