Seite 3 von 4

Re: Allgemeine Motorfrage / Überholung

Verfasst: 21.07.2020 11:49
von suomi_bus*818
Ich bekomme aktuell auch einen Motor von Kummetat. 1776 ccm.
Es wird folgendes verbaut:
AA P Kurbelwelle mit Gegengewichten. Standard Hub.
90.5 KuZ, Standard Zylinderköpfe mit langem Kerzengewinde
Engle W90 Nockenwelle. Ölpumpendeckel mit Abgang zum Ölfilter. Full flow Bohrung. Externer Ölkühler überlege ich noch.
Hab auch einen 1,5 Liter Sumpf drunter und einen Typ 4 Serienölkühler verbaut.
Drauf kommt ein 37er Vergaser vom Wensing. Saugrohr weiß ich noch nicht genau. Vermutlich CB performance oder Serie. Mal sehen. Der 37er Wensing hat zwar eine 37er Drosselklappe ist aber danach direkt verjüngt wieder auf 34. Der Fild macht das anders.
Wie willst du denn das Saugrohr Thema lösen?
Auch das Ansaugrohr
https://shop.bugwelder.com/ansaugbrueck ... 29244.html
Und dann einkanal Endstücke?
Oder das originale aufweiten?
Erik

Re: Allgemeine Motorfrage / Überholung

Verfasst: 21.07.2020 12:04
von bengerer
Bis jetzt tendiere ich zu Einkanal Ansaugung.
Er bohrt das auf und setzt den 34er Vergaser drauf. Dieser wäre ja schon vorhanden, und es sieht nach Originalzustand aus.
Gibts von Außen eigentlich einen Unterschied zwischen 30 und 34 Vergaser? Die Aufschrift mal nicht beachtet.

Das mit der Kurbelwelle mit Gegengewichten hat er mir auch vorgeschlagen, was bringt das besseren Rundlauf?

Den Unterschied zwischen langen und kurzem Zündkerzengewinde habe ich noch nicht ganz verstanden. Gibt es hier dann weniger Rissbildung?

Grüsse Manuel

Re: Allgemeine Motorfrage / Überholung

Verfasst: 21.07.2020 13:09
von Norbert*848b
Moin Manuel,
bengerer hat geschrieben:
21.07.2020 12:04
Gibts von Außen eigentlich einen Unterschied zwischen 30 und 34 Vergaser?
Ja, schon. Du solltest Deine Frage aber bitte etwas präziser stellen.
Es kommt nämlich auch auf die Zahl hinter "PICT" an. :wink:
Beim 34 PICT keine Frage, gibt es mit 3 und 4 am Ende. Hingegen haben wir beim 30 PICT die Zahlen 1 bis 3 und da liegt der Unterschied.
… letztlich ist es auch so, dass der Verteiler zum Vergaser passen muss.
bengerer hat geschrieben:
21.07.2020 12:04
Den Unterschied zwischen langen und kurzem Zündkerzengewinde habe ich noch nicht ganz verstanden. Gibt es hier dann weniger Rissbildung?
Deine Vermutung sollte passen. Mehr "Fleisch" bedeutet eine verminderte Rissbildung. Ich hab jetzt noch von niemanden gehört, der bei den langen Zündkerzengewinden Risse zu beklagen hatte.

Re: Allgemeine Motorfrage / Überholung

Verfasst: 21.07.2020 16:04
von bengerer
Achso, also verbaut ist ein 34 Pict-3.
Was hatte der B Motor für einen 30 Pict-? verbaut?

Re: Allgemeine Motorfrage / Überholung

Verfasst: 21.07.2020 17:27
von aviator
suomi_bus*818 hat geschrieben:
21.07.2020 11:49
Ich bekomme aktuell auch einen Motor von Kummetat. 1776 ccm.
Es wird folgendes verbaut:
AA P Kurbelwelle mit Gegengewichten. Standard Hub.
90.5 KuZ, Standard Zylinderköpfe mit langem Kerzengewinde
Engle W90 Nockenwelle. Ölpumpendeckel mit Abgang zum Ölfilter. Full flow Bohrung. Externer Ölkühler überlege ich noch.
Hab auch einen 1,5 Liter Sumpf drunter und einen Typ 4 Serienölkühler verbaut.
Drauf kommt ein 37er Vergaser vom Wensing. Saugrohr weiß ich noch nicht genau. Vermutlich CB performance oder Serie. Mal sehen. Der 37er Wensing hat zwar eine 37er Drosselklappe ist aber danach direkt verjüngt wieder auf 34. Der Fild macht das anderss
Warum denn die W90. Die hat ziemlich wenig Ventilhub. Wie wäre es mit einer CB2280? Oder sogar 2239, welche ich habe und die von den Daten her eher wie eine W100 ist aber etwas besseren LL hat?

Die 37 Vergaser sind meiner Meinung nach unnötig. 80PS+ gehen auch mit 34er Drosselklappe

Re: Allgemeine Motorfrage / Überholung

Verfasst: 21.07.2020 17:44
von Norbert*848b
bengerer hat geschrieben:
21.07.2020 16:04
Was hatte der B Motor für einen 30 Pict-? verbaut?
30 PICT-1, 211 129 029 F, Änderungszustand VW 172-1 bis Motor BO 019 735
30 PICT-2, 211 129 027 S, Änderungszustand VW 146-1 ab Motor BO 019 736 bis Motor BO 286 760
30 PICT-2, 211 129 027 P, Änderungszustand VW 260-1 ab Motor BO 286 761 bis Motor BO ??? ???
30 PICT-2, 211 129 027 H, Änderungszustand VW 126-1 / 126-2 ab Motor B5 000 001 bis Motor B5 116 436
30 PICT-3, 211 129 027 Q, Änderungszustand VW 236-1/2 ab Motor B5 000 001 bis Motor B5 230 000
Anmerkung: B5-Motoren -> M 157 (mit Abgasreinigungsanlage für USA)
Quelle: Knappmannsammlung
aviator hat geschrieben:
21.07.2020 17:27
Warum denn die W90. Die hat ziemlich wenig Ventilhub.
Was ist wenig? … immerhin ziemlich seriennah. :D
Serie: Einlass: 8,179‬ Auslass: 7,87
Engle W 90: Einlass: 8,31 Auslass: 7,54
Engle W 100: Einlass: 10,67 Auslass: 9,73
(für die echte Ventilöffnung ist die Kipphebel-Übersetzung von 1:1,1 zu berücksichtigen. :wink: )

Re: Allgemeine Motorfrage / Überholung

Verfasst: 21.07.2020 18:59
von bengerer
Also war wahrscheinlich bei der Auslieferung der 30 Pict-3 verbaut? Da unserer einer der letzten gebauten mit dem B Motor war, oder liege ich falsch in der Annahme?

Mit der Nockenwelle weiß ich noch gar nichts.
Was bringt z.B. diese W90 im Gegensatz zur Serie?
Mehr Durchzug?

Re: Allgemeine Motorfrage / Überholung

Verfasst: 21.07.2020 19:04
von suomi_bus*818
https://www.typ4shop.de/Motorteile-Kolb ... :1479.html

Bin auch etwas unsicher bzgl. der NW. Schlecht ist sie mit Sicherheit nicht. Den 37er Vergaser habe ich jetzt schon. Im Nachhinein unnötig. Wenn ich den nicht hätte würde ich auch beim 34er bleiben.
Erik

Re: Allgemeine Motorfrage / Überholung

Verfasst: 21.07.2020 19:34
von sham 69
Ohne zu wissen was für Köpfe verbaut werden, ist es sinnlos über geeignete Nockenwellen zu diskutieren. Kanal und Ringspaltbearbeitung bringen die Leistung. Je mehr Kopfarbeit desto mehr Nocke ist möglich. Eine w90 wäre mir zu lasch, Aviator hat gute Alternativen genannt, ich mag Webcam und Nowak Wellen.

Re: Allgemeine Motorfrage / Überholung

Verfasst: 21.07.2020 20:32
von bengerer
Bei den Köpfen habe ich auch noch nicht viel überlegt.
Bis jetzt eben Einkanal und dann das lange Kerzengewinde.
Über eine Bearbeitung von Kanälen usw. habe ich mir noch keine Gedanken gemacht.
Ist da der Kosten / Nutzenvergleich bei so eingem eigentlich geringen Umbau überhaupt wert?

Re: Allgemeine Motorfrage / Überholung

Verfasst: 21.07.2020 22:02
von aviator
Ja, Nowack hat wohl ne gute Welle für Einvergasermotoren. Webcam weiß ich nicht ob die was vergleichbar Zahnes haben.

Köpfe sollten wohl eher seriennah bleiben. Nur evtl. und maximal leicht größere Einlassventile. Habe ich aber nicht und vermisse sie auch nicht. Die 1.25er Kipphebel auf den Einlassventilen sorgen für eine bessere Füllung. Die Kanäle wurden leicht bearbeitet und haben bewusst eine rauhe Oberfläche. Ordentliche Ventilsitze (3 Winkel) gute Ventile und HD Federn. Die Kanäle sollten auch eher klein bleiben zwecks höherer Gasgeschwindigkeit sprich gutem Drehmoment gerade bei niedrigen Drehzahlen.

Das Saugrohr bzw beim Doppelkanalkopf die Endstücke sind eher die Bremsen. Da bringen ein großer Zentralvergaser, große Kanäle und große Ventile nichts. Eher im Gegenteil.

Aber die W90 ist unnötig zahm. Da bleibt Leistung und Drehmoment auf der Strecke ohne irgendwas anderes zu gewinnen. Mit einer CB 2280 macht man sicher nichts falsch. Vor allem auch beim Einkanalmotir. Die 2239 verträgt aber ein wenig mehr Verdichtung. Auch hier nicht zu konservativ sein. 8,5:1 dürfen und sollen es schon sein mit der 2280 . Ich habe 8,9:1 mit der 2239.

Stefan

Re: Allgemeine Motorfrage / Überholung

Verfasst: 21.07.2020 22:04
von Norbert*848b
bengerer hat geschrieben:
21.07.2020 18:59
Also war wahrscheinlich bei der Auslieferung der 30 Pict-3 verbaut?
Vermutlich ja, wenn es sich um ein '71er US-Modell handeln solte. Das müsstest Du bitte einmal verraten, falls es kein Geheimnis bleiben soll. :mrgreen:
bengerer hat geschrieben:
21.07.2020 18:59
Was bringt z.B. diese W90 im Gegensatz zur Serie?
Ein klein wenig mehr Füllung als die Serie. Soll angenehm zu fahren sein weil wegen des nahen "Serienhubs". Große (Leistungs-) Sprünge sollten nicht zu erwarten sein.
bengerer hat geschrieben:
21.07.2020 18:59
Mehr Durchzug?
Dem "Hörensagen" nach beim Beschleunigen ein etwas günstigeres (Durchzugs-) Verhalten.

BTW: Für meinen nächsten Motor-Bau ziehe ich persönlich diese NW auch in die engere Wahl, ggf. statte ich den Motor aber mit etwas mehr cc aus.
Das werde ich mit Orra aber noch ausdiskutieren. :D
Andere sollen gern zu einer anderen Entscheidung tendieren. :wink:

Re: Allgemeine Motorfrage / Überholung

Verfasst: 21.07.2020 22:48
von bengerer
Also Nockenwelle hätte ich dann schon geändert.
Er soll ja kein Leistungswunder werden.
Dann hätte ich mir was anderes gekauft.
Der Umbau soll sich ja in Grenzen halten,
aber ein paar Änderungen die man nicht sieht aber ein paar PS bringen dürfen gerne sein.

Es handelt sich um ein US Modell 07/70.

Re: Allgemeine Motorfrage / Überholung

Verfasst: 21.07.2020 23:32
von aviator

BTW: Für meinen nächsten Motor-Bau ziehe ich persönlich diese NW auch in die engere Wahl, ggf. statte ich den Motor aber mit etwas mehr cc aus.
Das werde ich mit Orra aber noch ausdiskutieren. :D
Andere sollen gern zu einer anderen Entscheidung tendieren. :wink:
Habe kein Problem mit abweichenden Meinungen. Aber es würde mich ziemlich wundern wenn Orra Dir die W90 empfehlen würde.

Habe über die CB2280 bisher nur Gutes gelesen und gehört. Sehr guter Leerlauf, nicht laut, gut Drehmoment von ganz unten raus. Deutlich mehr Leistung als mit Serie und trotzdem sehr gutes Abgasverhalten.

Grüße Stefan

Re: Allgemeine Motorfrage / Überholung

Verfasst: 21.07.2020 23:41
von aviator
Torben Alstrup hat mir die Tage Bilder und Videos inkl. Leistungsdiagramm von einem von ihm gebauten 1776 Einkanal(!)Motor geschickt. CB 2280. 1,25 Kipper am Einlass, CB Saugrohr, CB Einkanalendstücke, 34er Solex mit 28mm Venturi: 89 PS und 154NN. Max Leistung bei 4100 U/min. Drehmoment total früh da und fast konstant über das gesamte Drehzahlbsnd.

Ich finde das sensationell

Er war selbst überrascht.