Zahnstangenlenkung-Umbausatz, VW Bus T2

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, Mario73, aps

Benutzeravatar
Matthias S.
T2-Süchtiger
Beiträge: 1066
Registriert: 24.08.2012 22:21
IG T2 Mitgliedsnummer: 358
Wohnort: Rhein-Neckar
Kontaktdaten:

Re: Zahnstangenlenkung-Umbausatz, VW Bus T2

Beitrag von Matthias S. » 10.01.2019 02:38

Nicht schlecht, Ihr habt es also tatsächlich getan. Ich bewundere Euren Elan an die Sache ran zu gehen, da steckt eine Menge Arbeit drin und es ist eine saubere Arbeit dabei heraus gekommen. Irgendwo habe ich schon mal geschrieben, dass ich die Notwendigkeit für den Umbau nicht sehe, wahrscheinlich habe ich mich nach 29 Jahren T2b einfach an die Lenkung gewöhnt, die will ich gar nicht mehr missen. Interessieren würde mich das aber trotzdem, was es für ein Fahrgefühl ist. Ob sich der Umbau tatsächlich legalisieren lässt? Es geht doch heute nichts mehr ohne Gutachten und Ermessensspielraum ist zum Unwort erklärt worden.
Zu der Rückstellung nach den Kurven, da haben T2 mit neuen Tragelenken oft ein Defizit.
Grüße, Matthias

Benutzeravatar
T2Tom*514
T2-Süchtiger
Beiträge: 525
Registriert: 22.02.2009 12:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 514
Wohnort: 67354

Re: Zahnstangenlenkung-Umbausatz, VW Bus T2

Beitrag von T2Tom*514 » 10.01.2019 11:38

hat geschrieben: ...... Interessieren würde mich ........ ob sich der Umbau tatsächlich legalisieren lässt? .......
Dies wurde doch hier bereits erwähnt.

Grüße aus der Pfalz
Tom
STOPPING.......the other part of going! Design by T2Tom .........=> T2b - Rear Disc Brake Conversion Kit

Für Vw Bus T2 und T3 ..... => Führungsstücke für Schiebefenster

Benutzeravatar
Bel.Air.Boy
T2-Meister
Beiträge: 142
Registriert: 10.04.2014 13:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Zahnstangenlenkung-Umbausatz, VW Bus T2

Beitrag von Bel.Air.Boy » 11.02.2019 11:23

Moin Jungs,

ich hoffe, ihr habt in der Zwischenzeit nicht die Motivation verloren, an diesem genialen Projekt weiter zu arbeiten?
Mir ist bewußt, dass es sicher schwer ist, ein gutes Ergebnis zu erzielen, welches den eigenen Ansprüchen gerecht werden soll.

Also, viel Erfolg weiterhin!! Und beherrscht die Technik und laßt euch nicht von ihr beherrschen!!

Good luck!!

Gisel

Benutzeravatar
T2Tom*514
T2-Süchtiger
Beiträge: 525
Registriert: 22.02.2009 12:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 514
Wohnort: 67354

Re: Zahnstangenlenkung-Umbausatz, VW Bus T2

Beitrag von T2Tom*514 » 11.02.2019 13:43

Hallo Gisel,

ich freue mich, dass Du nachfragst.
Ich wollte :grinseval: schon seit längerem ein "Update" geben ..... nun habe ich keine Ausrede mehr.

.... weitere Probefahrten mit "Stefan's Testfahrzeug" waren aufgrund des Wetters sehr limitiert, aber dazu kann er sich ggf. selbst mal äußern .... sofern es überhaupt "NEWS" gibt.

Für mich ist "das Projekt" abgeschlossen.
Ich habe meine ursprüngliche Konstruktion nochmals anhand aller bisher "gewonnen Erkenntnisse" überarbeitet und modifiziert.
Diese "Update" ist weiterhin nur passend für den T2a ohne BKV.

Den BKV an seinem ursprünglichen Platz zu belassen ist bei meinem Umbau nicht möglich.
Um den "angestammte Platz" des BKV zu verändern, müsste ein erhöhter Aufwand betrieben werden. Wer ist bereit dies an seinem Bus umzusetzen und zu bezahlen?
Wer meint, hier gibt es eine einfache und günstige Variante .... nur her damit.

Eine Plug & Play Lösung habe ich jedoch :thumb: .....
.... sollte ich diesen Umbau an meinem eigenen Bus machen, werde ich auf einen anderen handelsüblichen BKV (INDIRECT SERVO) zurückgreifen.
Dieser muss nicht mechanisch angesteuert werden und kann deshalb "platzsparender" positioniert werden.
Derselbe BKV wurde letztes Jahr auch von der Beetle Factory an diesen T1 verbaut.

Grüße aus der Pfalz
Tom
STOPPING.......the other part of going! Design by T2Tom .........=> T2b - Rear Disc Brake Conversion Kit

Für Vw Bus T2 und T3 ..... => Führungsstücke für Schiebefenster

Benutzeravatar
bulli71
T2-Süchtiger
Beiträge: 267
Registriert: 18.02.2016 11:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Zahnstangenlenkung-Umbausatz, VW Bus T2

Beitrag von bulli71 » 11.02.2019 14:16

T2Tom*514 hat geschrieben:Hallo Gisel,

ich freue mich, dass Du nachfragst.
Ich wollte :grinseval: schon seit längerem ein "Update" geben ..... nun habe ich keine Ausrede mehr.

.... weitere Probefahrten mit "Stefan's Testfahrzeug" waren aufgrund des Wetters sehr limitiert, aber dazu kann er sich ggf. selbst mal äußern .... sofern es überhaupt "NEWS" gibt.

Für mich ist "das Projekt" abgeschlossen.
Ich habe meine ursprüngliche Konstruktion nochmals anhand aller bisher "gewonnen Erkenntnisse" überarbeitet und modifiziert.
Diese "Update" ist weiterhin nur passend für den T2a ohne BKV.

Den BKV an seinem ursprünglichen Platz zu belassen ist bei meinem Umbau nicht möglich.
Um den "angestammte Platz" des BKV zu verändern, müsste ein erhöhter Aufwand betrieben werden. Wer ist bereit dies an seinem Bus umzusetzen und zu bezahlen?
Wer meint, hier gibt es eine einfache und günstige Variante .... nur her damit.

Eine Plug & Play Lösung habe ich jedoch :thumb: .....
.... sollte ich diesen Umbau an meinem eigenen Bus machen, werde ich auf einen anderen handelsüblichen BKV (INDIRECT SERVO) zurückgreifen.
Dieser muss nicht mechanisch angesteuert werden und kann deshalb "platzsparender" positioniert werden.
Derselbe BKV wurde letztes Jahr auch von der Beetle Factory an diesen T1 verbaut.

Grüße aus der Pfalz
Tom
Hi,

Was ist denn mit dem Rückstellkräften, da hattet ihr doch noch Probleme dass die zu gering waren um selbständig in Mittelstellung zurück zu kehren. Habt ihr dazu eine Lösung gefunden?
Gruß

www.thorstenwinter.de


aviator
T2-Süchtiger
Beiträge: 260
Registriert: 21.05.2015 13:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 778
Wohnort: Heidelberg

Re: Zahnstangenlenkung-Umbausatz, VW Bus T2

Beitrag von aviator » 12.02.2019 21:16

Auch von mir eigentlich nichts Neues. Wie schon berichtet: Die Lenkung funktioniert gut, leichtgängig und präzise. Sie ist aber deutlich indirekter als Serie. Daran muss man sich gewöhnen. Mein 57er Oldsmobile ist auch so (indirekt, nicht ganz so präzise) :-)

Die Rückstellung funktioniert zu 80% so wie sie soll. Den letzten Rest muss man nachhelfen. Ich vermute das liegt zumindest auch an den immer noch recht strammen Traggelenken. Ich kann gut damit leben. Lockerer wird das ganze hoffentlich von ganz alleine....

Grundsätzlich kann ich den Umbau empfehlen.

P.S. Beim TÜV war ich noch nicht, war aber im Vorfeld abgeklärt, dürfte also klappen.

Benutzeravatar
deltaprofi fix
T2-Profi
Beiträge: 63
Registriert: 01.04.2014 18:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Kontaktdaten:

Re: Zahnstangenlenkung-Umbausatz, VW Bus T2

Beitrag von deltaprofi fix » 12.02.2019 21:49

aviator hat geschrieben:
25.12.2018 22:42
Norbert*848b hat geschrieben:
24.12.2018 04:36
Moin Tom, moin Stefan,
… ich kann mich nur meinen Vorrednern anschließen und Hut ab, bei dem was ihr so vorhabt. :D
Auch ich darf mich als interessierter Mitleser outen. Leider ist meine Fachkompetenz und letztlich auch die Möglichkeiten so etwas nachzuvollziehen oder gar zu versuchen,
leider nur begrenzt vorhanden. :(
Ein wirklicher "Sparringspartner" wäre wohl der "deltaprofi fix", der seinerzeit seinem T1 auf die Sprünge geholfen hart.
https://www.bulliforum.com/viewtopic.ph ... ng#p571340
Auch stelle ich es mir schwierig vor, die Lenkgeometrie vernünftig hinzubekommen,
https://de.wikipedia.org/wiki/Lenkung
… so dass das die Vorderräder auch bei Einlenkung tatsächlich in einem entsprechen Winkel wie in dem Link dargestellt stehen.
Die Aufnahmepunkte der Spurstangen bei der Zahnstangenlenkung müssten wohl dem entsprechen, was ansonsten der Lenkhebel bietet.
Bei der Zahnstangenlenkung ist nun einmal nur eine lineare Verschiebung gegeben, während der Lenkhebel jedoch eine Kreisbewegung beschreibt.
Wie mir in Erinnerung ist, spielen bis zu 10° keine Rolle, aber ich denke, da kommt letztendlich von Geradeausstellung bis zum vollständigem Lenkeinschlag etwas mehr zusammen,
oder vertue ich mich da?
Hallo Norbert,

Danke. Ja, die Verdikte Lösung am T1 hatten wir auch im Zuge unserer Recherche gefunden. Uns hat aber die lange Welle von vorne links nach hinten rechts nicht gefallen. Außerdem sind die Opel-Lenkungen viel besser zu bekommen als Zahnstange vom 1303.

Was die Geometrie angeht hast Du sicher recht. Letztlich müssten das Problem dann aber alle haben die eine Zahnstange quer zur Fahrtrichtung, also parallel zum Achskörper verbauen. Dem scheint aber nicht so zu sein. Wenn Wir alle anderen Maßnahmen ausgeschöpft haben werden wir mehr wissen. Ich bin da recht optimistisch.

Grüße

Stefan
Hallo

Zu der Lenkung in meinem T1, ist irgendwie vor 15 -17Jahren gemacht worden, wann kann ich nicht mehr sagen, macht unauffällig seinen Dienst, lässt sich sehr schön fahren.
Zu der Zeit gab es Käferlenkgetriebe noch. Die Lenkwellen beim T3 sind auch nicht wirklich kürzer und hänge dazu noch "frei" im Raum.
Wird aber in nächster Zeit etwas umgebaut, die Achse wird geändert, ist mir zu tief und die Vorderäder haben keinen Antrieb.
Daher kann sein das eine Änderung der Lenkung in nächster Zeit ansteht.
Daher gefällt mir die "neue" Lösung gut.

Grüsse fix

Benutzeravatar
ghiafix
Wohnt im T2!
Beiträge: 1396
Registriert: 05.11.2008 14:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 555
Wohnort: Gerlingen
Kontaktdaten:

Re: Zahnstangenlenkung-Umbausatz, VW Bus T2

Beitrag von ghiafix » 12.02.2019 22:55

deltaprofi fix hat geschrieben:
12.02.2019 21:49

Hallo

Zu der Lenkung in meinem T1, ist irgendwie vor 15 -17Jahren gemacht worden, wann kann ich nicht mehr sagen, macht unauffällig seinen Dienst, lässt sich sehr schön fahren.
Zu der Zeit gab es Käferlenkgetriebe noch. Die Lenkwellen beim T3 sind auch nicht wirklich kürzer und hänge dazu noch "frei" im Raum.
Wird aber in nächster Zeit etwas umgebaut, die Achse wird geändert, ist mir zu tief und die Vorderäder haben keinen Antrieb.
Daher kann sein das eine Änderung der Lenkung in nächster Zeit ansteht.
Daher gefällt mir die "neue" Lösung gut.

Grüsse fix
Rein aus Interesse.... Hättest Du mal ein paar Bilder vom Ein- bzw Umbau der Lenkung?

