Führung Kupplungsseil Getriebe

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Benutzeravatar
T2Bulli
T2-Süchtiger
Beiträge: 925
Registriert: 01.07.2008 20:29
Wohnort: Greifswald

Re: Führung Kupplungsseil Getriebe

Beitrag von T2Bulli » 09.09.2017 15:32

Vielen Dank für eure Hinweise Clemens und Norbert! :gut:

Die genannten Punkte hatte ich schon selbst überprüft, nachdem das Problem erstmalig auftrat.

- flexible Hülle hat die vorgeschriebene Durchbiegung
- Halter am Getriebe ist fest
- Padalspiel richtig eingestellt
- Schwungrad wurde leicht abgedreht und feingewuchtet
- neuer Kupplungssatz inkl. Druckplatte
- neue Motorlager, augenscheinlich nach wie vor in neuwertigem Zustand

Die Kupplung kommt sehr direkt, es ist also wenig Weg wo die Kupplung schleift. Das dachte ich allerdings liegt am neuen Kupplungssatz.

Die ersten 1000 km nach der Überholung war das Problem nicht da. Und wenn ich den "kalten" Motor starte ist es auch noch nicht da. Erst nach etwas Fahrt beim Anfahren im 1. Gang. Daher bin ich etwas ratlos. Zwischen Getriebe und Motor tritt auch KEIN Öl aus. Da muss ich wohl den Motor nochmal ausbauen um die Kupplung und Wellendichtringe zu Prüfen... :hilfe:

Das mit dem Schleifen einer neuen Kupplung ist mir neu. Ich versuche es mir zu merken.

Danke, Basti
Fahre Bus, der Umwelt zuliebe!

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6940
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Führung Kupplungsseil Getriebe

Beitrag von boggsermodoa » 09.09.2017 19:47

Defekte Wellendichtringe erkennst du unschwer von außen. So lange nix tropft, ist alles in Ordnung.
Ich würd' nix zerlegen, sondern einfach fahren. Wenn die Kupplung ausreichend Spiel hat und nur am Schleifpunkt ein bisschen kitzelig ist, dann hast du einfach einen ungünstig hohen Reibbeiwert am Belag. Der ändert sich bei Alterung, Verschleiß, Einbettung von Abrieb/Staub ins Belagmaterial etc. Quäl sie ruhig mal ein bisschen, fahr mal eine Zeit lang nur im zweiten Gang an o.ä. Die wird schon Vernunft annehmen.

Benutzeravatar
T2Bulli
T2-Süchtiger
Beiträge: 925
Registriert: 01.07.2008 20:29
Wohnort: Greifswald

Re: Führung Kupplungsseil Getriebe

Beitrag von T2Bulli » 11.09.2017 19:45

boggsermodoa hat geschrieben:
09.09.2017 19:47
Defekte Wellendichtringe erkennst du unschwer von außen. So lange nix tropft, ist alles in Ordnung.
Ich würd' nix zerlegen, sondern einfach fahren. Wenn die Kupplung ausreichend Spiel hat und nur am Schleifpunkt ein bisschen kitzelig ist, dann hast du einfach einen ungünstig hohen Reibbeiwert am Belag. Der ändert sich bei Alterung, Verschleiß, Einbettung von Abrieb/Staub ins Belagmaterial etc. Quäl sie ruhig mal ein bisschen, fahr mal eine Zeit lang nur im zweiten Gang an o.ä. Die wird schon Vernunft annehmen.
Hallo Clemens,
hab besten Dank für deine Ratschläge. Nun fühle ich mich sicherer und werde es genauso machen und beobachten.
Beste Grüße, Basti
Fahre Bus, der Umwelt zuliebe!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bulliralle, lang32, Tanjas&Thomas_T2b und 16 Gäste