Temperaturproblem und Gebläsekasten Ausbau 1600er

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 4893
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Temperaturproblem und Gebläsekasten Ausbau 1600er

Beitrag von Norbert*848b » 13.08.2019 15:21

Hallo Charly,
Bulli-Tom hat geschrieben:
13.08.2019 14:34
Das geht nicht - die Klappen sind an der Unterseite vom Gebläsekasten. Die siehst Du nicht durch die Schlauchanschlüsse...
Ja, so sieht das aus: https://sowirdsgemacht.com/band17-1/VW-Bus.html#!49
Charly66 hat geschrieben:
13.08.2019 13:39
Zum messen des Öldrucks muss aber auch der Motor raus und ein Loch gebohrt werden oder? So hab ich das zumindest in Erinnerung.
Da hast Du leider etwas falsch in Erinnerung, der Motor kann drin bleiben. Es ist lediglich der Öldruckschalter auszubauen und dann geht man wie folgt vor:
https://sowirdsgemacht.com/band17-1/VW-Bus.html#!45
Manche haben auch fest einen Öldruckgeber in Verbindung mit einem entsprechenden Instrument verbaut. Anstelle des Öldruckschalters wird der Geber eingesetzt. :wink:
Händlerbeispiel: https://www.typ4shop.de/Elektro/Anzeige ... ::281.html
https://www.typ4shop.de/Elektro/Anzeige ... ::284.html
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Charly66
T2-Meister
Beiträge: 123
Registriert: 25.05.2018 14:32
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Kassel

Re: Temperaturproblem und Gebläsekasten Ausbau 1600er

Beitrag von Charly66 » 14.08.2019 19:08

Ok danke werde ich mir mal anschauen.
Anbei mal die Bilder vom Motor. Es fehlen glaube 2 Schläuche. Einmal kurbelgehäuseentlüftung zum Luftfilter und dann Luftfilter zu dem Loch im Blech unten oder? Könnten diese auch etwas helfen? Wenn ja oder auch nein. Weiß jemand wo ich diese Schläuche herbekommen? Habe schon in diversen Shops gesucht aber nichts passendes gefunden. Vllt weiß es ja einer von euch.

Hoffe der Vergaser kommt die Woche an das ich ihn Anfang nächster Woche austauschen kann.

BildBildBild

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk


Bild
Bild

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5258
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Temperaturproblem und Gebläsekasten Ausbau 1600er

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 14.08.2019 19:15

Charly66 hat geschrieben:
14.08.2019 19:08
Es fehlen glaube 2 Schläuche. Einmal kurbelgehäuseentlüftung zum Luftfilter und dann Luftfilter zu dem Loch im Blech unten oder? Könnten diese auch etwas helfen?
Die Kurbelgehäuseentlüftungsschlauch bewahrt Dich nur vor Ölsauerein im Motorraum - und vielleicht vor einem kritischen TÜV-Prüfer.
Die andere Kühlluftschlauch und Gummidichtung im Blech drumherum bewahrt den Motorraum vor angesaugten Auspuffdunst und - wärme. Das Gebläse saugt ja Luft von wo auch immer es herkommt - idealerweise kühle Luft aus den Ohren (oben, Heckeinlässen).

Da fehlen noch weitere Dichtungen und Schrauben im Blech... Die Schläuche sind aber erstmal das wichtigste.

Ausserdem sehe ich da alte billige Gewebeschläuche für den Benzinversorgung... brandgefährlich, baldigst ersetzen.

Grüße,

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 4893
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Temperaturproblem und Gebläsekasten Ausbau 1600er

Beitrag von Norbert*848b » 14.08.2019 19:56

Hi Charly,
Rolf-Stephan Badura hat geschrieben:
14.08.2019 19:15
Die andere Kühlluftschauch und Gmiidichtung im Blech drumherum bewahrt den Motorraum vor angesaugten Auspuffdunst und - wärme.
Wir meinen beide den rechten (fehlenden) Pappschlauch, der da eigentlich am Kühlgebläsekasten angeschlossen sein sollte?
Wenn dieser fehlt, geht schon einmal massiv Kühlluft für die rechte Zylinderbank verloren. :?

Das Rohr für die Ansaugluftvorwärmung (50 mm Anschluss unterhalb vom Ansaugrüssel) fehlt auch. Es sollte dann wenigstens das Loch nach unten in der Motorverblechung verschlossen sein.
(Bitte fest mit Blech und nicht mit Lappen, dieser geht ggf. auf Wanderschaft und legt sich schlimmstenfalls vors Kühlgebläserad.)
Die Ansaugluftvorwärmung ist ehe nicht aktiviert. Da fehlen auch die kleinen Schläuche vom Vergaser (bzw. Hirschgeweih) zum Thermoventil auf dem Luftfilter sowie von diesem Ventil zur Membran (Umschaltklappe) im Ansaugweg.
Für die Kurbelgehäuseentlüftung gibt es so keinen fertigen Schlauch, da hier ein B-Motor im T2b mit Papierluftfilter sitzt.
Also selbst etwas basteln, 12 mm Benzinschlauch und entsprechende Kupferbögen aus dem Baumarkt. :wink:

Auf den oberen eingekreisten Anschluss sollte eigentlich die Tankentlüftung gesteckt werden. Was ist denn da verbumfiedelt worden?
Eine unsachgemäß versorgte Tankentlüftung bedeutet immerhin akute Brandgefahr. :shock:
Luftfilter: https://volkswagen.7zap.com/de/rdw/typ+ ... 129-15000/
Tankentlüftung: https://volkswagen.7zap.com/de/rdw/typ+ ... 201-21010/

BTW: Das Fahrzeug war ja wohl einmal mit einem BKV ausgerüstet, den Unterdruckschlauch kann man ja noch erkennen, ist aber nirgendwo angeschlossen (jedenfalls nicht da wo er hingehören müsste).
Ist denn jetzt ein passender Hauptbremszylinder verbaut?
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
Phil
T2-Süchtiger
Beiträge: 160
Registriert: 13.05.2005 01:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Berlin

Re: Temperaturproblem und Gebläsekasten Ausbau 1600er

Beitrag von Phil » 14.08.2019 19:58

Hey,

zum Loch im Blech unten, zumeindest zu dem, das auf dem Foto zu erkennen ist, gehört ein Schlauch zum Gebläsekasten, der pustet Luft durch den Wärmetauscher ins "Heizsystem". Daneben, eine Etage weiter unten neben der Keilriemenscheibe, sollte noch ein Loch etwa gleicher Größe sein (nicht auf dem Bild zu erkennen). Das ist die Ansaugluftvorwärmung (denke, die ist nur in der Startphase aktiv - und der dafür notwendige Verbindungsschlauch fehlt bei dir auch), die dann zum Luftfilterkasten führt. Das kleine obere am Luftfilterkasten mit rotem Kringel ist für die Tankentlüftung. Da müsste oben mittig unter der Motorraumdecke ein Gummi-T-Stück von den dünnen Metallröhrchen abgehen, da gehört das dann dran. Der Schlauch vom T-Stück ist aber dünner als die Aufnahme am Luftfilterkasten. Da fehlt bei dir dann noch so ein "Gummiadaper", der die Verbindung zwischen Luftfilterkasten und dem Schlauch zur Tankentlüftung übernimmt.
Kühlungsrelevant könnte aber allenfalls der ja tatsächlich fehlende Schlauch vom Gebläsekasten zum Wärmetauscher sein. Wenn der Wärmetauscher nicht durchgepustet und somit ja gekühlt wird (die warme Luft geht bei ausgeschalteter Heizung ja auch da durch und dann nach unten weg) wird er vermutlich ziemlich warm, und denkbar wäre, dass ein kühlerer WT das ganze System auf dieser rechten Seite ein wenig mit kühlt. Ob das in der Praxis aber tatsächlich ins Gewicht fällt, kann ich nicht beurteilen.

Gruß
Phil

Benutzeravatar
woita
T2-Süchtiger
Beiträge: 549
Registriert: 19.12.2015 00:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 827
Wohnort: Downtown RO
Kontaktdaten:

Re: Temperaturproblem und Gebläsekasten Ausbau 1600er

Beitrag von woita » 14.08.2019 20:01

Die Schlauchschelle am Vergaser oben/Luftfilterstutzen fehlt auch.

Benutzeravatar
Phil
T2-Süchtiger
Beiträge: 160
Registriert: 13.05.2005 01:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Berlin

Re: Temperaturproblem und Gebläsekasten Ausbau 1600er

Beitrag von Phil » 14.08.2019 20:12

Ups, Synchronantwort mit Norbert ... nur dass er, was die Kühlung betrifft, sich seiner Sache sicher ist ;)

Benutzeravatar
Polle
Wohnt im T2!
Beiträge: 3517
Registriert: 15.09.2008 22:12
Wohnort: Ahrensfelde bei Ost-Berlin

Re: Temperaturproblem und Gebläsekasten Ausbau 1600er

Beitrag von Polle » 14.08.2019 20:20

Ein ganz schönes Durcheinander.
Die interessanten Punkte wurden ja genannt. Was mich nur etwas irritiert ist dei Temperaturfühler. Wie soll der was anzeigen, wenn da n Kabel fehlt? Was ermittelt also deine Anzeige?

Gruß Polle
Bild Bild
Mitgliedsnr 773 (Sicherheitsvermerk, Nr aus Protest gegen flegelhaftes Verhalten aus Profil gelöscht)

Charly66
T2-Meister
Beiträge: 123
Registriert: 25.05.2018 14:32
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Kassel

Re: Temperaturproblem und Gebläsekasten Ausbau 1600er

Beitrag von Charly66 » 14.08.2019 20:39

Norbert*848b hat geschrieben:
14.08.2019 19:56
Hi Charly,
Rolf-Stephan Badura hat geschrieben:
14.08.2019 19:15
Die andere Kühlluftschauch und Gmiidichtung im Blech drumherum bewahrt den Motorraum vor angesaugten Auspuffdunst und - wärme.
Wir meinen beide den rechten (fehlenden) Pappschlauch, der da eigentlich am Kühlgebläsekasten angeschlossen sein sollte?
Wenn dieser fehlt, geht schon einmal massiv Kühlluft für die rechte Zylinderbank verloren. :?

Das Rohr für die Ansaugluftvorwärmung (50 mm Anschluss unterhalb vom Ansaugrüssel) fehlt auch. Es sollte dann wenigstens das Loch nach unten in der Motorverblechung verschlossen sein.
(Bitte fest mit Blech und nicht mit Lappen, dieser geht ggf. auf Wanderschaft und legt sich schlimmstenfalls vors Kühlgebläserad.)
Die Ansaugluftvorwärmung ist ehe nicht aktiviert. Da fehlen auch die kleinen Schläuche vom Vergaser (bzw. Hirschgeweih) zum Thermoventil auf dem Luftfilter sowie von diesem Ventil zur Membran (Umschaltklappe) im Ansaugweg.
Für die Kurbelgehäuseentlüftung gibt es so keinen fertigen Schlauch, da hier ein B-Motor im T2b mit Papierluftfilter sitzt.
Also selbst etwas basteln, 12 mm Benzinschlauch und entsprechende Kupferbögen aus dem Baumarkt. :wink:

Auf den oberen eingekreisten Anschluss sollte eigentlich die Tankentlüftung gesteckt werden. Was ist denn da verbumfiedelt worden?
Eine unsachgemäß versorgte Tankentlüftung bedeutet immerhin akute Brandgefahr. :shock:
Luftfilter: https://volkswagen.7zap.com/de/rdw/typ+ ... 129-15000/
Tankentlüftung: https://volkswagen.7zap.com/de/rdw/typ+ ... 201-21010/

BTW: Das Fahrzeug war ja wohl einmal mit einem BKV ausgerüstet, den Unterdruckschlauch kann man ja noch erkennen, ist aber nirgendwo angeschlossen (jedenfalls nicht da wo er hingehören müsste).
Ist denn jetzt ein passender Hauptbremszylinder verbaut?
Ja der pappschlauch ist auf dem Bild nur ab weil er bei der letzten Fahrt immer wieder abgeflogen ist (zu kurz und ohne Schelle warsscheinlich deshalb) Die kommen beide Neu.

