T2 geht immere wieder aus

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Antworten
SWinter
T2-Autor
Beiträge: 3
Registriert: 20.08.2017 13:07
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

T2 geht immere wieder aus

Beitrag von SWinter » 20.08.2017 13:30

Hallo und erst einmal guten Tag, ich bin neu in diesem Forum,
ich habe seit drei Jahren folgendes Problem. Mein T2 BJ78 mit Flachmotor geht immer wieder unvermittelt aus. Der Motor geht einfach aus. Versucht man ihn direkt wieder zu starten, geht er nicht an, als wäre er abgesoffen, nach 3-5 Minuten Wartezeit springt er wieder an als wäre nix gewesen und läuft sauber und ohne Mucken, bis er wieder ausgeht, das kann nach 5 Minuten sein, oder auch erst nach Tagen. Ich habe inzwischen alle Experten, die ich kenne verschlissen, keiner findet den Fehler. Folgende Arbeiten und Fehlersuchen wurden bereits gemacht. Die Vergaser wurden komplett überarbeitet, synchronisiert und eingestellt, Leerlaufabschaltventile erneuert und mehrfach überprüft, Spannungsversorgung Zündung übedrprüft, Zündspule neu, Starterdosen überprüft, Unterdruckschläuche komplett erneuert, Spritversorgung überprüft (da er nach Wartezeit sofort anspringt hatte ich ein Spritproblem eigentlich ausgeschlossen), Zündkabel erneuert, Zündung eingestellt.
Der Fehler tritt in unterschiedlichsten Situationen auf: Tank fast leer, halb voll, frisch getankt. Nach fünf Minuten Fahrt, oder auch nach mehreren Stunden, beim Anfahren und bei voller Fahrt, bergauf auf gerader Strecke und bergab, bei Hitze und bei gemäßigten Temperaturen.
Noch zu erwähnen wäre: wenn er läuft schnurrt er wie das sprichwörtliche Kätzchen, seidenweich und völlig gleichmäßig. Er springt gut an, Fahrleistung und Verbrauch sind ok. Ich hatte ihn ein Jahr nicht gefahren, weil ich das Problem nicht gefunden habe und mich um einen anderen Oldtimer gekümmert habe. Nun wollte ich nach einigen Arbeiten dieses Jahr mal wieder mit dem T2 in Urlaub fahren, bin aber nach dem fünften unfreiwilligen Stop (der letzte in Wiesbaden auf einer Kreuzung) frustriert heimgefahren.
Bin für jeden Hinweis dankbar, vielleicht hat ja irgendjemand ähnliches erlebt und kann mir helfen.
Danke.
Stefan

Benutzeravatar
Rüdiger*289
Wohnt im T2!
Beiträge: 2027
Registriert: 07.06.2003 21:33
IG T2 Mitgliedsnummer: 289
Wohnort: 42579 Heiligenhaus

Re: T2 geht immere wieder aus

Beitrag von Rüdiger*289 » 20.08.2017 14:35

Hallo Stefan, ich hatte auch mal ein solches Problem. Bei mir waren es Dichtung einer Bleiersatzflasche. Diese weißen Deckeldichtungen. Hatte der Erstbesitzer direkt mal mehrere reinfallen lassen. Haben sich dann auf den Abfluss gesetzt. Kann bei Dir auch sein,muss aber nicht. Und wenn doch: Tank raus......
Viele Grüße von Rüdiger*289
T2b Pritsche von 1979 in 2. Hand. http://forum.bulli.org/viewtopic.php?f=16&t=7165
T2 ab Kasten von 1971in 3. Hand. viewtopic.php?f=16&p=245424#p245424

Benutzeravatar
mathiasT2
T2-Süchtiger
Beiträge: 319
Registriert: 07.08.2011 19:27
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Sachsen

Re: T2 geht immere wieder aus

Beitrag von mathiasT2 » 20.08.2017 14:42

Hallo Stefan,

ich würde mal die Spritversorgung nicht unbedingt ausschließen. Hast Du denn mal, wenn er ausgeht probiert, ob Benzin gefördert wird?? Leitung zum Vergaser ab und ins Glas halten und starten. da muß sofort Benzin spritzen..Wenn ja würde ich den Tank noch auschließen und zwar so: Bau dir doch mal einen provisorischen Tank ein (Kanister mit Spritschlauch drin, oder ähnliches) von dem Du dann eine Leitung direkt zur Kraftstoffpumpe führst. Sollte das dann immer noch auftreten, kannst Du die Benzinseite wohl ausschließen.
Ich hatte mal einen kuriosen Fehler mit ähnlichen Symptomen..der blieb einfach in unregelmäßigen Abständen stehen..Es stellte sich heraus, daß mir beim Lackieren des Tankes ein Streichholzschachtel großes Stück Klebeband da rein geraten war :unbekannt: , das sich dann immer mal vor den Abfluß legte.. :tear: Katastophe..ging auch ein Jahr mit etlichen stops..

Gutes Gelingen, Grüße Mathias
"Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen !!!" Walter Röhrl

Benutzeravatar
mathiasT2
T2-Süchtiger
Beiträge: 319
Registriert: 07.08.2011 19:27
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Sachsen

Re: T2 geht immere wieder aus

Beitrag von mathiasT2 » 20.08.2017 14:45

Hallo Rüdiger,

da gings Dir ja ähnlich wie mir..nur daß ich selbst Schuld war :versteck:
Aber Tank raus, muß nicht, ich habs über die Öffnung des Tankgeber wieder heraus gefischt. Setzt voraus,daß man die Reviöffnung für den Tankgeber hat, wenn nicht, einbauen.

Grüße Mathias
"Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen !!!" Walter Röhrl

SWinter
T2-Autor
Beiträge: 3
Registriert: 20.08.2017 13:07
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: T2 geht immere wieder aus

Beitrag von SWinter » 20.08.2017 17:54

Vielen Dank für die hilfreichen Antworten. Ich gehe mal fast davon aus, dass mein Problem gelöst ist. Beim Lesen der Antworten ist mir eingefallen, dass mir vor dem ganzen Ärger auch eine Deckeldichtung von einem Bleiersatzbehälter in den Tank gefallen ist. Ich habe jetzt eine Revisionsöffnung über dem Tankgeber und konnte den Übeltäter durch die Öffnung des Tankgebers rausfischen. In der Hoffnung, dass mein Problem damit erledigt ist danke ich euch.

Benutzeravatar
mathiasT2
T2-Süchtiger
Beiträge: 319
Registriert: 07.08.2011 19:27
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Sachsen

Re: T2 geht immere wieder aus

Beitrag von mathiasT2 » 20.08.2017 20:18

Hallo Stefan,

also wenn Du die Dichtung da raus geholt hast, dann kannst mal fest davon ausgehen,daß das der Übeltäter war..Ich war damals auch heilfroh..das stehen auf dem Standstreifen der AB ist nicht lustig..probiere und gib mal Rückmeldung.

Grüße Mathias
"Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen !!!" Walter Röhrl

Benutzeravatar
braunmi
T2-Fan
Beiträge: 32
Registriert: 14.01.2012 17:16
IG T2 Mitgliedsnummer: 321

Re: T2 geht immere wieder aus

Beitrag von braunmi » 22.08.2017 09:12

Der Innenverschluss vom Bleiersatz scheint echt der Klassiker zu sein:
Ein Arbeitskollege ist mit seinem Käfer auch ein Jahr lang laufend liegengeblieben, der Fehler war nicht zu finden ...
Am Ende war es der Kunststoff-Deckel im Tank, der immer wieder mal den Abfluss verstopft hat.

Grüße Michael

Gesendet von meinem HUAWEI VNS-L31 mit Tapatalk


SWinter
T2-Autor
Beiträge: 3
Registriert: 20.08.2017 13:07
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: T2 geht immere wieder aus

Beitrag von SWinter » 26.08.2017 19:04

Es sieht ganz so aus, als habe der Bulli seine alte Zuverlässigkeit ohne den blöden Deckel vom Bleiersatz wiedergefunden. Bin bisher nicht wieder liegengeblieben. Nochmal allen Tippgebern herzlichen Dank.

Fletch
T2-Kenner
Beiträge: 10
Registriert: 09.09.2016 00:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: T2 geht immere wieder aus

Beitrag von Fletch » 27.07.2018 21:31

Hi,
Ich erlebe den Thread mal zum Leben.
Ich habe leider auch sorgen dass mein Bulli in unregelmäßigen Abständen mal einfach aus geht... Und dann springt er nicht mehr an. Bzw. nur ganz kurz und geht sofort wieder aus.

Wir haben ihn im Mai in Holland gekauft. T2b Bj. 77 US Import. 2l automatik. Als wir ihn Anfang Juni auf den Hof gebracht bekommen haben, trat das das erste Mal aus. Da er vorher aus USA verschifft wurde, war sehr wenig bis gar kein sprit drin. Wir haben dann erstmal 10l rein gefüllt. Dann wie gesagt ging er immer wieder gleich aus. Je länger ich gewartet habe mit versuchen, desto mehr Sekunden lief er. 10sek,30sek,....
Wir haben dann mal kräftig mit einer Pumpe das Benzin zurück gedrückt und seitdem lief er. Soweit gut.
Wir konnten auch ca. 30km zum TÜV und zurück fahren. Und alles gut. Dann haben wir ihn wieder zur Werkstatt gebracht und dort stand er ca. 1woche, und wurde morgens aus der Halle und abends in die Halle rein gefahren. Sprang immer sofort an. Als wir ihn dann nach Hause fahren wollten ging er wieder aus nach ca. 5km... Und sprang wieder nur sehr kurz an bzw gar nicht. Wir haben ihn dann nach Hause geschleppt.
Nächsten Tag getestet und alles wieder normal.... Läuft...

Meine Vermutung ist jetzt dass der Tank verstopft ist. Ich hab jetzt mal die elektrische Pumpe abgeklemmt zum Motor und Pumpe Benin in einen Kanister.
Läuft soweit bis auf sehr seltene aussätzer. Siehe Video.
Könnte diese Aussetzer das Problem sein? Ich bin jetzt schon bei 20l und bis auf die paar Aussetzer läuft es...
Der Bulli steht aber jetzt ja und wankt nicht hin und her...

https://youtu.be/DdCsfc2zsC4

Hat da jemand schon ne Idee.
Als zusatz Info vielleicht, die Tank Anzeige geht aktuell auch nicht. Hatte heute schon als Idee dass der "Schwimmer" vom tankgeber abgefallen ist und das verstopft. Aber jetzt wo ich Schwimmer schreibe, das Ding schwimmt ja. Also wohl er doch nicht...:)


So, Tante edit hat noch ein Video gemacht.

https://youtu.be/RiQnruPAXvo

Diesmal im Kreislauf. Benzin vom Kanister in den Kanister gepumpt. Deutlich mehr Druck!! 🤔

Benutzeravatar
PC-Doc
T2-Süchtiger
Beiträge: 525
Registriert: 17.09.2012 22:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 689
Wohnort: Bergisches Land
Kontaktdaten:

Re: T2 geht immere wieder aus

Beitrag von PC-Doc » 29.07.2018 21:12

Hallo Fletch,
um was für einen Motor handelt es sich denn.
Da sind dann doch recht grosse unterschiede zwischen einspritzer und vergaser.

Gruss aus dem Bergischen
Ralf
Bild
`78 Westfalia Champagne Edition II
1302 Cabrio grün und 1303 alaskablaumetallic.

Biete einstellbare Tankkonstanter + Kabelbäume + Schloss Anpassungen

#=#=# Redaktion BusKurier #=#=#

Benutzeravatar
Jesus
T2-Meister
Beiträge: 122
Registriert: 19.05.2017 22:52
IG T2 Mitgliedsnummer: 940
Wohnort: Teisendorf

Re: T2 geht immere wieder aus

Beitrag von Jesus » 29.07.2018 21:15

so wie ich deine Angaben nun verstehe hast du mehr Druck und Durchflussvolumen bei selber Benzinpumpe bei Benzin von Kanister zu Kanister als von Tank zu Kanister, ergo würd ich sagenTank verstopft. Scheint ja gar nicht mal so selten zu sein, dass da irgendwelche Sachen reinfallen. Bei mir waren auch die Fragmente des US tankstutzen im Tank...
Gruß vom Cornelius

VW T2 Westfalia Campmobile70, Bj.1976
VW T4 Mulivan Projektzwo, Bj.2000
Jeep Grand Cherokee LX 5.9, Bj.1998
Indian Chief Silvercloud, Bj.2000

Fletch
T2-Kenner
Beiträge: 10
Registriert: 09.09.2016 00:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: T2 geht immere wieder aus

Beitrag von Fletch » 29.07.2018 21:26

Ich konnte jetzt ein Blick in den Tank erhaschen mit meinem Handy.
Der muss wohl mal hübsch sauber gemacht werden....
Ich hab mal von unten einen Kabelbinder reingesteckt zur Orientierung.


Bild

Der Motor wurde umgebaut mit einem Weber Vergaser.

Benutzeravatar
Gastonlagaffe
T2-Süchtiger
Beiträge: 248
Registriert: 05.05.2009 21:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: T2 geht immere wieder aus

Beitrag von Gastonlagaffe » 29.07.2018 23:44

Verstand beginnt dort wo die Logik endet

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 17 Gäste