Bulli ist zu Tief

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
aircooled68
Wohnt im T2!
Beiträge: 1636
Registriert: 13.04.2009 22:22
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Bulli ist zu Tief

Beitrag von aircooled68 » 26.05.2020 14:06

Die normalen Buskonis kann man doch einstellen. Und dann immer noch zu hart?
https://vw-type2-id.xyz/mplate/22138101/#
Typ 4 (CA) - 1679cc, 49 kW (66 PS)
Vmax = 141km/h
A89 (1972) = 032 094 206 506 511 616

Jan *779

Benutzeravatar
bulli71
*
*
Beiträge: 1088
Registriert: 18.02.2016 11:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 123

Re: Bulli ist zu Tief

Beitrag von bulli71 » 26.05.2020 14:22

Ich fand ja. Allerdings bei Tieferlegung durch Verdrehen und nicht mit TAS, das hat natürlich auch noch Auswirkungen

Benutzeravatar
HeWeThue
T2-Süchtiger
Beiträge: 582
Registriert: 16.10.2015 17:40
IG T2 Mitgliedsnummer: 904
Wohnort: Lippstadt, Deutschland

Re: Bulli ist zu Tief

Beitrag von HeWeThue » 26.05.2020 17:01

bulli71 hat geschrieben:
26.05.2020 14:01
Die Dämpfer sind definitiv miteinander verbunden, und dem ewigen Schwanken wirken die Dämpfer durch ihre ureigenste Funktion des Dämpfens entgegen.
Aber das dabei fließende Volumen ist garantiert nicht so hoch dass das Auto dadurch schwankt, dazu fehlt auch die dafür notwendige zusätzliche Energie. Die Frage ist auch ein bisschen woher man kommt. Wenn das vorher Koni waren, dann muss man anerkennen dass die Monroe nun mal deutlich weicher sind. Ein Fakt den ich beim Umstieg sehr begrüßt habe
Ich komme von Standard-Dämpfern und bin noch auf normaler Höhe unterwegs, von daher war es sicherlich auch vorher nicht so straff wie Konis. :D

Eine Beobachtung eines Kollegen war es, dass eine Klemmzange an dem Verbindungsschlauch das Wanken reduziert. Ist allerdings keine richtige Lösung, daher meine ursprüngliche Frage. ;-)
Hendrik Weise

MJ70 T2a US-Westy Mexiko-Reimport BJ 09/69

T2-Stammtisch OWL - Jeden 1. Donnerstag im Monat um 19 Uhr im "Zweischlingen Gastro" Osnabrücker Str. 200, Bielefeld. :bier:

Benutzeravatar
kölner
T2-Meister
Beiträge: 103
Registriert: 24.03.2014 16:36
IG T2 Mitgliedsnummer: 1

Re: Bulli ist zu Tief

Beitrag von kölner » 04.06.2020 10:10

Hallo zusammen,
Ich habe die vom Thorsten empfohlenen Monroe Air Max gekauft, leider bekomme ich diese nicht montiert, durch meine geschmälerte Achse habe ich zuwenig Platz zwischen den Tragarmen.

Also, falls jemand Interesse hat, die Air Max sind schon für T2 geändert ( Buchse eingesetzt), gekauft bei Mike+Frank.
Zusätzlich habe ich noch ein Kompressor Set, ebenfalls bei Mike+Frank gekauft, sehr kompakt, inkl aller Anschlüsse und Manometer.
Alles unbenutzt, gerne alles komplett ab zu geben.

Gruß Detlef

P.S:ein Bulli kann nicht zu Tief sein :thumb:

MichaIN
T2-Süchtiger
Beiträge: 405
Registriert: 19.02.2017 23:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 845
Wohnort: Ingolstadt

Re: Bulli ist zu Tief

Beitrag von MichaIN » 07.08.2020 10:18

Hallo!

Welche MaxAir habt ihr für die Hinterachse eigentlich genommen?
Ich wollte jetzt welche einbauen, die sind aber voll ausgefahren nur gut 51cm lang, volles Ausfedern bräuchte aber ca. 57cm.

Ich vermute es sind MA824, laut Liste von Monroe die einzigen mit beidseitig 12mm-Augendurchmesser.
Es gibt längere (z.B. MA834), die haben 14mm-Augen. Ist das das mit der Verwendung der o.g. Buchsen (und wo gäb's passende?)?

Danke!

Gruß Michael
Bild

Benutzeravatar
bulli71
*
*
Beiträge: 1088
Registriert: 18.02.2016 11:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 123

Re: Bulli ist zu Tief

Beitrag von bulli71 » 07.08.2020 11:49

Woher hast du die 57cm?
Ehrlich gefragt, denn ich habe die 824 drin und mit denen ist volles ausfedern fast möglich. 'fast' ist in dem Fall auch vollkommen ausreichend wenn wir nach wie vor von einem tiefergelegten Bulli reden, den dann hast du immer noch einen größeren negativen Federweg als bei originaler Höhe...

Allerdings habe ich einen T2a, da sind in dieser Ecke kleine Unterschiede zum b.

MichaIN
T2-Süchtiger
Beiträge: 405
Registriert: 19.02.2017 23:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 845
Wohnort: Ingolstadt

Re: Bulli ist zu Tief

Beitrag von MichaIN » 07.08.2020 11:53

Hallo,

nein, ich habe keinen tiefergelegten. Normalhöhe. Mit hinten deutlichem Einsinken bei Urlaubsgepäck und Fahrradträger mit 3 Rädern.
Hatte mich hier nur angehängt, weil das der letztgültige Beitrag zu den Monroe MaxAir war.

Die 57cm habe ich bei voll ausgefederter Achse gemessen (Hebebühne mit hängenden Rädern, Schwerter am unteren Anschlag). Ich würde gerne was verbauen was den maximalen Federweg auch kann.


Viele Grüße,
Michael
Bild

MichaIN
T2-Süchtiger
Beiträge: 405
Registriert: 19.02.2017 23:35
IG T2 Mitgliedsnummer: 845
Wohnort: Ingolstadt

Re: Bulli ist zu Tief

Beitrag von MichaIN » 17.08.2020 22:38

Hallo!

Neben den Monroe MaxAir git es auch Hijackers der Fa. Gabriel, ebenfalls aus USA.
Von den Monroes liest man hier ab und an, von den Gabriel nicht. Auf den ersten Blick ist das extrem ähnlich, sie z.B. konkret diese hier:
https://gabriel.com/product-search/ligh ... tnum=49110

Hat schon mal jemand die Gabriel probiert oder weiß was ggf. der entscheidende Unterschied zu Monroe MaxAir ist?
Anderes Dämpfungsverhalten? Wenn ja, welche sind steifer?

Danke!

Gruß Michael
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bulli71, Google [Bot], matthias_vwauto und 42 Gäste