wo kauft ihr euren Lack?

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Antworten
Benutzeravatar
Monkey49cc
T2-Fan
Beiträge: 32
Registriert: 28.06.2019 09:10
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

wo kauft ihr euren Lack?

Beitrag von Monkey49cc » 25.05.2020 12:32

Hallo hat vielleicht von euch jemand erfahrung wo man einen qualitativ guten lack 2k taigagrün online kaufen kann?
Bin grad ein der Vorbereitung meinen us import zu lackieren. original war er l20a marinogelb nun soll er l63h taigagrün werden.
Hab grad bei unserem Teilehandel vor ort angerufen die wollen 140 Euro für den liter :shock: scheint mir ein wenig teuer.
Wie schätzt ihr die lackmenge bei 2 schichten ein. Komplette Karosserie innen außen plus anbauteile.

Gruss

Matthias

Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5872
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: wo kauft ihr euren Lack?

Beitrag von Norbert*848b » 25.05.2020 13:30

Hallo Matthias,
Monkey49cc hat geschrieben:
25.05.2020 12:32
Hallo hat vielleicht von euch jemand erfahrung wo man einen qualitativ guten lack 2k taigagrün online kaufen kann?
Ich hab das Glück einen Händler vor Ort zu haben, der m.E. (und Erfahrung) nach einen hochwertigen Lack zu einem günstigen Preis anbietet.
Onlinehandel (incl. Telefonberatung) ist demnach auch möglich: https://lackstore.de/2K-Acryllack-in-Wu ... be-1000-ml
Monkey49cc hat geschrieben:
25.05.2020 12:32
Wie schätzt ihr die lackmenge bei 2 schichten ein.
Da gibt es Erfahrungswerte: http://www.lackboerse.de/menge1.html
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
Bulli-Tom
T2-Süchtiger
Beiträge: 507
Registriert: 16.05.2008 17:28
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Pfalz - in der Toskana Deutschlands :-)

Re: wo kauft ihr euren Lack?

Beitrag von Bulli-Tom » 25.05.2020 13:49

Hi,

meinen 2k MIPA-Lack habe ich hier gekauft:

https://www.123lack.de

Schnelle Lieferung, Farbe passt vom Farbton ;-)

Gruß

Tom
Zum Wohl die Pfalz :wein:

Benutzeravatar
bulli71
*
*
Beiträge: 1180
Registriert: 18.02.2016 11:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 123

Re: wo kauft ihr euren Lack?

Beitrag von bulli71 » 25.05.2020 16:33

Hach sieh an, direkt bei mir um die Ecke. Danke für den guten Tipp, jetzt wo ich mich gedanklich mit der nächsten Neulackierung anfreunde

Benutzeravatar
Peter E.
Wohnt im T2!
Beiträge: 3062
Registriert: 04.06.2003 15:08
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: wo kauft ihr euren Lack?

Beitrag von Peter E. » 25.05.2020 21:39

Ich kaufe hier bei http://www.Rostdoc.de
Gruss von Peter aus dem Schwentinental

Benutzeravatar
Steffen*793
T2-Kenner
Beiträge: 19
Registriert: 28.07.2019 16:39
IG T2 Mitgliedsnummer: 793
Wohnort: Wolfratshausen

Re: wo kauft ihr euren Lack?

Beitrag von Steffen*793 » 29.05.2020 00:07

Habe meinen Lack zum Teil bei Mipa im Direktmarkt gekauft. Da gibt es aber manche Lacke, z.B. seidenmatt für Anbauteile, nur in größeren Gebinden ab 5 Liter.

Die Karosserie wurde mit 2K-Acryllack ("Maschinenlack") der Fa. Südwest lackiert, den gibt es z.B. bei Prosol (www.prosol-farben.de). Mit dem Ergebnis bin ich
sehr zufrieden! Diesen Lack gibt es auch in kleinen Mengen zu kaufen, in hochglänzend und seidenmatt. Kleinteile habe ich damit selbst lackiert. Er ließ sich sehr gut verarbeiten.

Norrlands
T2-Kenner
Beiträge: 26
Registriert: 19.04.2014 00:07
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: wo kauft ihr euren Lack?

Beitrag von Norrlands » 29.05.2020 08:53

Ich habe zum Glück einen super MIPA Händler fast vor der Haustüre. Ich bin kein Lackierer und habe nur die Minimalausrüstung (China Lackierpistole, 50l Baumarkt Kompressor, Öl/Wasser Abscheider). Trotzdem lassen sich die Lacke für mein Gefühl super verarbeiten und die angemischten Farbtöne sind für mich nicht vom bestehenden Lack zu unterscheiden. Selbst an Stellen die ich mit Rolle und Pinsel nachgebessert habe, ist die Oberfläche relativ glatt geworden.

Gruss
Diego
Dateianhänge
949CB145-DFF2-4925-B6A9-2B4AC6B5442E.jpeg

Benutzeravatar
Steffen*793
T2-Kenner
Beiträge: 19
Registriert: 28.07.2019 16:39
IG T2 Mitgliedsnummer: 793
Wohnort: Wolfratshausen

Re: wo kauft ihr euren Lack?

Beitrag von Steffen*793 » 07.06.2020 02:26

Nachtrag:
Bin Laie und habe auch nur einfache Hobbyausrüstung. Kleinteile habe ich in einer Garage zum Teil sogar mit Jun-Air-Silent-Kompressor und einer Revell Airbrush lackiert (Standard Class, große Düse) - ging erstaunlich gut! Wegen der Nachbarschaft konnte ich nicht immer Lärm und Sprühnebel machen.

Wenn man heute dezidierten Autolack kauft ist das Wasserbasislack. Ich habe aber traditionellen 2K-Acryllack verwendet, mit organischen Lösungsmitteln verdünnt. Der wird heute als verkauft als Maschinenlack oder Nutzfahrzeuglack, also ideal für den T2 :thumb: . Nur noch wenige, entsprechend ausgestattete Autolackierereien dürfen den für bestimmte Zwecke verarbeiten. Solchen Lack gab es bei MIPA, je nach Glanzgrad, in 1-Liter- oder 5-Liter-Gebinden. Wenn man die Kleinteile, z.B. Stoßstangenhalter, Abdeckblech unter der Pedalerie, Tank, Standheizungsteile, Motorverblechung... in originalnahen Farben Lackieren oder ausbessern will, braucht man viele Farbtöne, immer nur in kleinen Mengen.
Den von mir oben genannten Lack gab es als ich restauriert habe (2015 - 2017) ab 0,25 Liter, in RAL-Farben, nach anderen Farbkarten oder nach Farbmessung angemischt. Der Preis war ca. 46EUR/Liter für den Basislack. Ich habe auch mit anderen Lacken, auch mit solchen, die hier im Forum erwähnt wurden, gearbeitet. Mit dem Lack von Südwest kam ich am besten zurecht und erzielte die besten Ergebnisse. Ausdrücklich: Als Laie, unter den o.g. Voraussetzungen! Das soll keine Abwertung anderer Produkte sein!

Gruß,
Steffen

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Emret2, Google [Bot] und 15 Gäste