Vorderachse schweißen

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

T2Bullimie
T2-Autor
Beiträge: 6
Registriert: 03.03.2019 18:27
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Vorderachse schweißen

Beitrag von T2Bullimie » 03.03.2019 18:52

Liebe Leute, wie ist denn der aktuelle Stand in punkto Vorderachse?
gekauft oder nachgebaut gibt es nichts?
Kann geschweißt und (TÜV-) abgenommen werden?
Müsste doch ggf. mit Einzelzulassung gehen?
Hat jemand neue Erfahrungen?
Grüße,

kein Name
T2-Meister
Beiträge: 107
Registriert: 25.09.2015 06:53

Re: Vorderachse schweißen

Beitrag von kein Name » 03.03.2019 19:02


Benutzeravatar
Theo
T2-Süchtiger
Beiträge: 559
Registriert: 23.01.2012 15:07
Wohnort: Darmstadt

Re: Vorderachse schweißen

Beitrag von Theo » 03.03.2019 20:34

T2Bullimie hat geschrieben:
03.03.2019 18:52
Liebe Leute, wie ist denn der aktuelle Stand in punkto Vorderachse?
gekauft oder nachgebaut gibt es nichts?
Kann geschweißt und (TÜV-) abgenommen werden?
Müsste doch ggf. mit Einzelzulassung gehen?
Hat jemand neue Erfahrungen?
Grüße,
....mir wurde mal gesagt das dies nicht zulässig ist...kommt meiner meinung nach drauf an wie viel und wie gross der schaden ist,wenn du es gut machst fällt es vielleicht nicht auf.....meine achse ist auch geschweisst....darfst halt nichts draufschweissen sonnern musst füllen und anschliessend gut verschleifen so das es keine überstehenden stellen gibt!
gruss
theo

Benutzeravatar
TEH 29920
Wohnt im T2!
Beiträge: 1204
Registriert: 12.07.2008 08:29
IG T2 Mitgliedsnummer: 628

Re: Vorderachse schweißen

Beitrag von TEH 29920 » 03.03.2019 21:00

Moin,

es gibt ein Reparaturanleitung von VW wo geschweißt werden darf...

Stell Bilder von Deine Achse ein und Du wirst eine Aussage bekommen ob da noch was zu machen ist oder nicht.

Gruß Bernd

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 5021
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Vorderachse schweißen

Beitrag von Norbert*848b » 03.03.2019 21:51

Moin,
TEH 29920 hat geschrieben:
03.03.2019 21:00
es gibt ein Reparaturanleitung von VW wo geschweißt werden darf...
Ja: http://www.michaelknappmann.de/bulli/mi ... _schwe.htm
TEH 29920 hat geschrieben:
03.03.2019 21:00
Stell Bilder von Deine Achse ein und Du wirst eine Aussage bekommen ob da noch was zu machen ist oder nicht.
… oder mach erst einmal die Bestandsaufnahme wie im o.a. Beitrag beschrieben. :wink:
T2 Grieche hat geschrieben:
03.03.2019 20:34
....mir wurde mal gesagt das dies nicht zulässig ist...
:stupid: … nicht mehr alle beim TÜV kennen diese besagte Vorschrift, dann kommt es halt zu Falschaussagen. :motz:
T2Bullimie hat geschrieben:
03.03.2019 18:52
Kann geschweißt und (TÜV-) abgenommen werden?
… hängt halt vom Schaden ab. … und nicht vergessen, das genannte Papier mitzunehmen.
Manche TÜVer verlangen eine Bescheinigung / Nachweis der fachgerechten Instandsetzung von einem Karosseriebetrieb.
Viel Erfolg!
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
Sgt. Pepper
Wohnt im T2!
Beiträge: 3467
Registriert: 10.03.2005 22:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 834
Wohnort: Oldenburg

Re: Vorderachse schweißen

Beitrag von Sgt. Pepper » 04.03.2019 11:32

Moin,

das hängt stark von der Qualität der Arbeiten ab: Wenn hier offensichtlich wild rumgebrutzelt wurde wird natürlich (zu Recht) bemängelt. Wenn es sauber und dokumentiert vorgenommen wurde gibt es in der Regel kein Problem. Das hängt leider auch immer mit dem jeweiligen Bundesland zusammen. Hier halt die schon genannten Dokumente von VW zur Instandsetzung mitnehmen und vorzeigen. Ggf. vorher mit der Prüforganisation sprechen. Stellen sie sich hier schon quer, such dir eine andere.

Ein Bild vom Schaden hilft um sich hier ein Bild zu machen, ob sich die Arbeiten lohnen.
Meiner Meinung nach zeigt die Instandsetzungsanleitung für den Vorderachskörper die möglichen Reparaturen. Wenn mehrere Stellen Betroffen sind, sollte man sich ggf. tatsächlich lieber nach einem neuen Vorderachskörper umsehen.

Der Vorderachskörper von meinem Westi ist ebenfalls an den üblichen Stellen geschweißt worden. Allerdings waren hier nur kleine Löcher im untersten Bereich vorhanden und die Substanz der Achskörper war ansonsten noch gut. Hier ist es halt wichtig, dass man prüft wie sehr die schon von Innen angegriffen sind.

Gab es nicht auch eine Reproduktion von JP? Ich meine mal was gelesen zu haben.

Grüße,
Stephan
Bild
Bild

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 5021
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Vorderachse schweißen

Beitrag von Norbert*848b » 04.03.2019 19:52

BTW:
Sgt. Pepper hat geschrieben:
04.03.2019 11:32
Gab es nicht auch eine Reproduktion von JP?
Nein, keine Reproduktion, eben nur aufgearbeitet.
JP-Teilenummer: 8140000906, … meist überall vergriffen. :(
Ausnahme: http://www.air-cooled-parts.com/cat/pro ... 79-p-39912
… leider weiter weg, dafür aber preisgünstig. :D
Irgendwann habe ich hier im Forum einmal eine Anfrage gelesen, da wollte jemand wissen wie gut die Qualität dieser aufgearbeiteten Achsen ist. … Antwort kam wohl nie. :(
PS: … das war wohl Paul: viewtopic.php?f=7&t=9137&p=241223&hilit ... up#p241223
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

T2Bullimie
T2-Autor
Beiträge: 6
Registriert: 03.03.2019 18:27
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Vorderachse schweißen

Beitrag von T2Bullimie » 05.03.2019 13:12

Liebe Leute,
danke schon mal... hier ein Foto, mehr hab ich im Moment nicht.
die Schweißanleitung war es schon wert!
Was sagt ihr denn zu den "ungeschweißten" Achsen aus Kalifornien (siehe Ebay-link).
Kann die Blechstärke eigentlich von außen einseitig gemessen werden?
Grüße aus Kölle, Jan
Dateianhänge
IMG-20181207-WA0008.jpg

Benutzeravatar
TEH 29920
Wohnt im T2!
Beiträge: 1204
Registriert: 12.07.2008 08:29
IG T2 Mitgliedsnummer: 628

Re: Vorderachse schweißen

Beitrag von TEH 29920 » 05.03.2019 14:03

T2Bullimie hat geschrieben:
05.03.2019 13:12
Was sagt ihr denn zu den "ungeschweißten" Achsen aus Kalifornien (siehe Ebay-link).
Das ist der Lars...
Er kennt sich aus und wenn er Schrott verkauft steht das auch dran :wink:
Gute Teile kosten bei im gutes Geld.

Von daher sind die angebotenen Achsen bestimmt gut. Preis musst Du wissen.

Gruß Bernd

Benutzeravatar
Sgt. Pepper
Wohnt im T2!
Beiträge: 3467
Registriert: 10.03.2005 22:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 834
Wohnort: Oldenburg

Re: Vorderachse schweißen

Beitrag von Sgt. Pepper » 05.03.2019 14:58

Moin,

das Foto sagt leider nicht viel aus. Da müsste erst der Unterbodenschutz runter, dass man genau sehen kann wie weit der Rost schon fortgeschritten ist.
Generell ist aber das, was man sieht immer nur die Spitze des Eisberges.

Grüße,
Stephan
Bild
Bild

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 5021
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Vorderachse schweißen

Beitrag von Norbert*848b » 05.03.2019 15:28

Moin,
T2Bullimie hat geschrieben:
05.03.2019 13:12
Kann die Blechstärke eigentlich von außen einseitig gemessen werden?
Messmöglichkeiten wird es da schon geben, da wird man aber so als Privatmann nicht so einfach dran kommen (so meine Mutmaßung).
Deshalb schlägt VW auch vor, alles mit einem 200g Hammer abzuklopfen.
Als ich seinerzeit eine Achse gesucht hatte, bin ich beim "Schrotter" mit einem 500g Hammer und einem angeschliffenen Schraubendreher vorstellig geworden.
So hatten mich die damaligen TÜVer mit meiner alten Achse auch nur durchplumpsen lassen. :?
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
ulme*326
Wohnt im T2!
Beiträge: 2428
Registriert: 11.04.2007 00:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 326
Wohnort: Naehe Ulm/Donau

Re: Vorderachse schweißen

Beitrag von ulme*326 » 05.03.2019 15:49

ich würde die Achse vom Foto mit dem Schildriss eher als zu aufwändige Reparatur einstufen (man sollte noch mehr Bilder auch von den Schilden unten und dem Lenkhebeldom haben). Checken was es für eine Ausführungsart ist .
Die vom Foto hat m.E. heftigen Einsatz hinter sich. M-Plate checken ob 1000/1200 Traglast . Wenn kein Hinweis dort auf 1200 dann ist es die 1000 kg Traglast.
Oder wurde schonmal schlecht repariert sodaß jetzt die gesamte Schild-Flanke aufreisst.
Natürlich kann im bestenfalls ausgebauten Zustand alles Korrodierte rausgedremelt/geflext werden und professionell ersetzt werden jedoch sind vorher Lager und Buchsen herauszunehmen - und da geht's dann schon los schwierig zu werden. Kontrollmaße oder am besten eine Lehre wegen Schweissverzug verwenden. Im eingebauten Zustand über Kopf diese Materialdicke zu schweissen liefert keine guten Ergebnisse bzw. setzt voraus daß das einer macht der das kann.
Deshalb Alte Achse ausbauen, im Tausch - gegen sauber geschweißtes Gebrauchtteil mit Aufpreis. Oder komplett neu.
VW hat ja sogar mit dieser von Knappmann veröffentlichten Reparaturanleitung diese angsteinflössende Aufdoppelungs-Schweißung zugelassen - was mir überhaupt nicht gefällt und bestimmt jeden TÜV-Prüfer besonders aufmerksam hinschauen läßt. Auf die möglicherweise gefährliche Wirkung der Prozesshitze auf Lager/Buchsen/Fett in den Achsrohren wird schon gar nicht hingewiesen. T2-Vorderachse ist ein richtig anspruchsvolles Thema - weil auch eine der am höchsten beanspruchten Komponenten am T2.
Methodisch würde ich so wie beim Zahnarzt vorgehen - Rostherde solange rausdremeln bis gute Substanz stehen bleibt. Dann ein Inlay basteln und einsetzen und mit V-Naht verschweissen, verputzen . Korrosionsschutz im Schild-Inneren nicht vergessen.

Ich plane dies an ein zwei Achskörper-Anschauungsmodellen im Rahmen des geplanten Workshop-Programmes beim diesjährigen Jahrestreffen 2019 der IGT2 in Bregenz/A zu zeigen. Unsere Vorderachsen werden mit der Zeit schliesslich nicht besser……...
Gruesse von der Oberschwaebischen Barockstrasse
ulme*326


Bild Kontakt zum Stammtisch ·

T2Bullimie
T2-Autor
Beiträge: 6
Registriert: 03.03.2019 18:27
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Vorderachse schweißen

Beitrag von T2Bullimie » 06.03.2019 23:48

Ihr seid ja echt fix dabei, vielen Dank bis hier.
werde mich morgen nochmal wg besserer Fotos umtun und die Schäden verinnerlichen ("Schildriss")
Die kalifornischen Achsen passen? Gibt es da Erfahrungen?
Die Achse hat natürlich schon ein bisschen was mitgemacht, liegt wohl am Baujahr.
380T "wüstenfreie" km insgesamt ist aber noch im Schnitt, oder?
(Bei mir erst 280T km in 32 Jahren, echter Schongang...) :wink: :)
Grüße aus Kölle, Jan

T2Bullimie
T2-Autor
Beiträge: 6
Registriert: 03.03.2019 18:27
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Vorderachse schweißen

Beitrag von T2Bullimie » 08.03.2019 23:44

1/2 So, habe nochmal gecheckt. Rechts ist ganz hübsch (Bild 1-4), links open house (nächster Beitrag Bild 1-4)
was sagt ihr? lieber neu?
Dateianhänge
IMG_2137.jpg
IMG_2136.jpg
IMG_2108.jpg
IMG_2105.jpg

T2Bullimie
T2-Autor
Beiträge: 6
Registriert: 03.03.2019 18:27
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Vorderachse schweißen

Beitrag von T2Bullimie » 08.03.2019 23:47

2/2 So, habe nochmal gecheckt. Rechts ist ganz hübsch (letzter Beitrag Bild 1-4) links open house (dieser Beitrag Bild 1-4)
Bilder anklicken, dann drehen die sich richtig.
was sagt ihr? lieber neu?
Herzliche Grüße, Jan
Dateianhänge
IMG_2126.jpg
IMG_2124.jpg
IMG_2123.jpg
IMG_2122.jpg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 23 Gäste