Ich brauche einen Rat

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Antworten
petertohen
T2-Autor
Beiträge: 1
Registriert: 01.11.2017 08:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 800

Ich brauche einen Rat

Beitrag von petertohen » 01.11.2017 09:00

Hallo liebe Gemeinde
Bin gerade dabei meinen neuen holzhimmel in meinen
Westi einzubauen
Hab es heute schon versucht,leider erfolglos.
Hat jemand zufällig ein paar tips?
Muss ich die leisten oben aufbiegen?
Danke schonmal
LG
http://www.bulli.org/

Benutzeravatar
TEH 29920
Wohnt im T2!
Beiträge: 1228
Registriert: 12.07.2008 08:29
IG T2 Mitgliedsnummer: 628

Re: Ich brauche einen Rat

Beitrag von TEH 29920 » 01.11.2017 10:58

Moin,

der Himmel vorne über den Sitzen wird von hinten eingeschoben.

Viel Erfolg.

Gruß Bernd

Benutzeravatar
Steve
T2-Süchtiger
Beiträge: 639
Registriert: 19.11.2011 21:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Wuppertal

Re: Ich brauche einen Rat

Beitrag von Steve » 01.11.2017 11:25

Hi,

gibt doch mal ein paar mehr Infos. Hast du den Himmel gekauft oder selber ausgeschnitten?
Welche Dicke hat er, welches Material?
Viele Grüße
Stefan

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 5090
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Ich brauche einen Rat

Beitrag von Norbert*848b » 01.11.2017 13:00

Hallo Peter,
petertohen hat geschrieben:
01.11.2017 09:00
Muss ich die Leisten oben aufbiegen?
Bloß nicht, damit machst Du die Spannprofile kaputt und bekommst sie auch nicht mehr in Form gebogen.
Hast Du den alten Holzhimmel selbst ausgebaut?
Ja, an dem Thema sind schon viele verzweifelt, ob Aus- oder Einbau, da haben wir hier im Forum schon eine Menge Anfragen zusammen bekommen. :D
Vgl. bitte:
forum/viewtopic.php?f=7&t=22756&hilit=himmel
forum/viewtopic.php?f=7&t=18959&p=19069 ... el#p190693
forum/viewtopic.php?f=7&t=18740
TEH 29920 hat geschrieben:
01.11.2017 10:58
der Himmel vorne über den Sitzen wird von hinten eingeschoben.
... genau so. Da kann aber nur funktionieren, wenn die Platte maßhaltig und genügend flexibel ist. Die Maßhaltigkeit notfalls mit einer selbst gebastelten "Lehre" aus etwa 10 cm breitem und dem gleichen Material anfertigen und dann die benötigte Breite der Himmelwölbung in kleinen Abständen nach vorne bestimmen (denn nach vorne wird das maß immer geringer). Erst in das Spannprofil bis Anschlag einer Seite einklinken, dann hochdrücken, so dass es auf der anderen Seite auch einrastet.
Steve hat geschrieben:
01.11.2017 11:25
... gibt doch mal ein paar mehr Infos. Hast du den Himmel gekauft oder selber ausgeschnitten? Welche Dicke hat er, welches Material?
... ja, die Beantwortung dieser Frage halte ich auch für wesentlich.
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
Bulli
T2-Süchtiger
Beiträge: 288
Registriert: 29.09.2014 22:39
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Havelland the place to be

Re: Ich brauche einen Rat

Beitrag von Bulli » 01.11.2017 15:59

Wenn es der orginale Holzhimmel ist funktionierte das bei mir so:" die Holzplatte so genau wie möglich,nach unten durchgebogen, auf den U-Profilen aufliegend, positionieren und dann mit Mut und Spucke nach oben durchdrücken. Die Feinpositionierung dann mit einem Holzklotz und Hammer, was aber recht schwer geht, wegen der strammen Auflage in den Schienen.

Viel Gluck

Karsten

Benutzeravatar
Bel.Air.Boy
T2-Süchtiger
Beiträge: 181
Registriert: 10.04.2014 13:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Wendeburg

Re: Ich brauche einen Rat

Beitrag von Bel.Air.Boy » 01.11.2017 21:39

Hi,

guck mal in den ersten link, den Norbert gepostet hat. Da steht auch drin, wie ich den heile reinbekommen habe.

Gruß

Gisel

HDC
T2-Profi
Beiträge: 90
Registriert: 19.05.2009 21:13
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 26802 Moormerland

Re: Ich brauche einen Rat

Beitrag von HDC » 01.11.2017 22:52

Hallo zusammen .
Habe vor ein paar Jahren auch meinen Himmel erneuert .
Benutzte dafür dreifach verleimtes Sperrholz in der original Stärke .
Man muss nur beachten :
Die Maserung der beiden äußeren Lagen muss in Fahrtrichtung des Fahrzeuges verlaufe.
Im umgekehrten Fall bekommt man die Platte auch bei intensiver Anstrengung nicht soweit gebogen
um in die Halteschienen einzurasten.
So wie schon beschrieben dann mit Bogen nach unten über die Schienen positionieren und hochdrücken .
Habe als Führung dünnes Kunststoffplattenmaterial als ``Reingleithilfe `` verwendet .
Sonst schiebt sich auch gut verklebter Bezug an der Blechkannte .

Gruß
Heinz-Dieter

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Norbert*848b, schrauberger und 2 Gäste