Motorkennung/ TÜV Erstabnahme

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Seabrook
T2-Fan
Beiträge: 38
Registriert: 29.01.2015 22:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Motorkennung/ TÜV Erstabnahme

Beitrag von Seabrook » 09.07.2017 19:45

Hej liebe Busfreunde,
Vom TÜV hat man mir für die Erstabnahme geraten, das Datenblatt für den Bulli über VW zu besorgen und auch das Datenblatt für den im Bus befindlichen Austauschmotor. Am Motor habe ich die Kennung W 0090619 gefunden. Der Bus selbst ist Bj. 1976 und aus den USA importiert. Original war wohl ein Motor mit Einspritzung verbaut. Hat jemand eine Idee, um welchen Motor es sich bei "W 0090619" handeln könnte?

Beste Grüße

Ralf

Benutzeravatar
Olli239
T2-Süchtiger
Beiträge: 606
Registriert: 20.06.2012 21:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Motorkennung/ TÜV Erstabnahme

Beitrag von Olli239 » 09.07.2017 20:07

Moin,

Der "W" Motor ist der Typ 4 vom Porsche 914. Wurde aber auch gerne mal im Bus verbastelt.
Ist allerdings eher auf Drehzahl ausgelegt als auf Drehmoment, was beim Bus wichtiger wäre.

Viele Grüße
Olli

Seabrook
T2-Fan
Beiträge: 38
Registriert: 29.01.2015 22:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Motorkennung/ TÜV Erstabnahme

Beitrag von Seabrook » 09.07.2017 21:46

Super Olli,
vielen Dank für die Erstinfo. Ich hoffe mal, dass ich zunächst mit dem Motor "starten" kann und werde vielleicht später auf einen passenderen zurückgreifen. Im Netz hab ich noch gefunden, dass die Kennung W für den 1,7 l., Typ 4 8/69-7/73, 914-4 70-70 (Quelle:http://www.michaelknappmann.de) stehe. Kommt dann ja hin. Weißt Du, ob diese Art von Motor einigermaßen zuverlässig ist? Eine hohe Drehzahl spricht wahrscheinlich weniger dafür? Ich werd dann mal versuchen, das Datenblatt zu bekommen. Wahrscheinlich eher bei Porsche als bei VW.

Gruß

Ralf

Benutzeravatar
Matthias S.
T2-Süchtiger
Beiträge: 1180
Registriert: 24.08.2012 22:21
Wohnort: Rhein-Neckar
Kontaktdaten:

Re: Motorkennung/ TÜV Erstabnahme

Beitrag von Matthias S. » 09.07.2017 23:49

Hallo
wenn noch das lange CP Getriebe drin kommt er erst gar nicht auf Drehzahl. Daher ist er -erstmal- genauso robust, kann aber seine Leistung am Berg nicht ausspielen.
Beim Eintragen könnte es Schwierigkeiten geben, da es diesen Motor nie im T2 gab.
Es gibt im T2 auch ein 1700er Typ 4, allerdings nur im Modelljahr 73, mit Vergaser, 66 PS und dem KB CA.

Grüße, Matthias

Seabrook
T2-Fan
Beiträge: 38
Registriert: 29.01.2015 22:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Motorkennung/ TÜV Erstabnahme

Beitrag von Seabrook » 11.07.2017 20:54

Ok, dann versuch ich mal, dass Datenblatt für den Motor zu bekommen. Und wenn er läuft, erst mal nicht in die Berge fahren. Vielen Dank für die hilfreichen Infos!

Beste Grüße

Ralf

Benutzeravatar
clipperfreak
Wohnt im T2!
Beiträge: 8121
Registriert: 30.09.2007 19:34
IG T2 Mitgliedsnummer: 223
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Motorkennung/ TÜV Erstabnahme

Beitrag von clipperfreak » 12.07.2017 13:19

Matthias S. hat geschrieben:
09.07.2017 23:49
Hallo
wenn noch das lange CP Getriebe drin kommt er erst gar nicht auf Drehzahl. Daher ist er -erstmal- genauso robust, kann aber seine Leistung am Berg nicht ausspielen.
Beim Eintragen könnte es Schwierigkeiten geben, da es diesen Motor nie im T2 gab.
Es gibt im T2 auch ein 1700er Typ 4, allerdings nur im Modelljahr 73, mit Vergaser, 66 PS und dem KB CA.

