[Kaufempfehlung] GPS Tracker

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Antworten
Benutzeravatar
powderjunkie
T2-Süchtiger
Beiträge: 213
Registriert: 17.05.2010 10:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

[Kaufempfehlung] GPS Tracker

Beitrag von powderjunkie » 06.09.2018 10:57

Hallo zusammen
Wer von euch hat einen GPS Tracker als "Diebstahlschutz" resp. Aufspürung wenn der Bulli geklaut würde eingebaut?
Wie sind die Erfahrungen in Bezug auf Handhabung, Akkulaufzeit, GPS-Abo, Handy App usw.

Im "Klau-Schutz-Treat" https://forum.bulli.org/viewtopic.php?f=9&t=12078 steht schon etwas, mich würden aber Erfahrungsberichte und Empfehlungen von Nutzern interessieren.

Danke für Infos.

Grüsse
Christian
Zwischen Wahnsinn und Verstand ist oft nur eine dünne Wand

Benutzeravatar
Maik MSi
T2-Profi
Beiträge: 80
Registriert: 26.10.2017 18:10
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: bei Hamburg

Re: [Kaufempfehlung] GPS Tracker

Beitrag von Maik MSi » 06.09.2018 11:51

Moin,

ich hab seit Jahren eine TK102 in Benutzung und er macht was er soll. Angeschlossen ist er an der 2. Batterie. Wenn man den Bus allerdings regelmäßig bewegt, bekommt man beim Verlassen des Geo-Zauns jeden Mal eine SMS, was ich deshalb schnell wieder abgestellt habe.

Den Aufkleber "GPS Tracker" würde ich auf keinen Fall auf die Scheibe kleben, denn für wenig Geld bekommt man leider auch schon einen GPS Störsender, den leider wohl viele Langfinger in Ihrer Grundausstattung bei sich haben.

Grundsätzlich würde ich sagen, dass es eine günstige und sinnvolle Ergänzung als Diebstahlschutz ist, allein darauf verlassen würde ich mich aber nicht.

Liebe Grüße, Maik

Benutzeravatar
AutomaticWesty
T2-Süchtiger
Beiträge: 350
Registriert: 23.03.2012 20:54
IG T2 Mitgliedsnummer: 667
Wohnort: 88339 Bad Waldsee

Re: [Kaufempfehlung] GPS Tracker

Beitrag von AutomaticWesty » 06.09.2018 17:26

Hallo Christian,

wie schon an anderer Stelle erwähnt würde ich empfehlen solche Dinge beim Stammtisch, Treffen etc. im vertrauten Kreis zu klären.
Zum einen gibt es auch beim T2 so etwas wie Beschaffungskriminalität, zum anderen ist es wenig forderlich für Abwehrmaßnahmen konkrete "Standards" zu etablieren.

Triff dich doch mal auf ein :bier:

Grüße
Michael

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste