Fahrer und Beifahrer Sitze überholen

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Benutzeravatar
simon-dorner
T2-Süchtiger
Beiträge: 152
Registriert: 18.09.2018 16:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Fahrer und Beifahrer Sitze überholen

Beitrag von simon-dorner » 20.02.2019 21:53

Hallo zusammen,

Will meine sitze die Tage zum Sattler bringen.
Meine Sitzpolster sind komplett zerbröselt.
Bei der Gelegenheit lass ich den Keder noch erneuern.
Kann mir jemand passgenaue Rückenpolster und Sitzpolster für beide sitze empfehlen?

BildBild

Benutzeravatar
Micky77
T2-Süchtiger
Beiträge: 562
Registriert: 26.06.2016 18:16
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Kreis Borken NRW

Re: Fahrer und Beifahrer Sitze überholen

Beitrag von Micky77 » 21.02.2019 09:33

Habe mal gehört das die fertigen Polster nicht so gut passen sollen. Aber nur vom Hören sagen her.

Habe mir Meterware Stoff gekauft und bin damit zum Sattler. Nächste Woche werde Ich die Sachen abholen. Kann dann berichten.
Einmal Camper immer Camper

gesche43
T2-Autor
Beiträge: 7
Registriert: 20.02.2019 15:27
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Fahrer und Beifahrer Sitze überholen

Beitrag von gesche43 » 21.02.2019 09:41

Ein Guter Sattler sollte das Polster auch mit Meterware passgenau machen können.

Benutzeravatar
Paul
T2-Profi
Beiträge: 82
Registriert: 18.03.2018 22:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Bensheim

Re: Fahrer und Beifahrer Sitze überholen

Beitrag von Paul » 21.02.2019 09:48

Ich habe meine Sitze letztes Jahr überholt mit neuen Polstern (diese Kokos(?)matten), Polsterwatte und fertigen Bezügen für Sitzfläche und Rückenlehne.
Die Sitzflächen gingen sogar mit doppelter Lage Polsterwatte super, nachdem ich verstanden hatte wie die eingenähte Pappe in das Sitzgestell eingelegt werden muss.
Die Rückenlehnen waren aber richtig übel. In der Länge fehlen gefühlte 1-2 cm und das ganze sitzt am Ende wirklich sehr straff. Der eine Rückenlehnenbezug ist mir auf beiden Seiten am Leder eingerissen. Die Schneiderin um die Ecke konnte das glücklicherweise wieder ganz gut beheben und vor allem verstärken. Die Kokosmatte musste ich im Bereich der Kopfstütze anpassen und sie hat auch nicht wirklich gut über das obere Ende des Gestells gepasst. Am Ende hat es nur mit viel Gewalt und ohne Polsterwatte geklappt.
Tipps für die Rückenlehne: Die Kokosmatte über das Rückenlehnengestell stülpen, den Sitzbezug auf links gedreht aufsetzen und beides mit den Führungen für die Kopfstütze am Gestell sichern. Dann den Bezug über die Rückenlehne abrollen. Anschließend die dünne Metallstange in die untere Rückseite einsetzen und die Löcher für die Metallspitzen vorbereiten, mit denen der Bezug am Gestell befestigt wird. Ich habe dann weiteren Draht genommen und durch diese Löcher gefädelt, um die Metallstange über die Metallspitzen des Gestells ziehen zu können. Das ganze haben wir zu dritt und tlw. sogar zu viert machen müssen. Etwas Wärme könnte der Elastizität helfen. Und Vorsicht mit den Metallspitzen - die brechen gerne ab!

Gutes Gelingen!
Paul
Bild

Benutzeravatar
Bus-Hoehle
T2-Süchtiger
Beiträge: 567
Registriert: 13.08.2008 13:48
Wohnort: Köln-Stammheim
Kontaktdaten:

Re: Fahrer und Beifahrer Sitze überholen

Beitrag von Bus-Hoehle » 21.02.2019 10:09

Hallo Simon,

kann es sein dass ich in den Bildern noch die ollen Statikgurte sehe?

<Grusel>

Zu deiner Info. Wenn du die erneuern möchtest musst du die Befestigungsschraube und die Abstandhülse für die B-Säule oben bei VW kaufen. Gab es vor kurzem noch an der regulären Teiletheke. Diese Teile hat KEIN Händler in seinen Gurtangeboten.

Gruss, Andreas

Benutzeravatar
simon-dorner
T2-Süchtiger
Beiträge: 152
Registriert: 18.09.2018 16:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Fahrer und Beifahrer Sitze überholen

Beitrag von simon-dorner » 21.02.2019 10:19

Bus-Hoehle hat geschrieben:Hallo Simon,

kann es sein dass ich in den Bildern noch die ollen Statikgurte sehe?

<Grusel>

Zu deiner Info. Wenn du die erneuern möchtest musst du die Befestigungsschraube und die Abstandhülse für die B-Säule oben bei VW kaufen. Gab es vor kurzem noch an der regulären Teiletheke. Diese Teile hat KEIN Händler in seinen Gurtangeboten.

Gruss, Andreas

Servus Andreas,

Ja das sind noch die alten Gurte.
Sind die den nicht mehr zugelassen?
Wollte eventuell umbauen auf Gurte mit Rolle.

Gruß

Simon

Benutzeravatar
winniwinter
T2-Süchtiger
Beiträge: 374
Registriert: 03.05.2011 11:58
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Fahrer und Beifahrer Sitze überholen

Beitrag von winniwinter » 21.02.2019 11:51

Würde mich auch interessieren. Denn die habe ich auch noch



Bild

Benutzeravatar
bulli71
T2-Süchtiger
Beiträge: 520
Registriert: 18.02.2016 11:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Fahrer und Beifahrer Sitze überholen

Beitrag von bulli71 » 21.02.2019 12:05

Also offen gestanden, selbst wenn sie noch zugelassen wären (und ich weiß es nicht sicher, glaube aber nicht) würde ich trotzdem sofort umrüsten. Original hin oder her, aber Automatikgurte sind nicht nur komfortabel sondern auch deutlich sicherer weil sie immer optimal anlegen. Angesehen davon dass das Material selber auch altert. Und ein Satz Gurte kostet nun wirklich nicht viel

www.thorstenwinter.de


Benutzeravatar
simon-dorner
T2-Süchtiger
Beiträge: 152
Registriert: 18.09.2018 16:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Fahrer und Beifahrer Sitze überholen

Beitrag von simon-dorner » 21.02.2019 12:09

bulli71 hat geschrieben:Also offen gestanden, selbst wenn sie noch zugelassen wären (und ich weiß es nicht sicher, glaube aber nicht) würde ich trotzdem sofort umrüsten. Original hin oder her, aber Automatikgurte sind nicht nur komfortabel sondern auch deutlich sicherer weil sie immer optimal anlegen. Angesehen davon dass das Material selber auch altert. Und ein Satz Gurte kostet nun wirklich nicht viel

www.thorstenwinter.de

Servus Thorsten,

Weist du wo ich die Automatik Gurte herbekomme.
Hast du da eine gute Adresse?
Bzw. Schon Erfahrung gesammelt?

Gruß
Simon



Benutzeravatar
simon-dorner
T2-Süchtiger
Beiträge: 152
Registriert: 18.09.2018 16:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Fahrer und Beifahrer Sitze überholen

Beitrag von simon-dorner » 21.02.2019 12:25

bulli71 hat geschrieben:Also offen gestanden, selbst wenn sie noch zugelassen wären (und ich weiß es nicht sicher, glaube aber nicht) würde ich trotzdem sofort umrüsten. Original hin oder her, aber Automatikgurte sind nicht nur komfortabel sondern auch deutlich sicherer weil sie immer optimal anlegen. Angesehen davon dass das Material selber auch altert. Und ein Satz Gurte kostet nun wirklich nicht viel

www.thorstenwinter.de

Servus Thorsten,

Weist du wo ich die Automatik Gurte herbekomme.
Hast du da eine gute Adresse?
Bzw. Schon Erfahrung gesammelt?

Gruß
Simon



Benutzeravatar
bulli71
T2-Süchtiger
Beiträge: 520
Registriert: 18.02.2016 11:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Fahrer und Beifahrer Sitze überholen

Beitrag von bulli71 » 21.02.2019 12:25

simon-dorner hat geschrieben:
bulli71 hat geschrieben:Also offen gestanden, selbst wenn sie noch zugelassen wären (und ich weiß es nicht sicher, glaube aber nicht) würde ich trotzdem sofort umrüsten. Original hin oder her, aber Automatikgurte sind nicht nur komfortabel sondern auch deutlich sicherer weil sie immer optimal anlegen. Angesehen davon dass das Material selber auch altert. Und ein Satz Gurte kostet nun wirklich nicht viel

www.thorstenwinter.de

Servus Thorsten,

Weist du wo ich die Automatik Gurte herbekomme.
Hast du da eine gute Adresse?
Bzw. Schon Erfahrung gesammelt?

Gruß
Simon
Puh, ich glaube ich habe die bei Oldtimer-Sicherheitsgurte.de gekauft. Zumindest bekommst du da schon mal Hinweise auf Hersteller und Versionen und kannst damit dann weiter suchen.
Wichtig ist dass du auf die Einbaulage der Rolle achtest, sonst geht die immer auf Block und die Länge der Gurtpeitsche

www.thorstenwinter.de


Benutzeravatar
Bus-Hoehle
T2-Süchtiger
Beiträge: 567
Registriert: 13.08.2008 13:48
Wohnort: Köln-Stammheim
Kontaktdaten:

Re: Fahrer und Beifahrer Sitze überholen

Beitrag von Bus-Hoehle » 21.02.2019 12:27

Natürlich sind die ollen Dinger noch zugelassen. Solange sie den damaligen Vorschriften entsprechen.

Aber die taugen mehr für Fesselspiele als zum Sichern. Denn damit er funktioniert, muss er eng anliegen. Dann kommt man aber nicht mehr an die Handbremse und den Schulterblick kannst du auch vergessen.

Wenn es schön werden soll kann man die speziellen Haltewinkel bei Olaf (Schwarz lackiert) oder bei CSP chromatiert bekommen. Dazu noch die oberen Teile bei VW kaufen. 803 019 811B und 211 857 767.

Gurte kann man fast überall kaufen. Wichtig ist dass das Gurtschloß nicht zu lang ist. Originol sind es 300mm. Zu lang birgt eine erhebliche Verletzungsgefahr. Und das Gurtband sollte auch lang genug sein. Da sind echt kurze Dinger im Markt. Meine haben 320cm Länge.

Speziell für die Berlinbesitzer habe ich welche mit 345cm Gurtbandlänge. Denn dort ist das Gurtschloss auf der Beifahrerseite nur 220mm lang (wegen dem Drehsitz) und sitzt dadurch 80mm tiefer. Das kostet 160mm Gurtband zusätzlich. Dann noch ein wenig Bauch oder Kindersitz und es geht nicht mehr.

Die ganzen Infos gelten natürlich nur für zwei Einzelstze vorne. Bei einer Bank änder sich die Konfiguration deutlich. Da habe ich noch gar keine ordenliche Lösung im "Fachhandel" gesehen.

Gruß, Andreas

Benutzeravatar
simon-dorner
T2-Süchtiger
Beiträge: 152
Registriert: 18.09.2018 16:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Fahrer und Beifahrer Sitze überholen

Beitrag von simon-dorner » 21.02.2019 13:02

Bus-Hoehle hat geschrieben:Natürlich sind die ollen Dinger noch zugelassen. Solange sie den damaligen Vorschriften entsprechen.

Aber die taugen mehr für Fesselspiele als zum Sichern. Denn damit er funktioniert, muss er eng anliegen. Dann kommt man aber nicht mehr an die Handbremse und den Schulterblick kannst du auch vergessen.

Wenn es schön werden soll kann man die speziellen Haltewinkel bei Olaf (Schwarz lackiert) oder bei CSP chromatiert bekommen. Dazu noch die oberen Teile bei VW kaufen. 803 019 811B und 211 857 767.

Gurte kann man fast überall kaufen. Wichtig ist dass das Gurtschloß nicht zu lang ist. Originol sind es 300mm. Zu lang birgt eine erhebliche Verletzungsgefahr. Und das Gurtband sollte auch lang genug sein. Da sind echt kurze Dinger im Markt. Meine haben 320cm Länge.

Speziell für die Berlinbesitzer habe ich welche mit 345cm Gurtbandlänge. Denn dort ist das Gurtschloss auf der Beifahrerseite nur 220mm lang (wegen dem Drehsitz) und sitzt dadurch 80mm tiefer. Das kostet 160mm Gurtband zusätzlich. Dann noch ein wenig Bauch oder Kindersitz und es geht nicht mehr.

Die ganzen Infos gelten natürlich nur für zwei Einzelstze vorne. Bei einer Bank änder sich die Konfiguration deutlich. Da habe ich noch gar keine ordenliche Lösung im "Fachhandel" gesehen.

Gruß, Andreas

Danke für die Info,
Was soll so ein komplett Satz für Fahrer und Beifahrersitz bei dir kosten?

Gruß

Simon

Benutzeravatar
Sgt. Pepper
Wohnt im T2!
Beiträge: 3391
Registriert: 10.03.2005 22:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 834
Wohnort: Oldenburg

Re: Fahrer und Beifahrer Sitze überholen

Beitrag von Sgt. Pepper » 21.02.2019 14:58

Moin,

habs seinerzeit die gummierten Kokospolster bei WolfsbürgWest in den USA bestellt. Diese waren sehr passgenau und es musste nichts nachgearbeitet werden.

Grüße,
Stephan
Bild
Bild

ODM0

Benutzeravatar
simon-dorner
T2-Süchtiger
Beiträge: 152
Registriert: 18.09.2018 16:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Fahrer und Beifahrer Sitze überholen

Beitrag von simon-dorner » 21.02.2019 20:55

Servus,

So war eben beim
Sattler.

Hab die Sitze gleich da gelassen.

Die alten Polsterbezüge werden wieder verwendet,
Sind alle noch in einem sehr guten Zustand.
Die Nähte werden aufgetrennt,
Und mit einem neuen keder versehen.
Die Polsterung erneuert er komplett.
Muss also keine Polster kaufen.
Die Kopfstützen bekommen auch noch ein neues Leder spendiert.

Ergebnisse gibt es Anfang april




Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], udc und 21 Gäste