Gibt es denn irgendwo einen Schlauch bzw Rohr für die Ausaugluftvorwärumung ? wenn es da einen gibt verbau ich den natürlich lieber als irgendwas zu verschließen.

Bei den Schläuchen für den Vergaser hast du mich leider total abgehangen. Was genau meinst du?

Okay für die Kurbelgehäuseentlüftung werde ich mir selbst was basteln.

Ja was und wie alles verbaut wurde daran mag ich garnicht mehr denken. Hätte da das Geld auf verbrennen können. Habe gedacht der Kerl hat Ahnung und dann kam so ein Murks dabei raus, leider war ich damals noch so sicher das alles gut verbaut ist aber naja...anderes Thema.
Okay ich glaube die Teile für die Tankentlüftung habe ich noch liegen. Dann wäre das Thema auch schon behoben.

Wo siehst du den Unterdruckschlauch ? Als wir ihn verbaut haben war am an den Ansaugrohren eine öffnung verschlossen mit einer Schraube und einem Schlauch. Aussage von dem der ihn eingebaut hat war der Motor hätte keinen Anschluss für einen BKV. Wir haben dann den Schlauch für den BKV gefunden und angeschlossen (seitdem bremst er auch besser)
Bild

Charly66
T2-Meister
Beiträge: 123
Registriert: 25.05.2018 14:32
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Kassel

Re: Temperaturproblem und Gebläsekasten Ausbau 1600er

Beitrag von Charly66 » 14.08.2019 20:41

Rolf-Stephan Badura hat geschrieben:
14.08.2019 19:15
Charly66 hat geschrieben:
14.08.2019 19:08
Es fehlen glaube 2 Schläuche. Einmal kurbelgehäuseentlüftung zum Luftfilter und dann Luftfilter zu dem Loch im Blech unten oder? Könnten diese auch etwas helfen?
Die Kurbelgehäuseentlüftungsschlauch bewahrt Dich nur vor Ölsauerein im Motorraum - und vielleicht vor einem kritischen TÜV-Prüfer.
Die andere Kühlluftschlauch und Gummidichtung im Blech drumherum bewahrt den Motorraum vor angesaugten Auspuffdunst und - wärme. Das Gebläse saugt ja Luft von wo auch immer es herkommt - idealerweise kühle Luft aus den Ohren (oben, Heckeinlässen).

Da fehlen noch weitere Dichtungen und Schrauben im Blech... Die Schläuche sind aber erstmal das wichtigste.

Ausserdem sehe ich da alte billige Gewebeschläuche für den Benzinversorgung... brandgefährlich, baldigst ersetzen.

Grüße,
Ja ich glaube der TÜV Prüfer war Blind am ganzen Wagen...…
Würde es denn Sinn machen den Trichter vom Luftfilter weiterzuführen in Richtung Ohren um besser kühle Luft anzusaugen?

Was für Schläuche empfiehlst du ? Der den Motor eingebaut hat meinte die wären optimal da man sofort Undichtigkeiten erkennt
Bild

Charly66
T2-Meister
Beiträge: 123
Registriert: 25.05.2018 14:32
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Kassel

Re: Temperaturproblem und Gebläsekasten Ausbau 1600er

Beitrag von Charly66 » 14.08.2019 20:44

woita hat geschrieben:
14.08.2019 20:01
Die Schlauchschelle am Vergaser oben/Luftfilterstutzen fehlt auch.
Japp danke, mache ich direkt mit wenn der Vergaser getauscht wird. Solange wird der Bus nicht mehr bewegt. Will jetzt mal alles vernünftiger und Ordentlicher machen.
Bild

Charly66
T2-Meister
Beiträge: 123
Registriert: 25.05.2018 14:32
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Kassel

Re: Temperaturproblem und Gebläsekasten Ausbau 1600er

Beitrag von Charly66 » 14.08.2019 20:46

Polle hat geschrieben:
14.08.2019 20:20
Ein ganz schönes Durcheinander.
Die interessanten Punkte wurden ja genannt. Was mich nur etwas irritiert ist dei Temperaturfühler. Wie soll der was anzeigen, wenn da n Kabel fehlt? Was ermittelt also deine Anzeige?

Gruß Polle
Japp musste eben alles 3x lesen damit ich alles verstehe und nichts verwechsel :-D Hat aber gut geklappt. Bin ja dankbar um soviele super Antworten!
Also er funktioniert, habe weil ich keine VDO sondern eine Anzeige von Werk34 habe, den Stab in einen Wasserkocher gesteckt und verglichen. War fast keine Abweichung zu merken.
Bild

Benutzeravatar
Polle
Wohnt im T2!
Beiträge: 3517
Registriert: 15.09.2008 22:12
Wohnort: Ahrensfelde bei Ost-Berlin

Re: Temperaturproblem und Gebläsekasten Ausbau 1600er

Beitrag von Polle » 14.08.2019 21:23

Mal n ganz blöder Gedanke.
Gibt's in deiner Nähe keinen mit nem Bulli, der da mal reinschauen kann? Dann kommt evtl vor Ort Licht ins Dunkel.
Bild Bild
Mitgliedsnr 773 (Sicherheitsvermerk, Nr aus Protest gegen flegelhaftes Verhalten aus Profil gelöscht)

Benutzeravatar
aircooled68
Wohnt im T2!
Beiträge: 1279
Registriert: 13.04.2009 22:22
IG T2 Mitgliedsnummer: 779
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Temperaturproblem und Gebläsekasten Ausbau 1600er

Beitrag von aircooled68 » 14.08.2019 21:30

Charly66 hat geschrieben:
14.08.2019 20:46
Polle hat geschrieben:
14.08.2019 20:20
Ein ganz schönes Durcheinander.
Die interessanten Punkte wurden ja genannt. Was mich nur etwas irritiert ist dei Temperaturfühler. Wie soll der was anzeigen, wenn da n Kabel fehlt? Was ermittelt also deine Anzeige?

Gruß Polle
Japp musste eben alles 3x lesen damit ich alles verstehe und nichts verwechsel :-D Hat aber gut geklappt. Bin ja dankbar um soviele super Antworten!
Also er funktioniert, habe weil ich keine VDO sondern eine Anzeige von Werk34 habe, den Stab in einen Wasserkocher gesteckt und verglichen. War fast keine Abweichung zu merken.
Ok, im Auto kann ich das ja noch verstehen, wenn der Peilstab irgendwie Masse bekommt, aber im Wasserkocher :confused:
Mach mal an den anderen Steckkontakt des Peilstabes n Kabel und das legst du schön auf Masse. Dann hol ein passendes Anzeigeinstrument, welches mit diesem Sensor funktioniert oder verifiziere deine Aussage mit einem Infarotthermometer. Erst wenn du deiner Anzeige zu 100% vertraust, kannst du Aussagen treffen, das die Kiste zu heiß läuft.
Gruß Jan
http://www.vw-mplate.com/mplate-250.htm
https://vw-type2-id.xyz/mplate/22138101
Typ 4 (CA) - 1679cc, 49 kW (66 PS)
Vmax = 141km/h
A89 (1972) = 032 094 206 506 511 616

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 4893
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Temperaturproblem und Gebläsekasten Ausbau 1600er

Beitrag von Norbert*848b » 15.08.2019 01:58

Hallo Charly,
Polle hat geschrieben:
14.08.2019 21:23
Gibt's in deiner Nähe keinen mit nem Bulli, der da mal reinschauen kann? Dann kommt evtl vor Ort Licht ins Dunkel.
Das sehe ich auch so, Algermissen liegt ja leider nicht gleich um die Ecke, vielleicht kann man ja einmal ein Treffen (Wochenendausflug?) vereinbaren, dann bitte Näheres über PN.
Charly66 hat geschrieben:
14.08.2019 20:39
Bei den Schläuchen für den Vergaser hast du mich leider total abgehangen. Was genau meinst du?
Ja, dein Problem verstehe ich irgendwie, so denn Du die Schläuche für die lastabhängige Vorwärm-Steuerung meinst.
Das Thema lässt sich eigentlich nur am besten mit einer vor Ort-Besichtigung klären. :wink:
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 41 Gäste