Nachweis Camper Umbau - H Zulassung

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
Graudn-sepp
T2-Fan
Beiträge: 42
Registriert: 11.03.2015 21:07
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Huglfing

Nachweis Camper Umbau - H Zulassung

Beitrag von Graudn-sepp » 09.06.2020 18:20

Servus!
Nach 5 Jahren "blood, sweat, & beers" war ich heute beim Tüv...
Wollte mir eigentlich zu meinem 30ger am Donnerstag und dem 50er vom Bus (erst im November) die H-Zulassung bzw. überhaupt wiederzulassung nach der restaurierung schenken.
Der Herr Tüv will allerdings einen Nachweis von mir dass der Bus schon 30 Jahre ein Camper ist.
Woher soll ich den nehmen?????
Hat jemand Erfahrugnen mit sowas?
Danke schon mal!
Kurze Impression um was es geht :wink:
IMG_20200609_132552[1].jpg

Benutzeravatar
olle78
T2-Süchtiger
Beiträge: 633
Registriert: 09.11.2008 15:48
Wohnort: CALW

Re: Nachweis Camper Umbau - H Zulassung

Beitrag von olle78 » 09.06.2020 18:29

Hallo (hier könnte dein Name stehen),
das ist ganz einfach, indem du zu einem anderen Prüfer gehst!

1.Die Busse wurden auch als Camper ab Werk ausgeliefert.
2. Der Umbau 10Jahre nach Ez möglich war.

Entschuldige die Direktheit, aber der Prüfer hatte mal keine Ahnung.

Grüße Oliver
Bild

Benutzeravatar
Graudn-sepp
T2-Fan
Beiträge: 42
Registriert: 11.03.2015 21:07
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Huglfing

Re: Nachweis Camper Umbau - H Zulassung

Beitrag von Graudn-sepp » 09.06.2020 20:02

Hallo (hier steht dein Name ;)) Oliver,
dass der Trottel keine Ahnung hat steht nicht zur Debatte.
Es geht hier um reine Willkühr, er ist einfach überfordert mit sich selbst...
Ob das rechtlich haltbar ist oder nicht ist zweitrangig, er will jetzt diesen Nachweis und ohne den geht es nicht, ob ich in der Nähe einen anderen Prüfer finde weiß ich nicht.
Gruß Martin

Benutzeravatar
GoldenerOktober *001
Vorstand IGT2
Beiträge: 1863
Registriert: 08.09.2009 16:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 1
Wohnort: Bad Homburg v. d. H.

Re: Nachweis Camper Umbau - H Zulassung

Beitrag von GoldenerOktober *001 » 09.06.2020 20:55

Hallo Martin,
für "Nähe" müßte man ja einfach schon mal wissen, wo Du rumspringst. Aber so ein Feld muß man ja bei der Anmeldung nicht ausfüllen, die Daten sind ja geheim...
Ich beispielsweise habe morgen einen fähigen Prüfer in der Werkstatt am Start!
Gruß Torsten
Mit dem Bus da steckenbleiben, wo die Anderen erst gar nicht hinkommen...

Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5745
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Nachweis Camper Umbau - H Zulassung

Beitrag von Norbert*848b » 09.06.2020 23:46

Moin,
GoldenerOktober *001 hat geschrieben:
09.06.2020 20:55
für "Nähe" müßte man ja einfach schon mal wissen, wo Du rumspringst.
… ist erwähnt worden: Komme aus Obb genauer gesagt Landkreis Weilheim!
Nunja, manchmal muss man schon etwas "Kilometergeld" zahlen, um zum gewünschtem Erfolg zu kommen. :mrgreen:
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
GoldenerOktober *001
Vorstand IGT2
Beiträge: 1863
Registriert: 08.09.2009 16:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 1
Wohnort: Bad Homburg v. d. H.

Re: Nachweis Camper Umbau - H Zulassung

Beitrag von GoldenerOktober *001 » 09.06.2020 23:58

Norbert,
ich weiß, Du verfügst über einen schier unermeßlichen Vorrat an Geduld und Zeit, und ich bewundere Dich dafür! Ich jedoch kann keine forenarchäologische Untersuchung anstellen, sondern wende den Blick nach rechts: Dort stehen im Profil sowohl bei mir, als auch bei Dir Orte angegeben, an denen unser Wirkungskreis zu finden ist. Nicht zuletzt, um verortet werden zu können. Wenn dies nicht gewollt ist, darf man natürlich auch dann keine raumnahe Hilfestellung erwarten. Genau darin lag meine Kritik begründet.
Mein TÜV-Hilfsangebot war durchaus ernst gemeint.
Weitermachen,
Gruß Torsten
Mit dem Bus da steckenbleiben, wo die Anderen erst gar nicht hinkommen...

Benutzeravatar
woita
T2-Süchtiger
Beiträge: 662
Registriert: 19.12.2015 00:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 827
Wohnort: Oberaudorf
Kontaktdaten:

Re: Nachweis Camper Umbau - H Zulassung

Beitrag von woita » 10.06.2020 00:12

Servus Maritn,
was steht denn auf dem Typenschild?
Wenn da die Ausstattungscodes eindeutig als Camper drinstehen, lässt sich das doch nachweisen.
Wenn du einen Umbau hast (oder grad erst umgebaut hast) und die Vorbereitung für Camper drin steht, evtl. grenzwertig aber vllt. machbar.

Gruß woita

goggobiber
T2-Süchtiger
Beiträge: 198
Registriert: 20.05.2009 13:22
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Nachweis Camper Umbau - H Zulassung

Beitrag von goggobiber » 10.06.2020 11:12

Hallo Martin,
wenn das Typenschild Deinen Bus nicht als werksmäßig ausgelieferten Camper ausweist, hast Du trotzdem kein Problem: der nachträgliche Ausbau zum Camper muss nämlich nicht vor 30 Jahren erfolgt sein, sondern damals möglich und üblich gewesen sein. Das sollte der Prüfer wissen, zumindest, wenn Du ihm das in Erinnerung rufst. Sollte er tatsächlich stur sein, nimm einen weiteren Weg in Kauf und fahr' woanders hin.
Um den Auslieferungszustand seines alten VW zu erfahren, kann man übrigens im Werk eine "Geburtsurkunde" mit allen wichtigen Daten erstellen lassen. Das kostet eine Gebühr und kann im Internet beantragt werden.
Good luck: Bernd

Benutzeravatar
Norbert*848b
*
*
Beiträge: 5745
Registriert: 31.10.2013 00:57
IG T2 Mitgliedsnummer: 848
Wohnort: Algermissen

Re: Nachweis Camper Umbau - H Zulassung

Beitrag von Norbert*848b » 10.06.2020 13:19

Hallo Martin,
goggobiber hat geschrieben:
10.06.2020 11:12
der nachträgliche Ausbau zum Camper muss nämlich nicht vor 30 Jahren erfolgt sein, sondern damals möglich und üblich gewesen sein.
… Das sollte der Prüfer wissen, zumindest, wenn Du ihm das in Erinnerung rufst.
Ja, so sieht das aus und in dem Anforderungskatalog-Oldtimer ist das entsprechend nachzulesen:
Zitat:
Änderungen, die nachweislich innerhalb der ersten 10 Jahre nach Erstzulassung oder gegebenenfalls
Herstellungsdatum erfolgt sind oder hätten erfolgen können, sowie Änderungen innerhalb der
Fahrzeugbaureihe, sind zulässig. Nicht zeitgenössische Änderungen, die nachweislich vor mindestens
30 Jahren durgeführt wurden, sind auch zulässig.

Quelle (ganz nach unten scollen bis "Download" erscheint): https://www.tuvsud.com/de-de/branchen/m ... -zulassung
Gutes Gelingen!
Freundliche Grüße aus Algermissen

Norbert

Benutzeravatar
aircooled68
Wohnt im T2!
Beiträge: 1636
Registriert: 13.04.2009 22:22
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Nachweis Camper Umbau - H Zulassung

Beitrag von aircooled68 » 14.06.2020 13:46

Man konnte jederzeit bei Westfalia die Schränke nachordern und selber einbauen. Zeig deinem Prüfer doch mal ein paar von den Prospekten.

https://www.vw-t2-bulli.de/index.php?de ... -westfalia

Gruß Jan
https://vw-type2-id.xyz/mplate/22138101/#
Typ 4 (CA) - 1679cc, 49 kW (66 PS)
Vmax = 141km/h
A89 (1972) = 032 094 206 506 511 616

Jan *779

Benutzeravatar
Graudn-sepp
T2-Fan
Beiträge: 42
Registriert: 11.03.2015 21:07
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Huglfing

Re: Nachweis Camper Umbau - H Zulassung

Beitrag von Graudn-sepp » 16.06.2020 09:20

Danke für die zahlreichen Antworten.
Der Bus ist kein original Westfalia sondern wurde irgendwann vom Personentransporter zum Camper umgebaut.
Der Prüfer weiß auch dass es die Busse damals genau so zu kaufen gab, hatte selber mal einen.
Aaaaber er ist auch fest davon überzeugt dass der Umbau vor mindestens 30 Jahren gemacht worden sein muss.
Das Merkblatt vom Tüv kenne ich und sehe das genau so wie du Norbert. (Der Prüfer ist von Dekra und hält nichts von den Kollegen in Blau :lol: )
Danke für das Angebot Torsten, ist mir aber doch ein bisschen zu weit :wink:
Vermutlich wird es darauf hinauslaufen dass ich wo anders (in der Nähe) hinfahre....

Benutzeravatar
aircooled68
Wohnt im T2!
Beiträge: 1636
Registriert: 13.04.2009 22:22
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Nachweis Camper Umbau - H Zulassung

Beitrag von aircooled68 » 16.06.2020 09:50

Was spricht denn gegen eine PKW Zulassung?

Ich schreib meinen auch irgendwann auf PKW um. Das ist dann einfacher mit den Versicherungen...

Ein Bekannter hat sein Ducato umgebaut und er hat aufs erste Mal keine Wohnmobilzulassung bekommen, weil das Bett und der Kocher nicht fest verbaut sind. Da gibt es strenge Richtlinien, die überall anderst sind. Der Prüfer wollte nicht, dass die Karre weiterhin als Transporter genutzt wird.

Schmeiß den Kocher raus, die Schränke sind Transportboxen und das Dach ist draufgekommen, weil das Schiebedach kaputt war und es dafür kein Ersatz gibt, würde ich machen.

Gruß Jan
https://vw-type2-id.xyz/mplate/22138101/#
Typ 4 (CA) - 1679cc, 49 kW (66 PS)
Vmax = 141km/h
A89 (1972) = 032 094 206 506 511 616

Jan *779

Benutzeravatar
Randy02
T2-Süchtiger
Beiträge: 206
Registriert: 09.09.2016 18:16
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Koblenz

Re: Nachweis Camper Umbau - H Zulassung

Beitrag von Randy02 » 16.06.2020 11:06

Unser Original Westfalia ist von vornherein als PKW zugelassen (worden).
Ist das normal?

Luftgekühlte Grüße Magnus
Bus Bild perlweißer Westy EZ 6/69 .. Typ3 Bild diamantblauer Variant EZ 7/68 .. Käfer Bild blauer Mex EZ 3/85 selvasgrüner Mex EZ 3/83

Benutzeravatar
aircooled68
Wohnt im T2!
Beiträge: 1636
Registriert: 13.04.2009 22:22
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Nachweis Camper Umbau - H Zulassung

Beitrag von aircooled68 » 16.06.2020 11:26

Im Brief steht bei mir Sonderkraftfahrzeug Wohnwagen als Aufbau.
Dateianhänge
Neue Bitmap.jpg
https://vw-type2-id.xyz/mplate/22138101/#
Typ 4 (CA) - 1679cc, 49 kW (66 PS)
Vmax = 141km/h
A89 (1972) = 032 094 206 506 511 616

Jan *779

Benutzeravatar
Graudn-sepp
T2-Fan
Beiträge: 42
Registriert: 11.03.2015 21:07
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Huglfing

Re: Nachweis Camper Umbau - H Zulassung

Beitrag von Graudn-sepp » 16.06.2020 11:54

aircooled68 hat geschrieben:
16.06.2020 09:50
Was spricht denn gegen eine PKW Zulassung?
Bei mir im Brief steht ja Wohnmobil drin...
Wenn ich das jetzt auf PKW ändern würde dann müsste ich 30 Jahre aufs H-Kenzeichen warten.
Allerdings ist der Brief von 1992, was älteres hab ich nicht und gibt es auch bei der Zulassungsstelle nicht mehr.
In 2 Jahren würde quasi der Brief als Nachweis dienen können.
Randy02 hat geschrieben:
16.06.2020 11:06
Unser Original Westfalia ist von vornherein als PKW zugelassen (worden).
Kommt mir komisch vor...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 24 Gäste