Ist das Kunst...

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, Mario73, aps

Antworten
Benutzeravatar
Schievel
T2-Kenner
Beiträge: 12
Registriert: 27.08.2018 23:14
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Ist das Kunst...

Beitrag von Schievel » 19.01.2019 21:52

...oder kann das weg?

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Vielleicht weis ein erfahrenerer Mechaniker, ob da besser neue Gelenke angesagt sind, oder man lieber die alten behalten soll, weil die originalen ja angeblich besser sind als die Nachbauten, und kann das einem Elektroniker mal sagen.

Kleiner Bonus der definitiv Kunst ist:
Bild

Benutzeravatar
bulli71
T2-Süchtiger
Beiträge: 334
Registriert: 18.02.2016 11:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Ist das Kunst...

Beitrag von bulli71 » 19.01.2019 22:08

Kann bei der Auflösung leider kaum was erkennen, aber wenn die nicht geknackt haben neues Fett rein und gut. Spannender sind fast die alten Manschetten, die sind heute echt kaum noch haltbar.
Wenn neue Gelenke dann nimm Löbro/Spidan

www.thorstenwinter.de


Benutzeravatar
Schievel
T2-Kenner
Beiträge: 12
Registriert: 27.08.2018 23:14
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Ist das Kunst...

Beitrag von Schievel » 19.01.2019 22:24

Ich bin das Auto mangels zulassung noch nicht wirklich weit gefahren, daher weiss ich nicht ob was geknacht hat.
Aber an der Seite sind beide Manschetten offen und da ich auch nicht weiss wie lange die Welle so offen gefahren wurde, dachte ich, ich schau mal besser nach, statt einfach neue Manschetten anzubauen.
Also, Manschetten sind eh nichtmehr rettbar.

/ die Ausloesung ist nicht das Problem sondern eher der Fokus. Ist mit dem Handy bei so Makros aber auch echt schwer hinzubekommen.

Benutzeravatar
bulli71
T2-Süchtiger
Beiträge: 334
Registriert: 18.02.2016 11:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Ist das Kunst...

Beitrag von bulli71 » 19.01.2019 22:29

Schievel hat geschrieben:Ich bin das Auto mangels zulassung noch nicht wirklich weit gefahren, daher weiss ich nicht ob was geknacht hat.
Aber an der Seite sind beide Manschetten offen und da ich auch nicht weiss wie lange die Welle so offen gefahren wurde, dachte ich, ich schau mal besser nach, statt einfach neue Manschetten anzubauen.
Also, Manschetten sind eh nichtmehr rettbar.
Grundsätzlich sollten die alten Gelenke so lange drin bleiben wie es geht, ggfs man, die auch noch einmal umdrehen.
Wegen Manschetten: wenn bei dir alles original ist dann sind die Gelenke nicht sehr stark gebeugt im Betrieb, da können die normalen von namhaften Herstellern halten. Ansonsten sollen angeblich die universal Manschetten aus silikon (gibt's in der Bucht) gut halten. Davon habe ich mir einen Satz gebaut, ist aber noch nicht eingebaut

www.thorstenwinter.de


Benutzeravatar
Schievel
T2-Kenner
Beiträge: 12
Registriert: 27.08.2018 23:14
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Ist das Kunst...

Beitrag von Schievel » 19.01.2019 22:45

Okay, die nehm ich mir dann auch. Habe die im Lada auch drin, weil die Chinakram fuer die Dinger nichts taugt.

Man bekommt auch viele Ersatzmanschetten fuer Penispumpen auf ebay vorgeschlagen, anscheinend wissen die was, was ich nicht weiss. :shock:

Benutzeravatar
schrauberger
T2-Süchtiger
Beiträge: 165
Registriert: 25.03.2013 20:27
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 78187 Geisingen

Re: Ist das Kunst...

Beitrag von schrauberger » 20.01.2019 03:36

Hallo, was ich erkennen kann sieht gut aus.
Laufspuren sind normal und O.K. solange sie glatt sind.
Wenn Du irgendwo Pitting findest, sind die Gelenke für diese Laufrichtung durch. :sad:

Wie schon Bulli 71 schreibt kannst Du sie umdrehen und sie sollten noch lange halten. Dadurch laufen sie unter Last auf neuer Fläche, und nur im Schiebebetrieb, also mit wenig Last auf der Kraterfläche.
100% sauber mit z.B Diesel auswaschen ist wichtig.

VG Ralph
Fukengrüven
Bild

Benutzeravatar
bullijochen
T2-Süchtiger
Beiträge: 908
Registriert: 04.07.2010 16:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Ist das Kunst...

Beitrag von bullijochen » 20.01.2019 14:07

Bei mir waren die Lager mal völlig durch. Haben sogar schon bei geradeausfahrt geklackert. dann hab ich die auseinandergenommen um zu sehen wie ein Lager aussieht was über 2000 km geklackert hat. Mussten aus dem Urlaub wieder heimfahren..
Ich war ganz erstaunt, das man außer blanke Laufspuren nichts gesehen hat. Kein Pitting oder Riefen.. war mir völlig schleierhaft. Ich hätte halbe Kugeln oder wilde Laufrinnenabplatzer erwartet. Das hätte sicherlich noch mal 2000km gelaufen.. :D Es ist also schwer den Zustand rein optisch zu bewerten.
Also die Dinger schön reinigen, fetten, einbauen bis sie klackern, dann rumdrehen und weiterfahren.. :D da haste bestimmt 10-20t km vor dir. :gut:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 10 Gäste