Türverriegelung Vordertüren Problem

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Antworten
Benutzeravatar
bengerer
T2-Profi
Beiträge: 87
Registriert: 16.11.2018 08:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Niederbayern

Türverriegelung Vordertüren Problem

Beitrag von bengerer » 05.02.2019 08:31

Hallo,

nun bin ich bei unserem T2 bei den Vordertüren angelangt.
Hier habe ich das Problem, wenn ich die Türen zusperre, dass ich diese nicht mehr aufsperren kann.
Diese lassen sich im versperrten Zustand nur noch von innen Öffnen.
Ich habe schon mit WD 40, bei abgebautem Griff den Mechanismus geschmiert, da ich mir dachte diese ist durch die lange Standzeit ein bisschen eingerostet.
Leider hat das bis jetzt nichts geholfen.

Hat da jemand einen Tipp für mich?

Grüße Manuel

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5180
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Türverriegelung Vordertüren Problem

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 05.02.2019 10:54

Hallo Manuel,

wo hakt es denn genau... das Schloss, die Mechanik, ...

Der Türgriff mit Schließzylinder ist nur ein kleiner Teil des Ganzen - der Schließzylinder lässt sich auch öffnen und reinigen.
Manche dieser Aluzylinder sind auch stark korrodiert - das hilft ölen nur wenig.

Die Mechanik am Türrand vielleicht auch mal ausbauen, reinigen und prüfen.


BTW: WD40 nehme ich nur zum Reinigen, ansonsten ist das nix zum Schmieren.
Aber Schlösser flutet man lieber nicht, sonst verkleben die innen.
Dafür gibt es Lösungen mit Graphit in jedem Autozubehörhandel.


Türschlossmechanik in der Mitte:
Bild

Zerlegter Schließzylinder mit Federn und Plätchen passend zum Schlüssel:
Bild

Grüße,

Benutzeravatar
PC-Doc
T2-Süchtiger
Beiträge: 513
Registriert: 17.09.2012 22:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 689
Wohnort: Bergisches Land
Kontaktdaten:

Re: Türverriegelung Vordertüren Problem

Beitrag von PC-Doc » 05.02.2019 14:23

Hallo Manuel,
das wird wahrscheinlich im Schloss selbst klemmen.
Da bleibt dir meiner Meinung nach nur das Ausbauen des Schloss aus der Tür. Das würde ich in Verdünnung einlegen und reinigen. Danach dann mal kontrollieren, das sich alles einwandfrei bewegt oder gangbar machen. Dann alle beweglichen Teile ölen oder Fetten.
Nun sollte es sich leicht schließen und öffnen lassen.

WD40 ist evtl zum Rost lösen aber auf keinen Fall zum Schmieren geeignet. Schliesszylinder kann man damit versuchen zu reinigen. Die brauchen anschließend aber wieder eine Schmierung. Ich bevorzuge da Lithium Fett aus einer kleinen Spritze. Besser ist natürlich den Schliesszylinder ausbauen, dann wird es richtig sauber und kann gut gefettet werden. JA, anfangs ist der Schlüssel dann auch etwas schmierig, das legt sich aber recht schnell.
Graphit hilft bestimmt eine kurze Zeit, dann wird es aber irgendwann zu einem Gemisch mit dem Fett kommen. Dieses verklebt dann die Federn und Schliessplatten, so das nur noch ein zerlegen über bleibt. So meine Erfahrungen aus den 80er.


Gruss aus dem Bergischen
Ralf
Bild
`78 Westfalia Champagne Edition II
1302 Cabrio grün und 1303 alaskablaumetallic.

Biete einstellbare Tankkonstanter + Kabelbäume + Schloss Anpassungen

#=#=# Redaktion BulliKurier #=#=#

Benutzeravatar
bengerer
T2-Profi
Beiträge: 87
Registriert: 16.11.2018 08:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Niederbayern

Re: Türverriegelung Vordertüren Problem

Beitrag von bengerer » 05.02.2019 17:51

Hallo,

danke für die Tipps, aber der Schließzylinder funktioniert einwandfrei.
Habe den Griff schon abgebaut.
Das Problem liegt in der Verriegelung. Wenn ich dieses, ich nenne es mal U-Profil, das der Finger vom Schloss nach oben und unten bewegt, nach oben schiebe ist die Tür verriegelt.
Schiebe ich das Profil nach unten, ist die Türe wieder offen. Drücke ich das Profil nach hinten springt die Tür auf.
Wenn aber das Profil in der oberen Stellung, also auf versperrt ist und dieses mit dem Aussengriff nach hinten geschoben wird, springt es nicht mehr nach vorne. Und in der hinteren Stellung lässt sich das Profil nicht mir dem Schlüssel nach unten bewegen um die Tür zu öffnen.
Ist da eine Feder oder dergleichen drin die ausgeleiert sein kann?

Ich hoffe ich habe das mit meinen Laien Begriffen erklären können.

Grüße Manuel

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5180
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Türverriegelung Vordertüren Problem

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 05.02.2019 18:01

Hallo Manuel,
Das Problem liegt in der Verriegelung
Du hast ja noch eine Seite - die wohl funktioniert - einfach mal vergleichen...


Hallo Ralf,
PC-Doc hat geschrieben:
05.02.2019 14:23
Graphit hilft bestimmt eine kurze Zeit, dann wird es aber irgendwann zu einem Gemisch mit dem Fett kommen.
Fett gehört da auch nicht rein... dann wird das zusammen zu einer Paste, die je nach Wetterlage verharzt/fester/härter wird... Aber jeder wie er mag.

