Tankdeckel T2b undicht

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Antworten
Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 1885
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Tankdeckel T2b undicht

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 03.07.2019 22:03

Hallo,

ich habe kürzlich meine gesamte Spritversorgung abgedrückt, weil ich sicher sein wollte, dass die Magnetventile auch dicht sind. Alles war gut, aber seltsamerweise konnte der Tank den Druck nicht halten. Ich hatte zunächst die Belüftungsleitungen im Verdacht, doch dann hat ein bisschen Seifenwasser am Tankdeckel das Problem offenbart. Er ist um das Schloss herum leicht undicht. Es ist noch der originale abschließbare Edelstahl-Tankdeckel vom späten T2b.

Da ich den Tank noch nie abgedrückt habe, weiß ich nicht, ob das schon immer so war, aber vorstellen kann ich es mir das nicht. Das Ding muss doch dicht sein, oder?

Hat schon mal jemand den Deckel aufgemacht und den - vermutlichen - O-Ring gewechselt? Ich habe den Eindruck, den kriege ich ohne Zerstörung nicht auseinander.

Fragende Grüße

Wolfgang

Benutzeravatar
ulme*326
Wohnt im T2!
Beiträge: 2422
Registriert: 11.04.2007 00:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 326
Wohnort: Naehe Ulm/Donau

Re: Tankdeckel T2b undicht

Beitrag von ulme*326 » 05.07.2019 00:41

Wolfgang,
etwas aus der Hüfte:
steht da nicht sogar innen drauf - "Mit Belüftung" ? Hersteller Fa. Blau ?
Sind nicht nur die Einspritzer-Tankanlagen druckdicht?
Gruesse von der Oberschwaebischen Barockstrasse
ulme*326


Bild Kontakt zum Stammtisch ·

Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 1885
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Tankdeckel T2b undicht

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 05.07.2019 01:32

Hallo Andreas,

auf der Innenseite steht "ohne Blau-Lüftung". Ich hab bisher keine Ahnung gehabt, was dieser Satz bedeuten soll. Warum nur ohne Blau und nicht auch ohne Rot und Gelb :mrgreen: ? Doch nach Deiner Bemerkung zum Hersteller habe ich mal ein bisschen gegurgelt. Dieser Hinweis könnte tatsächlich ein Patentthema der Firma Blau sein.

Wieder was gelernt.

Mein Ersatztankdeckel (der jetzt drauf ist und mit dem der Bus mal ausgeliefert wurde) hat kein Schloss und hält den Druck dauerhaft. Für mich macht eine Lüftung im Tankdeckel auch wenig Sinn, der Bus hat ja die doppelte Lüftung in den Ohren. Ist das abhängig von Automatik oder Handschaltung?

Hast Du so einen Deckel schon mal geknackt? Ich dachte, es gäbe einen einfachen Trick, das Schloss herauszuziehen, habe aber nichts gefunden. Dann werd' ich wohl einen neuen kaufen müssen. Schade. Ich hab mich soooo an ihn gewöhnt :D .

Schöne Grüße

Wolfgang

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 4997
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Tankdeckel T2b undicht

Beitrag von Norbert*848b » 05.07.2019 02:59

Moin zusammen,
es ist definitiv so, dass alle Tankdeckel schon ab T2a ohne Belüftung sind, egal welche Motor- / Getriebevariante verbaut wurde. :D
Für einen Test auf Undichtigkeiten, hatte ich seinerzeit etwas geschrieben:
viewtopic.php?f=16&t=16483#p229564
Beim Bus (MJ 76) einer Forumskollegin hatte ich auch ohne Beanstandungen den Dichtigkeitstest durchführen können.
Der abschließbare Tankdeckel hielt auch dicht …
… über den Aufbau des Tankdeckels und mögliche Abdichtungsreparaturen habe ich leider keine nähere Erkenntnisse. :(
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 1885
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Tankdeckel T2b undicht

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 05.07.2019 14:01

Moin Norbert,

merci vielmals.

Aufgrung Andreas' Hinweis bin ich bei Blau mit einer Schnittzeichnung fündig geworden, leider nur in lausiger Qualität. Da scheint tatsächlich ein O-Ring eingebaut zu sein. Bei anderen Tankdeckeln habe ich allerdings gelesen, dass es ein ziemlicher Akt sei, das Schloss heraus zu bekommen.

Schau'n ma ma.

Schöne Grüße

Wolfgang

Benutzeravatar
bullijochen
T2-Süchtiger
Beiträge: 1056
Registriert: 04.07.2010 16:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Tankdeckel T2b undicht

Beitrag von bullijochen » 20.09.2019 21:04

Hallo Wolfgang ich wollte nun auch meinen Tank abpressen. Dabei hab ich auch festgestellt das mein Tankdeckel zum Schloss rauspfeift. Hast du schon eine Lösung für die Reparatur gefunden?
Gruß Jochen

Benutzeravatar
Phil
T2-Süchtiger
Beiträge: 162
Registriert: 13.05.2005 01:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Berlin

Re: Tankdeckel T2b undicht

Beitrag von Phil » 20.09.2019 21:47

Hallo alle,

ich lese seit längerer Zeit mal wieder relativ viel so zum technischen Vergnügen mit, auch wenn´s mich nicht betrifft (oder eben doch?), darum erlaubt die etwas doofe Frage: Warum macht man sowas und wieso muss der Tankdeckel unbedingt dicht sein? :oops:

Viele Grüße!
Phil

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 4997
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Tankdeckel T2b undicht

Beitrag von Norbert*848b » 20.09.2019 22:32

Hi Phil,
Phil hat geschrieben:
20.09.2019 21:47
Warum macht man sowas und wieso muss der Tankdeckel unbedingt dicht sein?
Im Falle eines Unfalls, also wenn das Fahrzeug in Schräglage zum Stehen oder gar Liegen kommen sollte, darf eben kein Sprit austreten dürfen. :wink:
Klar doch, akute Brandgefahr, sollte doch wohl jedem einleuchteten. :wink:
(Mit meinem Halbwissen kann ich nur sagen, dass wohl die Amis mit dieser Vorschrift begonnen haben sollten.)

Deshalb ist der Tankdeckel als "unbelüftete" Ausführung ab dem T2a eingeführt worden (Der T1 hatte ja noch den belüfteten Deckel).
Ab dem MJ '72 wurde das System sogar noch verbessert, eben mit zwei Entlüftungsleitungen und wenn ich mich nicht täusche, konnte dann sogar das Fahrzeug auf dem Kopf stehen und es kam zu keinem nennenswerten Kraftstoffaustritt.
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
Phil
T2-Süchtiger
Beiträge: 162
Registriert: 13.05.2005 01:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Berlin

Re: Tankdeckel T2b undicht

Beitrag von Phil » 21.09.2019 00:20

Merci für die Antwort, das leuchtet in der Tat ein!

(... der Sänger meiner Band hatte Anfang der 90er eine wunderschöne T2 Doka voller Skate-Aufkleber (die vermutlich im wesentlichen auch nur noch von diesen zusammengehalten wurde), gekauft für 150 DM, bei der durfte man maximal 7 Liter tanken, sonst lief der Sprit aus irgend nem Rostloch raus... aber man konnte Schlagzeug und Gitarrenverstärker wunderbar auf die Ladefläche schmeissen und immerhin zu nem Konzert in 50 km Umkreis fahren. Wenn ich so drüber nachdenke... 18jährigen sollten keine Führerscheine anvertraut werden, da ist das Risiko einer Schräglage des zum Stehen oder gar Liegen gekommenen Fahrzeugs doch deutlich erhöht...)

Benutzeravatar
bullijochen
T2-Süchtiger
Beiträge: 1056
Registriert: 04.07.2010 16:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Tankdeckel T2b undicht

Beitrag von bullijochen » 22.09.2019 12:57

Wolfgang T2b *354 hat geschrieben:
05.07.2019 14:01
Moin Norbert,

merci vielmals.

Aufgrung Andreas' Hinweis bin ich bei Blau mit einer Schnittzeichnung fündig geworden, leider nur in lausiger Qualität. Da scheint tatsächlich ein O-Ring eingebaut zu sein. Bei anderen Tankdeckeln habe ich allerdings gelesen, dass es ein ziemlicher Akt sei, das Schloss heraus zu bekommen.

Schau'n ma ma.

Schöne Grüße

Wolfgang
Hallo Thomas hast du den Deckel dicht bekommen?
Gruß Jochen

Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 1885
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Tankdeckel T2b undicht

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 24.09.2019 00:07

Hallo Jochen,

falls Du mich mit Deiner Frage meinst: nein, ich habe keine weiteren Versuche gemacht, den Deckel dicht zu kriegen. Bei 20 Euro für einen neuen mache ich da auch keine Experimente (so sehr mich das auch reizen würde). Wie sich der neue Deckel benimmt, kann ich noch nicht sagen, ich habe den Wagen gerade aus dem Container geholt und werde mich Ende der Woche mal an die Druckprüfung machen. Erst muss der Wagen mal zum Laufen kommen.

Ich melde mich, wenn ich Näheres weiß.

Schöne Grüße

Wolfgang

Benutzeravatar
bullijochen
T2-Süchtiger
Beiträge: 1056
Registriert: 04.07.2010 16:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Tankdeckel T2b undicht

Beitrag von bullijochen » 24.09.2019 00:38

Ääähhmm keine Ahnung warum ich dich mit Thomas angesprochen hab.. ich sollte früher ins Bett :stupid: :stupid:
sorry Wolfgang
Danke für die Info
Schöne Grüße Jochen... der Grade aus der Garage gekommen ist..

Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 1885
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Tankdeckel T2b undicht

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 02.10.2019 21:57

Hallo Jochen,

hab' meine Tanks jetzt abgedrückt. Der alte Deckel pfeift hörbar ums Schloss ab, der neue macht keinen Mucks (von Wagenteile). Habe die ganze Spritversorgung zwar nur mit 200 mbar anstatt der üblichen 300 mbar aufgeblasen, aber davon war nach 24 Stunden noch die Hälfte drinnen. Das betrachte ich als dicht, denn die vielen Schlauchverbindungen, die ich nur für den Drucktest brauchte, waren alles andere als perfekt. Und im Normalbetrieb steht der Tank ja nie unter Druck, sofern die Belüftung normal funktioniert.

Also alles wieder dicht.

Schöne Grüße

Wolfgang

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 4997
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Tankdeckel T2b undicht

Beitrag von Norbert*848b » 03.10.2019 00:56

Moin Wolfgang,
Wolfgang T2b *354 hat geschrieben:
02.10.2019 21:57
Habe die ganze Spritversorgung zwar nur mit 200 mbar anstatt der üblichen 300 mbar aufgeblasen...
Die Werte kommen mir schon echt sportlich vor. :?
Für den T2 habe ich bislang keine konkreten Werte finden können, wohl aber für den T3 (sollte aber auch für den T2 anwendbar sein, so meine Erfahrung).
Da geht man von 1,3 in. Hg (44 mbar) aus, die nach 5 min nicht unter 1in. Hg (34 mbar) fallen dürfen. :wink:
Zu dem Thema hatte ich auch schon einmal etwas publiziert:
viewtopic.php?f=16&t=16483#p229564
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 1885
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Tankdeckel T2b undicht

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 03.10.2019 22:34

Hallo Norbert,

Deinen Text zur Dichtigkeitsprüfung kannte ich natürlich, doch wir reden hier von zwei verschiedenen Dingen. Der Prüfdruck für Tanks ist 300 mbar (ich habe ja einen Zusatztank) und das, was Du beschreibst, ist die Prüfroutine seitens VW, um Undichtigkeiten zu finden.

Da ich bei leeren Tanks an die 100 Liter Luftvolumen hätte, würde ich bei sehr kleinen Lecks erst nach langer Zeit einen Druckabfall bemerken. Deshalb habe ich stärker aufgeblasen, um auch feine Risse oder Leckstellen ausschließen zu können. Das ist sozusagen die verschärfte Prüfvariante. Und trotzdem hat es einen Tag gedauert, ehe ein signifikanter Abfall bemerkbar war. Die Tanks nehmen die 200 mbar nicht übel, es knackt hin und wieder ein bisschen, aber nicht ernsthaft.

Knackige Grüße

Wolfgang

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste