[Workshop] Lamellenfenster auffrischen

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Benutzeravatar
Andi
Wohnt im T2!
Beiträge: 1603
Registriert: 01.06.2008 11:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 43
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

[Workshop] Lamellenfenster auffrischen

Beitrag von Andi » 17.11.2008 12:43

Möchte mich ein wenig beim Forum revanchieren und dachte ich schreib mal all meine Erfahrungen Stück für Stück nieder. Wäre dankbar um jeden Verbesserungsvorschlag, daher hab ich auch nicht Workshop geschrieben, wer weiß ob das korrekt ist was ich da erzähl :).

Lamellenfenster, immer wieder schön, so teure alte Fenster:

Bild

Bild

Da stellte sich mir die Frage, wie wieder schön bekommen, also Politur alleine half 0,0. Die tiefen und starken Korrosionen konnte ich aber auch nicht ganz entfernen, wobei mein "neues" Fenster ziehmlich fertig war.

Also:

1. Schmutzige und korrodierte Oberfläche anfeuchten, und ganz normales Waschpulver drauf streuen. Waschpulver da es besser verträglich ist als Geschirrspühltabs! Danach mit einem Lappen vorsichtig putzen, langsam und gleichmäßig.

2. Oberfläche mit trockenem Micro-oder Baumwolltuch abreiben

3. man schleife vorsichtig die "saubere" Oberfläche mit Stahlwolle, das geht auf die Muckies und dauert ewig

Bild

4. Saubere Oberfläche mit Autosol oder Rot/Weiß Aluminium Politur bearbeiten

Entschädigung für den Schweiß- und Zeitaufwand:

Bild
Zuletzt geändert von Andi am 17.11.2008 13:13, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Andreas
Bild

Benutzeravatar
Harald
Wohnt im T2!
Beiträge: 6382
Registriert: 10.06.2003 11:18
Wohnort: Bremen

Re: Lamellenfenster auffrischen

Beitrag von Harald » 17.11.2008 12:52

Schick!
Andi hat geschrieben:... daher hab ich auch nicht Workshop geschrieben, wer weiß ob das korrekt ist was ich da erzähl :).
Weiß ich auch nie - aber der ganze Thread ist als "Workshop" zu sehen - machmal sind sogar die Besprechungen von Fehlern hilfreich - also schreib das mal in die Überschrift. Ich sehe da auch keinen Fehler - sieht toll aus. Baust Du die jetzt mit normalen Schrauben ein? Bei mir sehen die - offenbar wegen der Kontaktkorrosion - mittlerweile wie vergammelte Nieten aus - und nicht mehr wie kleine Kreuzschrauben.

Wie "endbehandelt" man denn jetzt Deine schöne Fläche? Mit nem Lappen Balistol rüberwischen?

Jedenfalls schönen Dank,
Harald*393
Bild

Benutzeravatar
Andi
Wohnt im T2!
Beiträge: 1603
Registriert: 01.06.2008 11:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 43
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Re: Lamellenfenster auffrischen

Beitrag von Andi » 17.11.2008 13:02

Hör bloß auf mit den Schrauben. Ich kann das Fenster nicht auseinander bauen, da ich nur eine Schraube lösen konnte, die anderen sind wie Nieten, von Kreutschlitz keine Spur mehr!

Es sind drei 2.5mm Edelstahlbohrer drauf gegangen (abgebrochen). Ich werde die Fläche mit Wachs behandeln, was anderes fällt mir nicht ein...
Gruß
Andreas
Bild

Benutzeravatar
Andi
Wohnt im T2!
Beiträge: 1603
Registriert: 01.06.2008 11:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 43
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Re: [Workshop] Lamellenfenster auffrischen

Beitrag von Andi » 29.11.2008 00:03

Geht doch!
Dateianhänge
IMG_1636_8x6.jpg
IMG_1635_8x6.jpg
Gruß
Andreas
Bild

Benutzeravatar
Andi
Wohnt im T2!
Beiträge: 1603
Registriert: 01.06.2008 11:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 43
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Re: [Workshop] Lamellenfenster auffrischen

Beitrag von Andi » 02.01.2009 00:00

Jetzt hab ich ein Problem. Ich habe zwar für alle 3 Glasfenster Gummidichtungen doch die sind alle gerissen beim drüber ziehen! :oops:

Vorher waren keine Dichtungen drin, sonder Dichtmasse, meint Ihr es genügt Sanitär/Fenstersilikon in die Fugen zu pressen und dann Glasscheiben einbauen?
Gruß
Andreas
Bild

Benutzeravatar
bullimover
T2-Meister
Beiträge: 102
Registriert: 15.04.2008 22:01
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Tittling

Re: [Workshop] Lamellenfenster auffrischen

Beitrag von bullimover » 02.01.2009 01:21

Hallo Andi,

grundsätzlich sicherlich nicht verkehrt, wenn das Silikon keine Essiganteile enthält und UV beständig ist.
Essig fördert Korrosion und UV Licht zerstört das Klebematerial und lässt es bröckeln. :motz:

Grüssle, Tom

Benutzeravatar
Andi
Wohnt im T2!
Beiträge: 1603
Registriert: 01.06.2008 11:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 43
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Re: [Workshop] Lamellenfenster auffrischen

Beitrag von Andi » 02.01.2009 01:49

Ok, ist für Außenfenster müsste passen (eine rießen Sauerei ist es trotzdem :) ). Es war für mich unmöglich die Dichtgummis in die Rahmen zu bekommen.
Gruß
Andreas
Bild

Benutzeravatar
David
T2-Süchtiger
Beiträge: 348
Registriert: 12.11.2008 23:14
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: [Workshop] Lamellenfenster auffrischen

Beitrag von David » 14.10.2009 03:14

Ich bin fleißig beim Fenster sauber machen...eins habe ich schon fertig :-) :jump:


Jetzt meinte ein bekannter warum ich die Fenster nicht eloxieren lasse...

Hat schon jemand aluminium eloxieren lassen?? vielleicht auch speziell die Lamellenfenster??
Sieht das überhaupt aus bei den Lamellenfenster?

Benutzeravatar
GuentherKrass
T2-Profi
Beiträge: 66
Registriert: 14.10.2009 10:40
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Tübingen

Re: [Workshop] Lamellenfenster auffrischen

Beitrag von GuentherKrass » 14.10.2009 10:46

Hallo,
zumindest in den USA gibt es komplette Dichtungskits für die Lamellenfenster: http://tinyurl.com/yk4nkkg
Da sind auch die Dichtungen dabei, die um die einzelnen Scheiben gelegt werden.
GuentherKrass

Benutzeravatar
Hardtop-Westy
Wohnt im T2!
Beiträge: 2292
Registriert: 27.01.2008 22:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 470
Wohnort: Walddorfhäslach/Reutlingen

Re: [Workshop] Lamellenfenster auffrischen

Beitrag von Hardtop-Westy » 14.10.2009 17:24

Die Gummis sind zwar bei WolfsburgWest Kit dabei aber kann man vergessen !!
Alle passen außer die für die 3 Scheiben.
Selbst wenn du sie um die Scheiben bekommst reisen diese nach ein paar Wochen an den Ecken ab und dann kannst du es nochmal zerlegen.

Grüße
Andy

Benutzeravatar
Mark
T2-Süchtiger
Beiträge: 389
Registriert: 04.04.2008 21:10
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Berlin

Re: [Workshop] Lamellenfenster auffrischen

Beitrag von Mark » 14.10.2009 18:49

Hallo,

in der aktuellen Sonderausgabe der "Oldtimer Praxis" zur Fahrzeugpflege steht zum Auffrischen oder Überarbeiten
von Aluteilen das man sie mit feiner Stahlwolle gtränkt in etwas Maschienenol bearbeiten soll und dann mit Politur.
Das fertige Teil danach WACHSEN.
Soll das beste sein...

Gruß Mark

Benutzeravatar
GuentherKrass
T2-Profi
Beiträge: 66
Registriert: 14.10.2009 10:40
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Tübingen

Re: [Workshop] Lamellenfenster auffrischen

Beitrag von GuentherKrass » 14.10.2009 19:13

Die Gummis sind zwar bei WolfsburgWest Kit dabei aber kann man vergessen !!
Schade, dass die nix taugen. War kurz davor zwei Sätze zu bestellen, Danke für den Tipp!
GuentherKrass

Benutzeravatar
Bullime
T2-Süchtiger
Beiträge: 1003
Registriert: 30.09.2009 12:51
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Romantische Stadt Landsberg
Kontaktdaten:

Re: [Workshop] Lamellenfenster auffrischen

Beitrag von Bullime » 14.10.2009 19:31

Danke für die Tipps,
werde meine alten Gummis möglichst erhalten - aber die Fenster hoffentlich auch so schön sauber bekommen.

Klasse Workshop :wink:

Gruß
Wanja
Herzliche Grüße Wanja

... lieber originell als Original.

Bild Bild

rumpel
T2-Süchtiger
Beiträge: 176
Registriert: 11.09.2009 23:47

Re: [Workshop] Lamellenfenster auffrischen

Beitrag von rumpel » 17.04.2010 20:35

Super Workshop!

Aber ich komme ums zerlegen nicht herum. Hat hierfür jemand eine paar Tipps, wie es am leichtesten geht?

Brauche dann auch die kleinen Gummis, hat hier jemand Erfahrung?

Danke &
Gruß

Benutzeravatar
Rudy
T2-Profi
Beiträge: 77
Registriert: 19.02.2008 00:38
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Ludwigsburger Umgebung

Re: [Workshop] Lamellenfenster auffrischen

Beitrag von Rudy » 18.04.2010 13:53

Habe gerade eben mein Fenster komplett demontiert, gereinigt, stahlwolliert, neu dichtiert und montiert. Werde es heut noch einbauen, ...

Neben dem Fenster hab ich mir (Praktikertipp von Hardtop-Westy :schlaumeier: ) die Schraubensortimente in der Bucht bestellt:
3,5/3,9 Linsen Blechschrauben Set 500tlg Edelstahl A2
2,2/2,9 Linsen Blechschrauben Set 500tlg Edelstahl A2

und den Dichtungssatz von Wolfsbürg West.

Alle Dichtungen verwendet, bis auf die bereits beschriebenen, um die Fenster herum. Die passten bei mir auch nicht.
Bei den Schraubensätzen sind alle benötigten Schrauben dabei.

Allgemein ist es bissle ein gepfrimel, die Nuten, in welchen die Dichtungen eingeschoben sind, aufzubiegen, meißeln, :motz: aber geht alles.
Luftgekühlten Gruß
aus dem Schwabenland
:wein:
Rudy

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste