Unterflurblech passt nicht..

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
bullijochen
Wohnt im T2!
Beiträge: 1239
Registriert: 04.07.2010 16:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Unterflurblech passt nicht..

Beitrag von bullijochen » 24.10.2019 14:33

Hallo Stefan,
danke für dein Angebot nachzumessen. da ich selber schon 3 Busse komplett restauriert habe weiß ich das man die Teile bestimmt nicht auf 1-2mm genau wieder anschweißen kann. Da ist man froh wenn man die Teile irgendwie wieder zusammen bekommt.
Meiner sieht da schon sehr original aus..

Meiner ist kein Camper sondern Blechdach mit einer Schiebetür. Auch kein Schiebedach... ich mach die Teile hin damit nich immer der ganze Schmodder auf den Unterboden geworfen wird... ich werde auch die Löcher weitestgehend verschließen sodass noch Wasser ablaufen kann aber der Dreck draußen bleibt..
Bild

Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 2047
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Unterflurblech passt nicht..

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 24.10.2019 22:42

Hallo Paul,
Paul hat geschrieben:
24.10.2019 09:21
Wofür braucht es diese Bleche überhaupt? Wärmedämmung? Unterfahrschutz? Aerodynamikoptimierung :lol: ? Erhöhung der Eigenmasse zum Selbstschutz im Falle eines Unfalls :ritter: ? Sammelt sich da drunter nicht wunderbar Feuchtigkeit?
man braucht sie nicht unbedingt, aber sie machen das Leben leichter. Ich habe über den beiden äußeren Blechen 65 Liter Wasser gebunkert (hat 'nen schönen Schwerpunkt und kostet keine Bodenfreiheit). Eine Unterflurheizung geht dann allerdings nicht mehr. Das mittlere habe ich, genau wie Jochen, um den Dreck wegzuhalten und deshalb fast alle Löcher verschlossen.

Wenn ich im deutschen Winter herumfahren würde, würde ich aus Rostgründen wohl auf das mittlere Blech verzichten, doch da wir nur im Warmen unterwegs sind, spielt das keine Rolle. Ich habe die Bleche auch nicht verschweißt, sondern nur verschraubt, dann kommt man auch leicht unter die Campingeinbauten und was da unten noch alles rumhängt. Meine beiden seitlichen Bleche hatte ich zur Tankrevision vor zwei Jahren nach über 30 Jahren draußen. Neben vielen Kilo betonierten Staubes sah das alles noch tiptop aus. Aber wie gesagt, kein deutsches Schmuddelwetter.

Schöne Grüße

Wolfgang

Benutzeravatar
bullijochen
Wohnt im T2!
Beiträge: 1239
Registriert: 04.07.2010 16:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Unterflurblech passt nicht..

Beitrag von bullijochen » 25.10.2019 01:13

Hallo Wolfgang
warum soll da keine Unterflurheizung mehr gehen?
Gruß Jochen
Bild

Benutzeravatar
MichaT2a
T2-Süchtiger
Beiträge: 892
Registriert: 26.07.2008 20:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Karlsruhe

Re: Unterflurblech passt nicht..

Beitrag von MichaT2a » 25.10.2019 08:05

Mein KTW hat das mittlere Unterflurblech in Verbindung mit einer BA6 ab Werk, das paßt.

Grüße,

Micha

Benutzeravatar
Paul
T2-Meister
Beiträge: 102
Registriert: 18.03.2018 22:20
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Bensheim

Re: Unterflurblech passt nicht..

Beitrag von Paul » 25.10.2019 08:41

Wolfgang T2b *354 hat geschrieben:
24.10.2019 22:42
man braucht sie nicht unbedingt, aber sie machen das Leben leichter. Ich habe über den beiden äußeren Blechen 65 Liter Wasser gebunkert (hat 'nen schönen Schwerpunkt und kostet keine Bodenfreiheit). Eine Unterflurheizung geht dann allerdings nicht mehr. Das mittlere habe ich, genau wie Jochen, um den Dreck wegzuhalten und deshalb fast alle Löcher verschlossen.
Löcher würde ich auch verschließen - da müsste ich im Frühjahr bestimmt erstmal die Hinterlassenschaften von ganzen Nagerfamilien rausholen, wenn ich den Bus aus der Scheune hole .... :lol:
Sgt. Pepper hat geschrieben:
24.10.2019 12:04
So verwindungssteif ist die späte Westikarosserie tatsächlich nicht. Bock den mal hinten auf einer Seite ordentlich auf. Du wirst dich wundern, wenn du dann vorne mal ne Tür schließen willst...
Wobei die Fahrzeuge mit dem hinten angeschlagenen Dächern schon einen recht massiven Verstärkungsrahmen besitzen. Ich denke auch, dass dies wegen der zusätzlichen Einbauten nicht noch extra über die Bleche am Boden versteift wurde. Andererseits sind die Karosserien nach 75 schon deutlich abgespeckt worden. Alleine die Befestigung des Anschlagpuffers hinten ist ein Witz , verglichen mit der früheren massiven Ausfürhrung, ebenso das man auf den Mittelschweller links verzichtet hat und der fehlende hintere Ausleger. Scheinbar hat es dennoch gereicht, selbst mit faulen Schwellern...
Das habe ich bei meinem auf der 2-Säulen-Hebebühne auch schon festgestellt. Da geht die Beifahrertür nur noch mit ordentlich Schwung zu. Ist aber auch nur elastische Verformung.

