Wärmetauscher oval auf eckig

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Antworten
Benutzeravatar
*359 Marcus
T2-Kenner
Beiträge: 13
Registriert: 11.04.2004 19:10
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Homburg/saar

Beitrag von *359 Marcus » 20.06.2004 21:27

Hallo,

Habe bei meinem 1,8l Typ4 KB.AP Motor die Zylinderköpfe von einem 2L CU Motor montiert. Passt auch alles wunderbar bis auf die Wärmetauscher weil der Anschluß bei diesen Köpfen eckig ist.

Habe noch Wärmetauscher wo der ovale Anschluß dort wo dieser normalerweise in den Kopf gesteckt wird schon abgesägt wurde. Kann man die, wenn man die eckigen Kuperdichtung der CU Köpfe unterlegt benutzen ?

Gibt es überhaubt Wärmetauscher mit dem eckigen Anschluss die dann auch an das Lüftergehäuse von meinem Motor passen ? Die einzigen die ich bisher gesehen haben haben einen anderen Anschluß für die Lüftung und sind auch nach Bj. 79.

Gruß Marcus
Schone die Umwelt. Fahre mit dem Bus!

Benutzeravatar
Dani*8
Wohnt im T2!
Beiträge: 1801
Registriert: 02.06.2003 22:36
IG T2 Mitgliedsnummer: 8
Wohnort: Frankfurt/Main

Beitrag von Dani*8 » 20.06.2004 21:54

Hi,
ja, das mit dem Wärmetauscherumbau geht, Du mußt nur sorgfältig planfeilen. Es gibt auch tatsächlich die "richtigen" Wärmetauscher; der CJ-Motor hatte im letzten Modelljahr (8/78-7/79) auch schon den glatten Flansch. Sind aber relativ teuer zu kriegen, da selten.
Grüße
Daniel

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6942
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Beitrag von boggsermodoa » 21.06.2004 12:44

Die Flansche sind übrigens hart angelötet.
Mit 'ner ordentlichen Fackel bekommst Du sie vom einen Wärmetauscher runter und auf den anderen wieder drauf.
Exaktes Arbeiten gelingt dabei jedoch nur, wenn Du Dir zuvor eine Haltevorrichtung baust:
- Bohrbild der Flansche in eine Stahlplatte übernehmen.
(z.B: zwei Flacheisenstücke, die Du auf ein Vierkantrohr schweißt)
- Bohrbild des Schalldämpferflansches ebenfalls in ein Stück Flacheisen übernehmen.
- Wärmetauscher mit den Zylinderkopfanschlüssen an das Vierkantrohr schrauben.
- Flacheisen auf Schalldämpferflansch schrauben
- Flacheisen mit Vierkantrohr verbinden (z.B. durch ein weiteres eingeschweißtes Vierkantrohr).

Dann kannst Du die Flansche entlöten, auf die Haltevorrichtung schrauben und anschließend den 'nackten', neuen Wärmetauscher zum Verlöten da reinstecken.

Gruß,

Clemens

Benutzeravatar
*359 Marcus
T2-Kenner
Beiträge: 13
Registriert: 11.04.2004 19:10
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Homburg/saar

Beitrag von *359 Marcus » 21.06.2004 22:28

Hallo,

Danke für die Tipps !

Habe die erstere Variante vorgezogen und die abgesägten Wärmetauschert plan gefeilt.
Mit den eckigen Dichtungen macht das optimal dicht und funktioniert einwandfrei.

Gruß Marcus
Schone die Umwelt. Fahre mit dem Bus!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Emret2 und 29 Gäste