Harald
Bild

So, nu hab' ich auch 'nen Blog:
https://stallarbeiten.blogspot.com

Benutzeravatar
T2Tom*514
T2-Süchtiger
Beiträge: 525
Registriert: 22.02.2009 12:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 514
Wohnort: 67354

Re: Zahnstangenlenkung-Umbausatz, VW Bus T2

Beitrag von T2Tom*514 » 13.02.2019 10:25

@ Harald: siehe HIER (Post von deltaprofi fix » 30.11.2013, 19:55)

Grüße aus der Pfalz
Tom
STOPPING.......the other part of going! Design by T2Tom .........=> T2b - Rear Disc Brake Conversion Kit

Für Vw Bus T2 und T3 ..... => Führungsstücke für Schiebefenster

Benutzeravatar
ghiafix
Wohnt im T2!
Beiträge: 1396
Registriert: 05.11.2008 14:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 555
Wohnort: Gerlingen
Kontaktdaten:

Re: Zahnstangenlenkung-Umbausatz, VW Bus T2

Beitrag von ghiafix » 13.02.2019 10:41

Ach der Umbau... Ja da hab ich mir schon vor Jahren Bilder aus dem Netz gezogen. Trotzdem danke Tom.
:gut:

Harald
Bild

So, nu hab' ich auch 'nen Blog:
https://stallarbeiten.blogspot.com

Benutzeravatar
deltaprofi fix
T2-Profi
Beiträge: 63
Registriert: 01.04.2014 18:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Kontaktdaten:

Re: Zahnstangenlenkung-Umbausatz, VW Bus T2

Beitrag von deltaprofi fix » 13.02.2019 14:39

T2Tom*514 hat geschrieben:
11.02.2019 13:43


Den BKV an seinem ursprünglichen Platz zu belassen ist bei meinem Umbau nicht möglich.
Um den "angestammte Platz" des BKV zu verändern, müsste ein erhöhter Aufwand betrieben werden. Wer ist bereit dies an seinem Bus umzusetzen und zu bezahlen?
Wer meint, hier gibt es eine einfache und günstige Variante .... nur her damit.


Grüße aus der Pfalz
Tom
Hallo Tom
Zum BKV, das war seinerzeit bei meiner Lenkung auch ein Thema gewesen, meine VA hat auch einen BKW bekommen hat, war bei mir dann weniger ein Problem weil meine Lenkung ja rüber geht. Dadurch die etwas längeren Lenkstangen, die je etwas "bemäkelt" :wink: wurden. Es hätte noch eine Alternative mit eine Landrover Lenkgetriebe gegeben, das hätte auch Servo gehabt, welche kann ich aber nicht mehr sagen. Eine Servo braucht mein Bus nun wirklich nicht.
Das dein Lenkgetriebe so kurz ist finde ich sehr sexy, kann st du mir da mal eine Länge durchgeben.

Ich wünsche ein entspanntes fahren, mit zwei Fingern am Lenkrad auf der BAB, das war bildlich gesprochen :wink: .

Grüsse fix

Benutzeravatar
PC-Doc
T2-Süchtiger
Beiträge: 488
Registriert: 17.09.2012 22:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 689
Wohnort: Bergisches Land
Kontaktdaten:

Re: Zahnstangenlenkung-Umbausatz, VW Bus T2

Beitrag von PC-Doc » 13.02.2019 17:07

Hallo,
und erst mal ein riesen respekt für die tolle umbauarbeit. Danke für die vielen Infos. :respekt:
Da es ja doch weniger originale Lenkgetriebe in Zukunft geben wird, oder die Preise sich entsprechend verhalten, ist das vieleicht DIE alternative. Ausserdem scheint mir das doch auch etwas mehr Sicherheit auf der Strasse zu geben.
Mich würde interessieren, ob sich da im Fahrverhalten bei Seitenwind was ändert?

Sollte sich sowas auch mit dem original Bremskraftverstärker realisieren lassen, wäre ich garnicht abgeneigt davon. Mir ist es immer wichtig, das man auch wieder auf original Zustand zurück kommen könnte. Das scheint mir hier doch gegeben zu sein.
Also nur weiter so und wenn einer das überhaupt nicht gut findet, muss er das ja nicht einbauen :D

Gruss aus dem Bergischen
Ralf
Bild
`78 Westfalia Champagne Edition II
1302 Cabrio grün und 1303 alaskablaumetallic.

Biete einstellbare Tankkonstanter + Kabelbäume + Schloss Anpassungen

Suche immer defekte Schlösser und Tankkonstanter, bitte alles anbieten, nicht weg werfen.