Graphit gibt es auch als billiges trockenes Puder - das reicht.
Es gibt aber auch noch moderner Pulver, Lithiumpulver oder mit Teflon oder wer weiß nicht wat. Nicht nur Öle können schmieren :wink:

Grüße,

Benutzeravatar
bengerer
T2-Profi
Beiträge: 87
Registriert: 16.11.2018 08:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Niederbayern

Re: Türverriegelung Vordertüren Problem

Beitrag von bengerer » 05.02.2019 18:27

Leider habe ich das Problem an beiden Seiten, die linke geht sogar schlechter als rechts.
Hier gehts auch mit dem Griff Innen ziemlich schlecht zu offnen, wenn die Tür zugesperrt ist.

Muss mann zum Ausbau des Mechanik die Scheibe auch demontieren, oder geht das auch wenn die Scheibe ganz oben ist.

Benutzeravatar
aircooled68
Wohnt im T2!
Beiträge: 1248
Registriert: 13.04.2009 22:22
IG T2 Mitgliedsnummer: 779
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Türverriegelung Vordertüren Problem

Beitrag von aircooled68 » 05.02.2019 18:35

Hallo Manuel,
das geht mit eingebauter Scheibe raus. War bei mir auch alles verharzt und verklebt.
https://sowirdsgemacht.com/band17/VW-Bus.html#!127
Gruß Jan
http://www.vw-mplate.com/mplate-250.htm
Typ 4 (CA) - 1679cc, 49 kW (66 PS)
Vmax = 141km/h
A89 (1972) = 032 094 206 506 511 616

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 4808
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Türverriegelung Vordertüren Problem

Beitrag von Norbert*848b » 06.02.2019 00:29

Hallo Manuel,
bengerer hat geschrieben:
05.02.2019 17:51
Ist da eine Feder oder dergleichen drin die ausgeleiert sein kann?
Ja, entweder ausgeleiert oder abgefallen. Der von Dir bezeichnete Hebel zum Aufdrücken ist jedenfalls federbelastet und drückt immer nach außen.
So sollte es aussehen am Beispiel des linken Türschlosses
Y_TS_links1.jpg
:
Y_TS_links2.jpg
Rolf-Stephan Badura hat geschrieben:
05.02.2019 18:01
Fett gehört da auch nicht rein... dann wird das zusammen zu einer Paste
OK, welche Informationen da auch immer vorliegen. M. Wissens nach waren die Schlösser original auch nur gefettet. Im Laufe der Zeit verharzte dieses Fett leider wie ich selbst
feststellen konnte / musste.
Das Schloss im normalem Kraftstoff baden und dann mit Pressluft frei blasen hat schon einmal bei meiner Problem-Beseitigung geholfen gehabt.
Anschließend das Einsprühen mit Teroson Fettspray (siehe Bild). Das hat sich dann immerhin für 15 Jahre und mehr in meinem Fall für nachhaltig erwiesen.
bengerer hat geschrieben:
05.02.2019 18:27
Muss mann zum Ausbau des Mechanik die Scheibe auch demontieren, oder geht das auch wenn die Scheibe ganz oben ist.
… ich hab seinerzeit nur die hintere Fensterführungsschine ausgebaut gehabt, Scheibe nach oben gekurbelt.
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
Dani*8
Wohnt im T2!
Beiträge: 1697
Registriert: 02.06.2003 22:36
IG T2 Mitgliedsnummer: 8
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Türverriegelung Vordertüren Problem

Beitrag von Dani*8 » 06.02.2019 11:50

Hi,
Gut möglich, dass da nix mehr zu machen ist: Die älteren Türinnenschlösser bis 1973 (Teilenummer endet mit G) verschleißen. Es betrifft immer das Auf- und Zuschließen. Ach ja - und die Teile sind tatsächlich ab Werk gefettet.
Gruß aus Frankfurt
Daniel

Benutzeravatar
bengerer
T2-Profi
Beiträge: 87
Registriert: 16.11.2018 08:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Niederbayern

Re: Türverriegelung Vordertüren Problem

Beitrag von bengerer » 08.02.2019 16:51

Hallo
danke für die Tipps.
Habe die Verriegelung ausgebaut.
Und es fehlt wie vermutet diese Feder auf beiden Seiten.
Gibts diese noch irgendwo zum kaufen?

Grüsse Manuel

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 4808
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Türverriegelung Vordertüren Problem

Beitrag von Norbert*848b » 08.02.2019 17:41

Hallo Manuel,
bengerer hat geschrieben:
08.02.2019 16:51
Gibts diese noch irgendwo zum kaufen?
Ja, allerdings wohl nur noch als Repros, deren Qualität kann ich aber leider nicht beurteilen.
Einfach einmal nach 211 837 061 (211-837-061) suchen.
Infoquelle: http://www.michaelknappmann.de/bulli/mi ... 104-3.html
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
bengerer
T2-Profi
Beiträge: 87
Registriert: 16.11.2018 08:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Niederbayern

Re: Türverriegelung Vordertüren Problem

Beitrag von bengerer » 15.02.2019 18:51

Hallo

so habe die Federn bei Bus-OK gekauft und eingebaut. Funktioniert wieder einwandfrei.

Danke für die Tipps

Grüsse Manuel

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste