Lebenszeit von Bremsbelägen

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Antworten
Benutzeravatar
Klaus*13
T2-Süchtiger
Beiträge: 297
Registriert: 07.07.2004 11:54
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Weinheim

Beitrag von Klaus*13 » 08.07.2004 11:08

Hallo Leute,
kann mir jemand sagen, wie lange die Beläge der Trommelbremsen am T2a leben, bzw. wie ich (möglichst ohne die Trommeln abzunehmen) feststellen kann, ob noch genug Belag übrig ist. Gruß

KLaus
67er T2a
61er Käfer

B.*014

Beitrag von B.*014 » 08.07.2004 12:35

Moin!

Lebensdauer hängt (wie so oft) vom persönlichen Umgang mit dem Kfz ab. Aber prüfen lässt sich das ganz easy: In den Trommeln sind innen Schaulöcher, die mit Gummistopfen verschlossen sind oder zumindest sein sollten. Hinter dem einen Stopfen findet man die Verstellmöglichkeit für den Bremsbelag, hinter dem anderen - tätätätä - den Belag selbst. Mit einer Taschenlampe (und eventuell was zum Dreck abschaben) kann man dann ganz leicht sehen, wieviel Belag noch übrig ist. Beim ersten Mal erkennt man aber meist noch nicht so viel und kommt sich ziemlich dämlich vor - wenn du also die Möglichkeit hast, nimm jemand dazu, der das schonmal gesehen hat...

Grüße vom Mitgliederlistennachbarn!

B.*14

Benutzeravatar
Klaus*13
T2-Süchtiger
Beiträge: 297
Registriert: 07.07.2004 11:54
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Weinheim

Beitrag von Klaus*13 » 08.07.2004 16:54

Hi B,
nach diesen ominösen Schaulöhern habe ich schon gesucht, ich habe aber keine gefunden... Mein Bus ist 10/67 erstzugelassen und ich glaube da sind noch ein paar andere Sachen nicht so, wie bei den anderen?! Trotzdem Danke!

Klaus
67er T2a
61er Käfer

Benutzeravatar
Dani*8
Wohnt im T2!
Beiträge: 1801
Registriert: 02.06.2003 22:36
IG T2 Mitgliedsnummer: 8
Wohnort: Frankfurt/Main

Beitrag von Dani*8 » 10.07.2004 23:43

Hi,
übrigens können die Beläge auch wenn sie noch dick geneug sind, erneuerungsbedürftig sein. Die härten nämlich im Lauf der Jahre aus (verglasen). Dann ist die Bremsleistung oft noch einigermaßen passabel, aber auf Dauer ruinieren die überharten Beläge dann die Trommel. Daher besser erneuern, wenn Du weißt, daß die Teile älter als 10- 15 Jahre sind oder schon eine Menge Kilometer gesehen haben.
Trommeln für den 67er gibts in guter Qualität nämlich nicht mehr so leicht wie Bremsbeläge ;-)
Grüße aus Frankfurt
Daniel

Benutzeravatar
boggsermodoa
Wohnt im T2!
Beiträge: 6942
Registriert: 22.12.2003 12:53
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Beitrag von boggsermodoa » 12.07.2004 11:12

Hau mich nicht, wenn falsch liegen sollte, aber ich glaube, bei den alten Dingern waren die Schaulöcher außen in der Trommel. Denk bei der Beurteilung der Belagdicke daran, daß die Dinger vernietet sind, daß die Nieten sofort Riefen in der Bremstrommel hinterlassen und daß Trommeln - besonders für vorne - nur noch schwer zu bekommen sind.

Clemens

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 32 Gäste