SSP 5-Spoke Felgen - ABE

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
Cesario
T2-Autor
Beiträge: 4
Registriert: 12.08.2020 15:02
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

SSP 5-Spoke Felgen - ABE

Beitrag von Cesario » 12.08.2020 15:18

Moin Moin zusammen, ich bin gaanz frisch hier und seit einigen Wochen stolzer Besitzer eines 78'er Bundeswehr T2b. Jetzt habe ich die Gelegenheit für kleines Geld Felgen in SSP (Modell 5-Spoke) on 5x112 und ET20 inklusive reifen in 185/65R15 zu bekommen. Diese aber dann leider ohne ABE: :cry: Ha jemand von Euch zufällig genau diese schonmal eintragen lassen? Für den T2 und den 112er konnte ich weder hier im Forum noch im Netz etwas finden und die Katze im Sack inklusive endlosen Diskussionspotenzial mit hiesigen Prüfern will ich mir jetzt auch nicht ans Bein binden. Vielen Dank schonmal für Euren support...

Benutzeravatar
slashman78
T2-Süchtiger
Beiträge: 305
Registriert: 09.01.2008 10:06
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Reutlingen

Re: SSP 5-Spoke Felgen - ABE

Beitrag von slashman78 » 13.08.2020 09:26

Da werde ich dich enttäuschen müssen. Für den LK wirst du keine haben oder finden. Für den 5/205er LK gibt es eine ABE. Aber für den 112er nicht. Ich habe mich auch tot gesucht.
Es gab mal in einer VW Scene einen T2 (Ich meine aus Recklinghausen), der hatte die drauf und angeblich mit TÜV.
Ich habe die VW Scene mal angeschrieben, ob sie den Besitzer mal kontaktieren könnten und ihn fragen könnten, wo es gemacht wurde. Die haben nie geantwortet.
Auch habe ich die „stadtbekannten“ Tuner für die luftgekühlte Szene abtelefoniert, die ja angeblich „alles“ eintragen. Keine Chance.
Ich bin mit originalen Empi-Katalogen zu Prüfern in meiner Umgebung gefahren, um sie zu überzeugen. Auch nix.
Kurzum: ich habe es nicht geschafft und ich hatte nachher keine Lust mehr. Jetzt sind sie halt uneingetragen auf dem Bus.
Solltest du doch irgendwie noch erfolgreich sein/werden, lass es mich wissen.


Sascha
Bild

Benutzeravatar
bulli71
*
*
Beiträge: 1130
Registriert: 18.02.2016 11:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 123

Re: SSP 5-Spoke Felgen - ABE

Beitrag von bulli71 » 13.08.2020 09:46

slashman78 hat geschrieben:
13.08.2020 09:26

Auch habe ich die „stadtbekannten“ Tuner für die luftgekühlte Szene abtelefoniert, die ja angeblich „alles“ eintragen. Keine Chance.
Ich bin mit originalen Empi-Katalogen zu Prüfern in meiner Umgebung gefahren, um sie zu überzeugen. Auch nix.
Und da haben die Prüfer auch Recht mit. Nur weil die Felgen so aussehen wie die Empi heißt das noch lange nicht dass sie unter gleichen Verfahren mit gleichem Material hergestellt sind. Auf welcher Basis sollten die die Felgen eintragen, mit welcher Traglast?

Benutzeravatar
Cesario
T2-Autor
Beiträge: 4
Registriert: 12.08.2020 15:02
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: SSP 5-Spoke Felgen - ABE

Beitrag von Cesario » 13.08.2020 10:20

Moin Zusammen und danke erstmal für das Feedback! Auf den Felgen sollen 1580lbs eingeschlagen sein, was einer Traglast von ca. 716kg entspricht...damit sollten die Prüfer doch was anfangen können!? :dogeyes: Es gibt ja beispielsweise Fuchs, Cosmic und auch Gasburner von SSP für den 112er LK in 5.5x15 mit ABE bei Bugwelder...also müsste die Eintragung mit der Traglast doch für 5-Spoke auch möglich sein...aber vielleicht denke ich da auch zu einfach.. :roll:

Benutzeravatar
bugster_de
T2-Süchtiger
Beiträge: 444
Registriert: 16.02.2009 18:02
IG T2 Mitgliedsnummer: 808

Re: SSP 5-Spoke Felgen - ABE

Beitrag von bugster_de » 13.08.2020 10:49

Cesario hat geschrieben:
13.08.2020 10:20
Auf den Felgen sollen 1580lbs eingeschlagen sein, was einer Traglast von ca. 716kg entspricht...damit sollten die Prüfer doch was anfangen können!?
Es kann sein, dass ein Prüfer sich darauf einlässt und die Traglast so "glaubt". Das liegt dann aber in seiner Verantwortung, denn der Hersteller kann ja einfach irgendwas da drauf gemacht haben. Einen Prüfer zu finden, der so eine Sache macht, würde ich mal mit extrem geringen Chancen sehen.
Ich selbst habe von SSP die Fuchsfelgen (nicht auf dem Bus, am Käfer). Hier ist in der ABE detailgetreu die Prüfverfahren gelistet. Wichtiger ist aber, dass bei diesen Felgen die Kennzeichnung und Traglast eben nicht eingeschlagen sind sondern im Guß erhaben sind. Ist so auch in der ABE vermerkt. Schlagzahlen könnte man ja selbst machen, erhabene Zahlen im Guß eben nicht.
Vielleicht ist das der Grund, warum der Verkäufer sich für kleines Geld von den Felgen trennen will: er kriegt sie auch nicht eingetragen.
Genau so einen hatte ich auch mal. Aber der hatte einen Diesel und war von Ford.

Benutzeravatar
bulli71
*
*
Beiträge: 1130
Registriert: 18.02.2016 11:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 123

Re: SSP 5-Spoke Felgen - ABE

Beitrag von bulli71 » 13.08.2020 11:16

Cesario hat geschrieben:
13.08.2020 10:20
Moin Zusammen und danke erstmal für das Feedback! Auf den Felgen sollen 1580lbs eingeschlagen sein, was einer Traglast von ca. 716kg entspricht...damit sollten die Prüfer doch was anfangen können!? :dogeyes: Es gibt ja beispielsweise Fuchs, Cosmic und auch Gasburner von SSP für den 112er LK in 5.5x15 mit ABE bei Bugwelder...also müsste die Eintragung mit der Traglast doch für 5-Spoke auch möglich sein...aber vielleicht denke ich da auch zu einfach.. :roll:
Würde ich als Prüfer nicht so sehen. Nur weil einer eine Zahl in den Sand der Gußform kratzt muss das noch lange nichts heißen.
Deshalb braucht es ja Gutachten, in denen das Material, das Fertigungsverfahren als auch die Belastbarkeit in verschiedenen klar vorgegebenen Belastungssituationen bestätigt werden.

Die Felge muss eindeutig als zu dem Gutachten gehörend markiert sein. Und wenn einer einfach die selbe Identifizierung (üblicherweise KBA Nummer) auf ne andere gleich aussehende Felge überträgt ist das halt eine Fälschung.

Manchmal haben die Graukittel nun mal Recht mit ihrer Pingeligkeit. Da geht es drum, dich und die anderen Verkehrsteilnehmer zu schützen. Und dabei legen sie halt mitunter Kriterien an, die nicht jedem sofort einfallen, die aber aus der Entwicklung langer Erfahrungen her rührt. Und weil auch die Prüfer nicht alles wissen können gibt es halt entsprechend Vorgaben und Richtlinien.

Benutzeravatar
Cesario
T2-Autor
Beiträge: 4
Registriert: 12.08.2020 15:02
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: SSP 5-Spoke Felgen - ABE

Beitrag von Cesario » 13.08.2020 11:27

Hi Bugster,

danke und klar, eingeschlagene Traglasten lassen Raum für misstrauen und die „Pingeligkeit“ der Prüfer haben sicher ihre Rechtfertigung. Ich habe gerade nochmal in den Mailverlauf geschaut und der aktuelle Besitzer hat „eingegossen“ geschrieben...habe ich also falsch wiedergegeben, sorry. Ich lasse mir nachher mal Bilder aller Angaben auf den Felgen schicken...mal schauen, ob ich damit was werde.

Benutzeravatar
bugster_de
T2-Süchtiger
Beiträge: 444
Registriert: 16.02.2009 18:02
IG T2 Mitgliedsnummer: 808

Re: SSP 5-Spoke Felgen - ABE

Beitrag von bugster_de » 13.08.2020 11:40

bulli71 hat geschrieben:
13.08.2020 11:16
Würde ich als Prüfer nicht so sehen. Nur weil einer eine Zahl in den Sand der Gußform kratzt muss das noch lange nichts heißen.
Deshalb braucht es ja Gutachten, in denen das Material, das Fertigungsverfahren als auch die Belastbarkeit in verschiedenen klar vorgegebenen Belastungssituationen bestätigt werden.
Stimmt. Zumal es sich ja bei den anderen SSP Felgen (Fuchs etc.) um eine ABE handelt, bei der keine Eintragung notwendig ist. Hier ist auch der Hersteller der Felgen im Gutachten genannt sowie die ISO Prüfung des Betriebes inkl. Prüfdatum und wann die ISO Prüfung neu gemacht werden muß.
bulli71 hat geschrieben:
13.08.2020 11:16
Die Felge muss eindeutig als zu dem Gutachten gehörend markiert sein.
bei den anderen SSP Felgen ist dem auch genau so. Und alle Kennzeichnungen sind erhaben.
bulli71 hat geschrieben:
13.08.2020 11:16
Manchmal haben die Graukittel nun mal Recht mit ihrer Pingeligkeit. Da geht es drum, dich und die anderen Verkehrsteilnehmer zu schützen. Und dabei legen sie halt mitunter Kriterien an, die nicht jedem sofort einfallen, die aber aus der Entwicklung langer Erfahrungen her rührt. Und weil auch die Prüfer nicht alles wissen können gibt es halt entsprechend Vorgaben und Richtlinien.
absolut richtig und ich finde das auch gut so. Man denke nur an das übliche "Da-Dong" Geräusch, wenn man auf eine Autobahnbrücke fährt. Da muß so eine Felge bei ca. 130 km/h (zul. V-Max des Busses) und mit voller Beladung doch einiges einstecken.
Übrigens ist der Antragssteller zu dem Gutachten der SSP Felgen die Firma Heritage-Parts, die durch eine deutsche Firma vertreten wurde, welche dann das Typ-Prüfverfahren beim TÜV in Auftrag gegeben hat. Ist in den SSP-Fuchs Gutachten alles vermerkt. Und Heritage Parts bewirbt die Felgen in England damit, dass diese durch den deutschen TÜV nach den härtesten Normen der Welt geprüft sind, denn dort habe man ja auch kein Speed-Limit auf der Autobahn und müsse entsprechend prüfen.
Genau so einen hatte ich auch mal. Aber der hatte einen Diesel und war von Ford.


Benutzeravatar
bulli71
*
*
Beiträge: 1130
Registriert: 18.02.2016 11:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 123

Re: SSP 5-Spoke Felgen - ABE

Beitrag von bulli71 » 13.08.2020 12:06

T2Tom hat geschrieben:
13.08.2020 11:51
@Thorsten: :confused: Du hattest aber auch schon mal eine "tolerantere" Einstellung ....
Meine EMPI 5-Spoke sind seit 15 Jahren eingetragen.

Grüße aus der Pfalz
Tom
Du hast ein gutes Gedächtnis;-)

Meine Denke ist aber eigentlich unverändert, Umbauten jedweder Art finde ich grundsätzlich erst einmal interessant, wenn sie denn gescheit gemacht sind. Letzteres ist halt der Knackpunkt. Wenn ich über die Felge überhaupt nichts weiß dann fahre ich damit auch nicht und gefährde mich selbst, meine Familie, und nicht zuletzt unbeteiligte dritte. Ansonsten, wenn technisch nichts dagegen spricht, immer gerne.
Für meine Felgen (von W211) bin ich extra an den Hersteller herangetreten und habe mir das Gutachten besorgt, ich musste etwas ablasten und dann war das gut. Aber ich weiß was die Felgen halten.

Eine ähnlich Haltung lege ich auch bei den Diskussionen um diese unsäglichen Tieferlegungsachsschenkel an den Tag. Genau die selbe Problematik, keiner weiß was über die aber jeder sagt 'hält doch'. Ja, wie lange denn...?

Benutzeravatar
Bulli-Tom
T2-Süchtiger
Beiträge: 506
Registriert: 16.05.2008 17:28
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Pfalz - in der Toskana Deutschlands :-)

Re: SSP 5-Spoke Felgen - ABE

Beitrag von Bulli-Tom » 13.08.2020 12:28

Und wenn ich mir überlege was ein Satz Felgen (Cosmics, Fuchs, BRMs,..) mit ABE kosten (ca. 600,- Euro) und dagegen den Aufwand für Dein "5Spoke-Angebot" gegenrechne (die nicht notwendigen Kosten für die Eintragung da ABE, die Warterei bei der Zulassungsstelle, dazu noch die notwendige Rennerei und das Risiko die Dinger doch nicht eingetragen zu bekommen) sind die ABE-Felgen auf jeden Fall günstiger...

Dranbschrauben, ABE ins Handschuhfach und fertig ;-)
Zum Wohl die Pfalz :wein:

Benutzeravatar
slashman78
T2-Süchtiger
Beiträge: 305
Registriert: 09.01.2008 10:06
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Reutlingen

Re: SSP 5-Spoke Felgen - ABE

Beitrag von slashman78 » 13.08.2020 15:12

bulli71 hat geschrieben:
13.08.2020 09:46
slashman78 hat geschrieben:
13.08.2020 09:26

Auch habe ich die „stadtbekannten“ Tuner für die luftgekühlte Szene abtelefoniert, die ja angeblich „alles“ eintragen. Keine Chance.
Ich bin mit originalen Empi-Katalogen zu Prüfern in meiner Umgebung gefahren, um sie zu überzeugen. Auch nix.
Und da haben die Prüfer auch Recht mit. Nur weil die Felgen so aussehen wie die Empi heißt das noch lange nicht dass sie unter gleichen Verfahren mit gleichem Material hergestellt sind. Auf welcher Basis sollten die die Felgen eintragen, mit welcher Traglast?
Sorry, wenn das von mir falsch rüber kam. Ich sehe das nicht negativ. Im Gegenteil: jeder könnte ja irgendeine Traglast in die Felgen gießen lassen. Deshalb ist das schon alles gut so.
War nicht meine Absicht, das negativ dazustellen.
Allerdings ist es schon ein wenig fragwürdig, dass der Männer-LK nen Gutachten (oder ABE; weiß ich nicht mehr) hat und der kleinere eben nicht. Aber, da könnte es am Geld liegen, was man nicht bereit war für eine neues Gutachten auszugeben oder aber, man hat es gemacht und die Prüfung wurde nicht bestanden. Raum für Spekulationen.


Sascha
Bild

Benutzeravatar
bulli71
*
*
Beiträge: 1130
Registriert: 18.02.2016 11:15
IG T2 Mitgliedsnummer: 123

Re: SSP 5-Spoke Felgen - ABE

Beitrag von bulli71 » 13.08.2020 15:29

Alles gut, keiner ist verstimmt;-)

Wegen Gutachten: man weiß es nicht. Aber es ist in Bereich des Denkbaren, dass die Felgen bei dem großen Lochkreis den Belastungen stand halten, beim kleinen nicht mehr. Aufgrund des kleineren Radius wirken da ganz andere Hebel, pi mal Daumen das doppelte (jetzt aber wirklich nur aus dem Luft gegriffene Schätzung...).

Benutzeravatar
Cesario
T2-Autor
Beiträge: 4
Registriert: 12.08.2020 15:02
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: SSP 5-Spoke Felgen - ABE

Beitrag von Cesario » 13.08.2020 17:06

Danke jedenfalls für Eure Beiträge. Ich glaube ich gebe mir das alles nicht und ohne Betriebserlaubnis kutschiere ich auch niemanden durch die Gegend, also forste ich mal weiter nach Alternativen. Ihr habt mir auf jeden Fall weitergeholfen.... :thumb:

Benutzeravatar
slashman78
T2-Süchtiger
Beiträge: 305
Registriert: 09.01.2008 10:06
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Reutlingen

Re: SSP 5-Spoke Felgen - ABE

Beitrag von slashman78 » 13.08.2020 18:25

Ich würde es auch nicht mehr tun.
Ich überlege ebenfalls die Empis runter zu machen. Aber 15“, dann noch die Traglast für nen Westi; da wird die Auswahl dünn. Originalfelgen sind nicht ganz so meins.
Mal schauen, was ich in Zukunft machen werde.




Sascha
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 49 Gäste