Gibt es das mittlere Unterfluchblech denn noch für T2b? Bus-ok und Alan Schofield bieten nur die für den T2a an.
Bild

Benutzeravatar
Sgt. Pepper
*
*
Beiträge: 3695
Registriert: 10.03.2005 22:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 834
Wohnort: Oldenburg

Re: Unterflurblech passt nicht..

Beitrag von Sgt. Pepper » 25.10.2019 09:03

Moin,

ja klar, die gab auch beim b und die haben auch Shofield und Olaf im Angebot. Schau dir das Bild von Thomas an, das ist seine T2b Doka von unten.

Grüße,
Stephan
Bild
Bild

Benutzeravatar
bullijochen
Wohnt im T2!
Beiträge: 1239
Registriert: 04.07.2010 16:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Unterflurblech passt nicht..

Beitrag von bullijochen » 25.10.2019 10:35

Paul hat geschrieben:
25.10.2019 08:41

Gibt es das mittlere Unterfluchblech denn noch für T2b? Bus-ok und Alan Schofield bieten nur die für den T2a an.
ich hab die bestellt. und theoretisch passen sie.. vielleicht ist da ja der aund b gleich?
Bild

Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 2047
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Unterflurblech passt nicht..

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 25.10.2019 11:13

Hallo Jochen,
bullijochen hat geschrieben:
25.10.2019 01:13
warum soll da keine Unterflurheizung mehr gehen?
meine Aussage bezieht sich auf die Wassertanks über den seitlichen Blechen, nicht auf die Bleche an sich. Ich nehme an, dass die Tanks mit der BA6 kollidieren (bin aber nicht sicher, da ich keine Heizung verbaut habe). Ohne Tanks würde ich da keine Probleme erwarten, denn Du willst die Bleche ja nicht verschweißen, so wie das in der Serienproduktion damals gemacht worden ist.

Schöne Grüße

Wolfgang

Benutzeravatar
bullijochen
Wohnt im T2!
Beiträge: 1239
Registriert: 04.07.2010 16:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Unterflurblech passt nicht..

Beitrag von bullijochen » 25.10.2019 11:33

Hallo Wolfgang die BA6 sitzt nur in der Mitte. Ich hatze da eine jetzt hab ich ein B3LC drinne. Zwischen Schwellern und der Längsträger. is nix von der Zeizung verbaut. die sitzt komplett zwischen den beiden Längsträgern.
Von demher kein Problem.. :wink:
Bild

Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 2047
Registriert: 27.04.2004 12:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Unterflurblech passt nicht..

Beitrag von Wolfgang T2b *354 » 25.10.2019 23:02

Hallo Jochen,
bullijochen hat geschrieben:
25.10.2019 11:33
die BA6 sitzt nur in der Mitte. Ich hatze da eine jetzt hab ich ein B3LC drinne. Zwischen Schwellern und der Längsträger. is nix von der Zeizung verbaut. die sitzt komplett zwischen den beiden Längsträgern.
oh, das klingt gut. Ich habe bei mir die BN4 rausgeschmissen, weil mir der 20 kg Eisenklotz einfach zu schwer war und zudem immer innen verstaubt war, wenn wir ihn mal anwerfen wollten. Haben dann lieber gefroren. Wenn es da jetzt kleinere Heizungen gibt, die zwischen die Längsträger passen, dann wäre das für uns eine gute Idee, wenn wir mal wieder in die Kälte kommen. Zwischen den Trägern wäre bei uns noch Platz. Ist die benzin- oder gasbetrieben? Bei Gas wird's schwierig, weil wir keines an Bord haben.

Schöne Grüße

Wolfgang

Jonas_Kessler
T2-Süchtiger
Beiträge: 280
Registriert: 20.03.2016 23:42
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Unterflurblech passt nicht..

Beitrag von Jonas_Kessler » 28.10.2019 17:17

TEH 29920 hat geschrieben:
24.10.2019 09:43

Warum die Westi die nicht auch automatisch bekommen haben weiß ich nicht - ist ja auch ein riesiger Dachausschnitt.
Vielleicht wäre es dann schwierig mit den Einbauteilen geworden welche Bodendurchbrüche benötigen

War wohl noch genügend Dach und Rahmen drumherum. Beim DORMOBIL Dach hat Westfalia aber serienmäßig die Bleche immer verbaut.
Und -ja- für den Fahrzeugerhalt ist es besser, wenn ohne die Bleche gefahren wird. Bei meinem T2ab hat es unter den Blechen einfach nur rostrot ausgeschaut und die Längsträger sind mit gegammelt. Was ohne Bleche ja nur selten passiert.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 58 Gäste