T2 205er Reifen

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5791
Registriert: 12.05.2008 07:50
Kontaktdaten:

Re: T2 205er Reifen

Beitrag von Rolf-Stephan Badura »

woita hat geschrieben: 24.03.2018 08:10Der Umfang der Wunschbereifung...
Was ist nun die "Wunschbereifung", wenn man den Fred von Anfang an liest? Da wird und 70er und 75er diskutiert.
Du hattest nur die halbe Wahrheit richtig nochmal wiedergegeben :wink:
Benutzeravatar
luthier
T2-Profi
Beiträge: 75
Registriert: 30.01.2018 19:54
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: T2 205er Reifen

Beitrag von luthier »

Wunschbereifung wäre schon die 70er. Da gibt es einfach deutlich mehr Auswahl an Reifen...

Auf das Freischleifen der Anlageflächen freu ich mich jetzt schon. Zur Radnarbe/ Bremse ist ja noch relativ einfach, aber die Kugelförmigen Auflageflächen für die Radmuttern. :steine:
Naja man lernt nie aus, aber den Beschichter werd ich mir auch zur Brust nehmen
Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5980
Registriert: 30.10.2013 21:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848

Re: T2 205er Reifen

Beitrag von Norbert*848b »

Tanjas&Thomas_T2b hat geschrieben: 24.03.2018 11:50 Jetzt hat Norbert mich ja noch in eine Bringschuld getrieben...
... wer "A" sagt, muss auch "B" sagen. :dance:
luthier hat geschrieben: 24.03.2018 12:19 ... aber die Kugelförmigen Auflageflächen für die Radmuttern.
Sollte auch kein unüberwindbares Problem darstellen. Einfach einen "Schaber" mit der entsprechenden Kontur aus einer alten Feile schleifen. :wink:
... etwas Wärme mit n'em Heißluftfön zufächern und die Beschichtung wird geschmeidiger, so sollte das "Schaben" (Abkratzen) locker von der Hand gehen. :D
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert
Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 2243
Registriert: 27.04.2004 09:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 358
Kontaktdaten:

Re: T2 205er Reifen

Beitrag von Wolfgang T2b *354 »

Norbert*848b hat geschrieben: 24.03.2018 13:20 luthier hat geschrieben: ↑
Sa 24. Mär 2018, 14:19
... aber die Kugelförmigen Auflageflächen für die Radmuttern.

Sollte auch kein unüberwindbares Problem darstellen. Einfach einen "Schaber" mit der entsprechenden Kontur aus einer alten Feile schleifen. :wink:
... etwas Wärme mit n'em Heißluftfön zufächern und die Beschichtung wird geschmeidiger, so sollte das "Schaben" (Abkratzen) locker von der Hand gehen. :D
... oder Du spannst eine alte Radmutter/-schraube in ein großes Bohrfutter ein und lässt den Kugelbund mal kurz über die Kugelfläche raspeln, da ist schnell alles blank.
Benutzeravatar
woita
T2-Süchtiger
Beiträge: 656
Registriert: 18.12.2015 21:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 827
Kontaktdaten:

Re: T2 205er Reifen

Beitrag von woita »

Rolf-Stephan Badura hat geschrieben: 24.03.2018 11:58 Was ist nun die "Wunschbereifung", wenn man den Fred von Anfang an liest? Da wird und 70er und 75er diskutiert.
Du hattest nur die halbe Wahrheit richtig nochmal wiedergegeben :wink:
luthier hat geschrieben: 24.03.2018 12:19 Wunschbereifung wäre schon die 70er. Da gibt es einfach deutlich mehr Auswahl an Reifen...
Und schon wird aus der halben Wahrheit die ganze Wahrheit :bier:
FeuerFritz
T2-Süchtiger
Beiträge: 184
Registriert: 18.09.2016 19:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: T2 205er Reifen

Beitrag von FeuerFritz »

luthier hat geschrieben: 24.03.2018 12:19 ......jetzt schon. Zur Radnarbe/ Bremse ist ....
.und wenn wir gerade dabei sind den Murks mit dem Pulvern zu zerlegen, es heist übrigends: RadNABE !

Nabe Nabe Nabe.....

Eine Narbe ist was anderes.
Grüsse Christian

Bild
sham 69
Wohnt im T2!
Beiträge: 1292
Registriert: 16.01.2009 10:48

Re: T2 205er Reifen

Beitrag von sham 69 »

FeuerFritz hat geschrieben: 24.03.2018 18:45
luthier hat geschrieben: 24.03.2018 12:19 ......jetzt schon. Zur Radnarbe/ Bremse ist ....
.und wenn wir gerade dabei sind den Murks mit dem Pulvern zu zerlegen, es heist übrigends: RadNABE !

Nabe Nabe Nabe.....

Eine Narbe ist was anderes.
Dafür meinen herzlichen Dank!
Benutzeravatar
luthier
T2-Profi
Beiträge: 75
Registriert: 30.01.2018 19:54
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: T2 205er Reifen

Beitrag von luthier »

FeuerFritz hat geschrieben: 24.03.2018 18:45
luthier hat geschrieben: 24.03.2018 12:19 ......jetzt schon. Zur Radnarbe/ Bremse ist ....
.und wenn wir gerade dabei sind den Murks mit dem Pulvern zu zerlegen, es heist übrigends: RadNABE !

Nabe Nabe Nabe.....

Eine Narbe ist was anderes.
:shock: ein Rechtschreibfehler. NEEIIIIIN
Mein Retter in der Not! Vielen Dank
FeuerFritz
T2-Süchtiger
Beiträge: 184
Registriert: 18.09.2016 19:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: T2 205er Reifen

Beitrag von FeuerFritz »

luthier hat geschrieben: 25.03.2018 19:42
FeuerFritz hat geschrieben: 24.03.2018 18:45
luthier hat geschrieben: 24.03.2018 12:19 ......jetzt schon. Zur Radnarbe/ Bremse ist ....
.und wenn wir gerade dabei sind den Murks mit dem Pulvern zu zerlegen, es heist übrigends: RadNABE !

Nabe Nabe Nabe.....

Eine Narbe ist was anderes.
:shock: ein Rechtschreibfehler. NEEIIIIIN
Mein Retter in der Not! Vielen Dank
Jetzt komm, Rechtschreibfehler.....
Ist doch nicht schlimm, wenn man wenn man extra auf das weit entfernt "r" drückt um Narbe zu schreiben.
Deshalb sind ja Forengemeinschaften da um sich zu helfen.
Grüsse Christian

Bild
Benutzeravatar
Mario73
Wohnt im T2!
Beiträge: 3116
Registriert: 18.05.2006 18:00

Re: T2 205er Reifen

Beitrag von Mario73 »

Es wäre schön,wenn Ihr Euch wieder auf das eigentliche Thema besinnen würdet!!
T2b Grawomobil,No EMPI,No Westfalia
Bild
Buswärts ins Abenteuer
http://www.interessengemeinschaft-t2.or ... ck=Mario73
Antworten