Riss im Ansauggeweih

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Antworten
DavidDorn
T2-Autor
Beiträge: 4
Registriert: 31.08.2019 20:52
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Riss im Ansauggeweih

Beitrag von DavidDorn » 01.09.2019 11:22

Hallo zusammen,

ich darf beim T2 (1,6 50 PS) eines Arbeitskollegen ab und an mal Mechaniker spielen. Beim Wechseln der Wärmetauscher neulich fiel mir auf, dass das Hirschgeweih einen waagrechten Riss im Gussteil hat. Da der Bulli im Leerlauf eher macht was er will und ein neuer Vergaser fällig wird (Gewindegang vom Magnetventil nicht mehr vorhanden), stellt sich nun die Frage, ob auch eine neue Ansaugbrücke her muss. Zieht er durch diesen Riss Falschluft oder ist der Gussteil nur eine Art Ummantelung und der Riss unbedenklich?
Danke im Voraus!

LG David
Dateianhänge
3D35FBE5-4327-4497-BB48-24F47C1A34CA.jpeg
46ABD4CD-F7C2-4645-9542-269BBF7FEC94.jpeg

Benutzeravatar
Dani*8
Wohnt im T2!
Beiträge: 1721
Registriert: 02.06.2003 22:36
IG T2 Mitgliedsnummer: 8
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Riss im Ansauggeweih

Beitrag von Dani*8 » 01.09.2019 12:15

Normalerweise sollte der Riss nichts machen, da es nur um die Ansaug- und Vorwärmleitung herumgegossenes Alu ist. Um festzustellen, ob da was durchgeht, kannst Du im Leerlauf den Riss mit Silikonspray oder Bremsenreiniger absprühen (VORSICHT, Zünfunke im Verteiler!). Ändert sich die Drehzahl, ist die Brücke fällig. Passiert nichts, ist der Riss ignorierbar. Der kann von einem Auspuffwechsel herrühren: Manche Töpfe passen so schlecht, dass man ziemlich am Vorwärmrohr biegen muss, und dann kann es zu solchen Rissen kommen.

DavidDorn
T2-Autor
Beiträge: 4
Registriert: 31.08.2019 20:52
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Riss im Ansauggeweih

Beitrag von DavidDorn » 01.09.2019 13:51

Danke für deine Antwort! Das mit dem Bremsenreiniger haben wir schon probiert, da der Motor aber immer starke Drehzahlschwankungen hat, war leider nichts Konkretes feststellbar :lol:

Benutzeravatar
Dani*8
Wohnt im T2!
Beiträge: 1721
Registriert: 02.06.2003 22:36
IG T2 Mitgliedsnummer: 8
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Riss im Ansauggeweih

Beitrag von Dani*8 » 02.09.2019 13:06

Alles klar. Aber ehe Ihr wirklich den Vergaser rauswerft (es gibt keine geschiten Repros!) guckt doch mal nach anderen Falschluftmöglichkeiten (Bremskraftverstärker; am Ansauggeweih Gummitüllen und Flansche an den Köpfen ). UND SCHMEISST UM HIMMELS WILLEN DIE GEWEBEMANTEL-BENZINSCHLÄUCHE RAUS! Die halten modernem Kraftstoff nicht mehr stand... 99% der in Flammen aufgegangenen Oldtimer sind an undichten Spritleitungen gestorben.

Benutzeravatar
T2Arizona
T2-Süchtiger
Beiträge: 781
Registriert: 24.04.2012 12:54
IG T2 Mitgliedsnummer: 739
Wohnort: 84030 Landshut

Re: Riss im Ansauggeweih

Beitrag von T2Arizona » 05.09.2019 17:08

Hallo,
ich fahre mit so einem Riss seit dem Kauf 2012. Bei mir ist es anscheinend nur oberflächlich, deswegen wird auch nix getauscht.
Grüße
Michael
Das Leben ist zu kurz für langweilige Fortbewegungsmittel.
VW T2a von '68
Vespa V50 von '82
BMW E34 Touring von '92

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste