Klebereste der Türdichtungen entfernen

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Antworten
Benutzeravatar
Benschpal
*
*
Beiträge: 1918
Registriert: 18.11.2007 17:32
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Nahe Wieselburg in Niederösterreich, Österreich

Klebereste der Türdichtungen entfernen

Beitrag von Benschpal » 05.08.2008 23:08

Hallo alle zusammen!!

Hat von euch schonmal jemand die Klebereste der Türdichtungen entfernet??
Wenn ja: Wie und mit was??

Gibts da was spezielles oder geht das nur mit Schraubenzieher und Drahtbürste?

Ich freu mich auf Tipps!

bensch
Bild
| T2a/b | ehem. Feuerwehrbus (Fensterbus) | Baujahr 1971 | 1.8 Liter |

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5318
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Klebereste der Türdichtungen entfernen

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 05.08.2008 23:39

Hallo,
Benschpal hat geschrieben:Hat von euch schonmal jemand die Klebereste der Türdichtungen entfernet??
Waschbenzin oder Aceton - ruhig ein bisschen einwirken lassen...

Wenn das nicht hilft und der Lack egal ist würde ich es mit Heißluft versuchen.
(Nicht Mutti's Fön - ich meine schon etwas mit mehr Power - siehe mal im Baumarkt... damit bekommt man auch Lack und Spachtelmasse runter).

Bild
Unser freigelegtes Schiebedach mit Lochfraß

Grüße aus Berlin,

Benutzeravatar
Benschpal
*
*
Beiträge: 1918
Registriert: 18.11.2007 17:32
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Nahe Wieselburg in Niederösterreich, Österreich

Beitrag von Benschpal » 06.08.2008 21:35

yep Lack ist egal!!! :D
Wird ja sowieso neu lackiert!

War euer Schiebedach zugespachtelt??

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5318
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 07.08.2008 02:57

Benschpal hat geschrieben:War euer Schiebedach zugespachtelt??
Hatte man wegen Lochfraß (Rost) aufgegeben, angeheftet (Blechstreifen angeschweißt), zugespachtelt von oben und überlackiert.

Mittlerweile ist es unser Open Air Bulli :lol:

Die Schiebedachaussenhaut ist nicht mehr zu gebrauchen.
Die Mechanik könnte man vielleicht zwar noch richten.
aber leider haben auch die 3cm Dachbereiche seitlich erheblichen Lochfraß. Hatte gehofft es sei zu retten... nun, denn...

Mal sehen was wir daraus machen - wir wissen es noch nicht endgültig. Wir haben zwar ein kleines Hubdach, aber die darunter Mechanik passt wahrscheinlich nicht über die Schiebedachaussparung.... sind jetzt auf der Suche nach einem großen Hubdach als Plan B...

Grüße aus Berlin

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 5 Gäste