Bugradkasten Beule

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Antworten
Benutzeravatar
Eggi
T2-Süchtiger
Beiträge: 151
Registriert: 29.03.2017 07:07
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Bugradkasten Beule

Beitrag von Eggi »

Hi,
hab gestern nach 5 Jahren wieder meinen Bugradkasten in der Hand gehabt als ich ihn zum Lackierer gebracht habe.
Er ist oben gewölbt, ich vermute weil evtl ein zu großer Reifen darin war, gibt es einen Trick ihn wieder gerade zu bekommen (außer 40 Jahre in die andere Richtung zu biegen ) ?

Hier mal zwei Bilder das ihr wisst was ich meine :)
Danke und ein schönes Wochenende
Markus
Dateianhänge
4583671B-D857-479F-861E-3C9BEC4E8248.png
9C956036-5B4B-4E5E-9AF0-F45237623254.png
Bild
Benutzeravatar
Wolfgang T2b *354
Wohnt im T2!
Beiträge: 2208
Registriert: 27.04.2004 09:00
IG T2 Mitgliedsnummer: 354
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Bugradkasten Beule

Beitrag von Wolfgang T2b *354 »

Hallo Markus,

GFK wehrt sich extrem gegen Rückverformung. Da brauchst Du wirklich 40 Jahre. Solltest Du einer dieser Hektiker sein, die keine 40 Jahre warten wollen, dann bleibt Dir nur das Einlaminieren einer Metallplatte (Alu?) von innen in die verzogene Fläche. Die steht dann zwar immer noch unter Spannung, aber das Metall steckt das weg. Eine Platte ist besser als eine einzelne Strebe, weil sie nicht so sehr aufträgt und zudem eine deutlich größere Kontaktfläche hat. Du kannst Sie sogar ein klein wenig überbiegen, damit sie zusammen mit der inneren Spannung des GFK eine gerade Fläche ergibt.

Anstatt Einlaminieren ginge auch von innen dagegen nieten, doch die Nieten wird man sehen.

Schöne Grüße

Wolfgang
Benutzeravatar
Eggi
T2-Süchtiger
Beiträge: 151
Registriert: 29.03.2017 07:07
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Bugradkasten Beule

Beitrag von Eggi »

Hektik ist die eine Sache, die andere ist Lebenszeit :lol: !
Das ist ne gute Idee, sieht ja von innen auch keiner! Dachte vielleicht gibt es irgendwelche Hausmittelchen oder Tricks auf die das GFK reinfällt :)!
Passt nicht ganz zum Thema aber hat jemand zufällig die Maße für die Bohrungen in der Front für den Kasten? In der Westfalia Anleitung stehen nur die Maße für den Kasten mit der Einhängung rechts, mein Kasten hat aber nur 2 Gewindestäbe die durch die Front gingen :-/
Bild
Benutzeravatar
T2Arizona
T2-Süchtiger
Beiträge: 900
Registriert: 24.04.2012 09:54
IG T2 Mitgliedsnummer: 739
Wohnort: 84030 Landshut

Re: Bugradkasten Beule

Beitrag von T2Arizona »

Hallo,
mit dem Bugradkasten selbst hab ich keine Erfahrung, bin aber gelernter Faserverbundmeister (ja sowas gibts).
Das Material ist wie Wolfgang schon sagt seeehr wiederspenstig, deswegen wird es ja genau dort verwendet :D
Warm machen und biegen wird auch nix bringen, da Kunststoffe verwendet wurden, die nicht schmelzen.

Vor dem Laminieren bitte gut anrauen und entfetten.
Wenn du ein Vierkant- oder U-Profil einlaminierst wird es bestimmt stabil, aber schau ob das dann nicht gegen dein Reserverad stößt.
Sollte dies der Fall sein, so wären vielleicht auch lange Glasfasern längs drauflaminiert eine Lösung als "Zugstrebe". Dann musst du aber während des Laminierens den Kasten in die gewünschte Stellung biegen.
Auch Flugzeugtragflächen werden nach Vogelschlägen überlaminiert, dann sollte es beim Bulli auf jeden Fall klappen :D :D

Schöne Grüße
Michael

PS: Ich hätte noch Carbon-Gelege in rauen Mengen abzugeben, kann man auch punktuell auf Glasfaser drauflaminieren.
Das Leben ist zu kurz für langweilige Fortbewegungsmittel.
Benutzeravatar
splitti56
T2-Fan
Beiträge: 34
Registriert: 12.12.2007 20:39
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: 25596 Gribbohm

Re: Bugradkasten Beule

Beitrag von splitti56 »

Ich hätte noch einen Bugradkasten zu verkaufen
BG Ingo
Benutzeravatar
helsinki1978
T2-Meister
Beiträge: 120
Registriert: 30.07.2011 21:16
IG T2 Mitgliedsnummer: 360
Wohnort: Kreis Göppingen

Re: Bugradkasten Beule

Beitrag von helsinki1978 »

Hallo,

die Ursache der Beule ist meistens nicht ein zu großes Rad, sondern dass das richtige Rad zu hoch eingehängt ist. Man kann es nämlich in zwei verschiedenen Positionen der 5 Radlöcher einhängen. Man sieht wenn man auf Treffen ist öfters dieses Phänomen.
Leider finde ich gerade das BIld dazu nicht.

Grüße Hans
Antworten