Benutzeravatar
T2Tom*514
T2-Süchtiger
Beiträge: 525
Registriert: 22.02.2009 12:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 514
Wohnort: 67354

Re: Zahnstangenlenkung-Umbausatz, VW Bus T2

Beitrag von T2Tom*514 » 13.02.2019 17:47

hat geschrieben: Das dein Lenkgetriebe so kurz ist finde ich sehr sexy, kann st du mir da mal eine Länge durchgeben.
Hi Fix,

das Lenkgetriebe hat 745 mm Länge über alles.

Bild

Grüße aus der Pfalz
Tom
STOPPING.......the other part of going! Design by T2Tom .........=> T2b - Rear Disc Brake Conversion Kit

Für Vw Bus T2 und T3 ..... => Führungsstücke für Schiebefenster

Benutzeravatar
T2Tom*514
T2-Süchtiger
Beiträge: 525
Registriert: 22.02.2009 12:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 514
Wohnort: 67354

Re: Zahnstangenlenkung-Umbausatz, VW Bus T2

Beitrag von T2Tom*514 » 13.02.2019 18:18

hat geschrieben: ..............
Sollte sich so was auch mit dem original Bremskraftverstärker realisieren lassen, wäre ich gar nicht abgeneigt davon.
Mir ist es immer wichtig, das man auch wieder auf original Zustand zurück kommen könnte. Das scheint mir hier doch gegeben zu sein.
......
Hallo Ralf,

den BKV an seinem ursprünglichen Platz zu belassen ist bei meinem Umbau nicht möglich, dies hatte ich oben ja schon erwähnt.
Es ist aber möglich den original BKV auszubauen und durch einen "INDIRECT SERVO" der Firma Creative-Engineering oder vwJim zu ersetzen.
Vorteil, dieser muss nicht mechanisch angesteuert werden und kann somit "irgendwo" am Unterboden "platzsparend" positioniert werden.
Beispiele vom T1.
Natürlich alles 100% rückrüstbar.

Grüße aus der Pfalz
Tom
STOPPING.......the other part of going! Design by T2Tom .........=> T2b - Rear Disc Brake Conversion Kit

Für Vw Bus T2 und T3 ..... => Führungsstücke für Schiebefenster

Benutzeravatar
deltaprofi fix
T2-Profi
Beiträge: 63
Registriert: 01.04.2014 18:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Kontaktdaten:

Re: Zahnstangenlenkung-Umbausatz, VW Bus T2

Beitrag von deltaprofi fix » 13.02.2019 18:27

PC-Doc hat geschrieben:
13.02.2019 17:07
Hallo,
und erst mal ein riesen respekt für die tolle umbauarbeit. Danke für die vielen Infos. :respekt:
Da es ja doch weniger originale Lenkgetriebe in Zukunft geben wird, oder die Preise sich entsprechend verhalten, ist das vieleicht DIE alternative. Ausserdem scheint mir das doch auch etwas mehr Sicherheit auf der Strasse zu geben.
Mich würde interessieren, ob sich da im Fahrverhalten bei Seitenwind was ändert?

Sollte sich sowas auch mit dem original Bremskraftverstärker realisieren lassen, wäre ich garnicht abgeneigt davon. Mir ist es immer wichtig, das man auch wieder auf original Zustand zurück kommen könnte. Das scheint mir hier doch gegeben zu sein.
Also nur weiter so und wenn einer das überhaupt nicht gut findet, muss er das ja nicht einbauen :D

Gruss aus dem Bergischen
Ralf
@Ralf
Also meine Doka läuft sehr ruhig gerade aus auch bei 170, da wird das Heck eher etwas unruhig aber alles nicht dramatisch, Seitenwind keine negativen Erfahrungen gemacht, originale Lenkgetriebe waren aber schon vor 20 Jahren Mangelware.
@ Tom Danke für die Info
Und Frage. könnte man das Lenkgetriebe seitlich verschieben um etwas Platz für den BKV zu bekommen, du spachst davon das "nicht viel" fehlt. es müssten dann unterschidliche Lenkstangen gemacht werden Oder hab ich dich falsch verstanden.

Grüsse fix
ghiafix hat geschrieben:
13.02.2019 10:41
Ach der Umbau... Ja da hab ich mir schon vor Jahren Bilder aus dem Netz gezogen. Trotzdem danke Tom.
:gut:

Harald
"Ach der Umbau", wie soll ich das verstehen?? :wink: :P Grüsse fix

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], sabbathstory und 18 Gäste