Grüße, Matthias
Stimmt nicht ganz :| den gabs vorher auch schon im Zwitter Modelljahr 72
Gruß
Klaus *223

Benutzeravatar
Matthias S.
T2-Süchtiger
Beiträge: 1180
Registriert: 24.08.2012 22:21
Wohnort: Rhein-Neckar
Kontaktdaten:

Re: Motorkennung/ TÜV Erstabnahme

Beitrag von Matthias S. » 12.07.2017 14:32

Stimmt, so einen hatte ich sogar als Winterauto...furchtbar, Typ 4 ohne Wartungsklappe.
Ralf, falls das falsch verstanden wurde, Du darfst damit in die Berge fahren, bist eben dort mit der Motor- Getriebe Kombination nur langsamer unterwegs da Du an den Steigungen früh runterschalten musst.
Grüße, Matthias

Benutzeravatar
Bulli
T2-Süchtiger
Beiträge: 291
Registriert: 29.09.2014 22:39
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Havelland the place to be

Re: Motorkennung/ TÜV Erstabnahme

Beitrag von Bulli » 12.07.2017 15:40

Matthias S. hat geschrieben:
09.07.2017 23:49
Es gibt im T2 auch ein 1700er Typ 4, allerdings nur im Modelljahr 73, mit Vergaser, 66 PS und dem KB CA.
... und KB CB.. speziell fürs Amiland

Benutzeravatar
Max Burn
T2-Süchtiger
Beiträge: 288
Registriert: 16.08.2014 18:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 866
Wohnort: Köln

Re: Motorkennung/ TÜV Erstabnahme

Beitrag von Max Burn » 12.07.2017 15:59

Das Thema interessiert mich auch. Der Motor von mir ist ein AN Motor aus dem Porsche 914. 1,8 Liter. Wäre schon interessiert was der Tüv dazu bei dir sagt. Ich habe das ganze nämlich noch vor mir... Grüße Max

Seabrook
T2-Fan
Beiträge: 38
Registriert: 29.01.2015 22:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Motorkennung/ TÜV Erstabnahme

Beitrag von Seabrook » 12.07.2017 23:27

….dann brauch ich mir wegen dem Motor doch nicht ganz den Kopf zerbrechen. Max, ich werd dann berichten, was der TÜV dazu sagt. Wird aber auch noch eine kleine Weile dauern. Von VW Classic-Seite hat man mir anhand der Kennung zumindest weitere Infos zu dem Motor in Aussicht gestellt.
Gruß

Ralf

Benutzeravatar
Matthias S.
T2-Süchtiger
Beiträge: 1180
Registriert: 24.08.2012 22:21
Wohnort: Rhein-Neckar
Kontaktdaten:

Re: Motorkennung/ TÜV Erstabnahme

Beitrag von Matthias S. » 13.07.2017 09:28

Max, der AN ist mit den richtigen Vergasern und dem 1,8er CM Getriebe ein ganz hervorragender Antrieb im Bus. :gut:

Gebt mal Rückmeldung ob die Abnahmen mit den "Fremdmotoren" gut geklappt haben. Ist ja für Fahrzeuge nach dem 1.10.71 immer vom guten Willen der Prüfer abhängig.

Grüße, Matthias

Benutzeravatar
Max Burn
T2-Süchtiger
Beiträge: 288
Registriert: 16.08.2014 18:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 866
Wohnort: Köln

Re: Motorkennung/ TÜV Erstabnahme

Beitrag von Max Burn » 13.07.2017 15:08

@Matthias S.: Als vergaser kommen die Original Solex Doppelvergaser für den Bus drauf. Welches Getriebe ich drin habe weiß ich gerade nicht.

Benutzeravatar
Max Burn
T2-Süchtiger
Beiträge: 288
Registriert: 16.08.2014 18:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 866
Wohnort: Köln

Re: Motorkennung/ TÜV Erstabnahme

Beitrag von Max Burn » 13.07.2017 17:30

Max Burn hat geschrieben:
13.07.2017 15:08
@Matthias S.: Als vergaser kommen die Original Solex Doppelvergaser für den Bus drauf. Welches Getriebe ich drin habe weiß ich gerade nicht.
Habe das CM drin... Hoffe das läuft noch ordentlich :-D

Benutzeravatar
Matthias S.
T2-Süchtiger
Beiträge: 1180
Registriert: 24.08.2012 22:21
Wohnort: Rhein-Neckar
Kontaktdaten:

Re: Motorkennung/ TÜV Erstabnahme

Beitrag von Matthias S. » 13.07.2017 22:42

Die Bus Vergaser sind dann aber die Spaßbremse. Auf den Motor gehören die 412er Vergaser, die braucht er zum Durchatmen, ansonsten würden bei diesem Motor auch 40er Weber für eine Leistungssteigerung sorgen.
Und noch kurz ein wenig Klugscheißerei: Der Bus hat eine Zweivergaseranlage und keine Doppelvergaser.

Grüße, Matthias

Seabrook
T2-Fan
Beiträge: 38
Registriert: 29.01.2015 22:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Motorkennung/ TÜV Erstabnahme

Beitrag von Seabrook » 15.07.2017 21:47

Bei mir mit dem Typ 4 Motor ist lt. Kennung ein Weber 36DF AV verbaut. Der Vergaser war so schon in den USA in den Bus verbaut worden.

Gruß

Ralf

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 31 Gäste