T2a Ansaugluftvorwärmung - Was muss wo hin?

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Antworten
Benutzeravatar
RaseHase
T2-Kenner
Beiträge: 27
Registriert: 26.05.2019 14:03
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Hochsauerland
Kontaktdaten:

T2a Ansaugluftvorwärmung - Was muss wo hin?

Beitrag von RaseHase » 17.08.2019 13:30

Hallo zusammen,
ich habe mir einen neuen Vergaser besorgt und dabei festgestellt, das die Ansaugluftvorwärmung nicht angeschlossen ist. Bei näherem Betrachten kommen mir auch die angeschlossenen Schläuche komisch vor.
Hier die Eckdaten: Fgst. Nr. 231212xxxx Motor AE 194xxx, Ölbadluftfilter 211 129 607 C

Die Kurbelgehäuseentlüftung geht direkt an den Aktivkohlefilter. Dort ist noch ein zweiter Schlauch angeschlossen. An den beiden Schlauchanschlüssen am Luftfilter ist derzeit überhaupt nichts angeschlossen.
An der Ansaugbrücke ist direkt unter dem Vergaser der Schlauch für den Bremskraftverstärker angeschlossen. Ein weiterer Unterdruckanschluss an der Ansaugbrücke ist mit einen Stopfen versehen. Siehe Bilder.

Jetzt die Fragen:
Habe ich den richtigen Luftfilter?
Fehlt da nicht eine Unterdruckleitung von der Ansaugbrücke zum Luftfilter? Wenn ja, ist die Unterdruckleitung vom Bremskraftverstärker da richtig angeschlossen? Das passt irgendwie nicht so richtig mit dem Verteiler...
Ist das richtig so, das die Kurbelgehäuseentlüftung zum Aktivkohlefilter geht? Müsste die nicht eigentlich direkt an den Luftfilter gehen?
Welcher Schlauch muss wohin? Welche Schläuche fehlen aktuell noch?

Den Luftschlauch und das Warmluftentnahmerohr habe ich mir schon besorgt. Das ist soweit klar.

Vielen Dank im Voraus für die Rückmeldungen.
Dateianhänge
IMG_3687.jpg
IMG_3690.jpg
IMG_3694.jpg
IMG_3692.jpg
IMG_3691.jpg
Gruß aus dem Hochsauerland,
Volker

T2a Westfalia Bj 1971
Vespa VNB Bj. 1964
BMW R80 G/S Bj 1983
Rock Ola 1493 Bj 1961

Benutzeravatar
Dani*8
Wohnt im T2!
Beiträge: 1763
Registriert: 02.06.2003 22:36
IG T2 Mitgliedsnummer: 8
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: T2a Ansaugluftvorwärmung - Was muss wo hin?

Beitrag von Dani*8 » 17.08.2019 14:05

Hi,
aaaalso:
1. Den Aktivkohlefilter kannst Du stillegen.
2. Die Kurbelgehäuseentlüftung geht an den oberen Stutzen des Luftfilters. (der 2. untere dürfte für die US-Version sein, kenne ich jedenfalls so nicht. Evtl. ne Deutsche Version besorgen)
3. Der Bremskraftverstärkerschlauch ist korrekt angeschlossen (auch wennn der arg dicke Gummischlauch ne Bastellösung ist)
4. Die u.U. fehlende Unterdruckleitung zum Ansaugrohr des Luftfilters wird am Vergaser aufgesteckt.
5. BITTE WIRF DIE TEXTILMANTEL-BENZINSCHLÄUCHE RAUS UND VERLEGE DIE NEUEN LEITUNGEN KORREKT!
6. Bei einem Serienmotor bringt der rein unterdruckgesteuerte Bosch-009-Verteiler nichts...
7. Ich hoffe, Du hast keinen Bocar-Vergaser Made in Brazil gekauft
Grüße aus dem Ölsumpf
Daniel

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 5093
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: T2a Ansaugluftvorwärmung - Was muss wo hin?

Beitrag von Norbert*848b » 17.08.2019 14:38

Hallo Volker,
RaseHase hat geschrieben:
17.08.2019 13:30
ich habe mir einen neuen Vergaser besorgt und dabei festgestellt, das die Ansaugluftvorwärmung nicht angeschlossen ist.
Falls Du das meinen solltest: Bei Deinem Modell gibt es noch nicht die lastabhängige Steuerung über Unterdruck, somit kannst Du den hinteren waagerechten Anschluss am Vergaser vergessen und mit einem Blindstopfen versehen. Die Steuerung für die Ansaugluftvorwärmung geschieht über ein rechts außenliegendes Thermostat am Luftfiltereingang.
RaseHase hat geschrieben:
17.08.2019 13:30
Die Kurbelgehäuseentlüftung geht direkt an den Aktivkohlefilter. Dort ist noch ein zweiter Schlauch angeschlossen.
Da waren aber Witzbolde am Werk. :D
Vielleicht kannst Du mit diesem Beitrag das Rätsel lösen:
viewtopic.php?f=7&t=25218&hilit=aktivkohlefilter
RaseHase hat geschrieben:
17.08.2019 13:30
An der Ansaugbrücke ist direkt unter dem Vergaser der Schlauch für den Bremskraftverstärker angeschlossen.
Das ist schon einmal richtig.
RaseHase hat geschrieben:
17.08.2019 13:30
Ein weiterer Unterdruckanschluss an der Ansaugbrücke ist mit einen Stopfen versehen.
Das ist etwas Amispezifisches, müsste da noch länger suchen um das zu deuten, lass das erst einmal verschlossen.
RaseHase hat geschrieben:
17.08.2019 13:30
Habe ich den richtigen Luftfilter?
Vermutlich, mach einmal ein Bild von der rechten Seite, damit man erkennen kann ob da ein Thermostat dran ist.
RaseHase hat geschrieben:
17.08.2019 13:30
Fehlt da nicht eine Unterdruckleitung von der Ansaugbrücke zum Luftfilter?

Wie angemerkt, bei Deinem Modell gab es das noch nicht.
RaseHase hat geschrieben:
17.08.2019 13:30
Wenn ja, ist die Unterdruckleitung vom Bremskraftverstärker da richtig angeschlossen? Das passt irgendwie nicht so richtig mit dem Verteiler

Normalerweise ist die Leitung über der Zündspule verlegt und geht dann von oben auf den Anschluss. Das ist zwar etwas beengt, kommt aber nicht zu Kollisionen mit anderen Bauteilen.
Verteiler ohne Unterdruckverstellung? Ist wohl ein 009ner. Da wirst Du wahrscheinlich nie so wirklich glücklich mit werden. Hab noch einen richtigen Verteiler liegen, bei Interesse bitte PN.
RaseHase hat geschrieben:
17.08.2019 13:30
Ist das richtig so, das die Kurbelgehäuseentlüftung zum Aktivkohlefilter geht? Müsste die nicht eigentlich direkt an den Luftfilter gehen?

Die Kurbelgehäuseentlüftung führt auf den tieferliegenden Anschluss vom Luftfilter.
Der höher liegende Anschluss ist für die Tankentlüftung gedacht, in Deinem Fall also Aktivkohlefilter.
Dani*8 hat geschrieben:
17.08.2019 14:05
1. Den Aktivkohlefilter kannst Du stillegen.

Kann man machen, dann am Kühlluftgebläse einen Stopfen drauf, Tankentlüftung über ein Reduzierstück auf den von mir bezeichneten Anschluss am Luftfilter.
Dani*8 hat geschrieben:
17.08.2019 14:05
2. Die Kurbelgehäuseentlüftung geht an den oberen Stutzen des Luftfilters.
Sorry, bei allem Respekt, das halte ich für einen Irrtum und auf eine deutsche Version umrüsten tut wirklich nicht Not, es sei denn, man möchte gleich auf lastabhängig umbauen.
Dann bitte einmal bei Ralfs VW Teile schauen, ob der so etwas noch bieten kann.
Seite 46 für nen hunni zu haben: https://www.ralfs-vw-teile.de/pdf/Teile_Bus_T2.pdf
Dani*8 hat geschrieben:
17.08.2019 14:05
4. Die u.U. fehlende Unterdruckleitung zum Ansaugrohr des Luftfilters wird am Vergaser aufgesteckt.
… sollte klar geworden sein. :wink:
Dani*8 hat geschrieben:
17.08.2019 14:05
6. Bei einem Serienmotor bringt der rein unterdruckgesteuerte Bosch-009-Verteiler nichts...
Doch, schon, leider aber nur Nachteile, bei den Amis auch "Hesitation" genannt. :D
Dani*8 hat geschrieben:
17.08.2019 14:05
7. Ich hoffe, Du hast keinen Bocar-Vergaser Made in Brazil gekauft
BTW: Bocar kenne ich aus Mexiko, Brosol aus Brasilien, tut aber nichts weiter zur Sache.
Meistens (eigentlich nur) werden Käfervergaser als Ersatz verkauft, die eignen sich nicht so gut für den Bus, da sie eine geringere Volllastanreicherung haben.
Schreib doch bitte einmal, was für ein Vergaser Du ergattert hast und vielleicht kannst Du etwas über die eingebauten Düsen mitteilen.
Für die Vollastanreicherung sind das aber fest eingepresste Röhrchen im Vergaserdeckel.
Ich hoffe, dass Dein Vergaserproblem nicht auf den erbärmlichen Zündverteiler zurück zu führen ist. :wink:
Der alte Vergaser noch da, den vielleicht besser überholen lassen? Infoaustausch bitte über PN.
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
Dani*8
Wohnt im T2!
Beiträge: 1763
Registriert: 02.06.2003 22:36
IG T2 Mitgliedsnummer: 8
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: T2a Ansaugluftvorwärmung - Was muss wo hin?

Beitrag von Dani*8 » 17.08.2019 14:50

Norbert*848b hat geschrieben:
17.08.2019 14:38
Dani*8 hat geschrieben:
17.08.2019 14:05
2. Die Kurbelgehäuseentlüftung geht an den oberen Stutzen des Luftfilters.
Sorry, bei allem Respekt, das halte ich für einen Irrtum und auf eine deutsche Version umrüsten tut wirklich nicht Not, es sei denn, man möchte gleich auf lastabhängig umbauen.
Dann bitte einmal bei Ralfs VW Teile schauen, ob der so etwas noch bieten kann.
Seite 46 für nen hunni zu haben: https://www.ralfs-vw-teile.de/pdf/Teile_Bus_T2.pdf
Dani*8 hat geschrieben:
17.08.2019 14:05

Dann hätte ich seit 32 Jahren auf allen T2a die Kurbelgehäuseentlüftung falsch gesteckt :lol:

https://www.bilder-hochladen.net/files/big/7num-6.jpg

Benutzeravatar
RaseHase
T2-Kenner
Beiträge: 27
Registriert: 26.05.2019 14:03
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Hochsauerland
Kontaktdaten:

Re: T2a Ansaugluftvorwärmung - Was muss wo hin?

Beitrag von RaseHase » 17.08.2019 15:48

Danke für die schnelle Rückmeldung. Aaaalso ich fasse dann mal zusammen:

Kurbelgehäuseentlüftung an den oberen Anschluss des Luftfilters
Tankentlüftung an den unteren Anschluss des Luftfilters
Aktivkohlefilter abklemmen und entsorgen.
Anschluss am Lüftergehäuse (welcher ursprünglich zum Aktivkohlefilter ging) verschließen

Warum sollte man die textilummantelten Benzinleitungen austauschen?

Gruß aus dem Sauerland,
Gruß aus dem Hochsauerland,
Volker

T2a Westfalia Bj 1971
Vespa VNB Bj. 1964
BMW R80 G/S Bj 1983
Rock Ola 1493 Bj 1961

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 5093
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: T2a Ansaugluftvorwärmung - Was muss wo hin?

Beitrag von Norbert*848b » 17.08.2019 18:59

Hallo Volker,
Dani*8 hat geschrieben:
17.08.2019 14:50
Dann hätte ich seit 32 Jahren auf allen T2a die Kurbelgehäuseentlüftung falsch gesteckt
Das kann und möchte ich nicht beurteilen wollen. :D
Die Angelegenheit ist aber etwas tricky, beim a gab es wohl nur den oberen Anschluss am Luftfilterkörper.
Für die Amiausführung wurde aber dieser für die Kraftstoffentlüftung (über Kohlefilter) genommen und das Rohr am Ansaugrüssel wurde für die Kurbelgehäuseentluftung genutzt.
Beim T2 ab hat man im Übrigen die gleiche Anschlussvariante, nur eben nicht mehr für die Amiausführung, denn die bekamen ab dem MJ nur noch den großen Motor.

Falls der Prophet im eigenen Lande nicht zählen sollte, hier ein kleiner Beitrag zum Vertiefen, bitte aber berücksichtigen was geschrieben wurde und nicht nur die Bilder anschauen:
BTW the smog hoses on the aircleaner in my pics there are reversed, the oil breather goes on the snout and the canister purge line (if you have one) goes on the filter body.
https://www.thesamba.com/vw/forum/viewt ... p?t=612081
RaseHase hat geschrieben:
17.08.2019 15:48
Kurbelgehäuseentlüftung an den oberen Anschluss des Luftfilters Tankentlüftung an den unteren Anschluss des Luftfilters
Nach Danies Ansicht ja, meiner Meinung nach eben nicht, sondern umgekehrt. :?
Wem Du nun glauben möchtest, sollte Deine Entscheidung sein. Für mich ist jetzt das Thema abgehakt.
RaseHase hat geschrieben:
17.08.2019 15:48
Warum sollte man die textilummantelten Benzinleitungen austauschen?
Wegen der Brandgefahr. Da haben wir eine ganze Reihe von Beiträgen hier im Forum, such einmal nach DIN73379-3E. :wink:
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 5093
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: T2a Ansaugluftvorwärmung - Was muss wo hin?

Beitrag von Norbert*848b » 17.08.2019 19:40

… auch ein schöner Beitrag (der meine These unterstützt :mrgreen: ): https://www.thesamba.com/vw/forum/viewt ... p?t=656463
… bin jetzt echt auf Danies Antwort gepannt. :yau:
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
RaseHase
T2-Kenner
Beiträge: 27
Registriert: 26.05.2019 14:03
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Hochsauerland
Kontaktdaten:

Re: T2a Ansaugluftvorwärmung - Was muss wo hin?

Beitrag von RaseHase » 17.08.2019 21:13

Ich glaube grundsätzlich erst mal allen hier, Weinfass alle mehr Ahnung haben als ich. Beide Anschlüsse kommen innen fast nebeneinander raus. Die untere Öffnung wird bei laufendem Motor durch die Klappe verdeckt.
Ich würde gern den Hintergrund verstehen: Warum werden die beiden Schläuche so angesteckt das die Kubelgehäuseentlüftung unten angesteckt und durch die Klappe verdeckt wird?
Gruß aus dem Hochsauerland,
Volker

T2a Westfalia Bj 1971
Vespa VNB Bj. 1964
BMW R80 G/S Bj 1983
Rock Ola 1493 Bj 1961

Benutzeravatar
Dani*8
Wohnt im T2!
Beiträge: 1763
Registriert: 02.06.2003 22:36
IG T2 Mitgliedsnummer: 8
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: T2a Ansaugluftvorwärmung - Was muss wo hin?

Beitrag von Dani*8 » 17.08.2019 22:09

Tja Norbert, da hast Du Recht. Ich verstand Deine Aussage allerdings so, dass NIE dort oben die Kurbelgehäuseentlüftung angeschlossen würde.
Aber wie ich schon sagte: Ein spezieller US-Typ1-Ölbadluftfilter ist mir nie begegnet, das gab es bis vor wenigen Jahren in Deutschland halt nirgendwo (das war vor der US-Import-Schwemme). Und die mir bekannten Amis sind alles Trommelgebremste 67er-69er, die hatten dieses Aktivkohlegeraffel auch noch nicht (siehe u.a. das Auto ganz links in meinem Avatarbild). Ich kannte das nur von einigen Typ-4-T2b und von meinem ehemaligen 1700er-US-Bus (siehe nochmal Avatar :mrgreen: ), wo es wg. Zentralvergaserumbau auch schon stillgelegt war. Less is more :D

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 5093
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: T2a Ansaugluftvorwärmung - Was muss wo hin?

Beitrag von Norbert*848b » 19.08.2019 15:48

Hallo Volker,
RaseHase hat geschrieben:
17.08.2019 21:13
Die untere Öffnung wird bei laufendem Motor durch die Klappe verdeckt.
So, die Klappe hat auch einen Namen: "Regelklappe für die Steuerung des Kurbelgehäuseunterdruckes".

Steht der Motor, ist der Ansaugweg durch diese Klappe verschlossen, dafür sorgt das kleine an einem Hebelarm angebrachte Gewicht.
Ist der Motor gestartet und saugt Luft an, geht die Klappe auf. Je nach Drehzahl auch sogar bei Vollgas (Volllast) bis Anschlag.
Die Klappe kann aber die Kurbelgehäuseentlüftung nicht gänzlich verschließen, eine nach oben gerichtete Sicke lässt immer noch eine minimale Öffnung zu.
Damit soll wohl verhindert werden, dass vornehmlich keine Luft aus der Gehäuse-Entlüftung gesogen wird. Erst bei Überdruck im Kurbelgehäuse wird diese Klappe weiter aufgedrückt, um auch die "schädliche" Luft mit verbrennen zu können.

Soweit meine Interpretation, die Knappmannsammlung gibt leider auch nicht mehr an Wissen her. :(
Es wird aber ausdrücklich darauf hingewiesen, die Freigängigkeit dieser Klappe zu prüfen.

Ich hoffe, dass das Funktionsprinzip somit klar geworden ist und dass die Schläuche so wie von mir genannt aufzustecken sind.
Halt oben Tankentlüftung und unten Kurbelgehäuseentlüftung.
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
RaseHase
T2-Kenner
Beiträge: 27
Registriert: 26.05.2019 14:03
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Hochsauerland
Kontaktdaten:

Re: T2a Ansaugluftvorwärmung - Was muss wo hin?

Beitrag von RaseHase » 19.08.2019 16:25

Norbert*848b hat geschrieben:
19.08.2019 15:48
Ich hoffe, dass das Funktionsprinzip somit klar geworden ist und dass die Schläuche so wie von mir genannt aufzustecken sind.
Halt oben Tankentlüftung und unten Kurbelgehäuseentlüftung.
Den Schlauch vom Kurbelgehäuse werde ich definitiv unten anschließen. Bleibt noch die Frage, woher ich die Tankentlüftung bekomme. In die Rückseite des Aktivkohlefilters geht ein sehr dünner Schlauch aus Richtung Tankdeckel. Der passt aber definitiv vom Durchmesser her nicht an den Luftfilter. Sieht aber orginal aus.

Ich würde den Aktivkohlefilter dann der Einfachheit halber lassen und das dann so anschließen, wie im folgenden Bild
Y_Char.jpg
Y_Char.jpg (46.58 KiB) 4446 mal betrachtet
Auch wenn er keine Funktion mehr hat, macht er ja auch nichts kaputt.
Lüftergehäuse -> Aktivkohlefilter (der Anschluss der auf dem Bild ohne Schlauch ist,
Aktivkohlefilter (der Anschluss auf dem auf meinem Foto noch die Kurbelgehäuseentlüftung angeschlossen ist) -> oberer Anschluss Luftfilter

Du hast eine PN Norbert
Gruß aus dem Hochsauerland,
Volker

T2a Westfalia Bj 1971
Vespa VNB Bj. 1964
BMW R80 G/S Bj 1983
Rock Ola 1493 Bj 1961

Benutzeravatar
Norbert*848b
Wohnt im T2!
Beiträge: 5093
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: T2a Ansaugluftvorwärmung - Was muss wo hin?

Beitrag von Norbert*848b » 19.08.2019 17:27

Hallo Volker,
RaseHase hat geschrieben:
19.08.2019 16:25
Der passt aber definitiv vom Durchmesser her nicht an den Luftfilter.
Ja, deshalb schrieb ich auch: "Tankentlüftung über ein Reduzierstück auf den von mir bezeichneten Anschluss am Luftfilter."
Das ist das Teil 10A: https://volkswagen.7zap.com/de/rdw/typ+ ... 129-15000/
Wird leider zu recht hohen Preisen angeboten, ich hab mir da etwas aus verschiedenen Benzinschläuchen zusammen gestückelt. :D
RaseHase hat geschrieben:
19.08.2019 16:25
Ich würde den Aktivkohlefilter dann der Einfachheit halber lassen...
Ja, nun ist aber zu bedenken, dass da schon einmal die Kurbelgehäuseentluftung angeschlossen war.
Da bleibt nun unklar, wie das Ding schon "vollgesifft" ist. Zumindest wäre zu testen, ob noch eine minimale Luftdurchgängigkeit vorhanden ist.
Nicht dass es Dir den Tank früher oder später zusammen zieht.

BTW: Im Einzelnen bzw. im Speziellen, kenne ich mich mit der Tankentlüftung beim T2a nicht so genau.
Ab T2 a/b gibt es ja 2 Entlüftungsleitungen, die oben im Motorraum über ein T-Stück zusammengeführt sind. Der Ausgang dieses Stückes hat einen etwas unscheinbaren Abgang zum Luftfilter hin.
Da ist noch eine Kapillare enthalten, also eine Bohrung von knapp 1 mm Durchmesser und etwa 3 mm Länge.
Dadurch wird verhindert, dass beim Volltanken die obere Luftblase im Tank mit gefüllt wird. Es ist klar, dass nicht so viel Luft durch die Kapillare strömen kann.
Die Luftblase verhindert, dass bei vollem Tank und Wärme, somit Volumenausdehnung des Kraftstoffes, kein Überlaufen stattfinden kann.
So etwas in der Art, solltest Du Dir bei einem Umbau auch überlegen.
RaseHase hat geschrieben:
19.08.2019 16:25
Lüftergehäuse -> Aktivkohlefilter (der Anschluss der auf dem Bild ohne Schlauch ist
Äh, wie jetzt, nicht dass es Missverständnisse gibt: Druckseite, also das was vom Gebläse kommt, auf den Anschluss vom Kohlefilter setzen, wo es nur einen gibt.
Die Saugseite dann auf den passenden Anschluss vom Filter, wo es zwei gibt.
RaseHase hat geschrieben:
19.08.2019 16:25
Du hast eine PN Norbert

Ja, ich arbeite dran, gut Ding braucht eben Weile. :thumb:
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
RaseHase
T2-Kenner
Beiträge: 27
Registriert: 26.05.2019 14:03
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Hochsauerland
Kontaktdaten:

Re: T2a Ansaugluftvorwärmung - Was muss wo hin?

Beitrag von RaseHase » 23.08.2019 17:27

Hallo,

Kann evtl. jemand mal ein Bild posten, auf dem zu sehen ist, wie das Warmluftentnahmerohr (Teil Nr. 2) eingebaut bzw verlegt ist und wo es befestigt wird? Am besten von unten fotografiert... Danke!
249FEE7D-7EBE-460D-9E48-8F1FC7FAB845.png
Gruß aus dem Hochsauerland,
Volker

T2a Westfalia Bj 1971
Vespa VNB Bj. 1964
BMW R80 G/S Bj 1983
Rock Ola 1493 Bj 1961

Benutzeravatar
kabul
T2-Süchtiger
Beiträge: 295
Registriert: 09.12.2014 22:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: T2a Ansaugluftvorwärmung - Was muss wo hin?

Beitrag von kabul » 23.08.2019 22:06

....so etwa?!
01 .jpg
02.jpg

Benutzeravatar
RaseHase
T2-Kenner
Beiträge: 27
Registriert: 26.05.2019 14:03
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Hochsauerland
Kontaktdaten:

Re: T2a Ansaugluftvorwärmung - Was muss wo hin?

Beitrag von RaseHase » 24.08.2019 20:32

Perfekt! Vielen Dank!
Gruß aus dem Hochsauerland,
Volker

T2a Westfalia Bj 1971
Vespa VNB Bj. 1964
BMW R80 G/S Bj 1983
Rock Ola 1493 Bj 1961

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste