Moin. Neue standheizung mit h Zulassung?

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Antworten
Honey86
T2-Meister
Beiträge: 103
Registriert: 07.10.2016 21:52
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Moin. Neue standheizung mit h Zulassung?

Beitrag von Honey86 » 13.01.2018 12:05

Moin

Habe vor mir eine neue standheizung für meinen t2 bj 78 zu kaufen. Wahrscheinlich webasto. Ist so eine moderne Veränderung für h Kennzeichen erlaubt?

Ich weiss standheitzunhen gab es für den t2 und man bekommt aich so alte Schinken bei eBay aber ich möchte nicht wieder so was altes kaufen und auf der Nase fallen damit.

Lehrgeld bezahlt.

Schönen Tag euch

Benutzeravatar
TEH 29920
Wohnt im T2!
Beiträge: 1228
Registriert: 12.07.2008 08:29
IG T2 Mitgliedsnummer: 628

Re: Moin. Neue standheizung mit h Zulassung?

Beitrag von TEH 29920 » 13.01.2018 16:47

Moin,

die Antwort ist einfach: das hängt einzig und alleine vom Prüfer ab!

Gruß Bernd

Benutzeravatar
bullijochen
T2-Süchtiger
Beiträge: 1095
Registriert: 04.07.2010 16:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Moin. Neue standheizung mit h Zulassung?

Beitrag von bullijochen » 14.01.2018 03:51

Ich mach das auch gerade da mein kleiner Stinker nicht frieren will :D
Ich werde die einfach unter der Abdeckung verstecken und dann merkt der Tüver dat nicht.
Allerdings hab ich schon H da interessiert es keinen mehr… :mrgreen:

Benutzeravatar
Veeduby
T2-Süchtiger
Beiträge: 361
Registriert: 24.04.2012 15:37
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Moin. Neue standheizung mit h Zulassung?

Beitrag von Veeduby » 14.01.2018 16:59

bullijochen hat geschrieben:
14.01.2018 03:51
Ich mach das auch gerade da mein kleiner Stinker nicht frieren will :D
Ich werde die einfach unter der Abdeckung verstecken und dann merkt der Tüver dat nicht.
Allerdings hab ich schon H da interessiert es keinen mehr… :mrgreen:
Gewagt, bauliche Veränderung, Betriebserlaubnis, im Falle eines Unfalles sind die Versicherungen heute nicht mehr so verlegen.
Und das H kann dir ganz einfach wieder aberkannt werden, nächste Instanz Steuerhinterziehung, Versicherungsbetrug.
Und eine Standheizung ist kein Spielzeug, da ist schon genug passiert.

Bitte nicht falsch verstehen, das ist kein Angriff, sondern ein Hinweis.

Jaha, ich bin genauso "pragmatisch", nur solche Tipps sollte man schon hinter vorgehaltener Hand verbreiten,
oder auf die Konsequenzen hinweisen. Da muss jeder selber WISSEN was er tut.


Maik

Benutzeravatar
bullijochen
T2-Süchtiger
Beiträge: 1095
Registriert: 04.07.2010 16:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Moin. Neue standheizung mit h Zulassung?

Beitrag von bullijochen » 14.01.2018 17:35

hat geschrieben: Jaha, ich bin genauso "pragmatisch", nur solche Tipps sollte man schon hinter vorgehaltener Hand verbreiten,
oder auf die Konsequenzen hinweisen. Da muss jeder selber WISSEN was er tut.
Ja da hast du Recht man sollte darauf hinweisen.
Gruß jochen

Benutzeravatar
Mani
Wohnt im T2!
Beiträge: 1287
Registriert: 17.05.2005 23:42
IG T2 Mitgliedsnummer: 79
Wohnort: Wustermark bei Berlin

Re: Moin. Neue standheizung mit h Zulassung?

Beitrag von Mani » 14.01.2018 20:00

Ich denke, das sollte kein Problem sein.
Der Anforderungskatalog für die Erteilung eines H-Kennzeichens ist bewußt vage gehalten, die Prüfer sollen Spielraum haben.
Es steht geschrieben, dass das originale Erscheinungsbild weitestgehend erhalten bleiben soll. Eine Standheizung verändert, da meist versteckt verbaut, das Erscheinungsbild eher nicht.
Zulässige Umbauten sollen zeitgenössisch sein und innerhalb der ersten 10 Jahre nach erstzulassung erfolgt sein können. Es gab damals bereits Standheizungen zu ordern und auch Firmen, die Standheizungen angeboten haben. Also ist der nachträgliche Einbau nix, was nicht damals schon möglich war. Allerdings gibt es Richtlinen für den Einbau...es darf halt keine alte, selbst NOS, mehr nachträglich verbaut werden...
da bleibt ja nur eine neue. Man darf ja auch von 6 auf 12 V umrüsten und von Ein- auf Zweikreisbremse umrüsten, egal wie lange es das Fahrzeug nur in der einen Variante gegeben hat. Da geht die Sicherheit vor...ne uralte Standheizung ist unter Umständen auch nicht mehr sicher und daher die neue sinnvoll.
Ich halte es immer so: erst zum Prüfer, erkundigen, wie er das haben will, dann machen und er kann nix dagegen sagen. Will er das nicht, nen anderen Prüfer suchen.

hier noch mal der Anforderungskatalog:

https://www.vdtuev.de/dok_view?oid=666576

schöne Grüße
Mani
Bild

Bild Bild

Honey86
T2-Meister
Beiträge: 103
Registriert: 07.10.2016 21:52
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Moin. Neue standheizung mit h Zulassung?

Beitrag von Honey86 » 16.01.2018 19:23

Update.......

Hallo. Gestern mussten wir mit unsere zur HU und da haben wir unseren tüver des Vertrauens gefragt. Er sagte für ihn ist es kein Problem wenn wir eine standheizung die modern ist nach bauen. Er sieht lieber eine moderne trotz h Zulassung als eine alte StAndHeizung die nicht mehr sicher und nicht mehr TÜV komform wäre.

Mit alt meinte er wie zb die alten eberspächer die er des öfteren mal im Käfer sieht.

Also dann kann es los gehen.

Lg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste