Gurulan PX11a das NATO "Rostschutzfett"

Technische Fragen und Antworten, Tipps und Tricks für Profis und Bastler. Hier sind die "Fachleute" am Werk.

Moderatoren: Rüdiger*289, aps, Mario73

Antworten
Fettfleck
T2-Autor
Beiträge: 5
Registriert: 17.12.2008 21:06
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Gurulan PX11a das NATO "Rostschutzfett"

Beitrag von Fettfleck » 17.12.2008 21:35

Hallo Leute,
vergleichbar Bewährtes ( wenn nicht sogar Rezeptgleiches ? ) wie Sanders nach Nato-Rezept zum 1/2 Preis selbermischen,
das ist problemlos möglich für jeden :jump:

PX11a "Gurulan" ist ein professionell getestetes Gemisch von mittelviskoser technischer gelber Vaseline der Nato mit der
Bezeichnung S-743 und 10% echtem Bienenwax...so macht das die Bundeswehr.
Die kauft kein Sanders und kein Wachs aus der Sprühdose. :wink:

Für mich hört sich das sogar sehr plausibel an, denn Vaseline plus Wachs nutzte schon die alte Deutsche Reichsbahn zum Schützen von Maschinenteilen, das hat mir vor Jahrzehnten schon mein Großvater (ehemals Dipl. Ing bei den Henschelwerken) beigebracht, da gabs noch gar nicht Sanders.

Nun habe ich mal geguckt, S 743 Vaseline kostet gerade mal 40 Euro für 10 Kilo...das ist ja geschenkt.

Hier das ist die:
Bild
Bild

Da gibts die:
http://cgi.ebay.de/Vaseline-Tech-S-743- ... 240%3A1318

Und Bienenwachs kostet auch sehr wenig, kann man sogar beim Imker mit Glück fast gratis abstauben :)

http://cgi.ebay.de/1210-Gramm-feines-Bi ... 240%3A1318

Bild
Bild

Das ganze gehört bei 80 Grad Celsius im Kochtopf vermischt und heraus kommt das Gurulan (Nato Datenblatt PX11)
Das hier aufgeführte PX7 ist Vaseline S 743 als Grundstoff und hinzu wird 10% Bienenwax gemixt...
dadurch erhöht sich der Schmelzpunkt auf über 60 Grad und die Brühe fließt nicht so schnell wieder heraus.

Bild
Bild

Das ist das Datenblatt zur technischen Bundeswehr Vaseline PX7 / S743
wie man sieht muß die schon alleine ganz gut gegen Rost wirken, denn die ist zur Waffen und Torpedokonservierung ebenfalls freigegeben, das machen die nicht leichtfertig bei den Materialwerten.

Bild
Bild

Sobald es wieder wärmer wird, werde ich das bei meinem Bulli benutzen...
natürlich selber zusammengebraut :)
Das ist 1/2 so teuer wie das Sanders und mir kann keiner erzählen, dass das Gurulan PX11 nicht gut wirkt,
wenn das die Armee sogar auf See an Torpedomechanismen und Kanonen und Depotteilen
verwendet. Die schreiben ja auch für Automotive Protection, für micht heißt das, das es
gut geeignet für Schweller & Co ist.


Besten Gruß

Rudi
Zuletzt geändert von Fettfleck am 19.12.2008 11:31, insgesamt 2-mal geändert.

Fettfleck
T2-Autor
Beiträge: 5
Registriert: 17.12.2008 21:06
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Hier noch das Navy Datenblatt zu S743

Beitrag von Fettfleck » 17.12.2008 22:10

Hier noch das Navy Datenblatt zur PX7 Rostschutz-S743 Vaseline und der etwas steiferen PX6.
ftp://ftp.iks-jena.de/pub/mitarb/lutz/s ... 000100.pdf
Beide Vaselinen werden als Grundstoff für PX11 und PX11a benutzt, je nachdem wie zäh am Ende das
Gurulan "Rostschutzfett" ausfallen soll.
PX11a ist die etwas dünnere Variante, PX11 die zähere.

Sorry für das Doppelposting...ich denke aber das hier dürfte bei den Mengen
die in einen T2 gehen einiges an Geld sparen, wenn man auf den Markennamen eines Luxusproduktes
verzichten kann. Gut wirken tut es garantiert auch, sonst würde das Militär Sprühwachs von Dinol oder
Sanders Fett kaufen.

Beste Grüße

Rudi

Benutzeravatar
Hardtop-Westy
Wohnt im T2!
Beiträge: 2290
Registriert: 27.01.2008 22:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 470
Wohnort: Walddorfhäslach/Reutlingen

Re: Gurulan PX11a das NATO "Rostschutzfett"

Beitrag von Hardtop-Westy » 18.12.2008 03:22

So kann man auch Werbung machen für sich :mrgreen: :jump: :versteck:

Benutzeravatar
westfaliafan
T2-Süchtiger
Beiträge: 652
Registriert: 01.01.2008 21:45
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Bad Münster am Stein Ebernburg

Re: Gurulan PX11a das NATO "Rostschutzfett"

Beitrag von westfaliafan » 18.12.2008 09:35

Hallo Rudi,

Danke für den Tipp,
ich hab mich zwar bis heute mit soetwas nicht beschäftigt (Schande auf mein Haupt, aber meiner war ab Werk versiegelt), wird aber noch kommen und deshalb ist so eine Anleitung natürlich gerne gesehen.


@Hardtop-Westy: Klär mich mal auf, der Belgier für die Vaseline oder der Deutsche für das Wachs? Wenn er Werbung für sich selbst machen wollte, würde er nicht das fertige Produkt anbieten, oder beide zusammen, oder hab ich da was übersehen, weil vollblind???

Grüße, Andreas
Busfahren macht Spaß
Bild


Bild

Benutzeravatar
Andi
Wohnt im T2!
Beiträge: 1596
Registriert: 01.06.2008 11:49
IG T2 Mitgliedsnummer: 43
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Re: Gurulan PX11a das NATO "Rostschutzfett"

Beitrag von Andi » 18.12.2008 11:26

Danke für den Tip!

Werbung hin oder her, man kann das Zeugs über 100 Wege besorgen :gut:
Gruß
Andreas
Bild

Fettfleck
T2-Autor
Beiträge: 5
Registriert: 17.12.2008 21:06
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Gurulan PX11a das NATO "Rostschutzfett"

Beitrag von Fettfleck » 18.12.2008 11:48

Huhu zusammen,
neee keine Werbung entschuldigt wenn das so rübergekommen ist, ich bin selber Hobbybastler und restaurier momentan
nen 4 Takt Barkas (das ist ein Ost Bulli !) und natürlich habe ich nen T2 in Natogrün :) von der Bundeswehr :)
Naja da habe ich den T2 mal vor einiger Zeit aufgeschraubt und siehe da (die Kiste war nämlich verdächtig rostfrei!!)
da war so ein gelbes Fettzeugs drin...muß schon ewig drin sein denn da hat sich auch ne Menge Dreck angesammelt...
aber das Zeug war immernoch weich und hatte ne buttrige leicht klebrige Konsistenz....dann hab ich mal geforscht,
denn der Wagen war aus 1. Hand von der Bundeswehr in Dortmund....
und ich habe mich sehr gefreut als ich das Nato Datenblatt bei der Britischen Navy fand...die haben nämlich online ein Archiv..find ich sehr nett! :yau: :bier:

Mein Großvater (Ex Waggon und Dampf-Lokomotivbauer Dipl. Ing) hat mir früher schon immer gesagt, nimm technische gelbe zähe Vaseline plus etwas Wachs für die Hohlräume beim Käfer, später hatten wir nen 73er VW 412 Einspritzer Kombi in Metallictürkisblau...der ist leider verrostet und ging in den 80ern über den Jordan...schade, den hätte ich noch heute gerne , da sehr stylish! Hätte ich bloß auf Grandpa gehört :)

Also, besorgt Euch Vaseline (gelbe technische) , die gibts momentan am billigsten beim Belgier, ich habe alles durchgeforscht. In kleinen Mengen bis 10KG sind die S-743 Natobüchsen bei Dieselmot (der nennt das Bremsenfett)
mit 40 Ocken für 10 Kilo am billigsten. Mit Abstand.
Und Bienenwachs...da könnt Ihr wenn Ihr wollt zum Imker oder in den Ökoladen gehen, da gibts sowas.
Bröselt aber keine ollen Wachs-Kerzenreste aus der nächstbesten Kirche ;) hinein, die haben Paraffinbeimengung das stört die Formel. :wink:
Sollte also unbedingt natürliches Bienenwachs sein...das BESTE wäre importiertes brasilianisches Carnaubawachs in Stangenform, das aber kostet auch ne Stange und ist nicht wirklich nötig. Aber es ist noch robuster gegen Oxydation und Bruch als normales Bienenwachs. (Nur mal so ne Idee, die Bundeswehr nimmt ja auch nur normales Bienenwachs--bestimmt gibt es also auch Bundeswehr Honig und Bundeswehr Imker hahaha!)

Sagt das ruhig an die T1 und T3 Leute weiter mit dem Gurulan PX11, denn das spart so eine Menge an Kohle....in nen Barkas und Bulli da geht locker 10 KG Sanders und das kostet über 100 Euro mindestens, nur das Material....
Wenn man das gleiche selber mixt (ich geh mal davon aus das Sander auch das Rezept kennt) ist man mit 50 Euro ca dabei, mich freut das. :D Vor allem ist das keine Phantasie-Formel eines geschäftstüchtigen Alchemisten, sondern exakt nach Nato-Militärnorm...dem schenke ich Vertrauen, auch weil mein T2 sehr rostfrei ist.

Ich habe gerade mal geguckt, wenn der Club ein Fass technische zähe PX6 oder PX7 (S743) Vaseline zentral bei einem Öl und Fetthändler wie z.B. Wunsch Öle, Ravenol, Leuna-Addinol oder Fuchs Öle einkaufen würde so wäre man ebenfalls sehr günstig dabei, das sind so 100 Liter Fässer...damit kann man ne ganze Flotte konservieren...Wax ist ja kein Problem das gibts auch in Riesenmengen von diversen Imkern im Ebay.

http://www.wunsch-oele.de/handouts/Allg ... ogramm.pdf

Viele Gruesse

Rudi
Zuletzt geändert von Fettfleck am 18.12.2008 13:28, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
bigbug
Wohnt im T2!
Beiträge: 8089
Registriert: 13.08.2007 19:55
IG T2 Mitgliedsnummer: 249
Wohnort: Zwischen Böblingen und Calw
Kontaktdaten:

Re: Gurulan PX11a das NATO "Rostschutzfett"

Beitrag von bigbug » 18.12.2008 12:17

Fettfleck hat geschrieben:Huhu zusammen,
neee keine Werbung entschuldigt wenn das so rübergekommen ist, ich bin selber Hobbybastler und restaurier momentan
nen 4 Takt Barkas (das ist ein Ost Bulli !)
Mal was anderes, auch wenn das mit der Vaseline interessant klingt... hast du online Bilder von deinem B1000 stehen?

Wäre ein superspaßiger und interessanter 2.-Bus
BildThomas*249,T2-Westi-Universaldilettant
Homepage des Stammtisch Südwest
Bild

Fettfleck
T2-Autor
Beiträge: 5
Registriert: 17.12.2008 21:06
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Gurulan PX11a das NATO "Rostschutzfett"

Beitrag von Fettfleck » 18.12.2008 12:22

Muß ich mal einstellen, momentan ist mein Agfa Scanner tot, habe leider nur normale Kameras und Filme...
aber kommt noch. Bin ein bissl altmodisch bestückt was PC&Co betrifft :)
Barkas ist genial, ich habe auch mal einen UAZ Sanitäter-Bus :thumb: aus Russland gehabt 4x4 der war noch lustiger und ging durch dick und dünn (leider verkauft 1996) heute sind die ganz besonders selten!

Beste Gruesse

Rudi

Benutzeravatar
Rudy
T2-Profi
Beiträge: 77
Registriert: 19.02.2008 00:38
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Ludwigsburger Umgebung

Re: Gurulan PX11a das NATO "Rostschutzfett"

Beitrag von Rudy » 18.12.2008 12:28

War Zivi, weiss nicht ob ich das mit meinem Gewissen vereinbaren kann :dogeyes:
... aber der Vorschlag ist gut ...
Luftgekühlten Gruß
aus dem Schwabenland
:wein:
Rudy

Fettfleck
T2-Autor
Beiträge: 5
Registriert: 17.12.2008 21:06
IG T2 Mitgliedsnummer: 0

Re: Gurulan PX11a das NATO "Rostschutzfett"

Beitrag von Fettfleck » 18.12.2008 12:48

Naja das Fett ist ja keine Handgranate und auch nicht radioaktiv... :D
Also Du kannst ja auch zivile zähe technische gelbe Vaseline kaufen...die ist wohl bloß in kleinen Mengen teurer.
Guck mal hier, im 10KG Pott doppelt so teuer wie 10 KG "S-743 / PX7" der Nato
und ganz und gar nichts anderes...
http://cgi.ebay.de/Vaseline-technisch-h ... 240%3A1318

Ich war auch Zivi im Krankenhaus :)
Dennoch mag ich russische Geländewagen (GAZ / UAZ), IFA Barkassen :) und natürlich T2 Busse...
Aber gegen Rost kann man ruhig militant vorgehen... :wink:

Medizinische sterile DAB Vaseline (farblos und in der Konsistenz wie Gelee) ist ein Stück zu dünn und natürlich
VIEL ZU TEUER, rechne mal diese 500ML auf 10 Kilo hoch :) :?
http://cgi.ebay.de/Vaseline-weiss-DAB-5 ... 240%3A1318

Beste Grüße

Rudi

Benutzeravatar
Eva
T2-Meister
Beiträge: 100
Registriert: 19.07.2008 07:56
IG T2 Mitgliedsnummer: 0
Wohnort: Wülfershausen

Re: Gurulan PX11a das NATO "Rostschutzfett"

Beitrag von Eva » 18.12.2008 14:33

hast du online Bilder von deinem B1000 stehen?
Der Vater meiner Freundin hat auch einen B1000, hat er vor Jahren restauriert. Ich würde auch gerne mal n paar Bilder von deinem sehen "Fettfleck"

Mfg Eva

Benutzeravatar
Mario73
*
*
Beiträge: 3136
Registriert: 18.05.2006 21:00
Wohnort: 32457 Porta Westfalica

Re: Gurulan PX11a das NATO "Rostschutzfett"

Beitrag von Mario73 » 18.12.2008 19:59

Die Henschelwerke haben den Tigerpanzer gebaut.Gibt es da noch Rost-und Einschussfreie Modelle??

Viele Grüße von Mario,dessen Großvater von Schlesien rübergemacht hat,weil der Russe im T34 vor der Tür stand....
T2b Grawomobil,No EMPI,No Westfalia
Bild
Buswärts ins Abenteuer
http://www.interessengemeinschaft-t2.or ... ck=Mario73

Benutzeravatar
aps
*
*
Beiträge: 3584
Registriert: 21.11.2005 09:29
IG T2 Mitgliedsnummer: 4

Re: Gurulan PX11a das NATO "Rostschutzfett"

Beitrag von aps » 18.12.2008 21:44

In Münster-Handorf steht noch ein Tiger, der 1x im jahr gestartet und gefahren wird. Rostfrei.
Die anderen fahrbereiten Tiger stehen großteils im Osten oder in den USA bzw. UK, wo sich die Sammler mehrmals im jahr zu strategischen Spielchen im Gelände treffen ... Und das Ganze ist kein Witz.
Gruß aus dem Münsterland
Andreas *4
---
Animiertes GIF ist entfallen.

Benutzeravatar
Hardtop-Westy
Wohnt im T2!
Beiträge: 2290
Registriert: 27.01.2008 22:41
IG T2 Mitgliedsnummer: 470
Wohnort: Walddorfhäslach/Reutlingen

Re: Gurulan PX11a das NATO "Rostschutzfett"

Beitrag von Hardtop-Westy » 19.12.2008 01:18

okay doch keine Werung sorry :wall:

Mit den Tigern das stimmt aber einige von denen wurden auch Restauriert aber trotzdem Rostfrei.
Kruppstahl hält gut :thumb:

Eine der bekanntesten Panzershows ist die War & Peace Show in Beltring England bei der die Panzer in 1:1(Tiger 1 auf Russischen Fahrgestell,Jagdpanther,T34,M113 usw.) sich zum Showlauf und Kriegspielen versammeln.
Was für den Vw Fahrer das Maikäfertreffen ist für den Militaristen die War & Peace in Beltring
:jump:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 21 Gäste