Anhängerkupplung, Verschraubung nur von unten

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Antworten
EinMannOhneBulli
T2-Autor
Beiträge: 9
Registriert: 14.04.2017 15:18
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Anhängerkupplung, Verschraubung nur von unten

Beitrag von EinMannOhneBulli »

Hallo Bulli-Gemeinde,
eine AHK zum Baujahr meines Busses müsste eigentlich ausschließlich von unten angeschraubt werden. Eine solche habe ich in keinem Shop gefunden, nur die mit seitlichen Aufkantungen und zusätzlichen Verschraubungen. Wie euch sicher bekannt ist, fehlen für diese Verschraubungen die Gewinde/Muttern und von unten werden (unverständlicher Weise) nur 2 der 3 Schraublöcher je Seite genutzt. Zum Nachrüsten der oberen Gewindepunkte gibt es im Forum einige Beiträge... Mein Frage geht aber in eine andere Richtung: Mein Verkäufer sagt mir, dass die Verschraubungen von unten für 1200kg schon reichen würden, auch für den TÜV, obwohl die AHK ja nicht eingetragen werden muss. Ich wollte das nicht glauben und habe mich sowohl beim TÜV als auch bei dem dänischen Hersteller erkundigt: Die Antworten waren verständlicher Weise " Geprüft mit allen Verschraubungen, also auch so zu montieren".... Hat hier jemand Erfahrungen (mit nur 4 Schrauben von unten)? Gibt es eine Bezugsquelle, die eine AHK wie Westfalia 321 073 Ausf. "B" (Westfalia Nr. 321 079) noch herstellt? Vielen Dank, Grüße Christoph
Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5789
Registriert: 12.05.2008 07:50
Kontaktdaten:

Re: Anhängerkupplung, Verschraubung nur von unten

Beitrag von Rolf-Stephan Badura »

Hallo Christoph ,

die Westfalia AHK wirst Du nur noch gebraucht finden (Markt im Forum, ebay, ebay Kleinanzeigen, classifieds auf theSamba.com ....)
Ansonsten auf neue AHKen ausweichen und die Händler fragen nach Details... z.B. https://www.bus-ok.de/T2b-Anhaengerkupp ... f-Exklusiv

Viel Erfolg & AHK-Grüße aus Berlin,
Benutzeravatar
ghiafix
Wohnt im T2!
Beiträge: 1538
Registriert: 05.11.2008 11:11
IG T2 Mitgliedsnummer: 555
Kontaktdaten:

Re: Anhängerkupplung, Verschraubung nur von unten

Beitrag von ghiafix »

Bild

So, nu hab' ich auch 'nen Blog:
https://stallarbeiten.blogspot.com
Benutzeravatar
Thomas R.
T2-Süchtiger
Beiträge: 282
Registriert: 01.03.2015 13:29
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Anhängerkupplung, Verschraubung nur von unten

Beitrag von Thomas R. »

EinMannOhneBulli hat geschrieben: 20.05.2021 14:32 Hallo Bulli-Gemeinde,
eine AHK zum Baujahr meines Busses müsste eigentlich ausschließlich von unten angeschraubt werden. Eine solche habe ich in keinem Shop gefunden, nur die mit seitlichen Aufkantungen und zusätzlichen Verschraubungen. Wie euch sicher bekannt ist, fehlen für diese Verschraubungen die Gewinde/Muttern und von unten werden (unverständlicher Weise) nur 2 der 3 Schraublöcher je Seite genutzt. Zum Nachrüsten der oberen Gewindepunkte gibt es im Forum einige Beiträge... Mein Frage geht aber in eine andere Richtung: Mein Verkäufer sagt mir, dass die Verschraubungen von unten für 1200kg schon reichen würden, auch für den TÜV, obwohl die AHK ja nicht eingetragen werden muss. Ich wollte das nicht glauben und habe mich sowohl beim TÜV als auch bei dem dänischen Hersteller erkundigt: Die Antworten waren verständlicher Weise " Geprüft mit allen Verschraubungen, also auch so zu montieren".... Hat hier jemand Erfahrungen (mit nur 4 Schrauben von unten)? Gibt es eine Bezugsquelle, die eine AHK wie Westfalia 321 073 Ausf. "B" (Westfalia Nr. 321 079) noch herstellt? Vielen Dank, Grüße Christoph
Hallo Christoph,

Ich bin nicht sicher, ob ich dich richtig verstanden habe, aber ich habe an meinem 78-iger eine Anhängerkupplung von BusOK und da sind die je Seite zwei Verschraubungen oben/seitlich mit Durchgangsschrauben durch den Rahmen. Da waren bei meinem keine eingelassenen Gewinde. Die Durchgangslöcher dafür waren im Rahmen vorhanden und die Anbauanleitung beschrieb auch keine eingelassenen Gewinde.
Auf der Unterseite wurden je Seite auch nur die hinteren beiden der drei Befestigungspunkte genutzt.
Ob das beim T2a oder a/b anders aussieht, weis ich nicht.

Gruß
Thomas
VW Bulli T2b, 1978, 7-Sitzer, 2.0 Liter Einspritzer, Reimport aus Kalifornien
EinMannOhneBulli
T2-Autor
Beiträge: 9
Registriert: 14.04.2017 15:18
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Anhängerkupplung, Verschraubung nur von unten

Beitrag von EinMannOhneBulli »

Hallo Thomas,
meine AHK ist auch von BusOK. Das scheint die einzige derzeit auf dem Markt mit einer E-Zulassung zu sein. Eine aus England stammende hat nur die unteren 3 Verschraubungen (wie es für T2b bis 76 richtig wäre), aber müsste eine Abnahme in Einzelfall bekommen. Zurück zu BusOK: eigentlich nur mit allen Verschraubungen geprüft. Da ich die oberen 4 nicht nutzen kann, habe ich mal einen Statiker "drüberschauen lassen". Die Schrauben werden bei 1200/50kg tatsächlich so gering ausgenutzt, dass auch die dynamischen (nicht geprüften) Kräfte aufgenommen werden müssten. Den Tüv hat das alles nicht wirklich überzeugt. Jetzt werde ich veruchen oben doch Löcher reinzubohren/-fräsen und es mit Hohlniertmuttern versuchen, dann müssten alle zufrieden sein.
Dir danke für die Rückmeldung und gute Fahrt!
Christoph
EinMannOhneBulli
T2-Autor
Beiträge: 9
Registriert: 14.04.2017 15:18
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Anhängerkupplung, Verschraubung nur von unten

Beitrag von EinMannOhneBulli »

Hallo alle Helfer!!
ja die Technik... Euch gilt natürlich auch mein Dank, oben habe ich ja schon den Stand beschrieben. Den Baduras einen besonderen Dank für eure Seite, da habe ich schon viele Infos gefunden. @ Harald: Die englische Kupplung wird von Holländern vertrieben, deine Anbauanleitung müsste dazu passen.
Aösi...vielen Dank und bis bald!
Christoph
Antworten