Stahlflex Bremsleitungen

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.
Benutzeravatar
Rüdiger*289
Wohnt im T2!
Beiträge: 2095
Registriert: 07.06.2003 21:33
IG T2 Mitgliedsnummer: 289
Wohnort: 42579 Heiligenhaus

Re: Stahlflex Bremsleitungen

Beitrag von Rüdiger*289 » 20.06.2009 10:32

Hallo Christoph,

dringend brauchen werde ich das H- kennzeichen eh´ nicht.
Da wo ich wohne gibt es keine Feinstaubzone und eine Pritsche ist auch noch günstiger als ein H-Kennzeichen.

:lol:
Viele Grüße von Rüdiger*289
T2b Pritsche von 1979 in 2. Hand. http://forum.bulli.org/viewtopic.php?f=16&t=7165
T2 ab Kasten von 1971in 3. Hand. viewtopic.php?f=16&p=245424#p245424

Benutzeravatar
Zamba
T2-Süchtiger
Beiträge: 367
Registriert: 06.08.2006 11:22
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Köln u Eifel

Re: Stahlflex Bremsleitungen

Beitrag von Zamba » 03.12.2014 12:07

Hallo zusammmen,
hier http://www.fabian-spiegler.de/home/auto-stahlflex-kits/ gibt es den satz direkt vom Herstelller für gut 100örö für den Bus.
Gruß Gudrun

Benutzeravatar
MichaB
Wohnt im T2!
Beiträge: 2351
Registriert: 09.09.2005 23:08
IG T2 Mitgliedsnummer: 122
Wohnort: Bonn

Re: Stahlflex Bremsleitungen

Beitrag von MichaB » 03.12.2014 22:34

Klar, für Stahlflex gibt es genug Anbieter.

Aber was nutzt das bei einer Verweigerung des H-Kennzeichen nach Einbau derselben ?
Klar kriegst Du mit den Dingern TÜV, aber H ?

#micha#
Lieber eine Maske im Gesicht als einen Zettel am Zeh.

T2b 1977 Kombi Taiga Grün L63H

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Wohnt im T2!
Beiträge: 5721
Registriert: 12.05.2008 10:50
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Stahlflex Bremsleitungen

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » 04.12.2014 10:52

Hmm, warum sollte man mit den Leitungen kein H-Kennzeichen TÜV bekommen???
Ich vermute eher ein übereifrigen Prüfer mit wenig Sachkunde zum Thema H-Kennzeichen.

Veränderungen sind erlaubt, solange sie die Sicherheit erhöhen - z.B. Umrüstung von Einkreis- auf Zweikreis usw.
Siehe Anforderungskatalog... da steht auch nix von Stahlflex sind verboten. Oder weiß jemand genaueres...

ohne-Stahlflex-unterwegs-Grüße,

Benutzeravatar
Detlef/exMKT
T2-Süchtiger
Beiträge: 277
Registriert: 11.06.2013 15:06
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Bad Nenndorf

Re: Stahlflex Bremsleitungen

Beitrag von Detlef/exMKT » 04.12.2014 12:47

Ich hab im T1 Stahlflex mit H, kein Problem.

Benutzeravatar
clipperfreak
Wohnt im T2!
Beiträge: 8197
Registriert: 30.09.2007 19:34
IG T2 Mitgliedsnummer: 223
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Stahlflex Bremsleitungen

Beitrag von clipperfreak » 05.12.2014 09:24

Detlef/MKT hat geschrieben:Ich hab im T1 Stahlflex mit H, kein Problem.
ich im T3 (Saison) auch nicht.... TÜV Prüfer "aah Stahlflex" !!!!!! :gut:
Gruß
Klaus *223

Hugo
T2-Fan
Beiträge: 42
Registriert: 25.09.2008 13:34
IG T2 Mitgliedsnummer: 315
Wohnort: 51399 Burscheid

Re: Stahlflex Bremsleitungen

Beitrag von Hugo » 05.12.2014 11:20

Hallo Rüdiger,
schau mal hier: http://www.ebc-bremsentechnik.de/Fische ... porter-T2/
Damit habe ich beim Tüv Rheinland in Leverkusen , Tüv mit H bekommen (Vollabname).
Wichtig sind die Nummern auf den Schläuchen.

Gruß, Peter

Benutzeravatar
mathiasT2
T2-Süchtiger
Beiträge: 321
Registriert: 07.08.2011 19:27
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Sachsen

Re: Stahlflex Bremsleitungen

Beitrag von mathiasT2 » 11.04.2017 08:21

Hallo,

ich muß diesen Beitrag nochmal hervor holen.
Habe die Tage beim Motorrad neue Stahlflexe montiert von "Helperformence". Ich bin von der Qualität und den Möglichkeiten der Leitungen voll überzeugt und überlege jetzt ob ich bei Bedarf auch den Bus auf diese Leitungen umrüsten sollte, gerade im Hinblick auf heute erhältliche Repros, wäre mir mit den Bremsleitungen viell. wohler.
Gibt's denn jetzt schon Erfahrungen bei den Nutzern der Leitungen, gerade auf Hinblick Anfälligkeit etc. Und wie sieht es beim H-Kennzeichen aus?

Beste Grüße Mathias
"Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen !!!" Walter Röhrl

FeuerFritz
T2-Süchtiger
Beiträge: 198
Registriert: 18.09.2016 22:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Auf den Fildern bei Stuttgart

Re: Stahlflex Bremsleitungen

Beitrag von FeuerFritz » 11.04.2017 11:43

Hallo guten Morgen,

ich beziehe meine Stahlflexleitungen immer hier (für alle Fahrzeuge, auch Auto) und bin mit dem Konfigurator sehr zufrieden, als auch mit dem Lieferservice und Preis.

https://www.probrake.de/
Grüsse Christian

Bild

Benutzeravatar
Veeduby
T2-Süchtiger
Beiträge: 361
Registriert: 24.04.2012 15:37
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Stahlflex Bremsleitungen

Beitrag von Veeduby » 11.04.2017 12:38

Hi Jungs,

ich habe meine von Probrake, nach eigener Konfiguration. Wenn ihr wollt suche ich die nochmal raus.
Ich bestellte die erst im Onlineshop, passten aber nicht.
Es kommt auch drauf an wie die am Bus befestigt sind, mit der flachen Klemme die in den Schlitz am Schlauch kommt,
oder diese Federbügel.

Und wegen dem H-Kennzeichen, die machen die auch mit Gummiüberzug in Schwarz, das sieht dann ziemlich original aus.
Vielleicht hilft das beim Argumentieren mit euren Tüvs. Ich laber dann immer von Ermessungsspielraum des Prüfers, und
Veränderungen am Fahrzeug die dem technischen Fortschritt dienen und die Verkehrssicherheit erhöhen :mrgreen:
Ein Argument ist auch immer die Rückrüstbarkeit der Änderungen.
Wichtig ist auch den Prüfer vor Umsetzung der Aktion in Kenntnis zu setzen und ihn nach seiner Meinung zu fragen.
Nicht einfach umbauen und hinfahren und sagen: Los, eintragen! Letztendlich sind die am längeren Hebel, die können etwas
eintragen, müssen aber nicht.

Biluxbirnen z.B. sind ja auch nicht der Renner, und heute gibts da H4 mit Bilux-Sockel. Hmm, will ich ich original in
den Graben schanzen mit der Biluxfunzel, oder drück man da ein Auge zu und sieht mit H4 trotzdem einfach mehr?

Naja, mein Bus hat kein H, die Sorge habe ich nicht, aber mein Tüv des Vertrauens stellt sich bei solchen Sachen
wirklich nicht so an, wie manch andere berichten.

Maik

Benutzeravatar
woita
T2-Süchtiger
Beiträge: 674
Registriert: 19.12.2015 00:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 827
Wohnort: Oberaudorf
Kontaktdaten:

Re: Stahlflex Bremsleitungen

Beitrag von woita » 11.04.2017 21:52

Ich hab seit 2007 Stahlflex-Bremsleitungen im Käfer. Knapp unter 90€ hat der ganze Satz damals gekostet.
Da gabs das noch nicht mit Gummi-Ummantelung für Oldtimer.
Mein H-Kennzeichen hat das nicht beeinträchtigt und ich hab keinen Haus-und Hof-Prüfer.
Mittlerweile sind die trotz ABE auch eingetragen und ich hab da noch nie ein Problem mit gehabt.

Gruß woita

Benutzeravatar
T2Tom
T2-Süchtiger
Beiträge: 744
Registriert: 22.02.2009 12:41
Wohnort: 67354

Re: Stahlflex Bremsleitungen

Beitrag von T2Tom » 12.04.2017 10:36

Habe gerade vor 2 Tagen an unserem Käfer die KERSCHER HA-Bremsanlage plus Stahlflex Bremsleitungen eintragen lassen.
Natürlich auf H-Kennzeichen und ohne "Vitamin B". :wink:
Der Prüfer hatte mir schon im Vorfeld gesagt, wenn alles richtig gemacht und ordnungsgemäß ist, trägt er mir die Anlage ein. :dance:

Grüße aus der Pfalz
Tom
"Niemals hätte ich mir träumen lassen, dass zu meinen Lebzeiten die Mehrzahl der Menschen ihr Gehirn
außerhalb ihres Kopfes in einem kleinen, flachen Etui mit sich herumtragen würde."

(Lutz Zimmermann, Braunschweig)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 39 Gäste