Aussparung Wischwasserdüsen

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
slashman78
T2-Süchtiger
Beiträge: 325
Registriert: 09.01.2008 07:06
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Aussparung Wischwasserdüsen

Beitrag von slashman78 »

Besten Dank für den Hinweis.
Muss eine elektrische Pumpe; z.B. aus einem Polo 86C, Golf2, Audi 80 & Co.; einen Unterdruck im Behälter haben?
Ich dachte, die „saugt Wasser an“ und drückt es dann nach „oben“.




Sascha
Bild
Benutzeravatar
GoldenerOktober *001
Vorstand IGT2
Beiträge: 1952
Registriert: 08.09.2009 13:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 1

Re: Aussparung Wischwasserdüsen

Beitrag von GoldenerOktober *001 »

Bomex schreibt im angegebenen Link: "Solltet ihr mehrere Sätze brauchen (Clubrabatt) erhöht sich der Preis pro gewünschter Düse um 5 Euro."

Also, so schön ich ja Innovation finde, irgendwie stehe ich hier aufm Schlauch: Das Paar kostet 10. Als Rabatt jede Weitere 5. Häää?

Oder gar: 2 Stück 10 €, die Dritte dann 10/2+5=10€, die Vierte dann 15€, die Fünfte dann 20€...

Wo liegt da mein Fehler? (wahrscheinlich bei mir im Hirn...)

Gruß Torsten




Ach ja, bei anderen Denkfehlern kann ich helfen:
Wenn Du aus dem druckdichten Behälter Wasser entnimmst, was soll dann an Stelle dessen dort sein? Vakuum! Und das wird dann irgendwann so stark, daß Deine Pumpe zu schwach ist!
Vorteil: Dichtigkeitsprüfung bestanden, Du könntest Dein System wieder auf Druckluftbefüllung umrüsten... :jump:
Mit dem Bus da steckenbleiben, wo die Anderen erst gar nicht hinkommen...
Benutzeravatar
Bel.Air.Boy
T2-Süchtiger
Beiträge: 205
Registriert: 10.04.2014 10:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Aussparung Wischwasserdüsen

Beitrag von Bel.Air.Boy »

Moin,

ich hatte mir vor kurzem diese Düsen mit den drei Löchern für meinen 1971 T2a gekauft. Vorweg: ich habe es bereut!!! :wall:

Die "alten" Düsen (wurden bei der Restauration erneuert, also keine Originalen mehr) habe ich nicht heile rausbekommen. Auf der Beifahrerseite würde das von hinten noch gehen, mit einer Zange und Gynäkologenhänden ranzukommen, aber für mich auf der Fahrerseite keine Cahnce. Also mit einer Zange abgezogen und kaputt waren beide.

Die neuen mit den drei Düsenlöchern paßten problemlos in die Blechöffnungen. Sind halt aber kleiner und man sieht dann schon, dass die Lackfarbe etwas anders ist und ein Schmutzrand drum war. Lag aber vielleicht nur an mir und der putzfaulheit...

So, neue Düsen drin und MEGAENTTÄUSCHUNG!! Der Wasserdruck reichte vorne und hinten nicht :motz:

Ich hatte eine Meyle-Waschpumpe nachgerüstet. Das Wasser schaffte es gerade so auf die Scheibe. Ich hatte zur Sicherheit nochmal eine nagelneue Pumpe gekauft, auch sch... :motz: :motz:

Schlußendlich habe ich mir die Einlochdüsen bei BUS-OK bestellt und wieder zurückgebaut. Bin wieder zufrieden, aber das Geld hätte ich mir sparen können.

Aufgrund meiner Erfahrung rate ich von den Dingern ab!!

Gruß

Gisel
Benutzeravatar
slashman78
T2-Süchtiger
Beiträge: 325
Registriert: 09.01.2008 07:06
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Aussparung Wischwasserdüsen

Beitrag von slashman78 »

GoldenerOktober *001 hat geschrieben: 15.04.2020 07:04 Ach ja, bei anderen Denkfehlern kann ich helfen:
Wenn Du aus dem druckdichten Behälter Wasser entnimmst, was soll dann an Stelle dessen dort sein? Vakuum! Und das wird dann irgendwann so stark, daß Deine Pumpe zu schwach ist!
Vorteil: Dichtigkeitsprüfung bestanden, Du könntest Dein System wieder auf Druckluftbefüllung umrüsten... :jump:
Nee nee Torsten. Ich habe natürlich dem originalen Behälter oben nur einen Schlauch aufgesetzt. So, dass halt Luft raus, aber beim Schwappen nichts raus kommt. Logisch halt.
Denn sonst ist ja, wie du es geschrieben hast, alles dicht, das Wasser geht raus (wenn auch nur ein bisschen), und nichts mehr rein. Daher auch nur kurzweilig Wasser.



Sascha
Bild
Benutzeravatar
Bel.Air.Boy
T2-Süchtiger
Beiträge: 205
Registriert: 10.04.2014 10:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Aussparung Wischwasserdüsen

Beitrag von Bel.Air.Boy »

So wie Sascha schreibt, habe ich das auch gemacht: oben am Wischwasserbehälter ein offenes Schlauchstück, damit bei Betätigungentsprechend Luft nachströmen kann und kein Unterdruck entsteht.

Leider hat auch so der Druck der Pumpe nicht mal annähernd gereicht, um die 6 Strahlen auf die Scheibe zu bekommen.

Mit den Originalen 2-Düsigen (schreibt man das wirklich so :roll: ) geht es wieder problemlos...

Gruß

Gisel
Benutzeravatar
bullijochen
Wohnt im T2!
Beiträge: 1514
Registriert: 04.07.2010 13:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Aussparung Wischwasserdüsen

Beitrag von bullijochen »

Bel.Air.Boy hat geschrieben: 15.04.2020 09:58 Leider hat auch so der Druck der Pumpe nicht mal annähernd gereicht, um die 6 Strahlen auf die Scheibe zu bekommen.
mmhhh das is ja mal wirklich ein relevanter Grund es zumindest vorher noch mal zu testen....
Da die Düsen original bei einem Suzuki Vitara sind könnte man sich ja die Pumpe auch entsprechend besorgen..
Gisel du bist dir aber schon sicher das dein Schlauch nicht irgendwo abgeklemmt bzw. geknickt ist? Das würde den Volumenstrom doch deutlich reduzieren..

ich werde das mal testen..
Gruß Jochen
Bild
Benutzeravatar
bullijochen
Wohnt im T2!
Beiträge: 1514
Registriert: 04.07.2010 13:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Aussparung Wischwasserdüsen

Beitrag von bullijochen »

@ Sascha ja das Bild reicht mir, danke schön!!
Bild
Benutzeravatar
Bel.Air.Boy
T2-Süchtiger
Beiträge: 205
Registriert: 10.04.2014 10:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Aussparung Wischwasserdüsen

Beitrag von Bel.Air.Boy »

bullijochen hat geschrieben: 15.04.2020 19:31 Gisel du bist dir aber schon sicher das dein Schlauch nicht irgendwo abgeklemmt bzw. geknickt ist? Das würde den Volumenstrom doch deutlich reduzieren..
Moin,

ja, zuerst dachte ich auch, ich hätte direkt an der Pumpe einen Knick. Aber auch nach dem Austausch war das Resultat das gleiche. Ich habe auch die Pumpe getauscht, um da einen Fehler auszuschließen. Ging auch nicht..

Als ich den Bulli gemacht habe, hatte ich sogar den originalen Wasserschlauch von VW verwendet: das schwarze Ding, wo die Anschlüsse nur schwer über die "Nippel" :D gehen. Also keinen Aquarienschlauch etc.

Sascha hatte ja wohl auch das gleiche Problem. Hm, wenn Du etwas herausfinden kannst, wie das doch geht, immer gerne her mit der Lösung!!!

Bleibt gesund und luftgekühlt!

Gruß

Gisel
Benutzeravatar
schrauberger
T2-Süchtiger
Beiträge: 845
Registriert: 25.03.2013 17:27
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Aussparung Wischwasserdüsen

Beitrag von schrauberger »

Hallo, das kann doch eigentlich kein Hexenwerk sein :D

Zieh den Schlauch zur Düse von der Pumpe ab, montiere ev. ein Stück vom alten Schlauch oder Ersatzschlauch an die Pumpe, halte ihn auf Düsenhöhe und lass mal pumpen.
Das spritzt zwar nicht extrem wegen dem Großen Durchmesser des Schlauchs, aber es sollte doch einiges an Volumen gefördert werden.

Blase mal mit dem Mund in den Schlauch zur Düse, geht da was durch?
Wenn nix oder wenig sind ev. die Düsen zu. Mit einer Stecknadel mal von vorne in die Düsen stechen und die Spitzkugel mal durchbewegen, und dann mit Preßluft von vorne her zurückpusten.
Dann sollte der Dreck hinten rausfliegen.

BTW: Mit der Stecknadel lässt sich die Spritzrichtungl super einstellen.

Ralph
Schöne Grüße aus Geisingen,
erste Stadt an der jungen Donau :mrgreen:
kannsnichlassen
T2-Süchtiger
Beiträge: 236
Registriert: 28.04.2010 17:42
IG T2 Mitgliedsnummer: 831

Re: Aussparung Wischwasserdüsen

Beitrag von kannsnichlassen »

Heute sind die Düsen gekommen. Das ist halt kein originales Aussehen, aber sie passen perfekt in die Aussparung. Funktion kann ich nichts zu sagen, soweit bin ich noch nicht.
IMG_20200417_125307.jpg
Antworten