Heckklappendichtung

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Antworten
Benutzeravatar
ghiafix
Wohnt im T2!
Beiträge: 1487
Registriert: 05.11.2008 14:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 555
Wohnort: Gerlingen
Kontaktdaten:

Heckklappendichtung

Beitrag von ghiafix » 23.01.2018 12:14

Moin zusammen,

ich weiß, dass das Thema Gummidichtung (Qualität) für die Schiebetür schon diskutiert wurde.
Ich bräuchte eine gute Qualität, oder sogar originale Dichtung für die Heckklappe (T2a).
Ist da Wagenteile ebenfalls der richtige Ansprechpartner (der wurde beim Thema Schiebetür empfohlen)?
Gibt es Erfahrungen oder Empfehlungen?

Vielen Dank

Harald
Bild

So, nu hab' ich auch 'nen Blog:
https://stallarbeiten.blogspot.com

Aloha
T2-Autor
Beiträge: 8
Registriert: 16.04.2016 12:47
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Heckklappendichtung

Beitrag von Aloha » 23.01.2018 12:41

Hallo Harald,
ich habe die Heckklappendichtung (beste Qualität) von Bus-OK.
Die Dichtung soll sich noch setzen, habe aber jetzt das Problem, dass die Heckklappe nicht schließt und weiß noch nicht wie ich dieses Problem lösen soll.
Das Schloss oder das Schließblech lassen sich ja, soweit ich das gesehen habe, nicht verschieben.

Gruß Jörg

Benutzeravatar
ghiafix
Wohnt im T2!
Beiträge: 1487
Registriert: 05.11.2008 14:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 555
Wohnort: Gerlingen
Kontaktdaten:

Re: Heckklappendichtung

Beitrag von ghiafix » 23.01.2018 13:58

genau wegen diesem Problem (schon Jahre) frage ich hier nach ;-)
Ärger mich jetzt seit 5 oder 6 Jahren damit rum......

Harald
Bild

So, nu hab' ich auch 'nen Blog:
https://stallarbeiten.blogspot.com

Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 2054
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Heckklappendichtung

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 23.01.2018 19:29

Hallo,

ich habe seit fünf Jahren auch die Heckklappendichtung von Bus-ok drinnen und die saß auf Anhieb. Ich brauchte sie nur minimal an den Ecken einzukleben, habe allerdings vorher einen Tag lang die Nut, in der der Dichtung sitzt, klinisch sauber gemacht. Der 30 Jahre alte Kleber war an manchen Stellen millimeterdick.

Die Klappe lässt sich jetzt relativ leicht schließen und ist absolut staubdicht. Hat Bus-ok eventuell verschiedene Lieferanten? Mal gut, mal Müll?

Außerdem erinnere ich mich düster, dass man das Heckklappenschließblech ein wenig verstellen konnte (oder hab' ich das falsch in Erinnerung?). Aber ich glaube nicht, dass das wirklich hilft, denn die Klappe soll ja auch passend im Karosserieausschnitt liegen.

Schöne Grüße

Wolfgang

Honey86
T2-Meister
Beiträge: 103
Registriert: 07.10.2016 21:52
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Heckklappendichtung

Beitrag von Honey86 » 23.01.2018 20:20

Hallo.
Das ist ärgerlich wenn man so eine lange Zeit nur Theater damit hat vorallem wenn man dafür viel Geld bezahlt.

Bekommt man nicht ausserhalb Deutschland vllt günstiger und bessere Qualität? Dort wo zb der t2 bis zum Schluss g3baut wurde?

Ich hatte einen siemmering extra teuer deutsche Qualität gekauft der war nach dem ersten Test statt durch... Dann hat man mit hier dazu geraten die billigen brazil Ringe zu nehmen. Knapp 10000 km und noch trocken bzw dicht.

Liebe grüsse

Benutzeravatar
D.D.
T2-Kenner
Beiträge: 13
Registriert: 21.05.2009 16:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 216
Wohnort: Lippstadt

Re: Heckklappendichtung

Beitrag von D.D. » 18.07.2019 22:40

Hallo zusammen,

hat jemand noch Tipps für den "richtigen Einbau"?

Habe die Dichtungsfuge bestmöglich gereinigt und eine neue "Bus-ok" Dichtung eingesetzt.
Vorher habe ich beide Flächen mit dem Spezialkleber eingestrichen.
Aber leider ist die Klappe immer noch an der Oberkante undicht (Gartenschlauchtest...)

- Kann man die Dichtung noch "retten", d.h. herausziehen und neu einkleben
- Evtl, dabei den oberen Teil der der Dichtung nicht kleben sondern nur mit dem Schraubendreher eindrücken?
- versuchen durch die Heckklappe zu justieren (mit den beiden oberen Inbusschrauben) und so tiefer auf das Gummi zu drücken?

Danke für ein paar gute Vorschläge und beste Grüße

Detlef
*216
Detlef

Benutzeravatar
Bulli-Tom
T2-Süchtiger
Beiträge: 493
Registriert: 16.05.2008 17:28
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Pfalz - in der Toskana Deutschlands :-)

Re: Heckklappendichtung

Beitrag von Bulli-Tom » 19.07.2019 00:33

Bist Du sicher dass die Einstellung der Heckklappe passt? Vielleicht muss die Klappe oben mit mehr "Pressung" eingestellt werden

Würde ich testen bevor ich die Dichtung wieder ausbaue ;-)

Und:

Bist Du sicher dass das Wasser von der Dichtung kommt und nicht den Weg über die Fensterdichtung sucht??
Zum Wohl die Pfalz :wein:

Benutzeravatar
D.D.
T2-Kenner
Beiträge: 13
Registriert: 21.05.2009 16:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 216
Wohnort: Lippstadt

Re: Heckklappendichtung

Beitrag von D.D. » 20.07.2019 14:51

Danke für den Tipp Tom,

der letzte Millimeter beim Einstellen der Heckklappe war der entscheidende!
Ist jetzt dicht. - Hoffe die Kraft der Gummilippe hält die nächsten Jahre.


Dank und Gruß aus Westfalen
Detlef

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: BerndDerBus und 18 Gäste